PUNTO TYP 176 1.2i 16V GETRIEBESCHADEN

Diskutiere PUNTO TYP 176 1.2i 16V GETRIEBESCHADEN im Fiat Punto 176 Forum im Bereich Fiat; hallo. hab nen problem. mein getriebe hatte beim kauf leichte rassel/klappergeräusche während der fahrt (im unterturigen bereich bemerk-/hörbar)...
J

jt_croma

Threadstarter
Dabei seit
15.01.2008
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
hallo. hab nen problem. mein getriebe hatte beim kauf leichte rassel/klappergeräusche während der fahrt (im unterturigen bereich bemerk-/hörbar) gemacht und meine vermutung war ausrücklager...gekauft! naja, 1 monat später hat es sich plötzlich beim ruckartigen schalten in den 2.gang verabschiedet - sprich man konnte gänge rein und rausmachen ohne zu kuppeln und es passierte nichts (ausser das tacho hochging obwohl auto stand). vermutung war dass, das ausrücklager sich auf der welle verklemmt hat in getretener positon..
getriebe raus, neue kupplung rein (c514) und siehe da, 1km konnte ich fahren und weg war er wieder! abschleppent zu hause angekommen, mache ich 1.gang rein mit kupplung und plötzlich gehts wieder, aber nur 2m! nun ist es sicher, getribe ODER differential sind hinüber (achja, jetzt gibts diese rasselgeräusch noch lauter und sogar im leerlauf ohne gang, mit gang noch lauter und tacho dreht wieder hoch - auto steht aber). ich habe die suchfunktion benutzt, aber hauptsächlich was über die 188 punto bzw 55/60/75 und 90ps versionen vom 176er punto - kaum was über den 85 elx! nun die frage, da die kupplung (vom anbieter sowohl für 1.1, 1.2 und 1.2 16v angeboten wurde) in alle puntos bis zum 85ps elx passen, passt dann auch das getriebe vom 55/60 oder 75 in den 85ps elx bj 97? FIAT meinte zu mir eher nicht, was aber gehen würde eher das 75er getriebe... was ist den nun richtig? das mit den getriebeübersetztungen ist mir schon klar (unterschiede, habs auch im forum entdeckt) aber passt das getriebe an sich dran vom zb 75ps an meinen??? mit 10km/h weniger wär mir egal, aber zeigt tacho die richtige geschwindigkeit an und wird es laufen? bitte um eure hilfe! bin croma und punto fahrer und neu in diesem forum :D
mfg jt_croma
 
S

Stimpy1

Dabei seit
19.11.2006
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
Naja,...

Hi erstmal,

also ich habe mir Folgendes überlegt: Da der Tacho hochdreht und am Ende des Getriebes liegt, also im Differenzial, kann es nicht unbedingt am Getriebe liegen (Kann, muss aber nicht). Schaue dir mal die inneren Ausgleichsgelenke an, wobei ich nicht glaube, dass du einen Schaden beim Kupplungswechsel so krass übersehen haben kannst.
Oder wenn du sagst, dass der Punto 2 Meter fährt und dann nicht mehr, versuch mal etwas "zügiger" anzufahren und dann wieder normal. Vielleicht gibt es einen Unterschied. Zieht er zu einer Seite? Rasselgeräusche sind bei diesem Getriebe normal. Es ist das Kugellager vorne auf der Eingangswelle. Standardlager, die Nummer kann ich dir raussuchen. Ich würde es wechseln, sonst hast du dasselbe Problem wie ich, nämlich dass die Welle zuviel Spiel hat und der Simmerring das Getriebe nicht mehr dicht hält. Wenn du da Hilfe brauchst, dann sag Bescheid. Ein anderes Getriebe würde ich nicht anbauen, egal was manche hier sagen. Man studiert nicht umsonst 9 Semester Maschinenbau und brechnet eine Getriebeübersetzung auf das Hunderstel und ein Laie baut an, was irgendwie passt. Die letzte Idee ist, was du unter "ruckartiges Schalten" verstehst ?!?! Möglicherweise hast du das Getriebe zerrissen, wenn du zu diesen "Heizern" gehörst. Man schaltet eher sanft, schon allein wegen des Verschleisses.
 
J

jt_croma

Threadstarter
Dabei seit
15.01.2008
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
also es schaut so aus: ich stand an der roten ampel auf der rechtsabbiegerspur und wollte dann doch geradeaus, naja, da hab ich den 1.gang voll ausgedreht, schlagartig kupplung getreten und 2.gang reingejagt (so schalte ich normalerweise NIE) und genauso schnell kupplung losgelassen... naja, aber da kam plötzlich nichts! ich dachte hängt das pedal unten? ne tat es nicht naja ausrollen lassen und auf parkplatz erstmalpedal angeguckt, dann geschaltet im stand ohne motor, man hört wie die gänge reingehen (das typische klack wenn man gang rein macht, vorallem im rückwärtsgang) aber wenn motor läuft, kann man auch gänge rein machen ohne kupplung zu treten und es tut sich nichts, gänge gehen rein, es rasselt noch lauter und tach dreht hoch (geb ich gas, dreht der noch höher aber auto steht!)... meine vermutung ist, getriebewellen sind ok, aber differential ist innerlich zerschrotet...oder eher andersrum, was meinst du? kupplung wurde ja danach getauscht samt ausrücklager... ziemlich eigenartige geschichte, vorallem weil das rasseln NACH dem kupplungstausch noch LAUTER wurde als davor...
 
S

Stimpy1

Dabei seit
19.11.2006
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
Ja, so wie du es beschreibst, scheinst du bei deinem Manöver wirklich das INNERE des Differenzials zerstört zu habe. Also der Korb dreht noch, d.h. Tachosignal kommt an, aber kein Drehmoment an die Antriebswellen und somit Räder. Tut mir Leid, aber dein entsprechendes Differenzial habe ich auch nicht zur Hand, somit ist das Getriebe defekt.
Dasselbe wäre dir passiert, wenn du mit Vollgas eine Kurve genommen hättest, ein Antriebsrad abgehoben und wieder aufgeschlagen wäre. Die Ausgleichzanhräder des C.514 sind sehr empfindlich. Wenn du deinen Punto liebst, kann ich dir für ca. 120 Euro helfen ihn wieder Fit zu kriegen. Das erfodert jedoch viel Arbeitsleistung und Erfahrung; das Geld geht nicht an mich, sondern für die Ersatzzahnräder drauf.
 
J

jt_croma

Threadstarter
Dabei seit
15.01.2008
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
kommst du aus der nähe von hannover? also es schaut so aus, das ich ein getriebe vom 1.2 75ps punto (so gut wie - noch kein 100%igen kaufvertrag gemacht) erworben habe. das alte getriebe, werde ich zerlegen und schauen was defekt ist - dies anschliessend erneuern und entweder als reserve nehmen oder verkaufen. was halt komisch ist, das rasseln war vorm getriebetausch nur dann zu hören, als der wagen fuhr und/oder gerollt ist (beim abschleppen) jetzt hört man es schon beim leerlauf ohne eingelegten gang (und im leerlauf ohne gang erst nach dem kupplungstausch, weisst du woran das liegen könnte? also davor war es auch, nur jetzt halt noch lauter).
 
S

Stimpy1

Dabei seit
19.11.2006
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
Nein, Hannover ist etwa 250 Kilometer von mir entfernt. Wie gesagt, es ist schwer, einen Schaden über das Internet zu diagnostizieren. Der Lagerschaden, den ich meinte, liegt sicher vor. Das ist ein deutlicher Wachpunkt bei diesen Getrieben. Das "Rasseln" ist auch kein Wuner. Ich sagte bereits, dass das vordere Eingangswellenlager defekt sei; d.h, dass jedes Mal, wenn die Eingangswelle dreht (jedes Mal wenn der Motor Drehmoment an das Getriebe geben will), das spezifische Geräusch auftritt. Eine Verschlechterung solcher Geräusche tritt innerhalb von einem Monat auf. Ich weiss jetzt nicht, wie lange du mit diesem Schaden herumfährst.
 
J

jt_croma

Threadstarter
Dabei seit
15.01.2008
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
also nach dem kauf (wo das rasseln halt leicht schon zu hören war) bin ich etwa 1 monat noch mit gefahren, so ca 1500km... dann kam das ruckartige schalten/kuppeln und weg war er... naja. danke erstmal für deine imfo´s! so etwa nächstes we wer dich dann das getriebe vom 75psler dran haben und ma schauen was passiert, schreibe dann rein was nun sache ist.
danke nochmal! ciao
 
S

Stimpy1

Dabei seit
19.11.2006
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
Kein Thema,

es wird wohl besser gehen. Ich meine, es ist dasselbe Getriebe wie beim Palio, aber wie auch immer, du hast es zerstört ;-) Passiert schon mal, also keine Angst. Es ist einfacher, nicht billiger, das Getriebe zu tauschen, statt das Differenzial zu wechseln und das wird kaputt sein. Schick´ uns mal paar Bilder davon... Mal gucken, wie du es zerschossen hast ;-) Sieh es mit Humor!
Aber wie gesagt, schau dir auch die inneren Ausgleichsgelenke an. Sollten die kaputt sein, schick ein Foto und bau´ gar nicht weiter auseinder. Ansonsten, wenn du Fragen haben solltest, gerne. Ich bin zwar kein Profi, hatte aber schon manches Getriebe zerlegt.
 
S

Stimpy1

Dabei seit
19.11.2006
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
Noch eine Kleinigkeit, wenn du eh das Getriebe herausholst: solltest du die CV-Gelenke deutlich bewegen können, ohne dass sich die Nabe mitdreht, solltest du auch nochmal schreiben. Ansonsten besteht, mit den bisherigen Tipps, kein Spiel im Antriebsstrang und es liegt am Differenzial.
 
J

jt_croma

Threadstarter
Dabei seit
15.01.2008
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
du meinst wenn ich die antriebswellengelenke/antriebswelle drehe und sich die radnabe mitdreht? das ist der fall, ja die drehen sich (sowiet ich mich erinnern kann - sehe ich ja nächstes mal dann). aber ich kann mir kaum vorstellen das es an den antriebswellen liegt... es hat nicht einmal ein knacken oder so gegeben und selbst in kurven war kein knacken da - wie es sich anhört wenn ne antriebswelle, als das äußere gelenk kaputt ist kenn ich schon 2 mal von meinem croma... daran dürfte es nicht liegen. merken kann ich das ja auch, wenn ich die radkappen abnehmen dem motro laufen lasse und 1.gang rein mache und mir dann das mittenloch angucke - aber glaube kaum das es daran liegt (falls du überhaupt genau das alsevtl. 2 ursache meintest)
 
S

Stimpy1

Dabei seit
19.11.2006
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

nein, ich meinte eher das Tripodegelenk. Anbei ein Foto. Alles im runden Kreis könnte rein theoretisch ebenfalls diesen Fehler verursachen. Zumindest würde ich mir das ansehen, bevor ich das Getriebe demontiere. Die Kraft wird vom dem "Topf" auf das Tripodegelenk übertragen, welches auf einer Verzahnung der Antriebswelle sitzt und mit einem Seegering gehalten wird. Also auch eine Menge potentieller Fehlerquellen.
Ich sehe gerade, ich habe im letzten Beitrag was anderes gedacht und was anderes geschrieben ;-) Sorry... Aber falsch war es nicht die CV-Gelenke zu überprüfen.
Wie gesagt, würde ich dennoch stark auf das Differenzial tippen. Was du machen kannst, ist das Getriebeöl abzulassen. Die Schraube dafür sitzt im Differenzialgehäuse. Sollten dir Späne oder sogar Brocken entgegenkommen, weisst du ganz sicher Bescheid.
 

Anhänge

  • Tripode.png
    Tripode.png
    13,6 KB · Aufrufe: 10.906
Zuletzt bearbeitet:
G

gereckstein

Dabei seit
28.07.2005
Beiträge
2.879
Punkte Reaktionen
4
Ort
Tirschenreuth
Hallo,

@jt_croma hast du das Auto bei einem Händler oder Privatmann gekauft?

Wenn du in deiner Bedeinungsanleitung auf Seite 246 schaust, kannst du dort die Getriebe ersehen. Passen werden alle Getriebe, da sie für den FIRE-Motor produziert werden. Dein 16 V fällt darunter.

Gruß
 
S

Stimpy1

Dabei seit
19.11.2006
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
Wenn du deine Bedienungsanleitung auf Seite 247 aufschlägst, siehst du, dass du Probleme bekommst. Anflanschen kannst du das Getriebe und es wird auch gehen, aber viel Spass. Wie gesagt, die Übersetzungen sind nicht umsonst so genau brechnet.
 
J

jt_croma

Threadstarter
Dabei seit
15.01.2008
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
ich versteh nur nicht ganz genau wo das problem sein soll, ich kriege ein getriebe vom 75ps und denke mal da wird nichts extrem anders sein oder? mal im klartext: im endeffekt wird er höchstwahrscheinlich bei derselben drehzahl (86ps getriebe vs 75ps getriebe) etwas niedrigere geschwindigkeit haben oder (wahrscheinlich auch in jedem gang) aber was soll ich sonst für probleme kriegen, ich meine die leistung ist ziemlcih ähnlich...
 
S

Stimpy1

Dabei seit
19.11.2006
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
Ja, richtig. Du wirst schneller schalten müssen. Wenn das okay für dich ist, dann bau es ein. ich wollte nur sagen, dass das gewohnt Fahrgefühl nicht mehr dasselbe sein wird.
 
J

jt_croma

Threadstarter
Dabei seit
15.01.2008
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
das ist eher weniger dann ein problem - da ich den wagen ca nur 1 monat lang gefahren (aber auch nur selten, weil der von meinem vater ist und er sowieso nie mehr als 150 oder so auf der bahn fährt...und in der stadt wird das auch kein problem sein - hauptsache es wird halten!) naja, ich geb euch dann weitere infos kommendes we (allerdings mache ich das mit dem öl ablassen noch vorher, in der woche und melde mich dann nochmal).
 
J

jt_croma

Threadstarter
Dabei seit
15.01.2008
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
ich bin kurz vorm verzweifeln!!!
heute habe ich das austauschgetriebe bekommen und eingebaut!!!
siehe da, die geräusche sind weg, die gänge lassen sich einwandfrei einlegen und er fährt!!!
doch was ist das, nach nichtmal 1km bleibe ich wieder mit dem selben symptom (gang drin, ausgekuppelt, will wieder einkuppeln, er beschleunigt nicht)!!!
ich kann wieder die gänge rein und rausschalten ohne zu kuppeln, und ausser das sich die tachonadel bewegt, tut sich nichts!!!
zu erwähnen sei noch dies: das alte (1.) getriebe hatte nichtmal 200ml öl drinne und die knapp 200ml waren voller feiner metallspäne!!!
das austauschgetriebe hatte ca 1,5liter öl drinne welches gegen frisches ausgetauscht wurde.
was ist da los??? wieso wieder dasselbe??? noch etwas, als ich ausgerollt bin, habe unterm auto plötzlich eine öllache gehabt, also die 1,5-1,6liter öl sind ausgelaufen!!! aber von wo??? ablassschraube 100%fest!!! kann das etwas damit zutun haben??? das alte getriebe hatte kaum öl drin als ich liegen geblieben bin und das neue hat das ganze öl rausgespuckt und ich bin liegen geblieben!!! woran liegt das??? ist das neue (austauschgetriebe) etwa auch defekt oder liegt es an was ganz anderem??? die antriebswellen sahen noch voll ok aus und wenn ich diese per hand gedreht habe, hat sich die getriebewelle (die an kupplung ran kommt) mit gedreht, also ok. kann es nun tatsächlich sein dass, das eine tripodengelenk (oder beide) die innere verzahnung sich abgenutzt hat und/oder die antriebswelle getriebeseitig das öl durchlässt???
mir hat nämlich heute ein meister etwas gesagt was ich nicht wusste:
-wenn das eine tripodengelenk oder die eine verzahnung der antriebswelle defekt ist, dann dreht diese durch und weil die kraft nur an eine antriebswelle abgegeben werden kann, kann man nicht fahren weil die garnicht an die intakt antriebswelle abgegeben wird und somit steht man da. BITTE lest euch mein text genau durch, habs sogut wie möglich beschrieben, aber bin am ende... die ganze arbeit umsonst...
 
J

jt_croma

Threadstarter
Dabei seit
15.01.2008
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
also nochmal kurz: das verbaute getriebe hatte kaum öl drin und das was drin war, hatte ganz viele feine metallspäne die im licht schimmerten, was mir sagete: 100% getriebe/differential defekt!

nun hab ich das austauschgetriebe eingebaut, vorher öl abgelassen - öl sah zwar ordentlich verbraucht/alt aus aber OHNE feine späne - und frisches nach dem montage eingefüllt, um die 1,5liter bis es halt aus der öffnung rauslief.

antriebswellen montiert, dran gedreht - die radnabe/bremsscheibe/rad dreht sich mit!
auch das innere geleng dr antriebswelle am getriebe dreht mit.

(vor dem einbau des austauschgetriebe habe ich die getriebeeingangswelle per hand gedreht und die ausgangsgelenke haben sich mitgedreht, hab ich 5 gang eingelegt haben sich die ausgangsgelenke ganz langsam gedreht, was mir sagen das austauschgetriebe muss ok sein)

es müsste doch so sein, das wenn das eine innere antriebswellengelenk/das tripodenstück ausgschlagen oder abgerissen ist, das die glocke wo es drin ist wenn gang drin ist sich mitdreht oder und so auch auf die andere seite kein dreh,moment abgegeben wird?

weil ich kann mir kaum vorstellen das der verkäufer (der wie ich mitbekomme habe sehr viel mit fiatteilen handelt - kommt aus frankfurt) mir ein defektes getriebe verkauft hat?

ich fahre jetzt in die werkstatt zum punto und versuche erstmal zu sehen wo das getriebeöl rausgelaufen ist.

zu erwähnen ist auch, das ich die glocken/tripodengelenke/antriebswellen von meinem punto wieder verwendet habe - die 2 glocken (wo die tripodengelenke rein kommen) vom austauschgetriebe habe ich noch liegen - evtl. baue ich die ein?

in der werkstatt haben die auch internet, also antwortet ruhig, ich werds es dort lesen!!
 
G

gereckstein

Dabei seit
28.07.2005
Beiträge
2.879
Punkte Reaktionen
4
Ort
Tirschenreuth
Hallo,

zum Wechsel des Getriebes werden die Gummimanschetten entfernt und die Achswelle hier entfernt. Zum Einbau muss dieses Fett dann wieder ergänzt werden.

Ich glaube, dass du mit dem Ausbau und Einbau der Achsanschlussstücke einen Fehler produzieret hast. Denke das evtl. eines davon herausgefallen ist, daher auch der Ölverlust.

Gruß
 
J

jt_croma

Threadstarter
Dabei seit
15.01.2008
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
hallo allerseits!!
also fehler gefunden und behoben, alles wieder 100% in ordnung!!
folgendes war passiert:

-die anschlussstücke/glocken am getriebe füe die antriebswellen haben ja einen sicherungsring/splint der das rausrutschen der welle von getriebe verhindert.
der splint auf der beifahrerseite hatte sich warum auch immer schon beim vorbesitzer gelöst/gelockert und so ist nach und nach getriebeöl während der fahrt ausgelaufen (beim vorbesitzer) und das lösen hat diese klackergeräusche verursacht...

-als ich den einen tag abruppt geschaltet habe und ruckartig volle leistung abgerufen habe, ist folgendes passiert: da der splint gefehlt hat, ist die antriebswelle so weit rausgerutscht (ganz raus kann sie aus konstruktionsgründen nicht) das nur ca 2mm verzahnung mit dem getriebe kontakt hatten (die 2mm vor dem splint/ganz an der spitze der glocke) und diese sind natürlich völlig überfordert und rund geworden!!!

-warum auch immer habe ich dies beim damaligen getriebeausbau/kupplungstausch nicht gesehen und dummerweise den splint der sowieso gefehlt hat nicht ersätzt!!!

-beim einbau drückt man ja die welle bis anschlag rein, doch wegen fehlen des splintes ist sie während der fahrt rausgerutsch und kam wieder an die stelle wo die zähne rund waren.

-gestern hatte ich den splint wieder nicht eingebaut... alles in allem: EINBAUFEHLER der zum auslauf des getriebeöls geführt hat und zum stillstand...

-heute antriebswellen raus gebaut, neue splinte reingemacht, antriebswellen eingebaut - sind auch eingerastet, konnte man nicht mehr rausziehen, getriebeöl aufgefüllt und siehe da, alles tuti paletti!!!

und das alles wegen 1 fehlenden splint!!!

also, wenn ihr glaubt ihr habt n getriebeschaden, als 1. die splinte an den antriebswellen getriebeseitig prüfen...

das alte getriebe ist übrigens NICHT defekt, sondern es lag am fehlenden splint...

aber im ernst, darauf zu kommen ist nicht einfach - über 10meister habe ich gefragt und 2 haben sich das angeguckt und den fehler nicht gefunden... man lernt also immer dazu!!!
 
Thema:

PUNTO TYP 176 1.2i 16V GETRIEBESCHADEN

PUNTO TYP 176 1.2i 16V GETRIEBESCHADEN - Ähnliche Themen

Fiat Punto 188 Getriebekennbuchstabe: Hallo zusammen, und zwar hab ich leider mit meinem Punto 188 1.2 16v HLX (Bj.2001 KBA 4136/412) einen Getriebeschaden. Da ich mich nun auf die...
Punto 85 176 1,2 16v Getriebe defekt: heY mein Getriebe im Fiat punto 176 1.2 16v 85 (86) ps 63 kW ist defekt.. Passt ein Getriebe vom punto mit 55/60/75..... Ps? Oder ein getriebe vom...
Punto Kupplung Getriebe selber Wechseln defekt: Hallo, sorry wegen dem Titel aber vllt. hilft es ja jemand beim Suchen mit dem gleichen Problem :-) Folgende Situation: -ich armer schüler -mama...
Punto I 1.2 SX85 16V Getriebeprobleme: Hallo, habe wieder ein Neues problem mit meinem Punto bei 85 tkm/08/1998`er. Das Getriebe macht klackklack,.........: Ich habe schon einiges...
Getriebe oder/und Kupplung Punto 188: Hallo alle miteinander habe eine Problem mit meinem kleinen Puto 1.2 60 PS Bj.2000. Vor zirka 2 Wochen bemerkte ich ein schleifendes Geräusch in...

Sucheingaben

fiat punto 188 antriebswelle ausbauen

,

fiat punto antriebswelle ausbauen

,

tripodegelenk

,
renault kangoo antriebswelle zerlegen
, fiat punto 176 antriebswelle ausbauen, antriebswelle fiat punto 188, antriebswelle fiat punto 176 ausbauen, mazda 323 antriebswelle ausbauen, Antriebswelle ohne Manschette peugeot 206, tripodegelenk defekt, punto 188 antriebswelle manschette wechsel, fiat panda antriebswelle ausbauen, tripodegelenk peugeot 206, fiat bravo antriebswelle ausbauen, fiat antriebswelle ausbauen, renault clio antriebswelle defekt, punto 188 manschette , tripodegelenk focus st, antriebswelle kangoo zerlegen, renault clio 2 antriebswelle links, antriebswelle fiat punto 188 ausbauen, fiat punto 176 antriebswelle wechseln, tripode antriebswelle, ausbau antriebswelle peugeot 206, golf 2 antriebswelle ausbauen
Oben