Saab steht angeblich vor einem erneutem Comeback

Diskutiere Saab steht angeblich vor einem erneutem Comeback im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Eine Katze hat angeblich sieben Leben, der schwedische Autohersteller Saab scheint noch mehr zu haben. Nach diversen Übernahmen, Rettungsschirmen...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Eine Katze hat angeblich sieben Leben, der schwedische Autohersteller Saab scheint noch mehr zu haben. Nach diversen Übernahmen, Rettungsschirmen und Insolvenzen hat das Unternehmen offenbar immer noch nicht den letzten Atemzug getan und steht nach derzeitigen Meldungen sogar vor einem Comeback. Die zukünftigen Produkte sollen aber alte Bekannte sein



Der neue Eigentümer National Electric Vehicle Sweden (NEVS) ist angeblich momentan dabei, die Produktion wieder aufzubauen, die noch im Herbst dieses Jahres anlaufen soll. Damit sollen aktuell rund 330 neu eingestellte Mitarbeiter beschäftigt sein. Vorerst einziges Produkt wird der Saab 9-3 sein, der bereits von 2002 bis 2011 gebaut wurde, wie jetzt diverse Seiten unter Berufung auf die dpa meldeten. Der für gewöhnlich sehr gut informierte Saabblog hatte bereits vor zwei Monaten gemeldet, dass das Cabrio aus dieser Baureihe gebaut werden sollte. Diese Meldung wurde bislang aber nicht bestätigt. Der 2009 vorgestellte 9-5, der von 2010 bis 2011 gebaut wurde, wird zumindest vorerst nicht angeboten werden, was wahrscheinlich an den Rechten liegen dürfte, die nach wie vor vom ehemaligen Besitzer GM gehalten werden dürften.

Auch bezüglich der Motoren gibt es nach wie vor wohl noch keine Lösung. Klar sein dürfte, dass seitens GM keine Unterstützung zu erwarten ist. Als mögliche Lieferanten könnten BMW, Fiat oder aber chinesische Quellen dienen. Ab 2014 soll der 9-3 dann als Elektrofahrzeug angeboten werden, wodurch sich die Motorenfrage erledigt haben dürfte. Ein weiteres Problem dürften auch die Zulieferer sein, denen es momentan sicher am notwendigen Vertrauen in das neue Unternehmen fehlen dürfte. Dessen ist man sich beim Hersteller auch bewusst, wie Johan Andersson, Sprecher von NEVS, sagte: "Wir sind im Gespräch mit circa 500 Partnern und haben noch einige vor uns" und "Es geht auch darum, Beziehungen aufzubauen.". Ganz offensichtlich sind die Bemühungen derzeit nicht ganz erfolglos, denn der Saabblog hat erst vor wenigen Tagen ein Foto aus dem Werk veröffentlicht, das erste 9-3 Sportkombis auf dem Gelände der früheren Versuchs- und Erprobungswerkstatt zeigt. Auch Limousinen sollen dort bereits gesichtet worden sein.



Letztlich stellt sich aber schon die Frage nach dem Sinn des Ganzen. Saab war selbst mit der Unterstützung eines großen Automobilkonzern kaum konkurrenzfähig, die Produkte galten als veraltet und technisch überholt. In Europa wird man mit dem 9-3 wohl keinen Blumentopf mehr gewinnen, weshalb ein Großteil der Produktion nach China gehen soll, wo mittelfristig auch ein eigenes Werk entstehen soll. Das Reich der Mitte ist aber längst kein automobiles Entwicklungsland mehr, auch dort sind die Ansprüche an die Technik mittlerweile gestiegen und nicht mehr auf dem Niveau von vor einigen Jahren. Und Elektrofahrzeuge bieten die Hersteller des Landes auch schon vielfach an. Für Saab wird daher wohl auch die x-te Auferstehung nicht zum erhofften Durchbruch werden, soviel dürfte bereits jetzt klar sein.
 
Thema:

Saab steht angeblich vor einem erneutem Comeback

Saab steht angeblich vor einem erneutem Comeback - Ähnliche Themen

  • Saab-Nachfolger NEVS muss auf Markennamen verzichten

    Saab-Nachfolger NEVS muss auf Markennamen verzichten: Das chinesische Konsortium NEVS hat vor rund 3 Jahren die Reste von Saab Automobile übernommen und ab Ende 2013 sogar ein halbes Jahr lang Autos...
  • Saab: weitere 20.000 Elektrofahrzeuge bestellt - Name weiter unklar

    Saab: weitere 20.000 Elektrofahrzeuge bestellt - Name weiter unklar: Die Überreste des schwedischen Autoherstellers Saab gehören seit einiger Zeit einem chinesischen Konsortium, das mit Dongfeng inzwischen einen...
  • Saab: 4 neue Elektrofahrzeuge ab 2018 geplant - UPDATE

    Saab: 4 neue Elektrofahrzeuge ab 2018 geplant - UPDATE: 15.12.2015, 14:29 Uhr: Die schwedische Traditionsmarke Saab plant ein erneutes Comeback, und wie bereits in der jüngeren Vergangenheit angedacht...
  • Saab und Dongfeng gehen Partnerschaft ein - Name noch unklar

    Saab und Dongfeng gehen Partnerschaft ein - Name noch unklar: Die unendliche Geschichte rund um die schwedische Automarke Saab bekommt ein neues Kapitel: der bereits mehrfach totgeglaubte Hersteller hat jetzt...
  • Saab 900i

    Saab 900i: Hallo, ich habe einen Saab 900i Bj 91, 100 Kw. Mein Kühlerlüfter geht nicht. Temperaturschalter, Relais getauscht. Lüfter ist in ordnung...
  • Ähnliche Themen

    • Saab-Nachfolger NEVS muss auf Markennamen verzichten

      Saab-Nachfolger NEVS muss auf Markennamen verzichten: Das chinesische Konsortium NEVS hat vor rund 3 Jahren die Reste von Saab Automobile übernommen und ab Ende 2013 sogar ein halbes Jahr lang Autos...
    • Saab: weitere 20.000 Elektrofahrzeuge bestellt - Name weiter unklar

      Saab: weitere 20.000 Elektrofahrzeuge bestellt - Name weiter unklar: Die Überreste des schwedischen Autoherstellers Saab gehören seit einiger Zeit einem chinesischen Konsortium, das mit Dongfeng inzwischen einen...
    • Saab: 4 neue Elektrofahrzeuge ab 2018 geplant - UPDATE

      Saab: 4 neue Elektrofahrzeuge ab 2018 geplant - UPDATE: 15.12.2015, 14:29 Uhr: Die schwedische Traditionsmarke Saab plant ein erneutes Comeback, und wie bereits in der jüngeren Vergangenheit angedacht...
    • Saab und Dongfeng gehen Partnerschaft ein - Name noch unklar

      Saab und Dongfeng gehen Partnerschaft ein - Name noch unklar: Die unendliche Geschichte rund um die schwedische Automarke Saab bekommt ein neues Kapitel: der bereits mehrfach totgeglaubte Hersteller hat jetzt...
    • Saab 900i

      Saab 900i: Hallo, ich habe einen Saab 900i Bj 91, 100 Kw. Mein Kühlerlüfter geht nicht. Temperaturschalter, Relais getauscht. Lüfter ist in ordnung...
    Top