Servopumpe

Diskutiere Servopumpe im Ford Mondeo Forum im Bereich Ford; Hallo, Schrauber bisher lief alles bestens mit unserem Mondi (Mondeo 1,8 turnier/ MKII / EZ 05-2000 - bisher. Aber in diesem Jahr fing die...
L

lelo

Threadstarter
Dabei seit
20.10.2004
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Ort
39112 Magdeburg
Hallo, Schrauber
bisher lief alles bestens mit unserem Mondi (Mondeo 1,8 turnier/ MKII / EZ 05-2000 - bisher.
Aber in diesem Jahr fing die Servopumpe an zu lecken und ich wollte den WDR austauschen. Dies war eine Luftnummer, da ich die Riemenscheibe nicht abgezogen bekam. Auch machte mir die Druckleitung große Probleme, den Kampf habe ich aber gewonnen.
Nun zu meiner Frage: ist es richtig, dass die Druckleitung nach Lösen der Halteschellen im Überwurf des Anschlusses an der Hydopumpe beweglich ist - ich kann die Leitung in Gewinderichtung der Überwurfmutter hin und her bewegen?
Muss aber dicht gewesen sein, da dort der Maximaldruck von der Pumpe auf das Lenkgetriebe anliegt und somit großer Ölverlust gewesen wäre.
Übrigens ist diese Demontage in keinem meiner Rep.handbücher genannt, zumindest ist nicht beschrieben, dass man ganz bescheiden an die Schraube hinter dem Druckleitungsstutzen heran kommt. Das war mal wieder Lehrgeld für mich - aber ich habe gewonnen.
Hoffe ich kann Dank Eurer Hilfe morgen wieder alles zusammenschmeißen.
MfG Jürgen Lewioda
 
9

99er-mondi

Dabei seit
22.12.2006
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
0
Ort
NRW
Hallo,

meine Servopumpe hat jetzt auch angefangen zu lecken. Ich war vorhin beim Freundlichen und der meinte, der Simmerring (glaub ich, hat der gesagt) wär undicht. Müsse er sich aber genau anschauen, wenn die Pumpe raus ist. Eine neue soll 250 + einbau kosten, wenn ich die dann brauche. Das Geld hab ich nicht. Hab jetzt mal bei ebay nachgeschaut und die haben schon Gebrauchte für ab 50 Euro. Ich fahr nachher auch noch mal beim Altteilehändler vorbei und schau mal wat der so haben will.

Jetzt meine Frage:

Ich habs noch nicht gemacht, aber kann man die auch selber vor der Garage wechseln. Wenn ich mir das anschaue sieht das garnicht so wild aus. Man kann sich aber auch täuschen. Und welches ÖL kippt ihr darein, normales Servoöl oder was anderes.


Schonmal ein danke für eure Antworten und nen guten Rutsch ins neue Jahr
 
M

Mondeo1990

Dabei seit
03.09.2006
Beiträge
423
Punkte Reaktionen
3
Wir haben unsere Servopumpe heute wechseln lassen , vor 2 Wochen etwa haben wir festgestellt dass sie ein wenig leckt . Pumpe hat 205eu bei Autoteile Tr**t gekostet . + etwa 300ml servoöl die reingingen (überraschend wenig) und rund 40euro arbeitslohn bei ner werkstatt unseres vertrauens ... es hält sich im rahmen . nur haben die dann entdeckt , dass unser auspuff krümmer nen ordentlichen riss zwischen 2. und 3. rippe hat . hat er zwar schon rund 3 jahre hat sich aber wohl "geweitet" mit der zeit . . . Eine neue soll 300eu kosten , + halt der einbau . . .
 
H

Hochspannungsbändiger

Dabei seit
08.06.2006
Beiträge
554
Punkte Reaktionen
0
Ort
34121 Kassel
Hinweis an alle Servo- Öl- Pumpe- Schrauber !!!

History:
An meinem MKII, Bj:03.1997, 2,0i16V war die Kühlschleife der Servopumpe gerissen. Hängt übrigens übel im Steinschlagbereich vor dem Kühler.
Hinweis:
Unbedingt beachten. FORD hat als Servoöl ein ganz spezielles Öl!!!! Alle anderen Servoöle greifen mit der Zeit die Dichtungen im Ölkreislauf der Lenkung an. Und die Dichtungen dann zu wechseln, das kostet; nicht nur Geld, sondern auch Zeit. Die Info hab ich von meinem FORD- Meister. Und dieses spezielle Servoöl kostet der Liter etwa 11 - 12 Euro.
Also lieber gleich richtig machen, als nach nem halben Jahr Ärger.
P.S. Ich hatte auch erst das falsche Öl drinn. Ich habe dann ein paar Litter gekauft, und wir haben dann das ganze System gespült. Ist jetzt nen 1 1/2 Jahr her und die Anlage ist dicht.
mfg, Thomas
 
M

Mondeo1990

Dabei seit
03.09.2006
Beiträge
423
Punkte Reaktionen
3
Thema Servoöl
Als wir bei A.X.X waren , und festgestellt wurde dass unsere Servopumpe leckt , haben die uns ein Servoöl gegeben zum auffüllen wegen des Ölverlustes , dass sich als Falsch entpuppt hat . . . Naja bei nem Teilehandel haben die dann aber eins von Castrol genommen , das auf jedenfall die richtige Spezifikation hat . Preis war um 10euro ein Liter . Mfg =)
 
L

lelo

Threadstarter
Dabei seit
20.10.2004
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Ort
39112 Magdeburg
Servopumpe ist Geschichte

So, das wars dann über Wiehnachten / Sylvester - habe das Mistding besiegt.
Und zwar für alle Schrauber nach mir zur Hilfe:
Bei mir hat mich der "Klasing-Band 91", als auch der "bucheli-Verlag, Band 1233" nicht glücklich gemacht. Bei mir ist die Pumpe quer zur Pumpenwelle, und nicht wie beschrieben, durch die Riemenscheibe zur Pumpenwelle parallel am Kurbelgehäuse / Haltebock befestigt.
Dann hat mich noch das "Netz" recht verunsichert, da es verschiedene Pumpenvarianten zu meinem Modell- / Baujahr ausgewiesen hat.
Bei der Demontage am 23./24.12. dann konnte ich den Druckschlauch nicht so leicht wie beschrieben an der Pumpe lösen - mit "Babyhänden" habe ich dann die wohl ärgerlichste 4. Schraube der Pumpe mitsamt dem Druckschlauch lösen können und danach erst diesen selbst. Dabei half mir "Baufreiheit", indem ich den Kompressor, den Leitungshalter am Auspuffkrümmer und selbst das Hitzeschutzblech entfernte. So war es erträglich zu schrauben.
Nächste Hürde Keilriemenscheibe - nehmt und versucht es bitte nur mit einem Abzieher, welcher auf dem Innenring der Riemenscheibe angreift - ich mußte es außen mit dem Preis einer neuen Riemenscheibe versuchen, was aber nicht geht. Damit kann sich jetzt die "Regenerierung von Altteilen" bei Ford herumärgern.
Soweit war ich dann zum 28.12. - ich dann zum "Freundlichen" und habe doch trotz Jahresabschluß, Inventuren und fehlender Online-Verbindung zum Zentrallager Köln über einen Händler aus Hannover die beiden benötigten Teile zum Samstag per Nachtversand bekommen.
Am 30.12. alles wieder ordentlich verschraubt (Hinweis: der Dichtring neu für die Druckleitung ist nicht zu klein - muß nur vorsichtig vor dem Anschrauben über die ersten zwei Gewindegänge gebracht werden und die Leitung selbst ist in der Überwurfmutter beweglich, aber trotzdem dicht), Anlage befüllt - ca. 750 ml Original-Ford-Öl,Art.-Nr.: 1107859, 8,43 € incl. Steuer für 1,0 Liter - entlüftet, und es darf wieder gedüst werden.

Preisanmerkung: Riemenscheibe, Art.-Nr. 1053151, 18,75 € nettto; Servopumpe im Austausch, Art.-Nr. 1357999, 105,97 € netto; Nachtexpress 9,81 € netto.
Ich bin der Ansicht, das ist für Original-Teile ganz passabel.
Übrigens mein "Freundlicher": Autohaus am Silberberg - im Krella-Center, Magdeburg hat durch diese Aktion ein DICKES LOB verdient.
Soviel Zeit muß bei diesem Service sein - ich bin jedenfalls sehr zufrieden.
Fröhliches Schrauben
Euer Jürgen
 
chaot64

chaot64

Dabei seit
17.11.2007
Beiträge
323
Punkte Reaktionen
1
Ort
Baden
Ich bin der Ansicht, das ist für Original-Teile ganz passabel

Das ist in der Tat passabel und betärkt meine Meinung, dass Originalteile manchmal sogar billiger sind als ATU & Co.... Habe diese Erfahrung sogar bei Mercedes gemacht; Ölfilter, Luftfilter, ja sogar Kerzen waren original am günstigsten... Von Ford und Opel habe ich ähnlches von Bekannten gehört...
 
Thema:

Servopumpe

Sucheingaben

servopumpe ford mondeo

,

ford mondeo servopumpe entlüften

,

ford mondeo servopumpe wechseln

,
ford mondeo servopumpe defekt
, servopumpe ford mondeo mk2, mondeo servopumpe undicht, servopumpe ford mondeo wechseln, servolenkung entlüften ford mondeo, ford mondeo servopumpe undicht, mondeo mk2 servopumpe , mondeo mk2 servopumpe wechseln, ford mondeo servolenkungsöl, ford mondeo servolenkung undicht, ford mondeo servopumpe wechseln kosten, servoöl ford mondeo mk2, ford mondeo kombi servopumpe 2008, mondeo servopumpe, mondeo servopumpe wechseln, servopumpe ford mondeo mk2 druckleitung, wellendichtring servopumpe mondeo, ford mondeo mk2 servoöl, welches öl für servolenkung ford mondeo, servooel für Mondeo, servopumpe mondeo, schraube an servopumpe ford
Oben