Scheibenwischer Antriebsmechanismus ausbauen und Wasserablauf reinigen

Diskutiere Scheibenwischer Antriebsmechanismus ausbauen und Wasserablauf reinigen im Renault Vel Satis Forum im Bereich Renault; Aus wahrscheinlich schon bekannten Grunden, wollte ich genau anschauen, warum ich ein Wassereinbruch hätte. Als der Nebeneffekt, habe ich auch den...

krumpira

Threadstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
314
Ort
München
Aus wahrscheinlich schon bekannten Grunden, wollte ich genau anschauen, warum ich ein Wassereinbruch hätte.
Als der Nebeneffekt, habe ich auch den Scheibenwischer-Antriebsmechanismus ausgebaut und leider festgestellt, dass er schon richtig schwer sein Dienst leistet. Der Fahrer-Bolzen konnte ich kaum drehen. Wie immer, musste ich alles zerlegen und viel "fetten".

Anbei paar Bilder:

Schraubendekel (und der Schraube 16mm) entfernen, die Schebenwischer abzeihen (ohne richtigen Abzieher wird es schwer)
 

Anhänge

  • DSC00259.JPG
    DSC00259.JPG
    226 KB · Aufrufe: 1.496
  • DSC00258.jpg
    DSC00258.jpg
    164,1 KB · Aufrufe: 9.763

krumpira

Threadstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
314
Ort
München
Gummidichtung entfernen, Torxschraube (Kunstof) um 90 Grad drehen und die bekannte Renault "Klammern" rausnehmen (links und recht nur eine):
 

Anhänge

  • DSC00254.jpg
    DSC00254.jpg
    198,9 KB · Aufrufe: 4.783
  • DSC00255.jpg
    DSC00255.jpg
    112,3 KB · Aufrufe: 853
  • DSC00256.jpg
    DSC00256.jpg
    96,9 KB · Aufrufe: 766

krumpira

Threadstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
314
Ort
München
zuerst Fahrerseite Deckel entfernen, und erst dann Beifahrerseite (es geht wirklich leicht)
 

Anhänge

  • DSC00253.jpg
    DSC00253.jpg
    169,1 KB · Aufrufe: 923
  • DSC00251.jpg
    DSC00251.jpg
    358,3 KB · Aufrufe: 745
  • DSC00250.jpg
    DSC00250.jpg
    331,7 KB · Aufrufe: 855
Zuletzt bearbeitet:

krumpira

Threadstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
314
Ort
München
Stromkreis trennen, und 6 Schrauben lösen
 

Anhänge

  • DSC00245.jpg
    DSC00245.jpg
    171,7 KB · Aufrufe: 880
  • DSC00249.jpg
    DSC00249.jpg
    199,5 KB · Aufrufe: 34.799
  • DSC00248.jpg
    DSC00248.jpg
    182,4 KB · Aufrufe: 12.375

krumpira

Threadstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
314
Ort
München
E-Motor etwas nach oben ziehen und alles zussamen einfach nach aussen..fertig
 

Anhänge

  • DSC00235.jpg
    DSC00235.jpg
    305,4 KB · Aufrufe: 610
  • DSC00244.jpg
    DSC00244.jpg
    193,2 KB · Aufrufe: 13.462

krumpira

Threadstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
314
Ort
München
hmmm...am Anfang aussieht alles OK
 

Anhänge

  • DSC00238.jpg
    DSC00238.jpg
    178,2 KB · Aufrufe: 1.822
  • DSC00237.jpg
    DSC00237.jpg
    188,1 KB · Aufrufe: 16.968
  • DSC00236.jpg
    DSC00236.jpg
    183,9 KB · Aufrufe: 2.994

krumpira

Threadstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
314
Ort
München
..aber dann habe ich noch die Rohren entfernt.... und bingo
 

Anhänge

  • DSC00239.jpg
    DSC00239.jpg
    425,2 KB · Aufrufe: 730
  • DSC00241.jpg
    DSC00241.jpg
    163 KB · Aufrufe: 800
  • DSC00242.jpg
    DSC00242.jpg
    175,9 KB · Aufrufe: 757
  • DSC00240.jpg
    DSC00240.jpg
    165,7 KB · Aufrufe: 794

krumpira

Threadstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
314
Ort
München
Um den Antriebsmechanismus richtig zu fetten am bestens:

Beifahrerseite
1. Schraube lösen
2. Sicherung entfernen
3. Bolzen nach unten zeiehen (bei mir geht es Problemloss)

Fahrerseite:
4. Schraube lösen
5. Markierung fur den Wiederaufbau (Position Marker)
Sicherung entfernen...und bei mir fangt hier ein Horror.
Ich konnte nicht die Bolze raus ziehen. Es war extrem fest, und ich habe mich gewundert dass der E-Motor überhaupt so etwas schwer beweglich drehen kann.
Irgendwie habe ich, am Ende, geschaft.
Ich merke dass den E-Motor arbeitet viel ruhieger und leichter. Leider habe ich kein Bilder von die Bolzen gemacht.
 

Anhänge

  • DSC00230.jpg
    DSC00230.jpg
    210,5 KB · Aufrufe: 785
  • DSC00233.jpg
    DSC00233.jpg
    358,8 KB · Aufrufe: 597
  • DSC00232.jpg
    DSC00232.jpg
    372,7 KB · Aufrufe: 804
  • MOV00246.MPG.zip
    265,9 KB · Aufrufe: 294

Momo03

Dabei seit
07.08.2013
Beiträge
185
Ort
42929 Wermelskirchen
Ich hab' heute die Gelegenheit genutzt und (lange geplant) die Scheibenwischermechanik zwecks Wartung ausgebaut.

Ging mit deiner Anleitung easy, auch "offline", also nur durch vorheriges Lesen. Lediglich beim Zusammenbau habe ich an einer Stelle sicherheitshalber nochmal nachgeschaut.

Ich habe folgende Dinge etwas anders gemacht, was vielleicht leichter geht:

1. Scheibenwischerarme: die gehen auch ohne Abzieher einfach runter, wenn man nach dem Entfernen der Mutter an dem kurzen Arm mal fest draufdrückt und dann ordentlich rüttelt. Das Ganze sitzt eigentlich nur deswegen so fest, weil durch den Anpressdruck der kurze Arm jahrelang nach oben gepresst wurde. Deswegen ein kurzer Druck nach unten und rütteln, schon ist er ab.

2. Ich habe erst die sechs Schrauben der ganzen Einheit entfernt und DANN den Stecker vom Motor abgezogen. Da man das ganze so leicht anheben kann, kommt man an den Stecker besser ran - meiner wollte sich nämlich sehr ungern vom Motor trennen, und an die Arretierungslasche kam ich im verschraubten Zustand kaum ran. Ich empfehle übrigens, für die Lasche einen flachen Schraubendreher zu nehmen: einfach von vorn reinstecken.

3. Ich habe von dem Gestänge nicht die Muttern gelöst, sondern einfach die Kugelköpfe abgehebelt. Wenn man sorgsam vorgeht, geht dabei nichts kaputt.

Auch bei mir ging die Beifahrerseite problemlos, während die Fahrerseite völlig vergammelt war - daher auch der "hoppelnde" Lauf der Wischer. Der Bolzen ist übelst vom Rost zerfressen, da musste ordentlich Schleifpapier ran. Und natürlich alles gründlich reinigen und großzügig fetten. Bolzen, Buchsen, Kugelköpfe...

Der Zusammenbau war simpel. Da ich den Motor nicht angefasst hatte und nur die Kugelköpfe abgezogen hatte, musste ich nur den Bolzen der Fahrerseite reinstecken, den Arm vom Motor wieder aufklipsen und dann den Bolzen samt Gestänge der Beifahrerseite rein. Das ging alles nur in einer einzigen Position. Als ich es dann drin hatte und sah, daß die Antriebstange der Beifahrerseite so diagonal über die Traverse ging, musste ich aber doch mal auf deine Bilder schauen - das sieht irgendwie falsch aus... ist es aber nicht.

Tja, läuft wieder "wie geschmiert"
 

Petrosilius Zwackelmann

Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
1.254
Ort
50765 Köln
Danke Alen,

für die super Fotodokumentation! Mal schauen...die Abläufe sind bei mir schon wieder komplett zu, da muss ich sowieso ran, weil sonst bei Regen nur die A/C die Frontscheibe innen trocken hält und die Wischer werde ich mir dann auch mal anschauen.

Danke Momo03 für Deine Ergänzungen! Ich hatte den Scheibenwischerabzieher aus frühen Werkstatttagen anders in Erinnerung als Alen's Modell und habe natürlich auch keinen; das wäre mein größtes Problem geworden.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
 
Thema:

Scheibenwischer Antriebsmechanismus ausbauen und Wasserablauf reinigen

Sucheingaben

bmw e39 scheibenwischergestänge ausbauen

,

e39 scheibenwischermotor ausbauen

,

golf 4 wasserablauf reinigen

,
e39 scheibenwischergestänge ausbauen
, golf 4 wasserabläufe reinigen, golf 3 scheibenwischermotor wechseln, bmw e39 scheibenwischer ausbauen, golf 4 wasserabläufe, golf 3 scheibenwischergestänge ausbauen, golf 3 wasserabläufe reinigen, e39 scheibenwischer ausbauen, wasserabläufe golf 4, golf 4 scheibenwischergestänge ausbauen, scheibenwischermotor ausbauen, golf 5 wasserablauf, renault clio wasserabläufe, wasserabläufe golf 3, scheibenwischermotor ausbauen audi 80, golf 3 wischermotor wechseln, golf 4 wischergestänge, golf 6 wasserabläufe, bmw e39 scheibenwischer hängt, wischergestänge golf 4, wasserabläufe für sonnendach fiesta, bmw e36 scheibenwischermotor ausbauen
Oben