Pulverbeshichten? Feuerverzinken? Rostschutz?

Diskutiere Pulverbeshichten? Feuerverzinken? Rostschutz? im Oldtimer / Youngtimer Forum im Bereich AutoExtrem; Hallo, bin neu hier und habe gleich mal eine Frage zu euren Meinungen :-) Ich möchte meine Bodengruppe vom 1303er Käfer Cabrio "machen" lassen...
J

Jache84

Threadstarter
Dabei seit
22.08.2006
Beiträge
7
Hallo,

bin neu hier und habe gleich mal eine Frage zu euren Meinungen :-)

Ich möchte meine Bodengruppe vom 1303er Käfer Cabrio "machen" lassen.

Habe alles Sandstrahlen lassen, dann zusammengeschweißt und es ist alles top geworden. So jetzt muss ich mich entscheiden wie ich das ganze "veredeln" lasse.

Entweder Verzinken und mehr nicht
oder Verzinken und Pulverbeschichten
oder nur Pulverbeschichten
oder einfach nur Rostschutz auf die Bodengruppe und dann mit einem 2 Schichten Autolacl lackieren.

ALso ihr seht viele Möglichkeiten.

Die einen sagen mir wenn ich es Pulverbeschichten lasse sieht man nicht wenn irgendwo ein Riss drinnen ist und es unten drunter Rosten tut. Bei Verzinekn sagen mir manche wegen den auftretenen Gase kann es zu einer Oxidation mit den Schrauben kommen und somit die Schrauben rosten.

Memminger (feine-cabriuos.de) macht ja erst Spritzverzinekn und dann Pulverbeschichten.
Was würdet ihr mir raten und warum?

Ich danke euch schon mal allen.

Liebe Grüße
Jochen
 
Busgeld-Katalog?

Busgeld-Katalog?

Dabei seit
10.05.2006
Beiträge
5.265
Hallo Jache84,

grundsätzlich verfolgen die von Dir erwähnten Vorsorgemaßnahmen unterschiedliche Strategien, die sich in Kombination durchaus ergänzen können

Verzinken = Aufbringen einer Opferschicht = Wenn denn Korosion, dann ist das Zink dran.

Pulverbeschichtung = Schutzschicht = Soll nichts durchlassen
Lackierung = Schutzschicht
Unterbodenschutz = Schutzschicht

Die Kombination aus Schutzschicht und Opferschicht kann etwas bringen. Dass auf Zink Lack nur noch schwer hält ist bekannt, insb. wenn Feuerverzinkt. Wenn also einmal feuerverzinkt, brauchst Du an Lackierung fast gar nicht mehr zu denken. Daher Pulverbeschichtung!


Nun würde ich das ganze noch einer Risikopotenzialanalyse unterziehen:
Wann willst Du -bei welchen Witterungsbedingungen- Dich mit dem Auto auf die Straße begeben?

Pulverbeschichtung spielt besonders dort eine Rolle, wo Teile vor "Hagel" geschützt werden sollen. Klassisch also Fahrwerksteile oder Motorradrahmen.

Stellt sich also die Frage, was hast Du warum wann vor und was darf es kosten?
Warum nicht lackieren und dick einwachsen - auch im Rahmenkopf? Bei Rostparanoia ließe sich das auch bei Gelegenheit wieder ablösen, um Platz zum Nachschauen zu machen.


"Just my 2 cents!"


Beste Grüße
Busgeld-Katalog?
 
J

Jache84

Threadstarter
Dabei seit
22.08.2006
Beiträge
7
Hm, möchte das Auto nur bei gutem Wetter ausfahren aber trotzdem vor allem gerüstet zu sein. Pulverbeschichten und Sandstrahlen bekomme ich sehr günstig.
Also du würdest mir raten das ganze Pulver zu beschichten und das wars?!
Die Frage ist nur was ich oft gehört habe, das die Pulverbeschichtung reißen kann und sich dann der Rost ausbreiten kann ohne das mans sieht...

Bin echt unentschlossen!!!

Vom Preis her abgesehen was ist wohl das Beste was man der Bodengruppe antun kann und was ist am Sinnvolsten? Es geht wie gesagt erst mal nur um die Bodengruppe.



Danke und Lieben gruß
Jochen
 
J

Jache84

Threadstarter
Dabei seit
22.08.2006
Beiträge
7
noch was, was ist mit der schon geschriebenen Variante Sppritzverzinken und Pulverbeschichten, dann dürfte doch selbst wenn die Pulverbeschichtung irgendwo "reißen" sollte es nicht rosten da ja noch das Zink da ist. Die andere Sache ist, mir wurde gesagt das durch das Zink und die Gase, Schrauben Oxidieren könnten und dann rosten, stimmt das?
 
Busgeld-Katalog?

Busgeld-Katalog?

Dabei seit
10.05.2006
Beiträge
5.265
Ich rate in dem Fall zu gar nichts, weil es eine Philosophie ist.
Wenn ich eine Karosserie/Rahmen/what ever feuerverzinkte, ist das Teil gewissermaßen auf ewig versaut/unoriginal, denn abbekomme ich das Zeug so gut wie nimmer. - Ob das das Prädikat "besser als neu" verdient, liegt im Auge des Betrachters.

Das gilt ähnlich für eine Pulverbeschichtung. Die geht zwar irgendwie herunter, aber mit welchem Aufwand.

Bei enem -ohne Dir weh tun zu wollen, ich bin selbst früherer Käferschrauber und weiss die Mühen durchaus zu schätzen, die Du Dir da machst- völlig austauschbaren Auto wie einem 1303, ist es sicherlich völlig wurscht, ob Du den Rahmen nicht "wie original" behandelst. Bei Fahrzeugen in niedrigerer verbliebener Stückzahl würde ich mich dessen heftigst verwehren (bin vorhin in Ohnmacht gefallen, als ich über einen Ur-Alt MG mit RX-7 Wankelmotor gestolpert bin - typische Ami-Restaurierung "good running condition", na klar.)
Nur: Es gab in der Vergangenheit eine Menge Leute, die frühere Restaurierungsversuche an ihren Autos verflucht haben und nur mit hohem Aufwand wieder zum Originalzustand kommen konnten.

Wie gesagt: Vom 1303, auch als Cabriolet, gibt es weltweit SEHR viele, man könnte es also vernachlässigen mit dem Originalzustand, da auch immer wieder Customs gebastelt werden.
Ich persönlich würde aber vermtl. bei Deiner Nutzung völlig klassisch ohne Zink und ohne Pulver auskommen.
Wenn wir doch mal ehrlich sind, hält der Rahmen bei gescheiter Pflege im Alltagsbetrieb mindestens 15-20 Jahre, wenn er vorher makellos war. Und genau das sollte er vor Zink und Pulver auch sein. Wie lange soll er denn im Sonnebetrieb nach Deiner Auffassung mit Zink und Pulver bis zur nächsten restaurierung halten? M.E. rosten Dir sowieso vorher noch ganz andere Teile weg.

Just my 2 cents.
 
J

Jache84

Threadstarter
Dabei seit
22.08.2006
Beiträge
7
Spitze, ich danke dir, endlich mal ne klare Aussage! :D

Gut da hast du natürlich recht damit das bei anständiger Pflege (nur im Sommer fahren, nur bei trockenem Wetter) nichts passieren sollte / wird. Trotzdem bin ich ein mensch (von natur aus?) der wenn er was macht auch perfekt machen möchte, deswgeen werde ich mich wohl trotzdem für eine Pulverbeschichtung entscheiden. Aber dann nur ne Pulverbeschichtung. Ich denke das sollte reichen, ist dazu noch schön schwarz und ich ekomme das ganze für 110€, das Geld ists mir dann wert. Ich danke dir aber für diene Meinung umso mehr Meinungen um so besser, vieleicht lass ich mich ja doch noch eines besseren belehren ;)

Noch was ganz anderes, kann mir jemand sagen wo ich mir eine Rahmenlehre kaufen / Leihen könnte. Denn ich weiß nicht so ganz wie ich den Rahmenkopf, den Napoleonhut und die Bodenbleche anschweißen soll, ohne Rahmenlehre und das ganze auch noch Millimeter genau. Denn wenn ich da ja was "ungenau" mache passt nachher meine Karosse nicht mehr drauf, wäre ja nicht so schlau :rolleyes: Genauso die die schonmal ne Bodengruppe restauriert haben und den Rahmenkopf neu angeschweißt haben, wie habt ihr das denn gemacht? Ihr habe den alten Rahmenkopf abgeflext, genau an der Stelle wo der neue dann dran kommt, weil wenn ich ja ein Stück zuviel abflexe fehlt mir ja das Stück und die Karosse wird zu Kurz. Oder habt ihr absichtlich lieber etwas weniger abgeflext und dann stück für stück weiter abgeflext bis die endgültige Länge erreicht ist und der neue Rahmenkopf angeschweißt werden kann? Wäre da auch für Tipps nochmal dankbar.

Liebe Grüße
Jochen

P.S. Was meinen andere dazu?
 
pie

pie

Dabei seit
05.01.2006
Beiträge
138
Ich würde die bodengruppe gelb oder irgendwie hell lackieren und dann unterbodenschutz drauf machen. Sollte der unterbodenschutz durch irgendwas kaputt gehen , siehst du schön die helle farbe raus leuchten und weißt genau wo du ausbesser mußt.
Habe bei mir am auto viele fahrwerks,brems und motorteile beschichten und stellenweise thermoverzinken lassen. Bin mal gespannt wie lange der spaß hält
 
K

KingPhilli

Dabei seit
05.01.2006
Beiträge
11
Also

Ich würde dir raten, die Pulverbeschichtung zu nehmen. Durch die Galvanische vorbehandlung wird ein sehr guter korisionsschutz gegeben. wenn du jetzt auch noch ein lackiere hast, der günstig ist Perfekt. Der vorteil von der Pulverbeshcichtung ist das du es ohne probleme wieder ab bekommst ohne grosse aktion zu haben. Wichtig ist, das du eine Gute Beschichtungsfirma findest, die auch wriklich ein hohes now-how hat. Nur da kannst du dir sicher sein, das du was vernünfitges bekommst. Wenn du fragen zu kommpetenten Firmen hast, schreib mich einfach persönlich an.

mfg
Philippe
 
Thema:

Pulverbeshichten? Feuerverzinken? Rostschutz?

Sucheingaben

käfer bodengruppe verzinken

,

oldtimer verzinken

,

auto feuerverzinken

,
auto verzinken
, karosserie verzinken, was ist thermoverzinkt, oldtimer karosserie verzinken, oldtimer karosserie galvanisch verzinken, verzinken oldtimer, käfer bodengruppe lackieren, zinklack rostschutz, käfer bodengruppe pulverbeschichten, auto feuerverzinken kosten, autorahmen oldtimer flugrost, oldtimer rahmen verzinken, karosserie feuerverzinken, feuerverzinken pkw, unterboden verzinken, feuerverzinken auto, käfer rahmenlehre, karosserie rostschutz oldtimer verzinken, oldtimer feuerverzinken, kfz teile feuerverzinken, rahmen verzinken, kosten auto spritzverzinken

Pulverbeshichten? Feuerverzinken? Rostschutz? - Ähnliche Themen

  • Rostschutz / Grundierung / Unterbodenschutz

    Rostschutz / Grundierung / Unterbodenschutz: Hallo zusammen... Mir ist Heute an meinem Peugeot 206 "scheinbar" eine Roststelle (wenns überhaupt eine war) aufgefallen. Mit ist damals beim...
  • Rostschutz, Schutz, Flüßigkeit zum dichten gesucht

    Rostschutz, Schutz, Flüßigkeit zum dichten gesucht: Hallo, Ich würde gern Hohlräume z.b. durch den Kofferraum in den Radkasten abdichten. Ich hab mir da gerade die Radläufe extrem verbreitert und...
  • Unterboden Rostschutz ?

    Unterboden Rostschutz ?: Bekomme jetzt bald meinen Neuwagen ... Wie schaut es aus mit Unterboden-Rostschutz ... Ist ein Neuwagen heutzutage am Unterboden speziell...
  • Feuerverzinkung

    Feuerverzinkung: Moin Leute, wenn ich etwas cleanen möchte, z.B. die Antenne entfernen, dann entferen ich diese ja zuerst, dann schweiße ich von hinten ein Blech...
  • Feuerverzinkung

    Feuerverzinkung: Moin Leute, wenn ich etwas cleanen möchte, z.B. die Antenne entfernen, dann entferen ich diese ja zuerst, dann scheiße ich von hinten ein Blech...
  • Ähnliche Themen

    • Rostschutz / Grundierung / Unterbodenschutz

      Rostschutz / Grundierung / Unterbodenschutz: Hallo zusammen... Mir ist Heute an meinem Peugeot 206 "scheinbar" eine Roststelle (wenns überhaupt eine war) aufgefallen. Mit ist damals beim...
    • Rostschutz, Schutz, Flüßigkeit zum dichten gesucht

      Rostschutz, Schutz, Flüßigkeit zum dichten gesucht: Hallo, Ich würde gern Hohlräume z.b. durch den Kofferraum in den Radkasten abdichten. Ich hab mir da gerade die Radläufe extrem verbreitert und...
    • Unterboden Rostschutz ?

      Unterboden Rostschutz ?: Bekomme jetzt bald meinen Neuwagen ... Wie schaut es aus mit Unterboden-Rostschutz ... Ist ein Neuwagen heutzutage am Unterboden speziell...
    • Feuerverzinkung

      Feuerverzinkung: Moin Leute, wenn ich etwas cleanen möchte, z.B. die Antenne entfernen, dann entferen ich diese ja zuerst, dann schweiße ich von hinten ein Blech...
    • Feuerverzinkung

      Feuerverzinkung: Moin Leute, wenn ich etwas cleanen möchte, z.B. die Antenne entfernen, dann entferen ich diese ja zuerst, dann scheiße ich von hinten ein Blech...
    Top