Projekt gut sitzende Heckablage

Diskutiere Projekt gut sitzende Heckablage im Daewoo Kalos / Aveo Forum im Bereich Daewoo / Chevrolet; Nachdem ich mir aus 18 mm Kiefernholz ne Heckablage zugeschnitten habe, musste ich feststellen dass die original Hutablage ja gebogen ist...
Peter13779

Peter13779

Threadstarter
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
54
Nachdem ich mir aus 18 mm Kiefernholz ne Heckablage zugeschnitten habe, musste ich feststellen dass die original Hutablage ja gebogen ist. (mittleres Bild)

Daher musste mit Hilfe von 3 x 6mm Hartschaumsteifen eine "Lippe" zur Heckscheibe mit Acryl Masse geklebt werden. (Bild links oben)

Nach dem ersten Einpassen und zurechstutzen mit einem scharfen Messer konnte sich das Ergebnis sehen lassen. (Bild rechts oben)

Nun noch 2 Löcher rein und die Boxen versenkt eingebaut. (untere Bilder) Der erste Soundcheck noch ohne Verstärker konnte sich schon hören lassen.

To Do Liste:
- Schaniere und Bänder damit die Ablage mit der Klappe angehoben wird
- Bezug mit Fliegengitter und darüber Akustikstoff (auch ÜBER die Lautsprecher damit es beim ersten Blick wie ne originale Hutablage aussieht).

Weitere Bilder kommen noch......
 

Anhänge

Peter13779

Peter13779

Threadstarter
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
54
Part 2

Nach dem Einpassen Boxen wieder abbauen und schwarze Grundierung rauf. Das ist nötig, da der Akustikstoff recht dünn ist und man ansonsten erahnen kann wo die dunkleren Lautsprecheröffnungen sind. Dazu mit Tacker bewaffnet den Stoff aufziehen. Ist ne Schweinearbeit und man sollte sich noch 2 helfenden Hände besorgen. (Bild links oben)

Dann die Schaniere und die Boxen anschrauben. (Bild rechts oben und rechts unten)



Fertig und für potentiele Diebe nicht sofort zu erkennen. (links mitte und linkt unten)
Die Farbe des Stoffes ist leider etwas heller, als das Grau im Kalos, aber durch die Scheibe ist das nicht zu bemerken. Der Streifen im Bild links unten ist vom Blitzlicht und normal nicht zusehen ......



Die Strippen, damit die neue Ablage auch hochklappt mach ich demnächst aus Schnürsenkeln :-)
Der Sound ist mit dem Pioneer 3600MP Radio nicht besonders prall, aber spätestens im Januar werd ich dem Kalos noch ne Endstufe spendieren......
 

Anhänge

Black-Matiz

Black-Matiz

Dabei seit
06.01.2005
Beiträge
201
Das Thema ist zwar schon alt, aber ich möchte doch den Noobs mal was ans Herz legen!

BITTE BAUT KEIN SOUNDBOARD! Das ist einfach eine klangliche sowie gesundheitliche Katastrophe.

Inverstiert das Geld lieber in ein gescheites Frontsystem mit gedämmter Tür sowie in eine passende 4Kanal Endstufe mit einem Subwoofer!

Denn wenn das Soundboard ersteinmal bei einem Frontalcrash abschert, gibt es kein halten mehr (auch nicht die Kopfstützen, noch euer Genick!)

Sorry musste ich mal los werden :rolleyes: !

P.S. Wenn jetz noch jemand sagt: "Ja ich habe kein Platz im Kalos Kofferraum für nen Sub". Dann gibt es immernoch eine Gute alternative mit Reserveradmulden-Sub oder kleine 10"er die schon gut in 20l BR aufspielen! Da passt dann auch noch der Kasten Bier in den Kofferrraum!
 
Holle

Holle

Dabei seit
13.08.2004
Beiträge
560
Ort
91586 Lichtenau
Sorry, aber da muß ich widersprechen. Die Heckablage liegt nicht an den Kopfstützen an, sondern an der Rückenlehne. Ich kenne diese Tests, wo Gegenstände im Kofferraum gelegt werden und beim Frontalaufprall durchschlagen diese den Sitz (bzw. knicken ihn um), aber dabei handelt es sich zum einen um schwerere Dinge (Voller Metallkanister, Werkzeugkoffer, ...) und zum andern liegen diese nicht an der Rücksitzbank an.
Beim Frontalaufprall wirken die wie ein Geschoss, da sie ungebremst auf den Sitz auftreffen.
Die Heckablage hingegen wiegt weit weniger (vielleicht 10 Kg) und vor allem "schlägt" sie nicht auf den Sitz auf, sondern sie liegt von vornherein an.
Es ist ein Unterschied, ob man sich auf den Asphalt legt und die Erdanziezung das Körpergewicht dagegen presst (z.B. 80 Kg), oder ob man vom Hochhaus springt und auf dem Asphalt aufklatscht (man wiegt immer noch 80 Kg aber man hat Schwung).

Ich denke, daß sich das Gewicht mit 100 km/h bei einen Baum knapp verzwanzigfacht. Demnach würde die 10kg Heckablage also 200 kg wiegen (wegen der starken Verzögerung), das sollten die Sitze noch aushalten. Wenn man jedoch einen 10 kg schweren Gegenstand im Kofferraum hat (nahe der Heckklappe, also nicht angelegt), dann würde dieser gegenstand nicht nur 200 kg wiegen, sondern auch noch als Geschoß auftreffen und dadurch kommen diese netten Videos, in denen man sieht wie bei einem Crashtest ein Werkzeugkoffer die Rückbank durchschlägt als sei diese aus Pappe.

Gruß, Holle
 
Peter13779

Peter13779

Threadstarter
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
54
Soundboard

Also die Unfallgefahr bei einem Frontalcrash ist bei dem Soundboard gering. Es liegt direkt an den Rücksitzen an und ist zu hoch um nach vorne "umzuklappen" .... Wir beide fahren ja nun recht "kleine" Autos.... Wenn ein Crash so schlimm ist dass meine Heckablage die Rückbank durchbricht , dann möchte ich auch lieber von der erschlagen werden als mein Leben lang im Rollstuhl zu sitzen. Denn ich möchte nicht wissen wie stark man einen Kalos / Matiz vorne zusammenstauchen muss damit die Heckablage losmarschiert.

Was den Sound angeht so ist er wirklich gut, wenn man die Höhen im Heck etwas runter regelt.

Ein "gescheites" Frontsystem fällt beim Kalos aus. Dann musst du vorher ne komlett neue Türinnenverkleidung anfertigen. An dem angeklipten Pastikspielzeug ist jedenfalls jedes bessere Soundsystem rausgeschmissenes Geld (Doorboard zu schwer) . Dämmung wird übrigens auch verdammt schwer ... die Innenverkleidung der Tür war schon nach dem Einbau von 2 x 16 cm nur noch schwer wieder im Urzustand zu befestigen.

Einen Sub im Kalos Kofferraum = kein Kofferraum mehr da
Ein Sub in die Reserveradmulde --> Da ist ein 45 Liter Flüssiggastank ^^
Dadurch ist mein Kofferraum auch ca 4 cm "flacher" und es passen grad so 2 Kisten Bier rein.

Um den Kalos also alltagstauglich zu halten kommste um eine Heckablage nicht herum....

Ich weiss 2 x 16cm Front und 2 x 25 cm Heck sind nicht unbedingt ne HighEnd Ausrüstung, aber ich kann aufdrehen bis es unangenehm wird und es zerrt nix. Ganz dolle dann fangen die Türverkleidungen und die Heckverkleidung an mitzumachen. Aber es ist ein Auto und kein Konzertsaal. Und wenn es gewechselt wird hat man viel zu viel Arbeit das wieder "normal" umzubauen.

off topic :

Der Konzertsaal ist bei mir im Hifi Zimmer und hat als Basis nen Yamaha 5.1 System mit 4 x 110 Watt Sinus an denen 4x BOSE 401 Boxen hängen. Auch wenn der bei den Boxen eigentlich unnötig ist unterstützt noch ein Canton AS 25 bei den ganz tiefen Geräuschen (ab 80 Hz) ..... Für sowas dauerhaftes geb ich gern etwas Geld aus ^^
 
S

Sob

Daewoo/Chevrolet Moderato
Dabei seit
16.11.2004
Beiträge
1.635
Ort
22889 Tangstedt
Will auch nochmal. :)

Also wieso sollte man sich kein gutes Frontsys holen? Ich habe mitlerweile die Türverkleidung, so wie Außen- und Innenblech etwas gedämmt. Das schlimme ist, ich habe sie schon 1000...x abgenommen und sie sitzt jedesmal wieder wie am Anfang. :)
War auch schon am überlegen mir vorne Doorboards zu bauen, aber bis jetzt noch nicht getraut meine Verkleidung zu zersebeln und mir alles neu zu machen.
Platz wäre auf jedenfall für gute Systeme im Front. :)
Da finden selbst 3 Wege Systeme Platz mit 20er.

Ist also so genommen nur eine Auslegungssache, wieviel Arbeit man sich machen will.

Sub im Kofferraum ist auch so ein Thema. Habe mein alte Box nun umgebaut, das sie geschlossen 25L hat und liegt an der rechten Seite meines Kofferraumes (Axton CAW259).
Habe diese Box in die Höhe und Tiefe eher gebaut als in die Breite und macht so eigentlich einen guten Eindruck vom Klang und von der Optik.
Und es passt immernoch genug an Taschen, Kästen und der gleichen rein. :)

Aber jeder darf für sich selbst entscheiden und es gibt genug Threads in der Richtung. Deshalb

BACK TO TOPIC.

Hutablage sitzt sauber an der Rücksitzbank und kann auch nicht nach vorne umklappen und zum Geschoss werden, es sei denn die Platte bricht unter der Last.

Soundtechnisch ist es für den Alltag gut zu gebrauchen, aber wenn es mehr werden sollte ist es total unnütz.
Will mal einen Namenhaften Hifi-Hersteller sehen der sowas macht. ^^


Gruß
Sob
 
Black-Matiz

Black-Matiz

Dabei seit
06.01.2005
Beiträge
201
Das Problem ist, das die Pins, die die umklappbare Rücklehne halten, rausschnappen können!

Klick mich ich bin ein Bild

(Bild ist nicht mein altes Auto)
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sob

Daewoo/Chevrolet Moderato
Dabei seit
16.11.2004
Beiträge
1.635
Ort
22889 Tangstedt
Ui. Nettes Bild. Soll hoffentlich nicht deinen alten Matiz darstellen.


Gruß
Sob

So und nun Back to TOPIC
 
Holle

Holle

Dabei seit
13.08.2004
Beiträge
560
Ort
91586 Lichtenau
Wer weiß was da die Heckklappe umgelegt hat, aber die Heckablage war das bestimmt nicht.
Entweder lag der Sub loose im Kofferraum und konnte zum Geschoß werden (oder ein anderer schwerer Gegenstand), oder die Rücklehne war nicht gescheit eingerastet, ...

Wenn ich mir das Bild mal genauer anschaue, dann tippe ich darauf, daß die Rücksitzbank umgelegt war, denn die Sotzfläche liegt ordentlich hochgeklappt gegen den Vordersitzen und die Rücklehne hat auf der Unterseite einen Knick, also war die ebenfalls umgelegt und der Subwoofer ist da gegen geschlagen.
Wenn ich die Rücksitzbank umgelegt habe nehme ich die Heckablage ja logischerweise auch raus, da das sonst ganz sicher zum Geschoß wird.

Zum Theme Brechen der Heckablage, auf dem Bild ist diese noch ganz, obwohl die sogar wegen der umgeklappten Rücksitzbank nach vorne schiessen konnte, und das obwohl der Unfall stark genug war, daß selbst die Heckscheibe zum Geschoß wird.
Ich denke daß dieses Foto recht deutlich darstelle, daß andere Fahrzeugteile weitaus gefährlicher sind als die Heckablage (sofern die Rücksitzbank nicht umgeklappt ist).

Gruß, Holle


Edit: Ups, das war ja garnicht das ursprüngliche Topic...
Um auf´s Topic zurück zu kommen:
Ich bin mit meiner Heckablage absolut zufrieden, der Sound ist gut es sieht auch gut aus.
Ich habe keinerlei Platzeinbußen und man braucht nur einen Stecker abziehen und schon kann man die Ablage herausnehmen. Da der Kalos ja sowiso schon einen recht kleinen Kofferraum hat wollte ich den nicht noch weiter verkleinern. Aus diesem Grund habe ich die Endstufe auch unter dem Beifahrersitz verbaut, so ist die weder dann im Weg wenn man den Kofferraum belädt, noch wenn man die Rücksitzbank umlegt.

Was nun letzendlich jeder für sich wählt bleibt jedem selbst überlassen. Ein gescheites Doorboard macht erheblich mehr Arbeit als eine Heckablage, aber dafür dürfte diese beser klingen. Ein Subwoofer im Kofferraum macht ordentlich Druck, aber er zerstört ein wenig die Alltagstauglichkeit da der Kofferraum schrumpft, ...

Sowas muß halt jeder für sich entscheiden, kommt halt darauf an ob man mehr Wert auf die Alltagstauglichkeit legt, auf die Optik, auf die "einfachheit", usw.

Gruß, Holle
 
SilentBob1404

SilentBob1404

Dabei seit
06.03.2006
Beiträge
26
Ort
33775 Versmold
Auch senf dazu geben,

Meine Meinung, soweit ich den Vorderen Bereich sehe kam da wenn überhaupt einer auch nur mit schweren verletzungen raus, der motorraum sitzt ja schon hast aufen Beifahrer sitz.
Würde behaupten das das nen Crasch min 120-140 kmh war da wird selbst die Wasserkiste vor guten tag sagen und durch die Rücksitze fliegen.

Ich versteh das der Rat gut gemeint ist, aber das sollte dann auch jeder für sich verantworten.
Bin der meinung wenns so extrem Knallt das die rücksitzlehne Rausfliegt, liegt man eh entweder im Koma, oder hört das gras Wachsen.

Gruß Silent

Ps. danke für die Anleitung hat mir sehr weitergeholfen, und der klang wenn man die Ablage mit bischen mehr schaumstoff auskleidet so das sie Luftdicht abschließt find ich einfach nur geil.
 
Terence Chill

Terence Chill

Dabei seit
17.04.2007
Beiträge
98
Ort
Chemnitz
Wie dick sollte denn eine solche Ablage min. sein um vibrationen von Boxen abzufangen...!?!
1,8cm scheint mir doch arg zu viel zu sein...sagt auch mein Tischlerkollege...!?!
Sind bloß gerade am Rätseln wie dick sie denn jetzt sein sollte?
Reicht 1cm!?!
 
S

Sob

Daewoo/Chevrolet Moderato
Dabei seit
16.11.2004
Beiträge
1.635
Ort
22889 Tangstedt
Hallo ...
1,8ter MDF ist nicht übertrieben.

Kommt immer drauf an was du später einbauen drauf bauen willst.

Was meinst du wie die 1,8ter Platte hüpft wenn sich da mit 250W RMS ein 4kg Magnet sich in Bewegung setzt. Dann lernt deine Platte fliegen. :P

Das ganze hat nichts mit Tischler dasein oder der gleichen zu tun, sondern mit Erfahrungswerten.

Davon abgesehen rate ich jedem eigentlich davon ab, weil ich selbst es als Gefahrenrisiko sehe(beim Unfall).
Außerdem sollte der Klang von vorne kommen, da wo sich alles abspielt. Du sitzt ja auch nicht bei einem Konzert mit dem Rücken zur Band. ;)

Allgemein gesagt reicht es aus, wenn du die Serienlautsprecher vorne an die Endstufe anschließt und deine Front durch ein paar gute Hochtöner ergänzt.
Wenn du dir ein eigenes Gehäuse bauen kannst, würde ich dir raten einen Subwoofer an die Kofferraumseite zu bauen.
Also für den normalen Hörgenuss reicht es wirklich aus. ;)

Habe selbst das ganze etwas minimiert und eher auf Klang und gutes Bild aufgebaut.


Gruß
Sob
 
Terence Chill

Terence Chill

Dabei seit
17.04.2007
Beiträge
98
Ort
Chemnitz
Ich will doch nur ein paar 3 Wege-Boxen auf meine neue Hutablage bauen!
Darum frag ich ja wie dick die sein soll weil ich noch keine Erfahrungswerte in dem Fall hab..is mir schon klar das der Tischler das auch nicht raus reißt!?!:P
Warum denkste passiert bei einer Holzplatte mehr als bei der normalen Hutablage!?! Was soll'n da schon groß passieren wenn man es professionell zuschneiden lässt :D

Hast du deine Endstufe nicht neben dem Ersatz rad oder so?!?!
Das überleg ich mir auch, denn an den Rück sitz soll ein graffiti ran, da habsch nämlich kein Platz für sowas^^
 
S

Sob

Daewoo/Chevrolet Moderato
Dabei seit
16.11.2004
Beiträge
1.635
Ort
22889 Tangstedt
Für ein 3-Wege bei normaler Belastung reicht auch 10mm, aber dann hast die häßlichen Kanten. ;)

Na ja, dein Tischler macht das schon.
Meine Endstufe sitzt aktuell unter dem Beifahrersitz. Ist zwar ziemlich eng, aber muss sie durch. ;)
 
Terence Chill

Terence Chill

Dabei seit
17.04.2007
Beiträge
98
Ort
Chemnitz
Jo denk auch, dass mein Tischler das alles schon hinbekommt...und Danke für deine Tipps.
Ähm in der Fotogalerie hat jemand seine Endstufe dort, wo das Ersatzrad ist oder zumindest in der Nähe und hat dort dann eine Plexglasscheibe drüber gemacht...sieht eig. ganz toll aus wenn ich nur wüsste wie ich die dort hinbaue!!

PS:Ich weiß das gehört hier nicht in den Thread bin zu faul wieder nen neuen aufzumachen!
 
S

Sob

Daewoo/Chevrolet Moderato
Dabei seit
16.11.2004
Beiträge
1.635
Ort
22889 Tangstedt
Das war ich. ;)
Habe mir einen Doppelten Fußboden so eingebaut und dann die Endstufe da drunter befestigt.
Mitlerweile habe ich aber wieder umkonzipiert das ganze.
 
Thema:

Projekt gut sitzende Heckablage

Projekt gut sitzende Heckablage - Ähnliche Themen

  • Projekt: > 2.0 - 16V Ibiza Cupra < in 1.6 75 PS Benzin Caddy 2 - KBA 0600 - 287. Suche Spender.

    Projekt: > 2.0 - 16V Ibiza Cupra < in 1.6 75 PS Benzin Caddy 2 - KBA 0600 - 287. Suche Spender.: Hallo, ich möchte das Projekt starten > > 2.0 - 16V Ibiza Cupra < in meinen 1.6 75 PS Benzin Caddy 2 - KBA 0600 - 287. Hat jemand so ein Porjekt...
  • Skoda Rapid Coupé: neues Projekt weckt Begehrlichkeiten

    Skoda Rapid Coupé: neues Projekt weckt Begehrlichkeiten: Zum dritten Mal haben die Auszubildenden von Skoda ein eigenes Fahrzeug gebaut, dieses Mal ist es ein Coupé auf Basis des Rapid. Im Gegensatz zu...
  • Mein neues Projekt! SFR Catback single exhaust

    Mein neues Projekt! SFR Catback single exhaust: Moin moin. Ich hab mich seit längerem schon nach einen Single Exhaust umgesehen und bin dabei auf die Seite von Seoulfulracing.com gestoßen! so...
  • Studenten bitten um eure Hilfe für ein innovatives Projekt

    Studenten bitten um eure Hilfe für ein innovatives Projekt: Hallo Liebe Tuner, wir sind ein Studententeam der Wirtschaftsuniversität Wien und bearbeiten zur Zeit im Rahmen eines Kurses ein Projekt in dem...
  • Ähnliche Themen
  • Projekt: > 2.0 - 16V Ibiza Cupra < in 1.6 75 PS Benzin Caddy 2 - KBA 0600 - 287. Suche Spender.

    Projekt: > 2.0 - 16V Ibiza Cupra < in 1.6 75 PS Benzin Caddy 2 - KBA 0600 - 287. Suche Spender.: Hallo, ich möchte das Projekt starten > > 2.0 - 16V Ibiza Cupra < in meinen 1.6 75 PS Benzin Caddy 2 - KBA 0600 - 287. Hat jemand so ein Porjekt...
  • Skoda Rapid Coupé: neues Projekt weckt Begehrlichkeiten

    Skoda Rapid Coupé: neues Projekt weckt Begehrlichkeiten: Zum dritten Mal haben die Auszubildenden von Skoda ein eigenes Fahrzeug gebaut, dieses Mal ist es ein Coupé auf Basis des Rapid. Im Gegensatz zu...
  • Mein neues Projekt! SFR Catback single exhaust

    Mein neues Projekt! SFR Catback single exhaust: Moin moin. Ich hab mich seit längerem schon nach einen Single Exhaust umgesehen und bin dabei auf die Seite von Seoulfulracing.com gestoßen! so...
  • Studenten bitten um eure Hilfe für ein innovatives Projekt

    Studenten bitten um eure Hilfe für ein innovatives Projekt: Hallo Liebe Tuner, wir sind ein Studententeam der Wirtschaftsuniversität Wien und bearbeiten zur Zeit im Rahmen eines Kurses ein Projekt in dem...
  • Sucheingaben

    ford fiesta bj 2007 hutablage masse

    ,

    boxen bezug

    ,

    sound hutablage bauen

    ,
    hutablage selber bauen
    , boxenbrett selber bauen, hutablage kalos, smart hutablage selber bauen, hutablage twingo selber bauen, hutablage chevrolet matiz, golf 5 hutablage boxen, subwooferhutablage seat 6j, hutablage twingo, heckablage knallt bei fahren, lautsprecher hutablage eigenbau, hutablage selber bauen golf 5, Soundboard heckablage bauen, hutablage chevrolet kalos demontieren, Auto Lautsprecher ablage bauen, hutablage chevy matiz nachbauen, auto ablage lautsprecher, verstärker hutablage, boxenbrett bauen, soundboard Renault clio , hutablage auto, twingo hutablage einbauen
    Oben