Quietschen / Schleifgeräusch beim Astra g

Diskutiere Quietschen / Schleifgeräusch beim Astra g im Opel Astra / Astra GTC Forum im Bereich Opel; Hallo! Ich habe ein Problem mit meinem vor 4 Wochen gekauften Astra G 1.6 l. Gestern abend als ich mit meiner Freundin gefahren bin, haben wir...
M

monsieurlange

Threadstarter
Dabei seit
16.04.2005
Beiträge
4
Hallo!

Ich habe ein Problem mit meinem vor 4 Wochen gekauften Astra G 1.6 l.

Gestern abend als ich mit meiner Freundin gefahren bin, haben wir immer in Rechts-Kurven, bei kleineren Unenbenheiten in der Straße und beim Bremsen ein Quietschn von hinten rechts gehört. Meine Freundin meinte, es käme von dem hinteren Radkasten.
Durchgängig zu hören war ein leiseres Schleifgeräusch.

Heute morgen bin ich dann von ihr nach Hause gefahren, es hat die Nacht geregnet, also das Auto war noch nass.
Als ich dann wieder gelauscht habe, habe ich kein auffälliges Geräusch gehört.
Erst nach ca 15 minütiger Fahrt tauchte zuerst das Schleifgeräusch wieder auf, dann auch das Quietschen in Rechtskurven.

Je größer und schneller der Lenkeinschlag desto lauter auch das Quietschen.

Was könnte das sein? Ich bin echt ratlos, denn eigentlich ist der Wagen in super Zustand, ist von 12/98 und hat erst ca 26000 km runter!

Mfg
monsieurlange
 
M

m4rt!n

Dabei seit
16.06.2004
Beiträge
55
also mein astra f war letztens inner werkstatt. da haben sie was an den reifen gemacht.
hatte dan auch vorne rechts son komisches quitschen. da hatten die beim anbau ein blech was hinter den scheibenbremsen ist verbogen und das ist dann immer an die bremse gekommen. habe sie nur zurück gebogen und weg wars...
 
O

Omega_B_2.0_16V

Dabei seit
21.11.2004
Beiträge
1.897
Ort
25451 Quickborn
Da würd ich mal in die Bremse hinten gucken lassen weil den ersten Astra G
haben sich gerne mal die Bremsklötze festgesetzt.
 
R

Rummi

Dabei seit
23.03.2005
Beiträge
73
Ort
Velbert
Hallo!
Mein Opel Astra ist auch einer der ersten gewesen. Bei diesen Modellen gab es immer wieder Probleme mit den Bremssätteln / Bremsbelägen, die sich (wie oben auch erwähnt) verklemmt / abgenutzt haben oder kaputtgegangen sind. Ist wahrscheinlich keine Garantie mehr drauf, oder? Heute musst du das machen lassen, aber dann klappts auch ganz sicher. Mein Astra war sehr oft wegen dieses Problemes in der Werkstatt, war eine "Kinderkrankheit" dieser Fahrzeuge.
 
rechargeable

rechargeable

Dabei seit
22.02.2005
Beiträge
107
ich habe dieses schleifgeräusch bei meinem vorderrad(fahrerseite), es ist sogar mit standgas und 1. gang da. Das Auto bremmst sehr gut und am quitschen ist nichts, halt nur son kleines blödes schleifgeräuscht, meint ihr das ist dann auch der Bremsblock oder die bremsbacke wie sichd as schimpft? Oder könnte es dieses Blech sein, von dem oben die rede war? Also ABS und so funktioniert einwandfrei, auch wenn ich mal auf abgesperter fläche eine starke bremsung hinlege, zieht der wagen nicht zu einer seite, also bremse wirkt wohl gleichmäßig.


MfG Rechargeable
 
S

Sebastu

Dabei seit
28.01.2005
Beiträge
60
Also bei meinem Astra G 1.6 16V Baujahr 1998 gibt es diese Bleche nur hinten. Und die verbiegen sich sich ziemlich leicht. Hatte aber noch keine Probleme mit Schleifen oder Quietschen. Höchstens mal beim Rückwärtsfahren, aber das liegt an der Abnutzung der Beläge.
 
O

Omega_B_2.0_16V

Dabei seit
21.11.2004
Beiträge
1.897
Ort
25451 Quickborn
Die Bleche die an den Klötzen verbaut sind ist die Verschleißanzeige die
eben dann durch das Quietsch und oder Schleifgeräusch melden das sie
erneuert werden müssen.
 
M

monsieurlange

Threadstarter
Dabei seit
16.04.2005
Beiträge
4
Hallo!
Vielen Dank für eure Antworten.

Morgen geht der Wagen zu einem KFZ-Meister, der schaut sich den mal genau an.
Er meinte im vorhinein dass er vermutet dass die Bremssattel getauscht werden müssen.

Was musste bei euren getauscht werden und wie teuer war es insgesamt? Und nur die Ersatzteile?

Garantie ist leider nicht mehr drauf, hab den Wagen privat gekauft.
 
M

monsieurlange

Threadstarter
Dabei seit
16.04.2005
Beiträge
4
Auto war beim Meister, der meinte alles sei etwas verdreckt gewesen und hat alles sauber gemacht. Mechanik sei aber soweit ok.

Hat im ersten Augenblick geholfen, doch abends trat das Problem wieder auf...

Werd dann wohl nochmal hinmüssen...
 
R

Red_Kane

Dabei seit
06.05.2005
Beiträge
3
Hallo,

hab das gleiche "Schleifproblem" an den hinteren Bremsen bei meinem Astra G 1,6 16V.
Die von Opel meinten, dass Bremssättel, Scheiben und das Handbremsseil ausgetauscht werden müssten. Und das alles zum Schnäppchenpreis von 1050€!!! Ha ha!!
Werd mich mal alternativ umschauen müssen und vielleicht selber was machen.
Monsieur was hast du jetzt machen lassen und wie teuer war es?
 
M

monsieurlange

Threadstarter
Dabei seit
16.04.2005
Beiträge
4
Auf Anweisung des KFZ Meisters habe ich vermeht bei langsamer Fahrt die Handbremse benutzt um zb an Ampeln oder so anzuhalten.

Dadurch ist das Problem zwar nicht verschwunden aber ich habe eine Verminderung der Geräusche feststellen können.

Montag oder Dienstag geht der Wagen noch mal zum Meister und der schaut sich dann das noch mal an, weil es halt noch nicht ganz weg ist.

Und er meinte nur Bremssattel müssen getauscht werden wenns gar nich weg geht ?

Bei Opel habe ich auch schon angefragt, auf Kulanz geht gar nichts bei denen, Auto zu alt...
und 1050 Euro sind mir dafür zuviel, wenn man bedenkt dass ich 6400 für das ganze Auto bezahlt habe...
 
R

Red_Kane

Dabei seit
06.05.2005
Beiträge
3
Thanx für die Antwort Monsieur.
Hast recht, Opel hat nur für die ersten 3 Fahrzeugjahre die Bremsanlage auf Kulanzbasis ausgetauscht. Also hat sich das erledigt.
Das Problem liegt wahrscheinlich an den Bremssätteln, die nicht mehr lösen. Hierbei müssten auch die Scheiben ausgetauscht werden, da es sein kann, dass die Bremsscheiben zu sehr einseitig belastet wurden und deswegn krumm oder was auch immer sind.

Hab mich heute mal schlau gemacht was die einzelnen Teile kosten. Bremssättel kriegt man am günstigsten bei ATU, 110€ pro Stück. Ob die was wert sind weiss ich leider nicht, Hersteller soll Lukas sein.
Bremsscheiben von ATE (Teves) kosten pro Satz 98€, die Originalscheiben von Opel 130€.

Bevor ich etwas austausche werd ich erstmal versuchen die Sättel auszubauen und eventuell zu reinigen/schmieren, das wird bestimmt mehr als kompliziert :(

Danke für den Tipp mit der Handbremse, probier ich auf jeden Fall aus.
 
T

tester58

Dabei seit
01.06.2005
Beiträge
4
Hallo @all
Hallo @Red_Kane

Habe genau das selbe Problem. Hast Du den Bremssattel wieder "gangbar" bekommen? Wenn ja wie? ?(

Wäre über eine Antwort und vorhandene Erfahrungen (natürlich auch von anderen) dankbar. :)

Danke und Gruß
Harald
 
R

Red_Kane

Dabei seit
06.05.2005
Beiträge
3
Hallo Tester,
sorry für die späte Antwort.

Also ich habe leider gar nichts gangbar bekommen
1. Die Bremssättel waren einfach hinüber (die verroten wohl an irgendeiner Stelle wo sie mit dem Handbremsmechanismus verbunden sind - habe ich so zumindest verstanden).
2. Die Bremsklötze sassen ebenfalls fest und konnten nur mit grosser Mühe aus den Sätteln gelöst werden.
3. Die Bremsscheiben waren natürlich auch pfutsch und wohl ungleichmässig verschlissen.

Hab alles in einer Privatwerkstatt machen lassen zum Komplettpreis von 550€ - inklusive Original Bosch-Bremssättel (150€ pro Stück laut Privatwerkstatt - bei Opel wollten sie mehr) und Scheiben und Beläge von ATE.
Der Preis ist im Vergleich zu dem was mir Opel angeboten hat wirklich fair.
Die Bremsen funktionieren nun sehr gut.

Auf meine Frage wie sich das "Bremsproblem" in Zukunft vermeiden liesse, kam dem Privatmechaniker meines Vertrauens nur ein Lächeln über die Lippen: "Kann man nicht :) kannst aber jedes Jahr die Bremsbeläge rausnehmen und reinigen damit sich die wenigstens nicht festsetzen ".

So, in dem Sinne ein GROSSES Kompliment an Opel und Bosch: da habt ihr wirklich was tolles verbaut!! ?(
 
A

=*Astra-Schlagge*=

Dabei seit
11.06.2005
Beiträge
24
Bremsen

hallo,
also als ich meinen astra gekauft habe hatte er 50.000 km runter. tüv wurde bei der abgabe neu gemacht, als das auto dann aufm prüfstand war haben die prüfer genau das selbe festgestellt schleifen usw. . mir wurde damals gesagt sowas kann ins auge gehn wenn mans so lässt also habsie mir ma eben neue bremsklötze,bremsen,bremsbeläge und bremssattel neu gemacht, war aber nur hinten (habs da aber umsonts gemacht gekriegt). also brings lieber in die werkstatt anstatt so rumgufahren _safety first_

gruß die schlagge
 
T

tester58

Dabei seit
01.06.2005
Beiträge
4
Danke für Eure Antworten. Werde mich demnächst mal drum kümmern. ;) ;)

Gruß
Harald
 
F

frabs

Dabei seit
03.07.2005
Beiträge
1
Hallo
Ich hatte an meinem Astra Bj.98 das gleiche Problem mit den Bremsen.Da mir aber die Werkstatt ca. 900€ für den komplettaustausch der Bremsanlage abnehmen wollten , habe ich mir einfach die Arbeit gemacht und habe den betroffennen Bremssattel ausgebaut.Komlett zerlegt gereinigt und wieder Montiert, danach funktionierte alles wieder Perfekt.Das Problem liegt darin das die Welle für die verstellung der Handbremse durch den Bremssattel verläuft und sich darin durch mangelhafte abdichtung der Schmutz absetzt was später dazu führt das die Mechanik hängt oder festgeht. :P Übrigens: beu Ebay gibt es mitunter überholte Sättel für ca. 100€ :D
 
S

Stuka

Dabei seit
04.07.2005
Beiträge
1
Quietschen / Schleifgeräusch Astra G

Bei meinem Astra 05.1998 ist es jetzt auch wieder soweit.Beim ersten mal gings noch über Kulanz. Jetzt wird wohl teuer. Ein Autoschlosser gab mir jetzt den Tip den Handbremszug zu lösen und den Hebel mit "Rostlöser zu schmieren" Dabei den Hebel immer bewegen. Ihr müsst nur aufpassen ,das sich die automatische Nachstellung nicht die Bremsbacken kompl. blockieren. Falls das nicht hilft kpl. auseinanderbauen, reinigen, mit Kupferpaste fetten und wieder zusammenbauen.
Hat jemand eine Ersatzteil, Schnitt, Explosionszeichnung von diesem Bremssattel?

Gruß Stuka ;(
 
D

Dr.Cox

Dabei seit
01.08.2005
Beiträge
1
Wenn die vorne und hinten kaputt sind biste mit gut 700- 800 € dabei! :D
 
G

gflavor

Dabei seit
18.02.2006
Beiträge
3
ich hab das selbe problem. am anfang war es eher gering aber jetzt ist es schon fast durchgängig. hab den wagen heute in die werkstatt gebracht und so auf anhieb konnte er nur sagen das es wahrscheinlich die bremsen sind. nur vor ca ein zwei monaten habe ich mir dort neue bremsklötze einbauen lassen, hätte man das da nicht schon sehen müssen? ich hab halt keinen plan. die klötze müssten ja noch in ordnung sein und es sind nur die hinterräder, auf was für kosten müsste ich mich einstellen?

gflavor
 
Thema:

Quietschen / Schleifgeräusch beim Astra g

Sucheingaben

opel astra g quietscht beim fahren

,

astra g quietschen beim fahren

,

opel astra quietscht beim fahren

,
opel astra g schleifgeräusch
, astra g quietscht beim fahren, opel astra g quietscht beim lenken, opel astra quietscht, astra g quietscht beim lenken, opel astra quietschen beim fahren, astra g schleifgeräusch, opel astra bremsen quietschen, opel astra quietschen beim lenken, opel quietscht beim lenken , opel astra g bremsen quietschen, astra quietschen hinterrad, astra g quietschen vorne links, opel astra g quietschen beim fahren, http:www.autoextrem.deopel-astra-astra-gtc33337-quietschen-schleifgeraeusch-beim-astra-g.html, astra g bremsen hinten quietschen, opel astra bremsen schleifen, astra g hintere bremse quietscht, schleifgeräusche beim fahren opel, astra g bremse quietscht, opel astra g quietschen vorne rechts, opel astra schleifgeräusche

Quietschen / Schleifgeräusch beim Astra g - Ähnliche Themen

  • Quietschen beim Kurven fahren (rechts)

    Quietschen beim Kurven fahren (rechts): Hallo, ich bin einfach mega überfordert. Ich fahre einen Swift Comfort mit der Erstzulassung 2011. Ich habe folgendes Problem: Wenn ich...
  • Lautes Quietschen (wie Keilriemen) auch nach Tausch des Rippenriemens?

    Lautes Quietschen (wie Keilriemen) auch nach Tausch des Rippenriemens?: Vor einiger Zeit hat mein 3.5V6 angefangen, gelegentlich laut zu quietschen. Was in jeder Hinsicht so klang, wie ich das früher z.B. von Golfs...
  • Quietschen bei neuen Bremsen

    Quietschen bei neuen Bremsen: Hallo! Ich habe folgendes Problem: Bei meinem Auto hab ich neue Bremsscheiben & Beläge vorne eingebaut, allerdings bei den Belägen relativ billige...
  • Mir raubt das quietschen den letzten nerv

    Mir raubt das quietschen den letzten nerv: Hallo seid neusten steht ein kleiner Fiat Punto bei uns . Nun er quietscht ohne ende wenn ich die Kupplung trete nicht das Pedal sondern unter der...
  • Mittlerweile deutliches Quietschen aus dem Motorraum ?

    Mittlerweile deutliches Quietschen aus dem Motorraum ?: Hallo, meine Partnerin hat vor ca. drei Jahren den Peugeot 207 3-Türer hdi 110 PS Schaltwagen ihres Bruders (Erstbesitzer) übernommen. Nach ca...
  • Ähnliche Themen

    • Quietschen beim Kurven fahren (rechts)

      Quietschen beim Kurven fahren (rechts): Hallo, ich bin einfach mega überfordert. Ich fahre einen Swift Comfort mit der Erstzulassung 2011. Ich habe folgendes Problem: Wenn ich...
    • Lautes Quietschen (wie Keilriemen) auch nach Tausch des Rippenriemens?

      Lautes Quietschen (wie Keilriemen) auch nach Tausch des Rippenriemens?: Vor einiger Zeit hat mein 3.5V6 angefangen, gelegentlich laut zu quietschen. Was in jeder Hinsicht so klang, wie ich das früher z.B. von Golfs...
    • Quietschen bei neuen Bremsen

      Quietschen bei neuen Bremsen: Hallo! Ich habe folgendes Problem: Bei meinem Auto hab ich neue Bremsscheiben & Beläge vorne eingebaut, allerdings bei den Belägen relativ billige...
    • Mir raubt das quietschen den letzten nerv

      Mir raubt das quietschen den letzten nerv: Hallo seid neusten steht ein kleiner Fiat Punto bei uns . Nun er quietscht ohne ende wenn ich die Kupplung trete nicht das Pedal sondern unter der...
    • Mittlerweile deutliches Quietschen aus dem Motorraum ?

      Mittlerweile deutliches Quietschen aus dem Motorraum ?: Hallo, meine Partnerin hat vor ca. drei Jahren den Peugeot 207 3-Türer hdi 110 PS Schaltwagen ihres Bruders (Erstbesitzer) übernommen. Nach ca...
    Top