Schaden am Auto durch TÜV

Diskutiere Schaden am Auto durch TÜV im TÜV-Fragen Forum im Bereich TÜV-Fragen; Hallo, hab da ein Problem. Ich hab mein Auto am Freitag zum TÜV gebracht und als ich es wieder abholen wollten ham die in der Werkstatt mir gesagt...
C

chris061280

Threadstarter
Dabei seit
22.10.2006
Beiträge
1
Hallo, hab da ein Problem. Ich hab mein Auto am Freitag zum TÜV gebracht und als ich es wieder abholen wollten ham die in der Werkstatt mir gesagt dass auf dem Bremsenprüfstand mein Handbremsseil gerissen sei. Jetzt stellt sich mir die Frage: Wer zahlt jetzt die Reperatur?? Soll ich das jetzt zahlen nur weil der TÜV Prüfer zu viel Kraft hatte!? Das sehe ich irgendwie nicht ein, denn schließlich hab ich es ja nicht kaputt gemacht.
 
LX Dohc Sierra

LX Dohc Sierra

Dabei seit
31.08.2006
Beiträge
49
In der sache hast Du leider keine chance. Da gegen ist der Tüv abgesischert, bleibst wohl auf Deinem Schaden sitzen.
Die Begründen das der Mangel, unweigerlich auch bei Dir aufgetretten wäre.
Selbst bei einem Motorschaden übernimmt der Tüv keine Haftung! X(

Ist sehr ärgerlich kann man aber nichts gegen tun!
 
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
Ist wirklich so. Selbst wenn der Prüfer etwas Rost sieht und dann mit dem Schraubenzieher ein Loch in dein Auto stösst bekommst du nichts, ausser einer Verweigerung der TÜV Plakette wegen erheblicher Mängel.

Das Handbremsseil wäre dir wohl auch demnächst gerissen. Scheinbar war es schon angerissen als du zum TÜV gefahren bist. Ein intaktes Bremsseil kann man nicht zerreissen, selbst wenn man den Bremshebel bis zum Dach zieht.
 
Himeno

Himeno

Dabei seit
11.09.2005
Beiträge
3.069
Ort
Leipzig/Berlin
eben handbremsseile sind aus kleinen stahlseilen.da kann man noh so lange dran ziehen die reissen nicht einfach so das bremsseil hat demnach schon einen schaden gehabt
 
A

astracar

Chef-Einträger
Dabei seit
01.12.2004
Beiträge
2.906
Ort
D:Bayern/Mittelfranken
Tach!

Aus eigener Erfahrung kann ich dir versichern, dass der Prüfer nicht zu viel Kraft hatte. Sorry, aber das ist Gschmarri. Mir sind auch schon Handbremsseile gerissen, Bremsleitungen geplatzt,...

Die Höchstbetätigungskraft liegt hier bei 400N, entspricht etwa 40 kilo. Zieh das mal mit einem Arm sitzend !
Außerdem hatte das Seil dann einen Vorschaden. Es reibt sich an manchen Stellen auf, einzelne Drähtchen reißen und somit wird das Seil mehr und mehr geschwächt, bis es irgendwann reißt.

Klar ärgerst du dich. Aber sieh es mal so: Das Seil hat definitiv einen Schaden gehabt, und wenn es dir am Berg reißt, und du keinen Gang eingelegt hast, ist dein Fz kaputt und deine Versicherung muss für den entstandenen Schaden aufkommen.

Wenn es da nicht passiert wäre, wäre es kurz danach passiert, und dann wäre das Geheule groß, weil ja frisch "TÜV" drauf war...So Seile reiben sich in versteckten Winkeln auf.

Lass dir das Seil zeigen, und ich geb dir Brief und Siegel, dass min. die Hälfte der Drähte an der Rissstelle angerostet ist!

Fakt: Ein Fz wird bei so einer Prüfung nie über das hinaus belastet, was es nicht im Straßenverkehr abkönnen muss. Und wenn dann was kaputt geht, ist das ein sicheres Zeichen, dass es schon vorgeschädigt war.
Mir wollte mal einer sein kaputtes Radlager aufs Auge drücken, weil ich die VA auf der Rüttelplatte bewegte *hahaha*Angeblich würde das nie so belastet werden...

Sei froh, dass es nicht dir passiert ist!

gby
jl
 
S

Spiderman158

Guest
Beschädigung durch TÜV-Prüfer

Zur Info für weitere TÜV-BESUCHER !!!

Hallo zusammen,

mir ist was ähnliches passiert. Auto besser gesagt Bremsen waren voll funktionsfähig bis zum TÜV-besuch. Der Prüfer hat einfach ein Loch in die Bremsleitung gestochen.
Danach war die Bremsleistung nicht mehr gleich.
Im TÜV-Bericht wurde vermerkt, dass das Auto nur mit geringer Geschwindigkeit zur
nächsten Werkstätte bewegt werden soll.

Das ist müsste aus meiner Sicht als Straftat geahndet werden!

Werde mich erkundigen ob es irgendwelche Möglichkeiten gibt.

Zur Info für weitere TÜV-BESUCHER !!!
 
S

schreyhalz

Guest
Moin Moin !

""Im TÜV-Bericht wurde vermerkt, dass das Auto nur mit geringer Geschwindigkeit zur
nächsten Werkstätte bewegt werden soll.

Das ist müsste aus meiner Sicht als Straftat geahndet werden!""

Stimmt!

bei mir wäre das Fzg stillgelegt worden und hätte nur noch auf einem Trailer den Prüfort verlassen dürfen.

""Werde mich erkundigen ob es irgendwelche Möglichkeiten gibt.""

Gibt es immer ! z.B. das Fzg in einem einwandfreien Zustand halten ! Ist übrigens die Pflicht jedes Fzg-Halters, scheint aber heute keiner mehr zu wissen . Da die wenigsten dazu in der Lage sind , gibt es KFZ-Werkstätten , die auch Inspektionen vornehmen. Und man glaubt es nicht ,auf den Inspektionsplänen steht auch die Kontrolle der Bremsleitungen !

Im übrigen ist deine Überschrift falsch , der Prüfer hat dein Fzg oder die Bremsleitung nicht beschädigt , sondern lediglich einen vorhandenen Mangel aufgedeckt. Darüber solltest du froh sein.

MfG Volker
 
ruderbernd

ruderbernd

Dabei seit
25.05.2005
Beiträge
3.128
Ort
Am grossen Wasser
Das ist müsste aus meiner Sicht als Straftat geahndet werden!

Werde mich erkundigen ob es irgendwelche Möglichkeiten gibt.
Aber du weißt schon das der dir das Leben gerettet hat ;)
Ansonsten wärst du beim nächsten starken Bremsen aus 150km/h auf der Bahn dem Vordermann rein gefahren. Das wäre dann eher ein Grund zu heulen.

Alles weitere hat ja der Kollege Schreyhalz (leider eben so wenig angemeldet wie du) ja schon erklärt.

Man könnte zugeben das der TÜVer dein Auto mit Absicht demoliert hat, aber du bist selber in der Pflicht es zu reparieren.

Genau so sehe ich das auch :D
Also vorher mal schauen ob alles i.O. ist und nicht nachher heulen wenn die Kiste als Kernschrott deklariert wird :D
 
R

rubberduck0_1

Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
1.056
Zur Info für weitere TÜV-BESUCHER !!!

Hallo zusammen,

mir ist was ähnliches passiert. Auto besser gesagt Bremsen waren voll funktionsfähig bis zum TÜV-besuch. Der Prüfer hat einfach ein Loch in die Bremsleitung gestochen.
Danach war die Bremsleistung nicht mehr gleich.
Im TÜV-Bericht wurde vermerkt, dass das Auto nur mit geringer Geschwindigkeit zur
nächsten Werkstätte bewegt werden soll.

Das ist müsste aus meiner Sicht als Straftat geahndet werden!

Werde mich erkundigen ob es irgendwelche Möglichkeiten gibt.

Zur Info für weitere TÜV-BESUCHER !!!
Dein Beispiel bringt die Funktion des TÜVs "auf den Punkt": Bei der Prüfung wird eine immer noch gerade funktionierende Bremsanlage (Zeitbombe) als nicht funktionsfähig enttarnt!

Zur Historie des TÜV als er noch Dampfkesselüberwachungsverein hieß: Damals (vor gut 100 Jahren) sind immer wieder Dampfkessel geplatzt - oft mit vielen Toten und Verletzten. Die Betreiber der Dampfkessel haben dann selber einen Verein gegründet, der die Kessel prüfen soll, damit es nicht mehr zu solch schweren Unfällen kommen soll. Damit war der TÜV - damals DÜV geboren - der unabhängig war und sich nur auf´s Prüfen konzentrierte.

So, wie´s heute noch ist. Und wenn was beim Prüfen kaputt geht, was eh ein Sicherheitsrisiko gewesen wäre, so sollte man sich freuen, daß es beim Prüfen kaputt gegangen ist als beim Fahren mit dem Auto - entsprechende Szenarien wurden ja schon gestaltet.

Ich leg einen drauf - normale Fahrsituation: Man will vor einem Zebrastreifen anhalten, aber die Bremse funktioniert nicht. Da kann man richtig viele Leute verletzten, schwer verletzten oder sogar töten und das mit einer Geschwindigkeit, die bestimmt unter 50 km/h liegt.

Gruss.
 
Thema:

Schaden am Auto durch TÜV

Sucheingaben

schaden durch tüv

,

bremsleitung beim tüv geplatzt

,

schaeden durch tuev pruefung

,
rüttelplatte tüv
, tüv rüttelplatte, wer haftet beim schaden durch tüv, auto mit schade tüv probleme, Schaden durch TÜV Prüfer, schaden bei tüv, auto frisch tüv kaputt, Fiat punto bremsschlauch gerissen was kann passieren , Fahrzeug bei einzelabnahme beschädigt, beim TÜV kaputt gemacht, tüv prüfer verursacht schaden, werkstatt hat handbremsseil kaputt gemacht, kann bremsseil einfach reissen auto, tüv beschädigt auto, tüv auto beschädigt, nach tüv auto kaputt, werkstatt verursacht schaden bei tüv, bremsleitungen beim tüv geplatzt, motor beim tüv kaputt gegangen, wer haftet für Schäden am auto durch den TÜV, tüv prüfer beschädigt auto, tüv macht auto kaputt

Schaden am Auto durch TÜV - Ähnliche Themen

  • Raketeneinschlag am Auto zu Silvester - Wer zahlt einen Schaden am Auto durch Feuerwe

    Raketeneinschlag am Auto zu Silvester - Wer zahlt einen Schaden am Auto durch Feuerwe: Das Ende des Jahres nähert sich mit großen Schritten und für viele gehören dann auch wieder Böller und Raketen mit dazu, aber nicht nur viele...
  • Raketensturm und Böllerhagel - So übersteht das Auto die Nacht ohne Schäden

    Raketensturm und Böllerhagel - So übersteht das Auto die Nacht ohne Schäden: In der morgigen Silvesternacht fürchten sich besonders Laternenparker sich vor Raketen und Böllern. Dabei lassen sich Schäden am Auto aber relativ...
  • Schäden durch Kälte: So kommt ihr Auto heil durch den Winter

    Schäden durch Kälte: So kommt ihr Auto heil durch den Winter: Schäden durch Kälte sind keine Seltenheit. Mit einigen kleinen Tipps zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr Auto gegen die Minusgrade wappnen. Das erste...
  • Auto-Waschanlagen: Wer zahlt bei Schäden, was ist zu tun?

    Auto-Waschanlagen: Wer zahlt bei Schäden, was ist zu tun?: Im Herbst werden Autos in der Regel dreckiger als im Sommer, und entsprechend auch öfter gewaschen. Ein Besuch in einer Waschanlage oder...
  • auto gestriffen - schaden kommt mir spanisch vor

    auto gestriffen - schaden kommt mir spanisch vor: bin vor 2 wochen in meinen parkplatz hinter der arbeit gefahren und hab dort beim reinfahren die kurve zu eng genommen und hab mit meiner hinteren...
  • Similar threads

    Top