Schulanfänger: Schulweg mit Erstklässlern üben - Autofahrer: besonders wachsam sein

Diskutiere Schulanfänger: Schulweg mit Erstklässlern üben - Autofahrer: besonders wachsam sein im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; In einigen Bundesländern hat die Schule bereits begonnen, in den restlichen geht es in den kommenden Tagen und Wochen wieder los. Das bedeutet für...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
In einigen Bundesländern hat die Schule bereits begonnen, in den restlichen geht es in den kommenden Tagen und Wochen wieder los. Das bedeutet für hunderttausende 'i-Dötzchen', dass sie künftig jeden Tag bislang größtenteils unbekannten Gefahren ausgesetzt sein können. Vor dem ersten Schultag sollte der Weg zur Schule daher ausreichend geübt werden. Und wer in der nächsten Zeit mit dem Auto rund um Grundschulen unterwegs ist, sollte noch vorsichter fahren als ohnehin schon


Rund 700.000 Mädchen und Jungen sollen zum kommenden Schuljahr eingeschult werden. Viele von ihnen werden den Schulweg zu Fuß zurücklegen. Doch man sollte die Kinder keinesfalls blindlings in ihr "Verderben" rennen lassen, und auch eine Einweisung am ohnehin schon aufregenden ersten Schultag ist wenig hilfreich. Viel mehr sollte die gesamte Strecke bereits mehrere Tage vor Schulbeginn gemeinsam mit dem Kind abgegangen werden. Und das nicht nur einmal, sondern mehrmals. Und das am besten zu der Zeit, an dem das Schulkind später auch unterwegs sein wird. Dabei sollte dem Rückweg genauso viel Aufmerksamkeit wie dem Hinweg geschenkt werden, denn durch die geänderte Lauf- und Blickrichtung ändern sich auch mögliche Gefahrenstellen.

Damit Eltern einen Blick für mögliche Gefahrenquellen bekommen, sollten sie sich in die Lage des Kindes versetzen. Das geht am einfachsten, in dem man in die Hocke geht und sich somit auf Augenhöhe begibt. Es ist überraschend, was man aus der niedrigen Position eines Kinderblicks heraus alles übersieht oder gar nicht erst erkennt. Das sollte bei der Besprechung von besonderen Stellen immer bedacht werden. Und natürlich sollten die Kinder unbedingt auch zum richtigen Verhalten angeleitet werden. Straßen dürfen nur an dafür vorgesehenen Stellen wie Fußgängerampeln oder Fußgängerüberwegen überquert werden. Und das auch nur dann, wenn zuvor der hoffentlich geübte Blick nach links, nach rechts und wieder nach links erfolgt ist. An Zebrastreifen sollte Blickkontakt mit dem Fahrer aufgenommen werden. Kurz: Das Überqueren von Straßen sollte ganz besonders gut geübt werden, denn hier passieren die meisten Unfälle.

Sofern der Schulweg mit dem Schulbus zurückgelegt wird, sollte aber auch das trainiert werden. Das fängt bereits mit dem Weg zum Bus an, der vielleicht bekannt sein mag, aber dennoch noch einmal besprochen werden sollte. Sofern möglich sollte auch eine Busfahrt zur Schule mit anschließendem Üben des Wegs bis zur Schultür und wieder zurück durchgeführt werden. Besonderes Augenmerk gilt dabei dem Ein- und Aussteigen: bei der Anfahrt immer mit etwas Abstand abwarten, bis der Bus steht und die Türen geöffnet sind. Gedränge und Geschubse größerer Schüler sollte aus dem Weg gegangen werden. Nach der Ankunft warten bis der Bus abgefahren ist und Straßen an den vorgesehenen Stellen überqueren - auch wenn andere direkt über die Straße rennen.

Mit dem Appell zum Training ist auch ein Aufruf zur Rücksicht an die Autofahrer verbunden: in den ersten Tagen und Wochen nach Schulbeginn sind viele Kinder unterwegs, die sich noch sehr unsicher im Straßenverkehr bewegen. Und die Gefahren noch nicht wirklich abschätzen können, weswegen es zu unüberlegten und überraschenden Handlungen kommen kann. Dort wo vermehrt Kinder unterwegs sind, und rund um alle Grundschulen, sollte daher besonders aufmerksam und dem Fuß auf der Bremse gefahren werden.

Meinung des Autors: Der erste Schultag ist aufregend: viele neue Gesichter, das große Gebäude, die Schultüte und noch einiges mehr. Da passen irgendwelche Regeln zum Schulweg ganz sicher nicht in das kleine Kindergehirn. Daher sollte man mit dem Üben des Schulwegs nicht erst auf den letzten Drücker anfangen. Und auch sonst noch einiges beachten, damit nichts schief geht.
 
L

LauraK

Dabei seit
07.08.2017
Beiträge
3
Sehr guter Beitrag!
Ich kann mich noch daran erinnern, wie mir meine Eltern schon im Kindergarten beigebracht haben, wie man sich richtig an der Straße und beim Überqueren verhält. Links-Rechts-Links gucken und dann schnell drüber rennen, hihi :D
 
Thema:

Schulanfänger: Schulweg mit Erstklässlern üben - Autofahrer: besonders wachsam sein

Schulanfänger: Schulweg mit Erstklässlern üben - Autofahrer: besonders wachsam sein - Ähnliche Themen

  • auto für schulweg

    auto für schulweg: hallo leute, könnt ihr mir vielleicht was günstiges empfehlen (eier legende wollmilchsau) undzwar wohne ich zeit geraumer zeit mit einpaar...
  • Ähnliche Themen

    • auto für schulweg

      auto für schulweg: hallo leute, könnt ihr mir vielleicht was günstiges empfehlen (eier legende wollmilchsau) undzwar wohne ich zeit geraumer zeit mit einpaar...
    Top