Saab und Dongfeng gehen Partnerschaft ein - Name noch unklar

Diskutiere Saab und Dongfeng gehen Partnerschaft ein - Name noch unklar im Saab Allgemein Forum im Bereich Saab; Die unendliche Geschichte rund um die schwedische Automarke Saab bekommt ein neues Kapitel: der bereits mehrfach totgeglaubte Hersteller hat jetzt...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Die unendliche Geschichte rund um die schwedische Automarke Saab bekommt ein neues Kapitel: der bereits mehrfach totgeglaubte Hersteller hat jetzt einen neue Partner präsentiert, der tatsächlich eine sichere Zukunft für den Standort Trollhättan bieten könnte. Ärgerlich ist allerdings, dass die aktuellen Besitzer der Fabrik und aller Produktionsmittel den traditionsreichen Namen gar nicht verwenden dürfen. Das allerdings könnte sich noch ändern



Saab Automobile hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Von 1989 bis 2009 gehörte die 1947 ins Leben gerufene Autosparte des Flugzeugherstellers Saab AB teilweise oder ganz zum amerikanischen General Motors (GM) Konzern. Dieser verkaufte sie an den Unternehmer Victor R. Muller, beziehungsweise dessen Unternehmen, den niederländischen Sportwagenhersteller Spyker. Diesem war aber noch weniger Glück beschieden als GM, weswegen es schon 2009 einen neuen Besitzer gegeben hat. Das chinesische Konsortium New Electric Vehicles Sweden (NEVS) hat tatsächlich von Dezember 2013 bis zum Mai 2014 Fahrzeuge vom Typ Saab 9-3 hergestellt, bevor die Produktion wegen finanzieller Engpässe eingestellt werden musste. Im August folgte der Antrag auf Gläubigerschutz nach schwedischem Recht, während gleichzeitig Saab AB als Inhaber der Markenrechte die weitere Verwendung des Namens untersagt hat.

Bereits seit einiger Zeit gibt es Gerüchte, dass ein großer Partner bei NEVS einsteigen könnte, denn nach wie vor verfügt der Name Saab über einen guten Klang. Zudem haben sich die Mitarbeiter in Schweden auch einen guten Namen als Entwickler und Auftragsfertiger mit hoher Qualität erworben. Außerdem verfügt man bei Saab über die fast fertig entwickelte Phoenix-Plattform, auf der neue Fahrzeuge aufgebaut werden können. Insofern wurden die Spekulationen zumindest teilweise ernst genommen, und jetzt haben sie sich bewahrheitet. NEVS hat bekannt gegeben, dass man eine strategische Partnerschaft mit Dongfeng aus China unterzeichnet habe. Der chinesische Konzern wird NEVS beim Aufbau einer Fabrik und eines Entwicklungszentrums in Tianjin, sowie beim Aufbau der Massenproduktion eines "Neue-Energien-Fahrzeuges" unterstützen. Im Gegenzug wird NEVS Dongfeng bei der Entwicklung und Vermarktung von Fahrzeugen für Europa und Nordamerika helfen. Fraglich ist dabei, ob der Markenname Saab in diesen Planungen überhaupt noch eine Rolle spielt.

Laut aktuellen Vermutungen könnte SAAB AB aber durchaus eine erneute Freigabe erteilen. Das liegt daran, dass mit Dongfeng ein überaus renommierter Partner gefunden wurde. Neben den eigenen Aktivitäten in zahlreichen Märkten sind die Chinesen mit 14 Prozent an Peugeot Citroen (PSA) beteiligt. Über diverse Kooperationen ist man zudem mit Renault Nissan sowie der Untermarke Infinity, aber auch mit Honda und Kia verbunden.

Meinung des Autors: Wird es bald neue Autos von Saab geben? Das ist gut möglich, denn jetzt wurde eine Partnerschaft mit Dongfeng aus China vereinbart. Ob der gute Name aber wirklich zurückkommt, ist noch völlig offen. Unwahrscheinlich ist es aber nicht.
 
Thema:

Saab und Dongfeng gehen Partnerschaft ein - Name noch unklar

Saab und Dongfeng gehen Partnerschaft ein - Name noch unklar - Ähnliche Themen

  • Saab-Nachfolger NEVS muss auf Markennamen verzichten

    Saab-Nachfolger NEVS muss auf Markennamen verzichten: Das chinesische Konsortium NEVS hat vor rund 3 Jahren die Reste von Saab Automobile übernommen und ab Ende 2013 sogar ein halbes Jahr lang Autos...
  • Saab: weitere 20.000 Elektrofahrzeuge bestellt - Name weiter unklar

    Saab: weitere 20.000 Elektrofahrzeuge bestellt - Name weiter unklar: Die Überreste des schwedischen Autoherstellers Saab gehören seit einiger Zeit einem chinesischen Konsortium, das mit Dongfeng inzwischen einen...
  • Saab: 4 neue Elektrofahrzeuge ab 2018 geplant - UPDATE

    Saab: 4 neue Elektrofahrzeuge ab 2018 geplant - UPDATE: 15.12.2015, 14:29 Uhr: Die schwedische Traditionsmarke Saab plant ein erneutes Comeback, und wie bereits in der jüngeren Vergangenheit angedacht...
  • Saab 900i

    Saab 900i: Hallo, ich habe einen Saab 900i Bj 91, 100 Kw. Mein Kühlerlüfter geht nicht. Temperaturschalter, Relais getauscht. Lüfter ist in ordnung...
  • Saab: Produktion soll mit neuen Partnern wieder aufgenommen werden

    Saab: Produktion soll mit neuen Partnern wieder aufgenommen werden: Ende 2013 wechselte der traditionsreiche schwedische Autobauer Saab wieder einmal den Besitzer, im Dezember wurde die Produktion neuer Fahrzeuge...
  • Ähnliche Themen

    Top