Scheinwerfer in Wagenfarbe lackieren (ohne Scheiwerferblende)

Diskutiere Scheinwerfer in Wagenfarbe lackieren (ohne Scheiwerferblende) im Optisches-Tuning (aussen) Forum im Bereich Optisches-Tuning; Hallo, kann man die Streuscheibe eines Kunststoffscheinwerfers lackieren? mein konkretes Problem: Ich fahre einen Nissan X-Trail. Bei diesem...
T

tsjjl

Threadstarter
Dabei seit
29.02.2004
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

kann man die Streuscheibe eines Kunststoffscheinwerfers lackieren?

mein konkretes Problem:
Ich fahre einen Nissan X-Trail. Bei diesem Fahrzeugtyp sind die riesigen Hauptscheinwerfer bis weit in den Bereich der Motorhaube hineingezogen. Dies hat eine - für mein Empfinden - verbesserungswürdige Optik zur Folge. Leider finde ich für den X-Trail keine Scheinwerferblenden. Falls es doch welche gibt, lassen sie sich sicher nicht flächenbündig verbauen!

meine Idee:
Man könnte doch den betroffenen Teil der Streuscheibe direkt lackieren. Die Scheinwerfer von Nissan sind aus Kunststoff und sollten nach dem Anschleifen der Kratzfestbeschichtung eigentlich in Wagenfarbe lackierbar sein!?!?!

Hat das schon mal jemand versucht? Mit welchem Erfolg?

Gruss tsjjl
 
T

Tuningfreak

Dabei seit
05.12.2003
Beiträge
3.332
Punkte Reaktionen
0
Ort
D-65529 bei Wiesbaden
Das eigenmächtige umlackieren von Scheinwerfern, deren Elemente und Streuscheiben ist hochgradig illegal!!! Lass die FInger davon
 
T

tsjjl

Threadstarter
Dabei seit
29.02.2004
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
@ tuningfreak,

was unterscheidet das lackieren unbeleuchteter Teile einer Streuscheibe hinsichtlich der Legalität von aufgeklebten Leuchtenblenden?
Ich gehe davon aus, dass man eine "vernünftige" Lackierung genauso beim TÜV eintragen kann, wie ein "böser Blick" mittels Motorhaubenverlängerung oder Leuchtenblenden. Irre ich?

Zur Erklärung:
Der Abschnitt des Scheinverfers, den ich in Wagenfarbe lackieren will, liegt sehr weit von den Reflektoren enfernt. Die lichttechnischen Eigensschften werden durch die Lackierung nicht in geringsten verändert.

Gruss tsjjl
 
S

Schimboone

Dabei seit
21.09.2003
Beiträge
1.623
Punkte Reaktionen
1
Stell doch mal bitte ein Bild der Scheinwerfer ein !
Das ist zum Beispiel legal,weil im oberen bereich keine Lichtaustrittsfläche mehr ist !

Quelle : www.cliowelt.de
 

Anhänge

  • WilliamsClio1-030601194548.jpg
    WilliamsClio1-030601194548.jpg
    38,1 KB · Aufrufe: 200
F@nsi
Dabei seit
14.09.2003
Beiträge
208
Punkte Reaktionen
0
Ort
50169 Kerpen-Horrem
Einerseits darf lediglich die Lichtaustrittsfläche nicht beeinträchtigt werden, andererseits ist der komplette Scheinwerfer ein Bauteil mit Bauartgenehmigung (ABG), der nicht verändert werden darf. Ich werde mal eine Kopie dieser Seite an Dr. TÜV schicken, mal sehen, was er meint.

Gruß, der [email protected]
 
D

Dr.TÜV

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
02.02.2004
Beiträge
317
Punkte Reaktionen
0
gerade bei Scheinwerfer ist die Lichttechnische Einheit als Bauartgenemingung im Gesammt erteilt.

Jedliche Veränderung führt zur BE erloschen.

Die Idee ist nicht schlecht...muß ich zugeben...aber auch die Kollegen von TÜV oder Dekra können solche Veränderungen nicht technisch ohne die erforderlichen Gutachten abnehmen.

Hierzu nur kleine Beispiele:
Bruchsicherheit des Glases nach dem Lacken
Steuwirkung
Abriebstest
um nur wenige zu nennen.

Ich würde die Abdeckung aus Metall machen, was duchaus Abnahmefähig sein dürfte
 
T

tsjjl

Threadstarter
Dabei seit
29.02.2004
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Schade! X(

Vielen Dank für Euere Infos

Gruss tsjjl
 
Thema:

Scheinwerfer in Wagenfarbe lackieren (ohne Scheiwerferblende)

Sucheingaben

scheinwerfer in wagenfarbe

,

scheinwerfer aussen lackieren böser

,

scheinwerfer in wagenfarbe lackieren

,
streuscheibe lackieren
Oben