Ratschläge und Wissenswertes rund um das Kfz-Kennzeichen [Sponsored Post]

Diskutiere Ratschläge und Wissenswertes rund um das Kfz-Kennzeichen [Sponsored Post] im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Kfz-Kennzeichen - wann werden Sie benötigt und was sollte jeder Fahrer darüber wissen? Im Folgenden erhalten Sie alle wichtigen Informationen rund...
Kfz-Kennzeichen - wann werden Sie benötigt und was sollte jeder Fahrer darüber wissen? Im Folgenden erhalten Sie alle wichtigen Informationen rund um das Nummernschild.

KFZ-Kennzeichen.jpg

Sinn und Zweck des Nummernschildes:

Damit ein Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr bewegt werden darf, ist es in Deutschland Pflicht, dieses mit einem Nummernschild zu versehen. Dadurch lässt es sich eindeutig und unabhängig von Marke, Fabrikat oder Ausführung identifizieren. Die damit verbundene Anmeldung erfolgt stets in der Kfz-Zulassungsstelle jenes Ortes, in dem der Fahrzeugeigentümer seinen Erstwohnsitz hat.

Im Rahmen der Anmeldung werden mehrere Dokumente benötigt: Personalausweis, elektronische Versicherungsbestätigung (sog. eVB-Nummer) sowie die Zulassungsbescheinigungen Teil I und II, die früher als Kfz-Brief und Kraftfahrzeugschein bezeichnet wurden. Wurde ein gebrauchtes Fahrzeug erworben, bedarf es noch des Prüfberichts der letzten Hauptuntersuchung. Aus diesem Bericht muss hervorgehen, dass die Verkehrstauglichkeit des Fahrzeuges gewährleistet ist.

Die Anfertigung der Kennzeichen erfolgt meist vor Ort bei ansässigen Unternehmen. Es werden stets mindestens zwei Kennzeichen angefertigt - jeweils eines für die Vorder- und die Rückseite des Wagens. Soll das Fahrzeug gelegentlich mit Anhänger betrieben werden, ist auch für diesen eine eigene Ausführung des Kennzeichens notwendig.

Ummelden und Anmelden - wann muss man sich mit einem neuen Nummernschild beschäftigen?

Der Weg zur Zulassungsstelle wird immer dann zur Pflicht, wenn ein neu erworbenes Fahrzeug im Zuge eines Eigentümerwechsels auf einen selbst angemeldet werden soll. In diesem Fall spricht man von einer Ummeldung. Als Ummeldung wird aber auch die Beantragung eines neuen Kennzeichens bezeichnet, die infolge eines Umzugs an einen anderen Wohnort (mit entsprechend anderem Ortskennzeichen) notwendig geworden ist. Die Neu-Anmeldung hingegen bezeichnet die erstmalige Anmeldung eines Fahrzeugs, wobei es sich dann logischerweise um einen Neuwagen handelt.

Wunschkennzeichen - wie geht das?

Oftmals wünschen sich Fahrzeughalter ein individuelles Kennzeichen. Meist soll es die Initialen des eigenen Namens oder das eigene Geburtsjahr enthalten. Grundsätzlich ist es zwar möglich, ein Wunschkennzeichen zu beantragen, aber es kann gerade in größeren Städten vorkommen, dass die gewünschte Kombination schon vergeben ist. Wer also mit dem festen Ziel, sich ein Wunschkennzeichen anfertigen zu lassen, zur Kfz-Zulassungsstelle fährt, sollte sich vorab schon die eine oder andere Alternative überlegen. Gerade Erkennungsnummern, die zusammen mit dem Unterscheidungszeichen der jeweiligen Stadt oder des Landkreises ein ganzes Wort ergeben, sind in vielen Fällen schon vergeben. Eine weitere Voraussetzung für das Kennzeichen nach Wunsch liegt darin, dass es nicht gegen die guten Sitten verstößt. Die Gebühren für ein Wunschkennzeichen liegen meist zwischen 10 und 15 Euro, die dann zusätzlich zu entrichten sind.

Günstiger unterwegs mit Saisonkennzeichen?

Fahrzeuge, die ausschließlich in den Sommer- oder Wintermonaten zum Einsatz kommen sollen (z. B. Cabrio für den Sommer, Wagen mit Allradantrieb für den Winter), können mit einem Saisonkennzeichen versehen werden. Die Gültigkeit ist nicht begrenzt, weswegen das Fahrzeug auch nur einmal zugelassen werden muss. Der Betriebszeitraum kann frei gewählt werden, muss aber zwischen 2 und 11 Monaten liegen.

Altes Nummernschild - neues Auto. Ist das möglich?

Grundsätzlich ist es möglich, das alte Kennzeichen auch an einem neuen Fahrzeug zu verwenden. Das Kennzeichen geht jedoch nicht automatisch auf den neuen Wagen über. Wer ein neues Fahrzeug erwirbt, dabei jedoch sein altes Kennzeichen behalten möchte, muss dieses daher sofort nach der Abmeldung reservieren lassen, da es hierfür sonst keinerlei Sperrfristen mehr gibt. Die Reservierung ist mit einer Gebühr verbunden, die meist bei Beträgen um die 10 Euro liegt.

Bedeutung unterschiedlicher Kennzeichen:

Sogenannte H-Kennzeichen sind speziell für Oldtimer gedacht. Der Buchstabe H befindet sich dabei am rechten Rand des Nummernschilds. Daneben gibt es auch rote Kennzeichen für Oldtimer, die sich an Sammler richten, die nicht jedes Fahrzeug einzeln anmelden möchten. Die normalen roten Kennzeichen dienen meist der Überführung oder Probefahrten und werden daher nur für sehr kurze Zeiträume am Fahrzeug befestigt.

Alle weiteren wichtigen Informationen zum Auto-Kennzeichen sind auf der Seite des Direktversicherers AllSecur erhältlich. Unter anderem wird auch beschrieben, wie das Kennzeichen Ihrer Wahl erhältlich ist.

Sponsored Post- was ist das?
 
Thema:

Ratschläge und Wissenswertes rund um das Kfz-Kennzeichen [Sponsored Post]

Ratschläge und Wissenswertes rund um das Kfz-Kennzeichen [Sponsored Post] - Ähnliche Themen

Auto ummelden bei Umzug oder Halterwechsel - Wann muss ich beim Auto ummelden beachten?: Wenn der Wagen den Besitzer wechselt, muss dieser natürlich umgemeldet werden und wenn man bei einem Umzug in einen anderen Zulassungsbezirk...
Das Versicherungsjahr nutzen und Geld sparen: Worauf ist zu achten? [Sponsored Post]: Das Marktforschungsinstitut YouGov fand im Auftrag des Vergleichsportal Check24 heraus, dass 50 % aller Versicherten mit dem Gedanken spielen...
3D-Nummernschilder - Sind 3D-Kennzeichen erlaubt und welche Vorteile bieten 3D-Kennzeichen?: 3D-Kennzeichen gibt es mittlerweile schon länger aber trotzdem sind sich viele nicht sicher, ob diese Art der Nummernschilder erlaubt oder gar...
Die Kfz-Versicherung: Das gilt es zu beachten! [SPONSORED POST]: Jedes Auto, das auf deutschen Straßen unterwegs ist, benötigt eine Kfz-Versicherung. In Deutschland ist es Vorschrift, dass jedes Auto zumindest...
Kfz-Zulassung Online ab 01.10.2019 - So funktioniert die internetbasierte Kfz-Zulassung i-Kfz: Sein Kraftfahrzeug Online abmelden zu können ist ja schon möglich, aber ab dem 01. Oktober 2019 kann man seinen Wagen Online Zulassen. Wie genau...
Oben