Retro-Bulli VW I.D. Buzz: Elektroauto soll tatsächlich gebaut werden - UPDATE mit Termin

Diskutiere Retro-Bulli VW I.D. Buzz: Elektroauto soll tatsächlich gebaut werden - UPDATE mit Termin im VW Allgemein Forum im Bereich Volkswagen; 19.06.2017, 17:18 Uhr: Volkswagen will in den kommenden Jahren zum Vorreiter bei Elektrofahrzeugen werden. Neben einigen eher praktischen Modellen...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
19.06.2017, 17:18 Uhr:
Volkswagen will in den kommenden Jahren zum Vorreiter bei Elektrofahrzeugen werden. Neben einigen eher praktischen Modellen soll es aber auch durchaus emotionale Autos aus Wolfsburg geben. Eines davon soll laut jüngsten Ankündigungen die Wiedergeburt des legendären VW Bus T1 werden



Bereits im Jahr 2001 hat VW mit dem Microbus eine erste Studie eines Retro-T1 vorgestellt. Die Großraumlimousine sollte eine schicke Alternative zu Sharan und T5 werden, und mit einer gehörigen Portion Lifestyle und den entsprechenden Preisen gutes Geld in die Kassen spülen. Obwohl dem Konzept gute Chancen auf eine Serienproduktion eingeräumt wurden, wurde das Projekt trotz jahrelanger Entwicklungsarbeit letztlich nicht umgesetzt.

Der im vergangenen Jahr vorgestellten Studie namens I.D. Buzz soll dieses Schicksal erspart bleiben, denn offenbar wird das Fahrzeug tatsächlich in ähnlicher Form auf den Markt kommen. Das berichtet jetzt die britische Fachzeitschrift Auto Express unter Berufung auf den VW-Markenvorstandsvorsitzenden Herbert Diess, der anlässlich der Präsentation des neuen VW Polo sagte: "Emotionale Autos sind für die Marke sehr wichtig. Wir verkaufen immer noch Mengen an Beetle, vor allem in den US-Märkten. Aber wir haben auch den Microbus, den wir haben gezeigt haben, von dem wir vor kurzem beschlossen haben, dass wir ihn bauen werden."

Als Basis des e-Bulli dient der neue Modulare Elektrobaukasten (MEB), der auch bei zahlreichen anderen Modellen von VW, sowie bei den Konzerntöchtern Audi, Porsche und Skoda zum Einsatz kommen wird. Diese Plattform erlaubt verschiedene Konfigurationen wie unterschiedliche Radstände, aber auch Front- Heck- oder Allradantrieb. Ähnlich wie bei anderen Elektrofahrzeugen, etwa Opel Ampera-e oder den Autos von Tesla, werden die Akkus flach im Unterboden platziert, was für ein gutes Platzangebot sowie einen niedrigen Schwerpunkt sorgt.

Erste eher vernunftsorientierte Baureihen auf dieser Basis sollen 2019 oder 2020 auf den Markt kommen. Zu diesem Zeitpunkt soll es auch einen elektrischen Porsche auf der gleichen Plattform geben. Mit weiteren "Autos fürs Herz", darunter angeblich auch eine elektrische Retro-Version des Skoda 110 R und eben der Retro-Bus, darf dann im Jahr 2022 bis 2024 gerechnet werden.

Update, 21.08.2017, 13:31 Uhr: Dass der elektrische Kleinbus gebaut werden soll, steht schon länger fest, doch bislang fehlte ein konkreter Zeitpunkt. Das wurde jetzt auf dem Pebble Beach Concours d’Elegance nachgeholt. Und wieder ist Markenvorstand Herbert Diess, der die entsprechenden Aussagen getroffen hat. Laut seinen Worten soll es im Jahr 2022 soweit sein, dass der I.D. Buzz an erste Kunden ausgeliefert wird. Das wäre der frühestmögliche Zeitpunkt im oben genannten Zeitrahmen. Allerdings sind fünf Jahre eine ganz schön lange Zeit, und die Konkurrenz schläft nicht. Das gilt auch und vor allem für Tesla, wo man derzeit ein durchaus vergleichbares Fahrzeug auf Basis des bereits verfügbaren SUV Model X plant.

VW hat allerdings mehrere Vorteile. Einer davon ist der Retro-Effekt, denn das Format des I.D. Buzz erinnert deutlich stärker an den Ur-Bus, der wie der Käfer mit Heckmotor und Heckantrieb ausgestattet war und nicht über die längere Schnauze der jüngeren Modelle seit dem T4 verfügt. Zudem dürfte es von dem Fahrzeug auch weitere Versionen geben, darunter eine für Taxi-Betriebe und möglicherweise auch eine Camping-Version.

Meinung des Autors: VW hat aktuell ein Imageproblem. Mittelfristig will man dieses auch mit einem großen Angebot an Elektroautos beseitigen. Das geht aber nicht allein mit Autos vom "Esprit" eines Golf, weshalb eine gewisse Emotionalität für positiven Gesprächsstoff sorgen soll. Der elektrisch angetriebene Bulli scheint ein guter Schritt zu sein, oder?
 
Thema:

Retro-Bulli VW I.D. Buzz: Elektroauto soll tatsächlich gebaut werden - UPDATE mit Termin

Sucheingaben

elektro autos im retro style

Retro-Bulli VW I.D. Buzz: Elektroauto soll tatsächlich gebaut werden - UPDATE mit Termin - Ähnliche Themen

  • Honda Urban EV Concept - Studie des Elektrofahrzeugs in Retro-Optik soll noch 2019 in Serie gehen - UPDATE

    Honda Urban EV Concept - Studie des Elektrofahrzeugs in Retro-Optik soll noch 2019 in Serie gehen - UPDATE: Im Rahmen der aktuell in Frankfurt stattfindenden IAA hat der japanische Fahrzeugkonstrukteur Honda einen Kleinwagen namens Urban EV Concept...
  • Bilenkin Vintage: russisches Retro-Luxus-Coupé auf BMW-Plattform im Fahrbericht

    Bilenkin Vintage: russisches Retro-Luxus-Coupé auf BMW-Plattform im Fahrbericht: Eines der aktuell ungewöhnlichsten Autos feierte auf der diesjährigen Oldtimer-Messe Techno Classica seine Westeuropa-Premiere. Das Fahrzeug...
  • Bilenkin Vintage: russisches Retro-Coupé auf BMW-Basis kommt nach Deutschland - UPDATE II

    Bilenkin Vintage: russisches Retro-Coupé auf BMW-Basis kommt nach Deutschland - UPDATE II: 07.04.2017, 17:27 Uhr: In Halle 3 der aktuell laufenden Techno Classica findet sich - leider etwas versteckt - eines der Highlights der...
  • Bensport La Sarthe: schönes Bentley Retro-Coupé hat drei Käufer gefunden

    Bensport La Sarthe: schönes Bentley Retro-Coupé hat drei Käufer gefunden: In Großbritannien haben Oldtimer einen noch größeren Stellen wert als in Deutschland, vor allem wen sie aus heimischer Produktion stammen...
  • Bensport La Sarthe: Bentley Retro-Coupé hat noch keine Käufer gefunden

    Bensport La Sarthe: Bentley Retro-Coupé hat noch keine Käufer gefunden: Im vergangenen Jahr sorgte ein exklusives Einzelstück auf der weltgrößten Messe für klassische Fahrzeuge für Aufsehen. Dabei handelte es sich aber...
  • Ähnliche Themen

    Top