Projekt: Turbolader einbauen/einstellen Honda Civic 92-95 1,5l

Diskutiere Projekt: Turbolader einbauen/einstellen Honda Civic 92-95 1,5l im Honda Civic & Civic R Forum im Bereich Honda; Hallo Leute, ich wollte mal fragen wie es aussieht , ob jemand erfahrungen mit einem Turbolader-einbau hat??? Habe mir nämlich einen Turbolader...
S

Shell

Threadstarter
Dabei seit
30.03.2004
Beiträge
54
Hallo Leute,

ich wollte mal fragen wie es aussieht , ob jemand erfahrungen mit einem Turbolader-einbau hat???
Habe mir nämlich einen Turbolader bestellt, (habe ihn noch nicht) das einbauen wird wohl nicht so schwierieg sein ;)


Der Turbo wird durch Öl geschmiert/gekühlt, ich kann mir nur -nicht- vorstellen wo die Ölleitungen angeschlossen werden????

und

Wie wird der Turbo bzw. der Ladedruck eingestellt???

und

Wenn ich eine Ladedruckanzeige haben möchte, was muss gemacht werden?


Die Suchfunktion habe ich genutzt aber nichts dazu gefunden ;(
Würde mich über Antworten sehr freuen.

MFG
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Eigentlich alles ganz einfach:

Du benötigst einen angepassten Auspuffkrümmer, damit der Lader überhaupt angeschraubt werden kann, dann ermittelst Du die Abgasgeschwindigkeit und den Abgasdruck und Abgasmenge, anhand dieser Werte suchst Du dir den passenden Turbolader aus (Kennfeldberechnung), dann den Turbo abgasseitig anbauen. Eine dickere Zylinderkopfdichtiung zur Kompressionsreduzierung einsetzen und die Nockenwellenansteuerung an die dickere Kopfdichtung anpassen. An der Einlassseite die vorhandenen Rohrleitungen durch druckfeste ersetzen, ebenso müssen die Drosselklappe und der Luftmengenmesser in druckfester Ausführung verbaut werden. Die Ölversorgung wird über einen Adapterring vom Ölfilter abgenommen, durch die Erwärmung des Öls ist aber noch ein Ölkühler vorzusehen. Nun fehlt nur noch das Auslesen des Kennfeldes der Motorsteuererung und die Anpassung an die veränderten Luftverhältnisse. Dann rauf auf den Prüfstand, Abgas- und Leistungsgutachten erstellen und dann zum Tüv, eintragen lassen.

Als Prototypenbau denke ich mal ca. 4.500 Euro für Teile und Sonderbauten, zuzüglich 3 Rumpf-Motore, da mindestens zwei auf dem Prüfstand verrecken und rund 2.500 Euro für Leistungs- und Abgasgutachten. Dies sind echte Erfahrungswerte, keine Vermutungen !!!
 
M

MadMax Neon

Dabei seit
16.02.2005
Beiträge
11
Du brauchst auch andere Ventile und Kolben den die Originalen werden sich bei der Hitzeentwicklung ziemlich schnell verabschieden.
Ich wollte mal einen Kopf von nem Sauger auf nen Turbo machen, wegen zu teurer Ventile hab ich es gelassen. Hätte dann schärfere Steuerzeiten und 16V gehabt.
Ich finde das alles garnicht so EINFACH, man brauch schon eine menge Einzelanfertigungen und die kosten richtig Asche. Am besten währe da noch ein fertiger einbausatz, gibt es ja mitlerweile von vielen Tunern usw schon ab ca. 2500-3000 €.
Da haste lang nich so einen stress wie z.B. mit Motoren auf nem Prüfstand verblasen!

Gruß MadMax Neon
 
S

Shell

Threadstarter
Dabei seit
30.03.2004
Beiträge
54
Erstmal DANKE für die Beantwortung.

Also, es ist ein Turbo Kit passend für den Motor.
Krümmer, Leitungen,Turbo, Dichtungen usw.

@Dickie wenn ich den Ladedruck auf ein minimum einstellen würde, müsste ich doch ohne diese Motoränderungen klar kommen oder?
Da du dich ja gut auskennst: Ist es auch möglich das ich den Turbo auch zuschalten kann, also in gewissen Situationen "anmachen" kann? (Also durch irgendeine Klappensteuerung)
Ein Ladeluftkühler ist leider auch nicht dabei. Ölkühler auch nicht.

Der Turbo is normalerweise für nen 1,6l passt aber trotzdem auf den 1,5l

Eintragen lass ich mir den sowieso nicht.

:P
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Ein- und Ausschalten geht nicht, jedenfalls praktisch nicht, Du müsstest ein Klappensystem im Auspuff und Ansaugtrakt haben und gleichzeitig die Motorsteuerung zwischen Ein / Aus umstellen.

Und den Ladedruck "einstellen", wie willst Du den Einstellen können, der Turbolader bläst annähernd linear entsprechend dem Abgasdruck, daher auch der Hinweis auf ein angepassten Lader über die Kennfeldauswahl. Eine Einstellung wäre nur über ein Bypass-Ventil im Auspufftrakt oder über ein Blow-Off im Ansaugtrakt möglich, dass dann auf einen Wert von zB. 0,3 bar eingestellt wird.

Ebenso ist die Beibehaltung der serienmäßigen Verdichtung, also die "dünne" Zylinderkopfdichtung, nicht sehr vorteilhaft, das geht ganz schön auf den Verschleiß, die Lebensdauer, der Maschine.

Normalerweise fährt man bei "sinnvollem" Tuning mit Ladedrücken um 0,8 bar bis max. 1,2 bar, da hat man mit einer Verdichtungsreduzierung auf ca. 7,5 : 1 einen Leistungszuwachs von etwas mehr als 60% ohne übermäßigen Motorverschleiß, wenn denn die Motorthermik stimmt. Ölkühler ist eigentlich immer notwendig, die Aufheizung am Turbolader ist enorm, der hat auf der Auspuffseite schon bei harmloser Fahrweise rund 300 °C, daher immer mit 60er Ölen fahren (10W-60). Der Motor ist auch ausgelegt auf eine Einlasstemperatur von maximal 50°C (im Sommer) jetzt bläst es dort mit 120°C rein, da kann es schon Probleme mit dem Kühlwasser geben.

Bei derartigen "unvollständigen" Bausätzen leidet immer irgend ein Teil extrem stark und wird relativ schnell die Arbeit verweigern, entweder der Motor wegen zu großer Wärme (Zylinderkopf, Kolben, Ventile), der Lader auch wegen Wärme, der wird nämlich auch über das Öl gekühlt oder weil dessen Lager wegen unzureichender Schmierung festgeht oder der Motor wird irgendwann "platzen", also die Ventile oder Kolbenbolzen / Pleulstangen wegen der zu starken Druckbelastungen wegbrechen oder deren Lager einlaufen.

Es gibt "Bausätze", die fahren nur mit einem Ladedruck von 0,2 bis 0,3 bar, was zwar die Probleme verringert aber auch nur eine Leistungssteigerung von rund 15-20% bringen und meiner Meinung nach einfach unsinnig sind, da mit relativ geringen Mehraufwand und Kosten (ca. 1.500 - 2.000 Eur) erheblich mehr Leistung, die auch noch standfest ist, machbar ist. Ich weiß allerdings nicht ob es für Deinen Wagen derartige Turboumbauten verfügbar sind, da gibt es leider nicht viel Auswahl.
 
S

Shell

Threadstarter
Dabei seit
30.03.2004
Beiträge
54
Du kennst dich wirklich extrem gut aus, hast mich noch auf ne geile Idee gebracht.
Also ich werde:
-mir noch einen Ladeluftkühler besorgen (sonst sind die thermischen Belastungen wirklich zu hoch)
-am Motor kann ich -nichts- machen/verstärken (kosten zu hoch) ;(

Was ich denn machen werde ist, (was du auch meintest) ein Überdruckventil im Ansaugtragt montieren.
Lässt sich nen Blow-Off (im ansaugtragt) denn auch einstellen???

Ich würde denn einen Druck von 0,5 einstellen, was hälst du von dem Wert?
(brauche nur ein wenig mehr leistung)

EDIT: Kann ich nicht einen normalen Kühlflüssigkeits-Kühler nehmen???

MFG
Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Mit einem LLK (Ladeluft-Kühler) werden die Probleme nicht kleiner sondern größer: der kühlt zwar die Luft herunter, jedoch hat kältere Luft eine höhere Dichte und damit einen höheren Sauerstoffanteil (Anzahl der Moleküle) und damit wird der Explosionsdruck größer.

Du tauscht das Problem Thermik mit dem Problem mechanische Belastung. Einen normalen Wasserkühler kann man nicht benutzen, da der zu kleine Kanäle hat und daher der Ansaugluft einen zu großen Widerstand entgegensetzt.

Das einzige ist die Reduzierung des Ladedrucks, dafür gibt es von Werk her fest eingestellte Ventile aber auch einstellbare, die sind halt ein wenig teurer, ist aber nicht viel.

Derartige Umbauten sind immer ein Bewegen auf dünnen Eis, mit kleinem Ladedruck (0,2)anfangen und dann langsam steigern aber ohne Umbauten am Motor würde ich nicht über 0,5 gehen. Wobei Dir aber niemand sagen kann, wo die Grenze zum Motortot liegt, da keiner den derzeitigen Zustand (Verschleiß) deines Motors kennt. 0,5 werden schon viel Spass machen, nur wie lange??? Bei 0,3 ist der Spass etwas geringer und die Haltbarkeit auch größer, nur wie lange???

Da Du einen halbwegs fertigen Bausatz hast, müssten auch Einbauanleitungen und vor allen Dingen Erfahrungsberichte von "Benutzern" im I-Net geben, einfach mal lange suchen und viel lesen, auch bei Nicht-Honda Motoren, da kann man eine Menge für derartige Vorhaben lernen.
 
S

Shell

Threadstarter
Dabei seit
30.03.2004
Beiträge
54
Also der Motor (is schon der 2te :] ) hat ca. 90tausend runter, wie er vorher gefahren wurde weiss ich nicht. (Laufen tut er Super, fahr ihn schon 10tausend)

Hatte ich garnicht bedacht, das ich den Motor mechanisch mehr Belaste.
Gut das mit dem LLK kann ich mir denn gleich aus dem Kopf schlagen...

Mit dem Turbo erreiche ich auf jeden Fall das der Füllgrad des Motors in höheren Drehzahlen grösser wird =mehr Leistung bei höherer Drehzahl.

Also ich muss auf jedenfall einen (günstigen) Kompromiss zwischen Leistung und Standfestigkeit/Lebensdauer des Motors erreichen.
Schätze mal dass das Kit so in ca. 1ner Woche ankommt. Werds dann mal genauer unter die Lupe nehmen.
Ich schreib dann wieder!!!

Erstmal Danke für Deine Mühe Dickie!!! :tongue:

PS: Weiß jemand wo man ein Überdruckventil ( am besten noch eins zum einstellen) bis 0,5 herbekommt???
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Shell

Threadstarter
Dabei seit
30.03.2004
Beiträge
54
Hallo!
Es ist daaaaaa!!! :D

So und nun wieder zu den Problemen...
also Dickie, könntest Du mir konkrete Tips geben wie ich den Ladedruck absenken/mindern/ablassen kann auf 0,3/0,4 Bar?
Überdruckventil habe ich nur das hier gefunden in ganz GOOGLE!!! Tolle Wurst O_o


und es gibt glaube ich auch kein BOV was in diesem Bereich arbeitet, "glaube ich"

Alle Ideen sind WILLKOMMEN!!! Auch I-Net Pages!!!

MFG
 
A

alex.reicher

Dabei seit
02.02.2006
Beiträge
75
hi wo hast eden turbo gekauft?
MfG
 
turbocivic

turbocivic

Dabei seit
23.11.2005
Beiträge
1.414
Bitte auf das Datum achten :D .
 
A

alex.reicher

Dabei seit
02.02.2006
Beiträge
75
Datum OO

HI,
das datum ist doch egal...
mich interressiert das halt;)
MfG
 
S

Shell

Threadstarter
Dabei seit
30.03.2004
Beiträge
54
.... lol gerade ne Mail bekommen... das jemand auf diesen Verstaubten Post geantwortet hat. :D

Ich war schon ewig nicht mehr hier!


Das Kit ist aus den USA , mittlerweile ist mein Prachtstück schon längst verkauft und das teure Turbokit steht immernoch im Keller... danke für die Errinerung :)

Falls du Interresse hast kannst dich ja hier nochmal schreiben.
 
c1vic

c1vic

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
433
Hast das also gelassen mit dem Turbo Umbau? Wieviel hat das Ding denn gekostet wenn man fragen darf??
 
Thema:

Projekt: Turbolader einbauen/einstellen Honda Civic 92-95 1,5l

Sucheingaben

honda civic eg4 turbo

,

abgasturbolader einbau

,

turbo einbau honda civic

,
honda civic turbo umbau anleitung
, honda civic turbolader einbauen, kann mann ein diesel turbolader an civic montieren, honda civic turbo einbauen, turbolader im honda civic einbauen, honda civic eg4 turbo kit, tuning werkstatt turbolader einbau civic, civic turbo kopfdichtung, honda civic turbo einbau, turbo einbau honda, was kostet es einen turbolader einbauen zu lassen honda, honda turbo umbau anleitung, honda civig eg turbo, honda turbo ölversorgung, civic eg 4 turbo umbau, honda civic eg4 türgriff einbauen, honda turbo kit einbauanleitung, civic eg4 turbo um, turbolader einbauanleitung civic, Turbo kit civic eg4, honda civic turbo umbau, civic EG4 Verdichtung reduzieren Turbo

Projekt: Turbolader einbauen/einstellen Honda Civic 92-95 1,5l - Ähnliche Themen

  • Skoda Rapid Coupé: neues Projekt weckt Begehrlichkeiten

    Skoda Rapid Coupé: neues Projekt weckt Begehrlichkeiten: Zum dritten Mal haben die Auszubildenden von Skoda ein eigenes Fahrzeug gebaut, dieses Mal ist es ein Coupé auf Basis des Rapid. Im Gegensatz zu...
  • Mein neues Projekt! SFR Catback single exhaust

    Mein neues Projekt! SFR Catback single exhaust: Moin moin. Ich hab mich seit längerem schon nach einen Single Exhaust umgesehen und bin dabei auf die Seite von Seoulfulracing.com gestoßen! so...
  • Studenten bitten um eure Hilfe für ein innovatives Projekt

    Studenten bitten um eure Hilfe für ein innovatives Projekt: Hallo Liebe Tuner, wir sind ein Studententeam der Wirtschaftsuniversität Wien und bearbeiten zur Zeit im Rahmen eines Kurses ein Projekt in dem...
  • Daihatsu Cuore L7, tuning projekt. was darf ich?

    Daihatsu Cuore L7, tuning projekt. was darf ich?: Ich komme aus Australien und bin mir unsicher genau was ich mit mein klein Auto machen darf. Ich will im kommenden monaten Federn und Felgen...
  • Projekt: Turbolader einbauen/einstellen Honda Civic 92-95 1,5l

    Projekt: Turbolader einbauen/einstellen Honda Civic 92-95 1,5l: Hallo Leute, ich wollte mal fragen wie es aussieht , ob jemand erfahrungen mit einem Turbolader-einbau hat??? Habe mir nämlich einen Turbolader...
  • Ähnliche Themen

    Top