Saab: Pleite soll durch Schuldenschnitt verhindert werden

Diskutiere Saab: Pleite soll durch Schuldenschnitt verhindert werden im Saab Allgemein Forum im Bereich Saab; Seit Mai letzten Jahres stehen die Produktionsbänder bei Saab (wieder einmal) still, seit August befindet sich der derzeitige Besitzer NEVS im...
Seit Mai letzten Jahres stehen die Produktionsbänder bei Saab (wieder einmal) still, seit August befindet sich der derzeitige Besitzer NEVS im Gläubigerschutz. Jetzt sollen zahlreiche Unternehmen auf einen Teil ihrer Forderungen verzichten, um die Sanierung voranzutreiben. Das könnte den Weg frei machen für einen neuen Partner, und auch wieder die Nutzung der Namensrechte zurückbringen



Am 2. März endet der Anfang Dezember verlängerte Gläubigerschutz für das chinesische Konsortium National Electric Vehicle Sweden (NEVS). Doch wirklich viel hat sich in der Zwischenzeit nicht getan, denn nach wie vor gibt es keine Vereinbarung über den Einstieg eines mehrfach angekündigten Investors. Doch offenbar sind die Verhandlungen in alle Richtungen weit fortgeschritten, zumindest wenn man den aktuellen Berichten glauben darf.

Allerdings stehen die aufgelaufenen Schulden einer Einigung offenbar im Weg, weswegen NEVS jetzt einen Teil der Gläubiger auf einen teilweisen Verzicht der Forderungen drängt. Betroffen sind 104 der insgesamt 573 Gläubiger, die allerdings 80 Prozent der Verbindlichkeiten trägt. Diese Gruppe sollen auf 50 Prozent ihrer Forderungen verzichten, sofern diese 500.000 schwedische Kronen (derzeit etwas über 52.000 Euro) übersteigen. Am 26. Februar soll es seitens NEVS eine Veranstaltung in Trollhättan geben, bei der die Details dieser Regelung präsentiert werden.

Sollten die Gläubiger zustimmen, könnten die Verhandlungen mit den Autoherstellern Mahindra aus Indien und Dongfeng abgeschlossen werden. Sofern eines dieser Unternehmen (oder gar beide) bei NEVS einsteigen oder die Firma sogar ganz übernehmen, könnten auch die Nutzung des Namens Saab wieder freigegeben werden, die Ende August letzten Jahres entzogen wurde. Möglicherweise steht die bereits unzählige Male für Tot erklärte Marke also wieder einmal vor einem Comeback . Und mit einem starken Partner aus den aufstrebenden Wirtschaftsregionen könnte das dieses Mal sogar gelingen, wie die Beispiele Jaguar/Land Rover und Volvo zeigen - auch diese Traditionsmarken gehören mittlerweile zu Konzernen aus Indien und China.
(Mit Material von: SaabBlog)​


Meinung des Autors: Saab vor dem x-ten Comeback. Wer glaubt dran, dass es dieses Mal klappt?
 
Thema:

Saab: Pleite soll durch Schuldenschnitt verhindert werden

Saab: Pleite soll durch Schuldenschnitt verhindert werden - Ähnliche Themen

Saab-Nachfolger NEVS muss auf Markennamen verzichten: Das chinesische Konsortium NEVS hat vor rund 3 Jahren die Reste von Saab Automobile übernommen und ab Ende 2013 sogar ein halbes Jahr lang Autos...
Saab: weitere 20.000 Elektrofahrzeuge bestellt - Name weiter unklar: Die Überreste des schwedischen Autoherstellers Saab gehören seit einiger Zeit einem chinesischen Konsortium, das mit Dongfeng inzwischen einen...
Saab: 4 neue Elektrofahrzeuge ab 2018 geplant - UPDATE: 15.12.2015, 14:29 Uhr: Die schwedische Traditionsmarke Saab plant ein erneutes Comeback, und wie bereits in der jüngeren Vergangenheit angedacht...
Saab und Dongfeng gehen Partnerschaft ein - Name noch unklar: Die unendliche Geschichte rund um die schwedische Automarke Saab bekommt ein neues Kapitel: der bereits mehrfach totgeglaubte Hersteller hat jetzt...
Saab: Produktion soll mit neuen Partnern wieder aufgenommen werden: Ende 2013 wechselte der traditionsreiche schwedische Autobauer Saab wieder einmal den Besitzer, im Dezember wurde die Produktion neuer Fahrzeuge...
Oben