Ruckeln beim Anfahren (CRDi)

Diskutiere Ruckeln beim Anfahren (CRDi) im Hyundai Tucson Forum im Bereich Hyundai; Hallo zusammen, hat sonst noch jemand das Problem, dass der Tucson CDRi beim Anfahren manchmal etwas ruckelt? Es tritt sporadisch auf, meist wenn...
X

xrthommy

Threadstarter
Dabei seit
14.05.2006
Beiträge
26
Hallo zusammen,

hat sonst noch jemand das Problem, dass der Tucson CDRi beim Anfahren manchmal etwas ruckelt? Es tritt sporadisch auf, meist wenn er für eine Weile stand, aber noch nicht ganz abgekühlt ist. Beim frühen Hochschalten in den 2. Gang und anschließendem Beschleunigen ruckelt er im unteren Drehzahlbereich ab und zu. Die Werkstatt konnte jedoch nichts feststellen. Es tritt halt auch nur ab und zu auf. Hat sonst noch jemand das Problem? Bzw. hat jemand schon eine Lösung dafür?

Vielen Dank im Voraus.

Gruß
Thommy
 
T

Tucsondriver

Dabei seit
15.05.2007
Beiträge
29
Hallo Thommy,
also ich habe auch einen CRDI mit 140 PS und mein Tucson hat auch so seine Probleme,
bei ca. 4.000 Km wurde die Kupplung getauscht, weil beim Anfahren manchmal so ein
Kupplungsrupfen war oder Ruckeln.
Damit habe ich jetzt keine Probleme mehr, aber manchmal ( nicht immer ) vibriert das
Auto im Stand, möchte sogar sagen daß es leicht hüpft, das klingt zwar ziehmlich Blöd,
aber es ist so, dann habe ich auch manchmal beim Anfahren einen kurzen Leistungseinbruch, das kommt zwar nicht oft vor, aber hin und wieder ist es da.

Die Werkstatt weiß keinen Rat, es ist auch bei Hyundai nichts bekannt über solche Fehler.
Es ist bei meinen Tucson so wie bei Deinen, man kann es der Werkstatt kaum zeigen,
weil der Fehler nur Sporadisch auftritt.
Zum Trost will ich nur noch sagen, das mein Tucson jetzt 18.000 km drauf hat und dadurch
noch kein Teil defekt geworden ist, villeicht ist das ja alles normal beim Diesel.

PS.
( Ich hatte diese Probleme von Anfang an mit den Tucson )

Leider kann ich Dir auch nicht helfen, aber Du weißt wenigstens, daß andere auch so
ein Problem haben, solltest Du eine Lösung dafür finden, wäre ich Dir Dankbar, wenn Du
dies hier Schreiben könntest.
 
T

Tucsondriver

Dabei seit
15.05.2007
Beiträge
29
Leistungseinbruch beim Anfahren bei ca. 2.300 U

Hallo,
bei meinen Tucson kommt jetzt der Leistungseinbruch bei ca. 2.300 U im 1.Gang beim Anfahren immer häufiger vor, der Wagen war auch schon 2 mal in der Werkstatt, aber da hat er den Fehler nicht gezeigt und es war auch kein Fehlercode hinterlegt.
Wer weiß denn hier eine Lösung !
Das komische an der Sache ist, ich war am Wochenende ca. 700 Km unterwegs und da war garnix, heute Morgen dann gleich 2 mal, aber so, daß der Hintermann fast drauf gefahren wäre, so bricht die Leistung auf einmal ab und dann gehts gleich wieder ganz normal weiter.
Es ist nur wie oben beschrieben beim Anfahren, die Endgeschwindigkeit erreicht man ohne
Probleme, auch sonst läuft er gut.
Ach ja, manchmal hat er im Stand noch vibrationen.

Was kann denn das sein, wer hat hierfür vielleicht eine Lösung !

Gruss Tucsondriver
 
K

Konsul

Dabei seit
28.09.2006
Beiträge
163
Hi,
wieviel Km hast Du denn jetzt drauf?
Ich frage deshalb, weil bei der 30.000er Inspektion z.B. auch den Kraftstofffilter gewechselt werden muss. Evtl. hat Deiner irgendwo etwas Kondenswasser gebildet, was jetzt hin und wieder mitgezogen wird. Das war bei einem Kollegen seinem Benz zumindest mal der Fall, und der hatte gerade mal ca. 18.000 Km auf dem Tacho.
 
T

Tucsondriver

Dabei seit
15.05.2007
Beiträge
29
habe jetzt 19.400 Km drauf, der Leistungseinbruch war aber letzten Sommer auch schon da und da hatte ich vielleicht so 10.000 Km drauf, komisch ist nur, daß es über den Winter
fast weg war.
Aber Du könntest schon recht haben mit den Filter, daran habe ich auch schon mal gedacht. Das seltsame ist nur, daß wenn es Auftritt, dann bei ca. 2.300 U/min im 1.Gang beim Anfahren, sonst nicht, außer daß er im Stand manchmal Vibriert.

Gruss Tucsondriver
 
X

xrthommy

Threadstarter
Dabei seit
14.05.2006
Beiträge
26
Hallo Tucsondriver,

für wie lange tritt der Leistungseinbruch auf? Weniger als eine Sekunde? Ist es nur im ersten Gang oder auch wenn du frühzeitig hochschaltest im 2. Gang? Ist es nur ein einmaliger, kurzer Einbruch oder so wie bei mir, dass es auch mal ruckelt? D.h. mehrmals hintereinander, bis die Drehzahl etwas angestiegen ist?

Ich habe auch noch keine Lösung. Allerdings ist es die letzen paar Wochen nicht mehr aufgeteten. Meiner Meinung nach kann es auch ein kurzzeitiger Fehler an einer überwachungsrelevanten Komponente (z.B. Gaspedalmodul) sein, wodurch dann die Überwachung zuschlägt und die Motorsteuerung in Schubabschaltung geht. D.h. es könnte auch ein Applikationsproblem bei der Motorsteuerung sein. Meine Werkstatt wusste jedoch nichts von einem Update der Software. Weiß von euch einer ob es für den Diesel ein Update gibt?

Freundlichen Gruß

Thommy
 
T

Tucsondriver

Dabei seit
15.05.2007
Beiträge
29
Also der Leistungseinbruch dauert schon ca. 1 Sek. und dann geht es meistens ganz normal weiter, bis auf 1 mal, da war der Leistungseinbruch dann auch noch im 2. Gang da, aber nur ganz kurz, ruckeln tut er aber nicht.
Aber manchmal ist der Leistungseinbruch so heftig, daß man fast das Lenkrad küsst.
Mir ist nur aufgefallen, daß diesen Fehler nur CRDI Tucson`s mit 140 PS und 4 WD haben.
In einen anderen Forum gibt es noch einen Tucsonfahrer, der auch diesen Fehler hat und der hat auch 4 WD. ( Vielleicht hängt es mit den Allrad zusammen )
Bei meinen Tucson wurde in der Werkstatt festgestellt, daß der Bremslichtschalter hängen bleibt, der Meister meinte, daß dieses auch die Ursache sein könnte, weil wenn der Schalter hängt würde die Motorsteuerung nach Sekunden abregeln. Der Schalter war es aber nicht, weil der wurde getauscht und der Fehler ist noch da.
Ich habe auch schon Persönlich bei Hyundai angerufen und habe mich über den Fehler erkundigt, Hyundai weiß aber garnix und Unternehmen auch nix, der Fehler muß beim Händler auftreten und lokalisiert werden, das heist für uns, entweder das Auto solange beim Händler lassen bis der Fehler auftritt oder warten bis irgend ein Teil kaputt geht.
( Leihwagen muss man selbst Bezahlen )
Wahrscheinlich können wir nur abwarten und hoffen, daß wenn es soweit ist, daß das Teil kaputt geht, wir noch Garantie haben.

Wir können ja so verbleiben, sollte sich bei deinen Tucson oder meinen etwas Ergeben, dann treffen wir uns wieder hier, so daß der eine den anderen berichten kann, was die Ursache war.

Gruss Tucsondriver
 
B

Brummi99

Dabei seit
23.03.2007
Beiträge
2
Hallo Tucsondriver

Bezüglich Deiner Beobachtung das der Tucson manchmal am Stand leicht zu Hüpfen beginnt kann ich Dir meine Beobachtungen schildnern.
Habe einen Tucson CRDI Bj 2007 und mir ist das selbe Phänomen aufgefallen.
Ich vermute das dieses leichte Aufschwingen des gesammten Wagens mit dem Regenerierzyklus des Partikelfilters zusammenhängt.
Es tritt bei mir ca. 1- 2 mal im Monat auf, ist nicht sonderlich störend da es nur bei Stillstand des Wagens zu bemerken ist.
Ich nehme an das durch die Nacheinspritzung für die Rußverbrennung diese leichten Schwingungen im Wagen erzeugt werden.
Ein Indiz ist auch eine extrem heisse Abgasanlage.

LG aus dem Ösiland
Brummi
 
T

Tucsondriver

Dabei seit
15.05.2007
Beiträge
29
Hallo Brummi 99,
Super daß Du hier Deine Beobachtungen schilderst, ich Dachte schon, daß nur mein Tucson solche Aufschwingungen hat, weil die Werkstatt kann mir solche Schwíngungen nicht Erklären und wissen auch nicht warum das so ist, aber ich glaube Du liegst da schon richtig mit der Regenerierung des Filters.
Nur der Leistungseinbruch gibt mir Rätsel auf, es wird immer schlimmer, heute Morgen war es wieder soweit, angefangen bei 2.200 U/min. normalerweise schalte ich dann in den 2. Gang oder gehe leicht vom Gas weg, aber heute wollte ich wissen was passiert, wenn ich im 1. Gang am Gas bleibe, also bis ca. 3.700 U/min war kein richtiges Beschleunigen spürbar, danach zog der Tucson wieder los.
Man kann nicht richtig beschreiben was da gerade passiert, es könnte den Motor die Luft fehlen, es könnte auch sein das der Turbo nicht zuschaltet unsw.
Aber wenn doch was defekt wäre, warum passiert das dann nicht dauernd !
Und wenn es Auftritt, dann meistens am Morgen und dann ist den ganzen Tag nichts mehr oder manchmal sogar Tagelang ruhe, wie soll man den das der Werkstatt vorführen.

Gruss Tucsondriver
 
T

Tucsondriver

Dabei seit
15.05.2007
Beiträge
29
Zwischenbericht

Hallo, wollte nur mal einen Zwischenbericht abgeben, also meine Werkstatt ist jetzt auf das Problem eingegangen und hat zum Probieren verschiedene Teile ausgetauscht.

1) Luftmassenmesser
2) Magnetventil
3) Ladedrucksensor
4) Dieselkraftstofffilter
5) Drosselklappe gereinigt

leider hat es bis jetzt nichts gebracht, ich hoffe nur, daß mir die Werkstatt weiterhin hilft.

Gruss an alle
Tucsondriver
 
S

skifelix1963

Dabei seit
22.02.2007
Beiträge
15
Hallo Leute !
Fahre auch einen Tucson CRDI 4 Wd Baujahr 2007 mit jetzt ca.20000 Km.
Habe genau das gleiche Problem wie Ihr. Ruckeln tritt meist immer im 1.Gang beim Beschleunigen auf aber kommt nur ab und zu vor. Deswegen ist eine Fehlersuche in der Werkstatt ja leider immer problematisch, da der Fehler ja dann sowieso nicht auftritt wenn man Ihn sucht.
Danke dass Ihr mit diesem Problem am Ball bleibt, denn ich dachte schon ich wäre so langsam zu blöd zum Autofahren. In der Hoffnung auf baldige Abhilfe bei unserem Problem nochmals viele Grüße
Skifelix1963
 
T

Tucsondriver

Dabei seit
15.05.2007
Beiträge
29
Hallo Tucsonfahrer, wenn Ihr auch das Problem habt mit den Ruckeln, dann geht bitte zu euren Hyundai Händler und beschreibt ihn das Problem ganz genau und wichtig dabei wäre, daß der Händler das an Hyundai Deutschland weiter gibt, bitte macht das, auch wenn ihr einen EU Wagen habt, denn Hyundai ist bis heute nichts bekannt über solches Ruckeln, es könnte nähmlich auch ein Software Problem sein oder mit den Allrad zusammen hängen und wenn das so wäre, bekommen wir das selber nie in Griff.

Ich habe festgestellt, daß das Ruckeln nur Tucson CRDI (140PS) mit Russpartikelfilter und Allrad haben, es melden sich immer mehr Leute, die auch das Ruckeln mit diesen Tucson haben.

Danke an alle
Tucsondriver
 
T

tucson_2006_CRDi__2WD

Guest
Ruckeln

Hallo Leute,
mittlerweile sollte das Problem ja gelöst worden sein. Ich habe mein Tucson gebraucht gekauft, und habe genau das gleiche Problem gemerkt.. bei niedriger Drehzahl im 1,2 oder 3 Gang ruckelts stark.. fahre aber elnen Tucson mit 2WD und 140 PS.
Gibts was neues diesbezüglich?
LG
 
Thema:

Ruckeln beim Anfahren (CRDi)

Sucheingaben

drosselklappe im hyundai tucson reparieren

,

hyundai tucson ruckelt beim anfahren

,

hyundai tucson bremslichtschalter wechseln

,
hyundai tucson diesel ruckelt
, hyundai tucson diesel drosselklappe, Hyundai Tucson fängt an sporadisch zu stottern Lenkrad, hyundai i30 diesel ruckelt, hyundai tucson gas aussetzer beim anfahren, hyundai tucson aussetzer beim beschleunigen, huyndai tucson gaspedal, drosselklappe hyundai tucson, hyundai tucson automatik ruckelt beim anfahren, hyundai i30 ruckelt beim anfahren, hyundai i10 ruckelt beim anfahren, bremslichtschalter hyundai tucson, wer hat auch Probleme mit Hyundai Tucson beim Wegfahren, hyundai tucson beschleunigung langsam , hyundai crdi vibriert, bremslichtschalter tucson, ruckeln hyundai tucson 2007, hyundai tucson diesel ruckelt bei niedriger drehzahl, hyundai tucson baujahr 2009 ruckelt beim anfahren, drosselklappe hyundai tucson diesel ab 2007, hyundai tucson gasanlage ruckelt, hyundai tucson klingt komisch

Ruckeln beim Anfahren (CRDi) - Ähnliche Themen

  • Ruckeln beim Anfahren

    Ruckeln beim Anfahren: Hallo, ich habe einen 323F BA 5/97 und seit neuestem ruckelt das Auto beim Anfahren im 1. Gang. Wenn ich dann nach dem Anfahren sofort...
  • ruckeln beim anfahren! Leerlaufdrehzahl sehr niedrig!!

    ruckeln beim anfahren! Leerlaufdrehzahl sehr niedrig!!: hallo leute, mein bruder hat an seinem 318i Touring ein kleines problem! (ist ein E36) der wagen ruckelt sehr stark beim anfahren, man muss...
  • Ruckeln beim Anfahren

    Ruckeln beim Anfahren: Hilfe! Mein Frontera A, BJ 12/95, 100 KW, 2,2 i ecotec ruckelt so merkwürdig beim Anfahren. Wenn ich mal zügig irgendwo abbiegen oder in eine...
  • ruckeln beim anfahren

    ruckeln beim anfahren: hi, hab folgendes problem: nach längerer standzeit, also morgends oder abends nach der arbeit, fängt mein lagi beim anfahren an zu ruckeln. im...
  • Ruckeln beim Anfahren

    Ruckeln beim Anfahren: Moin moin, ich fahre einen 320i touring e36, wenn der Motor warm ist und ich z.b. im Stau stehe und dann langsam (teilweise mit schleifender...
  • Ähnliche Themen

    • Ruckeln beim Anfahren

      Ruckeln beim Anfahren: Hallo, ich habe einen 323F BA 5/97 und seit neuestem ruckelt das Auto beim Anfahren im 1. Gang. Wenn ich dann nach dem Anfahren sofort...
    • ruckeln beim anfahren! Leerlaufdrehzahl sehr niedrig!!

      ruckeln beim anfahren! Leerlaufdrehzahl sehr niedrig!!: hallo leute, mein bruder hat an seinem 318i Touring ein kleines problem! (ist ein E36) der wagen ruckelt sehr stark beim anfahren, man muss...
    • Ruckeln beim Anfahren

      Ruckeln beim Anfahren: Hilfe! Mein Frontera A, BJ 12/95, 100 KW, 2,2 i ecotec ruckelt so merkwürdig beim Anfahren. Wenn ich mal zügig irgendwo abbiegen oder in eine...
    • ruckeln beim anfahren

      ruckeln beim anfahren: hi, hab folgendes problem: nach längerer standzeit, also morgends oder abends nach der arbeit, fängt mein lagi beim anfahren an zu ruckeln. im...
    • Ruckeln beim Anfahren

      Ruckeln beim Anfahren: Moin moin, ich fahre einen 320i touring e36, wenn der Motor warm ist und ich z.b. im Stau stehe und dann langsam (teilweise mit schleifender...
    Top