Richtige Dämmung.

Diskutiere Richtige Dämmung. im Car Hifi & Sound (Fragen zu Produkten) Forum im Bereich Car Hifi & Sound & Navigationssysteme; Nabend ... Also habe momentan folgendes Problem. Kann mich noch nicht so ganz entscheiden, auch wenn es ein recht kleines Problem ist. :) Und...

Sob

Daewoo/Chevrolet Moderato
Threadstarter
Dabei seit
16.11.2004
Beiträge
1.635
Ort
22889 Tangstedt
Nabend ...

Also habe momentan folgendes Problem. Kann mich noch nicht so ganz entscheiden, auch wenn es ein recht kleines Problem ist. :)

Und zwar will ich jetzt bald meine Türen vorne mit Bitumenmatten dämmen (2,6mm) und weiß jetzt nicht, was besser im Endeffekt ist.
Die wahl liegt hier zwischen 2 Mattengrößen.
Einmal 500x200x2,6 oder 250x100x2,6.

Was sollte ich von den beiden am besten nehmen an Matten.
Bei den kleineren habe ich so etwas das bedenken, das sie am Ende die Tür nicht richtig abdichten, da ich ja auch die Wasserschutzfolie dazu entfernen muss/werde.


Wäre nett, wenn Ihr so eure Erfahrungen dazu postet, was sich besser macht.
Große Flächen oder kleine Flächen kleben??? ;)



Gruß
Sob
 

Haloperidol 78

Dabei seit
16.11.2005
Beiträge
609
Ort
München
Das is relativ egal. Du musst die Matten eh zerschneiden um vernünftig an das Aussenblech zu kommen. Ich hab bei mir große Flächen mit Matten gemacht und dann die kleinen Restflächen und zwischen den Matten mit Dämmpaste (zB Brax exVibration) weitergearbeitet. Am Innenblech hab ich die Löcher mit Matten verschlossen und danach auch wieder mit Paste weitergearbeitet. Das ganz große Loch aber am besten rückrüstbar verschliessen, falls du mal zu Reparaturzwecken in die Tür musst.

Auf die Regenschutzfolie kannst du im Prinzip verzichten, wenn du a) den LS zB per "Dach" oä vor Wasser schützt und b) die Türverkleidung mit Polyesterharz bearbeitest, damit sie unempfindlich gegen Wasser wird. Das Wasser läuft ja nur in kleinen Mengen runter und nicht als komplette Sintflut...:D Das Polyesterharz hat dann noch den netten Nebeneffekt, daß die Türpappe steifer wird und somit nicht mehr so mitschwingt.

Greetz, Floh
 

Sob

Daewoo/Chevrolet Moderato
Threadstarter
Dabei seit
16.11.2004
Beiträge
1.635
Ort
22889 Tangstedt
Hi.
Danke erstmal für die Antwort.
Also das mit Dach über den LS wird wohl kaum was, da ich soweit das max. ohne Änderungsarbeiten an Türverkleidung und Co. schon gewählt habe.
Wenn ich dahinter noch ein Gehäuse für die LS bauen würde, würden meine Fenster nichtmehr ganz runter gehen. ;)

Danke für den Tipp mit der Dämmung.
Werde mir wohl auch die großen holen und sie dann mir je nachdem zurecht schneiden.
Rest werde ich dann mit Bitumenspachtel(wie du sagtest Dämmpaste) zuschmieren. :)
Meinst sollte lieber 3,4mm oder 2,6mm nehmen?
An den Blechen hängt echt nicht viel dran, also auch nicht gerade schwer.
Lohnt sich dieser 1kg pro m²?


So danke im vorraus.


Gruß
Sob
 

Haloperidol 78

Dabei seit
16.11.2005
Beiträge
609
Ort
München
Ich hab die MXM / SinusLive Matten genommen, die ham wohl 5kg/m²... Würd euf jeden Fall die 3,4er nehmen, dann sparst dir das nachdämmen. Bei nem relativ kräftigen Sub würd ich auch noch die KR-Klappe dämmen. Und wenn's auch mal kräftig pegeln soll hintere Seiten und Dach... ;) Habe festgestellt, daß ich das unbedingt noch machen muß - ab & zu muß Pegel einfach sein! :D

PS: Verschraubst du den TMT direkt am Blech?
 

Sob

Daewoo/Chevrolet Moderato
Threadstarter
Dabei seit
16.11.2004
Beiträge
1.635
Ort
22889 Tangstedt
Ne, will ihn über MDF-Ringe wieder drauf fest machen. ;)

Bin am überlegen, was nun das idealste wäre an Dämmung.
Eigentlich hatte ich nur vor das Innenblech zu dämmen, aber andere sagen wiederrum, bla das reicht nicht du musst auch das Außenblech dämmen.
Bei mir ist das nur so, habe mir keine 4 Kicker eingebaut. *g* Also nichts DBs oder sowas. :P
Sondern da sind einfach 16,5er drin, die den Tiefton rüber bringen sollen und Spiegeldreiecke bekommen warscheinlich noch nen GFK gehäuse für die hochtöner (oder a-säule, mal gucken)

Nun ist die Frage, reicht es aus, nur das Innenblech zu dämmen oder sollte ich auch noch die Verkleidung ausstopfen? Wenn ja, womit und wie befestige ich es dadrin am besten, das es mir nicht immer beim ab und anschrauben wieder raus purzelt. :P


Gruß
Sob
 

Haloperidol 78

Dabei seit
16.11.2005
Beiträge
609
Ort
München
Also: Innen- und Aussenblech ist Pflicht für guten Sound - auch ohne Pegelorgien! Duie Türpappe bearbeitest du am besten entweder auch mit Bitumen oder mit Polyester-Harz oder am besten beides! :D

Am besten is, du verschraubst den MDF-Ring mit dem Blech, dann kann auch "nur ein" 16er schön kicken! Außerdem... Na rate mal! Richtig, der Klang. :P

Greetz Floh

EDIT: Mach die HTs in die A-Säule... Bei mir fliegen sie wg Klang jetzt wieder aus'm Spiegeldreieck raus. Wenn du Anleitungen zum Ausrichten brauchst kann ich dir gerne welche per eMail als .pdf schicken (weiß net wie's rechtlich ausschaut, wenn ich sie hier rein kopiere...).
 

Sob

Daewoo/Chevrolet Moderato
Threadstarter
Dabei seit
16.11.2004
Beiträge
1.635
Ort
22889 Tangstedt
Jop danke ... werde die Tage mal die A-Säule abnehmen. Es gibt bei dem etwas neueren Modell die HTs schon in der A-Säule, nur meiner hat das noch nicht.
Na jo, vielleicht sind das die selben A-Säulen und ich habe dahinter noch platz zum verbauen. ;)

Mit wieviel m² sollte ich pro Tür rechnen an Bitumenmatten, also mit Außen-, Innenblech und Verkleidung?
Zu mindest, was hast du da so verbraucht?

Die MDF Ringe sind auf dem Blech fest verschraubt. Hört sich nur nich so doll an, weil das Blech gegenphasig mitschwingt. *grrr*

Also hoffe das wird gut.

Danke im vorraus für das TUT. Habe dir per PN eMail Addy geschickt.



Gruß
Sob


EDIT:
Was hälst von Noppenschaummatten in der Türverkleidung? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

caveman666

Dabei seit
31.08.2005
Beiträge
1.376
Ort
Westheim-Nbg-WUG-AN
Dämm das Aussenblech schön mit Bitumenmatten -> hinterm TMT mit 2-3 Lagen. Dann das Innenblech überall einlagig, so, dass die Verkleidung wieder schön draufpasst. Den MDF-Ring, den spachtelst du gut mit Glasfaser-Spachtel ans Blech fest -> zusätzlich zu deinen Schrauben. Dann noch 2 Lagen Matten um den Ring herum. Schon schwingt das Blech nicht mehr mit.

Die Türverkleidung auch gut mit Matten, oder eben mit Harz versteifen und einschweren.

Was sehr wichtig bei der Dämmung des Innenblechs ist -> dicht musst du es bringen! Also alls an Öffnungen mit Matten zu kleben, damit der TMT ein sauberes geschlossenes Volumen zu bespielen hat. Nur dann kann er sein Potential aussschöpfen und du riskierst keinen akkustischen Kurzschluss.

Gruß,
Andy.

PS: Wichtig: Kein extra dicken Matten ausm Baumarkt oder von Ebay verwenden! DIe fallen alle wieder ab, sobalds warm wird im Sommer!
 
Thema:

Richtige Dämmung.

Richtige Dämmung. - Ähnliche Themen

Langstrecken-Test des Tesla Model S durch Autoextrem - 4. Tag und Fazit: Sonnenschein und milde Temperaturen - ideales Wetter für ein Elektroauto. Doch leider konnte das auf der heutigen Etappe unseres ausführlichen...
Skoda Fabia im ausführlichen Test: Stärken und Schwächen und ein Vergleich mit dem Vorgänger: Vergangenes Wochenende hatten wir die Möglichkeit, den neuen Skoda Fabia 3 auf abgesperrten und öffentlichen Straßen ausgiebig zu testen. Von...
307 Break Facelift mal anders, inkl. Soundumbau.: Moin Moin, wollte hier mal unseren "Familienkasten vorstellen", bzw seinen Werdegang :) Es war einmal ein Serien-Break, Baujahr 08/05, Facelift...
Fotostrecke: Türen dämmen (Beispiel Mondeo MK2): Huhu, da dies ein wichtiges Thema ist, moechte ich jedem das Daemmen naeher bringen. Wofuer daemmen? das Daemmen der Tueren ist fuer einen...
Tueren daemmen im Mondeo MK1/2: Huhu, da dies ein wichtiges Thema ist, moechte ich jedem das Daemmen naeher bringen. Wofuer daemmen? das Daemmen der Tueren ist fuer einen...
Oben