Runterschalten, Abremsen und gleichzeitig noch Zwischengas geben; Warum?

Diskutiere Runterschalten, Abremsen und gleichzeitig noch Zwischengas geben; Warum? im Bleifuss Forum im Bereich AutoExtrem; Hi Leutz! Man sieht das bei professionellen Rennfahrern, die dann z.B. vor Kurven runterschalten, gleichzeitig noch bremsen mit der rechten...
Skout

Skout

Threadstarter
Dabei seit
14.06.2005
Beiträge
68
Punkte Reaktionen
0
Hi Leutz!

Man sieht das bei professionellen Rennfahrern, die dann z.B. vor Kurven runterschalten, gleichzeitig noch bremsen mit der rechten Fussspitze und mit der Ferse vom rechten Fuss noch Gas geben, so dass die Drehzahl einen kurzen Moment wieder steigt beim Schalten.

Würde mich über ne technische Erklärung freuen.

MfG


..
 
K

Kobura

Dabei seit
07.09.2006
Beiträge
1.297
Punkte Reaktionen
1
Das ganze sorgt für eine höhere Stabilität beim Einfahren in die Kurve, da ohne Anpassen der Drehzahl Schlupf oder ein Lastwechsel entstehen kann.
Schließlich haben Getriebeeingang und Kurbelwelle beim Herunterschalten unterschiedliche Drehzahlen, welche dann auf die Räder übertragen werden. Beim Anpassen der Drehzahlen passiert das nicht.

Nennt sich übrigends Heal and Toe und ist mit Serien-Pedalen meist nicht einfach realisierbar. Rennwagen haben sogenannte "stehende Pedale"
 
G

GTX

Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Punkte Reaktionen
15
Ort
75... Landkreis Calw
Da gibt es 2 Gründe:

Der Motor wird auf Drehzahl gehalten und hat beim Einkuppeln gleich wieder Leistung. Der andere Grund sind die Getriebe. Das sind geradeverzahnte Getriebe und sind beim Hochschalten ohne Kupplung zu schalten, beim Runterschalten muß man aber die Kupplung benutzen. Zusätzlich durch das Erhöhen der Motordrehzahl lässt sich das Getriebe leichter nach unten schalten.

Musste man früher bei alten LKW auch machen damit man den Gang reinbekam. ;)

Gruß

Michael
 
K

Kobura

Dabei seit
07.09.2006
Beiträge
1.297
Punkte Reaktionen
1
Der Motor wird auf Drehzahl gehalten und hat beim Einkuppeln gleich wieder Leistung. Der andere Grund sind die Getriebe. Das sind geradeverzahnte Getriebe und sind beim Hochschalten ohne Kupplung zu schalten, beim Runterschalten muß man aber die Kupplung benutzen. Zusätzlich durch das Erhöhen der Motordrehzahl lässt sich das Getriebe leichter nach unten schalten.
Beides schwachsinn, da es mehrfach synchronisierte Getriebe sind. Ist allein wegen der Fahrstabilität so, da das Getriebe sonst erstmal den Motor "hochdrehen" muss und dies sich auf die Räder auswirkt.
 
L

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Punkte Reaktionen
2
Kobura hat es am richtigsten erklärt aber bei "alten" Autos hat auch der Rest eine Rolle gespielt ;)
Im Turbozeitalter spielt auch eine Rolle das sich der Turbo weiterdreht.
Es ist also alles die Wahrheit^^
 
Skout

Skout

Threadstarter
Dabei seit
14.06.2005
Beiträge
68
Punkte Reaktionen
0
Danke, Danke.

Das muss ich auch mal testen irgendwann..
 
G

GTX

Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Punkte Reaktionen
15
Ort
75... Landkreis Calw
Beides schwachsinn, da es mehrfach synchronisierte Getriebe sind. Ist allein wegen der Fahrstabilität so, da das Getriebe sonst erstmal den Motor "hochdrehen" muss und dies sich auf die Räder auswirkt.

Wieviele solcher Autos hast du schon gefahren ?

Ich habe an solchen Getrieben gearbeitet und die Fahrzeuge auch gefahren, ich habe keine mehrfachen Synchronisationen gefunden. Als ich das erste Mal versucht hatte mit Kupplung - ohne Zwischengas - zurückzuschalten hat es erst mal kräftig im Getriebe gekracht.

Übrigens: Wenn ich mit 250 auf eine Kurve zurausche die nur 50 veträgt nutze ich die Bremswirkung vom Motor zusätzlich zur Bremse, auch im Rennsport. Das ermöglicht mir einen wesentlich späteren Bremspunkt. Damit wäre deine Aussage eigentlich falsch.
 
L

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Punkte Reaktionen
2
Ich denke hier kommt Zwischengas und "Motor bei Laune halten" etwas durcheinander.
Genauso wie die Fahrweise bei Rallye oder Asphalt.
Was bei einem gewünscht, kann beim anderen eher unerwünscht sein.
 
G

GTX

Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Punkte Reaktionen
15
Ort
75... Landkreis Calw
Ich denke hier kommt Zwischengas und "Motor bei Laune halten" etwas durcheinander.
Genauso wie die Fahrweise bei Rallye oder Asphalt.
Was bei einem gewünscht, kann beim anderen eher unerwünscht sein.

Nicht wirklich. Ich habe es bei Rallyes auf Schotter und Asphalt genau so gemacht wie bei Langstreckenrennen auf der Nordschleife. ;)
 
1

131zippo

Twin Cam Junkie
Dabei seit
26.03.2007
Beiträge
910
Punkte Reaktionen
9
Ort
raum stuttgart
hy zusammen,
für diese fahrweise gibts viele gründe die von fahrer zu fahrer und vorallem von auto zu auto unterschiedlich sein können.

Das ganze sorgt für eine höhere Stabilität beim Einfahren in die Kurve, da ohne Anpassen der Drehzahl Schlupf oder ein Lastwechsel entstehen kann.

ist richtig und ist falsch!
gerade bei heckgetriebenen und auch bei einigen allradfahrzeugen nutz der fahrer genau diesen lastmoment zum anstellen des fahrzeugs in die kurve!

es gibt also noch viele gründe dafür,
einer davon ist wie von GTX bereits beschrieben,das sich ein geradeverzahntes und vorallem unsynchronisiertes getriebe nur so herunterschalten lässt.
die behauptung das alle getriebe mehrfach synchronisiert sind mag für serienautos gelten,ist aber auf wettbewerbsautos bezogen völliger blödsinn und hat soviel wahrheitsgehalt als würde ich behaupten das linksbremsen für rallyfahrer völlig überflüssig ist weil alle autos ABS haben????:rolleyes:
wers nicht glauben will kann gerne bei bekannten herstellern von renngetrieben wie hewland oder prodrive nachsehen,
und sollte dann immernoch jemand zweifeln empfehle ich ihm mal zu versuchen ein geradeverzahntes colottigetriebe ohne zwischengas herunterzuschalten.
ein termin beim unfallartzt wegen des anschliessend gebrochenen handgelenks wäre aber vorher zu vereinbaren.:D

nächster punkt für dieses vorgehen ist den motor im drehmomentbereich zu halten damit er nach dem einkuppeln nicht einbricht und der ganganschluss wieder passt.
das bedeutet für turbomotoren das dadurch der lader auf drehzahl gehalten wird wobei modernere konstruktionen dieses problem durch gezielte fehlzündungen in den offenen auslass bzw ein umluftsystem kompensieren.

Nennt sich übrigends Heal and Toe und ist mit Serien-Pedalen meist nicht einfach realisierbar. Rennwagen haben sogenannte "stehende Pedale"

ich habe viele jahre in diesem "gewerbe" meine brötchen verdient,und kann aus erfahrung sagen das der umstand ob es sich um "stehende" oder "hängende" pedale handelt nicht den geringsten unterschied macht.
der einzige unterschied den es gibt ist ob man es kann oder nicht!
will man aber tatsächlich auf dem prinzip herumreiten so kann ich versichern das diese fahrweise gerade für anfänger mit "hängenden" pedalen wie heutzutage üblich leichter zu erlernen ist.;)

gruss zippo 8)
 
G

GTX

Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Punkte Reaktionen
15
Ort
75... Landkreis Calw
gerade bei heckgetriebenen und auch bei einigen allradfahrzeugen nutz der fahrer genau diesen lastmoment zum anstellen des fahrzeugs in die kurve!

Das gilt aber nur beim Rallye fahren um das Fahrzeug in den Drift zu zwingen ( siehe Sigpic ). ;)

Auf einer Rennstrecke wird ein Fahrzeug das richtig eingestellt ist niemals ausbrechen wenn man das Lenkrad gerade hält und vor einer Kurve voll in die Eisen steigt. Wie gesagt dient es auf permanenten Rennstrecken zur Unterstützung der Bremse. Wer das nicht glaubt sollte mal die Nordschleife auf einem Automatikfahrzeug und dann auf einem mit Schaltgetriebe fahren. Aber nicht überrascht sein wenn man mit Automatik um Welten langsamer ist weil man früher bremsen muß. :P

Gruß

Michael
 
Skout

Skout

Threadstarter
Dabei seit
14.06.2005
Beiträge
68
Punkte Reaktionen
0
Bin nur drauf gekommen weil ich bei Youtube 2 Videos gesehen hatte.
Beide Rundkursrennen auf Asphalt , beim einen war der neue Evo X beim Anderen der neue Subaru Impreza WRX STI dabei, der sieht auch völlig anders aus als der alte.

Und die Japaner haben ja immer in ihren Vids, 3 Kameras:
-Instrumententafel
-Onboard,
-und Fusspedale

..da ist es mir halt wieder mal aufgefallen.

MfG
 
T

tuningstar

Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Aber nicht überrascht sein wenn man mit Automatik um Welten langsamer ist weil man früher bremsen muß. :P

Richtig, macht ja aber auch keinen Spaß mit Automatik, meiner Meinung nach nicht mal auf ner normalen Straße, habe selbst mal eine längere Zeit das Auto von meiner Ex regelmäßig gefahren, Automatik schockt nichtmal bei vergleichsweise starken Motoren. Einzig und allein der Vorteil am Steuer gemütlicher eine rauchen zu können ist mir bekannt ;-?

Gruß
 
Thema:

Runterschalten, Abremsen und gleichzeitig noch Zwischengas geben; Warum?

Runterschalten, Abremsen und gleichzeitig noch Zwischengas geben; Warum? - Ähnliche Themen

Autokauf: Funktion der Fahrer-Assistenzsysteme im Überblick: Moderne Autos können mit unzähligen technische Helferlein ausgestattet werden, die das Vorankommen komfortabler und vor allem sicherer machen...
Drehzahl probleme !!!: Hallo Liebe Community, Habe vor gut 4 Wochen bei Atu einen Ölwechsel vornehmen lassen 10W - 40 Öl inkl. Ölfilter wechsel. 29€ gesamtpreis. Kurz...
Variable Motorsteuerung: Hi ;) wollte mal kurz nachfragen ob dies was ich alles zusammen gefasst habe auch richtig ist, da es sich um ein Projekt handelt : Variable...
Clio BJ 93 ruckelt beim fahren.. HILFE!!!: Hallöchen :D, folgendes Problem: beim anfahren ruckelt mein Clio abartig,?( (fühlt sich an wie wenn man auf glatter Fahrbahn nicht vorran...
Golf 3 verzieht beim gasgeben: hallo! also ich hab ein kleines problem bei meinem gölfchen. Wenn ich gas gebe (z.B. nach dem schalten) verzieht das auto nach rechts und sobald...

Sucheingaben

unsynchronisiertes getriebe richtig schalten

,

unsynchronisiertes getriebe schalten

,

beim runterschalten gas geben

,
wie gebe ich zwischengas golf 5
, bremse und gas gleichzeitig schaltet ab, gas bremse kupplung, rallye beim bremsen fuss vom gas oder nicht, mit welchen fuss bremsen rennwagen, auto kurve runterschalten, bremse und kupplung gleichzeitig, zwischengas während dem bremsen, renn ohne schalten bremsen, gas geben mit dem bleifuss, bremse und kupplung gleichzeitig rennwagen, wie schaltet man in einem rennwagen runter, gleichzeitig bremsen u. runterschlten vor kurven, gleichzeitig schalten bremsen, was bewirkt das zwischengas beim wrx sti, runterschalten bremsen rennstrecke auto, schalten udn gleichzeitig gas geben, unsynchronisiertes getriebe schalten forum, muss ich beim runter schalten gas geben, zwischengas subaru, richtig runter schalten auto rennstrecke, unterschied zwischengas mit ohne kupplung
Oben