Projekt Daihatsu Charade G10

Diskutiere Projekt Daihatsu Charade G10 im Oldtimer / Youngtimer Forum im Bereich AutoExtrem; Manch einer der eine Lieblingsmarke hat kommt irgendwann auf die Idee einen Oldtimer „seiner“ Marke wieder ins Leben zu holen. Jetzt kommt’s dann...
YRV

YRV

Threadstarter
Dabei seit
04.04.2004
Beiträge
174
Ort
Wien
Manch einer der eine Lieblingsmarke hat kommt irgendwann auf die Idee einen Oldtimer „seiner“ Marke wieder ins Leben zu holen.

Jetzt kommt’s dann nur darauf an wie viel Zeit man in die suche nach einem geeigneten Objekt vergehen lässt, bzw. wie schnell man etwas findet wenn die Entscheidung einmal gefallen ist. In meinem Fall war’s eher Zufall als echtes suchen, ein Freund aus Deutschland hat im Daihatsu Forum den Link zu einer Ebay Auktion gepostet indem ein Daihatsu Charade G10 aus Wien zu haben sei. Da habe ich dann nicht lange gefackelt da der Wunsch nach einem Oldie schon länger in meinem Kopf war.

Zum Thema selten: Der Charade G10 wurde gesamt von 1977 bis 1983 gebaut. Von 1981 bis 1983 ist es die sogenannte "Facelift Version". In Deutschland wird das sehr schön unterschieden. Da gibts ja diese "Schlüssel zu 2 und 3" wobei 2 den Hersteller angibt (7111 für Daihatsu) und "zu 3" ist es 301 für das Modell von 1979 bis 1981 mit den runden Scheinwerfern und 303 für das Modell das ich habe für die Modelle von 81 bis 83.

Vom 301 gibt es in Deutschland 22 Fahrzeuge (laut KBA)
und vom 303 gibts in Deutschland 43 Fahrzeuge

Bei uns in Österreich sind beide zusammengefasst und es gab er 31.12.2005 nur noch 13 Fahrzeuge.....


Die Ebay Auktion selbst habe ich hier gespeichert: Klick (pdf Dokument)


Vor einiger Zeit hatte ich mit dem 1. Besitzer meines G10 Charade gesprochen, er hat sich ur gefreut dass es den kleinen noch gibt und er hatte nie ein Problem damit und er hatte ihn über 10 Jahre, es war ein Ing. aus Wien.

Und dann habe ich noch die letzte eingetragene Besitzerin des Charade angerufen.

Vom ebay Verkäufer wurde der Charade ja so angeboten als wäre eine 80 jährige Oma damit gefahren...

Die gute Frau war total überrascht, hatte sie doch den Charade bei einem zum VERSCHROTTEN abgegeben.

Demzufolge war die Überraschung natürlich sehr groß als ich sie angerufen hatte um ihr zu sagen dass ich ihren ehemaligen Charade bei ebay gekauft hatte!

Gefahren ist übrigens die Tochter mit dem Charade und sie hat ihn immer von ganzen Herzen geliebt den kleinen, die sich übrigens waaaaaaahnisinnig freut dass der kleinen nun doch nicht in der Presse gelandet ist und sie hat auch gleich fragen lassen ob sie den kleinen noch mal sehen darf!

LOGISCH, ich freue mich wenn der kleine lieb gehabt wird!

Ich freue mich wahnsinnig dass der Kontakt wirklich so nett ist!


Die Mutter möchte auch mehr über den Verkäufer erfahren und wie der in Zusammenhang mit dem Händler steht.


Die letzte Vorbesitzerin hat den Charade geschenkt bekommen vor 5 Jahren und hat ihn jetzt auch gratis "zum verschrotten" abgegeben.

Der Grund warum sie ihn hergegeben hat war übrigens das auch bei mir aufgetauchte Problem mit dem "nicht drehenden Starter" wo sich im Nachhinein rausgestellt hat dass das nur ein loser Steckerkontakt zum Starter war...

Wenn er wieder in gutem zustand ist und neu Lackiert ist dann werde ich mal ein Gruppenfoto mit allen Vorbesitzern machen, denke es würden alle kommen so wie das bis jetzt aussieht! :)

ich hab ihn lieb den kleinen :)


Diejenigen die ORF empfangen können und die sich die neue Serie "Trautmann" ansehen (das ist der Polizist aus dem Kaisermühlen Blue's)können finden dort in der 1. folge in einer Rückblende fährt die Mutter des Opfers mit meinem Charade. :D

Hat jemand die Möglichkeit das in digitaler form zu bekommen sobald es ausgestrahlt ist??



die ERSTE folge der neuen Serie (Trautmann) mit dem Namen "Trautmann - Die Hanno-Herz-Story"

Heute wurde mir durch die Mutter von der Tochter ausgerichtet das ich NICHT verrückt sei, im Gegenteil sie würde sich Seeeeeeeeeehr freuen dass sich jemand gefunden hat für diesen Charade AUCH lieb hat !

Falls es wen interessiert hier mal der Typenschein (Fahrzeugbrief)

http://www.daihatsu-forum.at/g10/Typenschein.pdf

Von der Vorbesitzerin habe ich folgendes vorige Woche erfahren:

Sie hat mit dem ebay Verkäufer gesprochen, ER (der ebay Verkäufer) hat den Wagen von einem Bekannten (einem Ford Händler) In Wien angeboten bekommen, er hat den Wagen von ihm für 10,- Euro gekauft.

Danach hat er ein Angebot bekommen für die besagte Filmrolle.

DANACH wurde er dem Hr. Düringer (bekannt vielen von Benzinbrüdern oder Hinterholz angeboten der ja bekanntlich japanische Autos sammelt, aber eben ausschließlich nur 3 Türige! (mein Glück)

So kam er dann eben bei ebay unter den Hammer....



Im Fall des Charade G10 gab’s in Österreich ja noch nicht einmal eine Daihatsu Vertretung. Es gab nur die Firma "Hans Heller" die einige Daihatsus im portiert und verkauft hat.... (auch deswegen gibt bei Daihatsu Deutschland kaum Unterlagen über den G10).
Und das hier waren die Bilder von ebay:








Die ersten Fotos die ich von dem G10 gemacht habe beim Abholen sehen so aus: (hab einfach die Werkstattkennzeichen draufgegeben und bin nach Hause gefahren damit)








Danach begann ich den Motor, der aus ALLEN Öffnungen begonnen hatte Öl zu verlieren zu überholen, angefangen mit dem ZK.


VORHER


Nachher


Danach an die Kolbenringe und Pleuel / Hauptlager

Achtet mal auf die Pleuellager im ganz rechten Kolben...

Ist er nicht süß klein??? :)


Der Motorblock ist fertig, er war beim hohnen....

Die Bohrung war vorher 76,02mm und ist jetzt 76,07mm
Danach habe ich alles wieder zusammengebaut mit neuen Kolbenringen, Pleuellagern, neue Hauptlager, alle Dichtungen getauscht usw. und der Motor steht nun einbaufertig bereit, eingebaut selbst wird er logischerweise erst nach der Lackierung...





Kein einziges Stromkabel ist mehr da...




KEIN Rost, das ist 25 Jahre altes Hohlraumschutzwachs :D

KEIN Rost, nur altes Wachs :D



KEIN Rost, das ist 25 Jahre altes Hohlraumschutzwachs :D



Da ist ein bisschen Rost, das ist die Spritzwand innen, da scheint die Karosseriedichtmasse nicht mehr ganz mitgespielt zu haben, das wird ausgebessert...



Der nächste der kommt und sagt dass der G10 keine Elektrik hätte den erschlag ich eigens mit diesem Kabelbaum ;) *gggg*


Auch auf der anderen Seite der Spritzwand (Beifahrerseite) hat sich die Karosseriedichtmasse vertschüsst, kleinigkeit wenn man das JETZT behebt, blöd wenn man das erst in ein paar Jahren überprüft. Denn normalerweise sieht man diese Stelle nicht da sie von einer dicken Lärmschutzmatte verdeckt wird.

Genau deswegen wollte ich auch alles zerlegen damit ich auch die kleinsten Rostnester finde und bearbeite ;)







Hab heute wieder ein bisschen gearbeitet am kleinen.

Bis zum schleifen bin ich jetzt quasi arbeitslos da ich so nicht mehr viel machen kann (Fahrwerk kommt DANN erst raus wenn er geschliffen wird).




In diesem Hohlraum habe ich Rost gefunden, von innen sieht das so aus...




PS: DANACH kommt auf jeden Fall eine DICKE schicht Hohlraumschutzwachs rein!




Heute (erster Tag von 10 Urlaubstagen :D ) habe ich die Windschutzscheibe ausgebaut, den Dachhimmel entfernt und die Querträger komplett samt Stabi ausgebaut und begonnen ein wenig die kanten zu schleifen....

Hier die Fotos von heute.









Das was in den Radläufen zu sehen ist die Grundierung weil der Unterbodenschutz einfach abblättert, das schöne aber dass darunter kein bisschen rost ist.


Auch heute ging es weiter beim G10 :D

Zuerst habe ich den Rahmen der Windschutzscheibe mit dem Winkelschleifer komplett frei von Lack und vor allem von der Dichtungsmasse befreit und anschließend mit Zinkspray nachbehandelt damit bis zum Lackierer nichts "passiert".

Dann habe ich kleinere und größere Stellen (wie z.B. den Luftkasten) geschliffen und wiederum mit Zinkspray nachbehandelt.

Dann rausgestellt, das Auto hochgestellt und den Unterboden ORDENTLICH mit dem Hochdruckreiniger gereinigt und losen Unterbodenschutz entfernt....
(das sah ZIEMLICH schräg aus *ggg*).

Den Innenraum habe ich auch ausgespült und den Hohlraum links und rechts im Kofferraum "entwässert".

Danach habe ich 2 Türen komplett zerlegt und auch schon mal die neue Fahrertüre (das ist die schwarze) aufgehängt um morgen daran die Scharniere zu befestigen .

Morgen kommt dann aus der Heckklappe die Scheibe raus, die letzte Türe zerlegt und die Radläufe hinten ausgeschliffen, Unterbodenschutz angebracht und eventuell der Träger geschweißt. Mal sehen wie weit ich morgen komme ;)


Anbei die Fotos von heute....













SO EINE AFFENHITZE, da kann ja kein Mensch vernünftig arbeiten.... 33-34 Grad heute, da ging echt nicht viel, 10 - 15 Minuten arbeiten und 45 Minuten entspannen und den Schweiß loswerden.....

An der Motorhaube habe ich an den Innenkanten die ab Werk angebrachte Karosseriedichtmasse rausgekratzt, dann mit Winkelschleifer und Drahtbürste selbige Reste entfernt, Zinkspray drüber und trocknen lassen.

Dann haben wir das Auto hochkant aufgestellt um besser an beide Hauptträger zu kommen, das ganze sah etwa so aus:




Der Rost wurde an BEIDEN Seiten schon einmal behandelt und geschweißt, rechts wusste ich es ja schon, aber links war mir komplett neu....


rechter Hauptträger

linker Hauptträger

Linker Hauptträger

rechter Hauptträger



Was mich dabei fast schon erschreckt hat war dass auch der linke Hauptträger ziemlich angegriffen war, da ich aber die Kamera bei meinem Vater vergessen habe.

Das Hauptproblem ist dass diese beiden Träger eigentlich von Haus aus zum Rosten "aufgefordert" wurden da das 2 Bleche sind die ineinander verschachtelt sind und übereinander liegen und da ist Rost eigentlich vorprogrammiert.

Wir haben heute das Problem so gelöst dass wir den Rost komplett ausgeschnitten haben und ein 2mm Blech stattdessen eingeschweißt haben (original sind 2 0,6mm Bleche verbaut). Das heißt das kranke blech Rauschneiden, das neue Blech einsetzen und Stoss an Stoss eingeschweißt.

Ich habe dann mit dem Winkelschleifer die Schweißnähte verschliffen sodass diese komplett eben sind.

Danach wird alles komplett glatt geschliffen noch mal extra, Zinkspray drüber und in den Träger kommt dann Hohlraumwachs.


Morgen gibts dann auch die Fotos von heute und morgen.



HEUTE, am 2.August 2006 ist es soweit, von JETZT an wird nichts mehr repariert sondern NUR noch zusammengebaut. Ich habe heute den "null-punkt" überschritten, wie gesagt, heute wurden ALLE noch offenen Reparaturen (Schweißarbeiten in diesem Fall) abgeschlossen.

Morgen schon kommt er zum Lackierer und er wird wohl ende nächster Woche von selbigem zurück kommen....

Hier mal ein paar Fotos von heute.












Wie ihr seht haben wir an den beiden Hauptträgern 2 Rollen angeschweißt damit der Charade beim Lackierer hin und her bewegt werden kann.

Die Roststellen WAREN absolut NICHT gefährlich oder haben die Stabilität beeinflusst da hier wie schon gestern erwähnt 2 bleche übereinander liegen und zumeist nur das obere angerostet war. Das hätte auch noch 10 Jahre so gehalten, aber hätte halt blöd ausgesehen....

Ich weiß nicht ob ich mich heute freuen soll oder ob ich traurig sein soll dass ich nichts mehr selbst am Charade machen kann.

Grund: Wir haben ihn heute zum Lackierer gebracht, jetzt muss ich warten bis er von dort zurückkommt. VIELLEICHT wird er ende nächster Woche fertig, aber auch möglich dass er erst ende August fertig wird....



Hier mal die Fotos von heute....

PS: von vorne sieht es jetzt so aus als hätte er einen "bösen Blick" findet ihr nicht? :)












Oh mann......

Heute erhielten wir einen Anruf vom lackierer. Er bat uns so bald wie möglich bei ihm vorbei zu kommen, er müsse uns etwas zeigen.....

Der lackierer hat JEDE einzelene delle mit gelber Kreide eingekreist.......

Doch seht euch selbst mal die Bilder an.....










SO, und nachdem ihr jetzt das malheur seht kam die hiobsbotschaft vom Lackierer.
Er meinte bei DER großen Anzahl an Dellen kann er unmöglich den Preis halten :(

Er weiß noch nicht genau wieviel, aber es wird irgendwo bei 3.500,- Euro liegen. Somit wird der lackierer alle bei mir noch vorhandenen Resourcen und darüber hinaus aufbrauchen. :(

Ich hätte nie gedacht dass es wirklich SO teuer werden könnte beim lackierer.

Wir haben übrigens auch die ungarischen Lackierer abgeklappert vorher, aber auch dort hat man sich mittlerweile an das Österreichische Preisniveau angepasst (lackierung EINES Kotflügel 400,- Euro!!!).

Von daher muß ich eh noch froh so "billig" davon zu kommen....



Voller vorfreude war ich heute "zufällig" beim lackierer, sollte es doch so sein dass mein Auto heute oder spätestens am Montag fertig sein....

Dachte ich zumindest.....


Doch seht selbst.

















Aufgrund des spezial (fix) Preises kann/darf ich nicht mal motzen..... ZUMINDEST solange das Endergebnis vollends überzeugt, und WEHE da passt irgendwas nicht.


Gründe für die verzögerung lt. Lackierer:

x) Zu viele dellen
x) Wegen des Preises muss er MEIN Auto zurückstellen und macht immer dann was "wenn gerade zeit ist"
x) einer seiner Lackierer war nach der 1 Woche Betriebsurlaub krank, er HOFFT" dass dieser nächsten Montag kommt

Ihr könnt euch wahrscheinlich denken was ich für einen Hals hatte im ersten Moment, aber dann dachte ich mir, okay, so hab ich eine Woche Urlaub mit meinem Weibchen :)




Ich war heute zufällig in der nähe des Lackierers und dachte mir ich schau mal rein...

SOOOOOOO GENIAL

Also das ganze Auto sieht soooooo geil aus jetzt... EIN TRAUM!!!
Die Türen und Kleinteile kommen noch, aber das was ich bis jetzt gesehen habe sieht echt schon HAMMERGEIL aus...

Aber seht selbst....















Ach ja, hier die "restlichen" teile die noch nicht lackiert sind.

Die Motorhaube habe ich leider nicht entdecken können, aber egal, jetzt spielt der Zeotrum kaum mehr eine Rolle, ich denke es wird wohl noch 2 Wochen oder so dauern bis ich ihn endgültig bekomme. Aber er ist soooooo schön geworden...


 
G

Getsofly

Dabei seit
25.03.2005
Beiträge
64
wow...das war sehr ausführlich. Schön mal sowas von anfang bis fast zum ende mitzubekommen. Ich schau einem Bekannten, der nen Porsche restauriert gelegentlich über die Schulter. Aber so ganz vom Anfang bis zum Ende habe ich so eine Restaraution noch nie mitbekommen.

Wieso eigentlich ein Daihatsu? Ich glaube nicht, dass ich in mehreren Jahrzehnten einen Hyundai restaurieren werden, obwohl ich heute sehr viel Spass mit dem Wagen hab.

Ahso, eins noch: Das nennst du einen Kabelbaum???? Da ist ja mehr Technik in meiner Lichterkette vom Weihnachtsbaum!!!!
 
YRV

YRV

Threadstarter
Dabei seit
04.04.2004
Beiträge
174
Ort
Wien
Getsofly schrieb:
wow...das war sehr ausführlich. Schön mal sowas von anfang bis fast zum ende mitzubekommen. Ich schau einem Bekannten, der nen Porsche restauriert gelegentlich über die Schulter. Aber so ganz vom Anfang bis zum Ende habe ich so eine Restaraution noch nie mitbekommen.

Wieso eigentlich ein Daihatsu? Ich glaube nicht, dass ich in mehreren Jahrzehnten einen Hyundai restaurieren werden, obwohl ich heute sehr viel Spass mit dem Wagen hab.

Ahso, eins noch: Das nennst du einen Kabelbaum???? Da ist ja mehr Technik in meiner Lichterkette vom Weihnachtsbaum!!!!

Ich bin ja auch noch nicht fertig mit diesem Projekt, ich werde diesen 1. Beitrag immer wieder bearbeiten und vor allem aktualisieren. Der jetztige stand ist in der tat der dass er nach wie vor beim Lackierer steht und auf die fertigstellung wartet (Türen, Motorhaube, Kotflügel und Heckklappe).

Du solltest das mal nicht unterstätzen was dieser kabelbaum alles "kann".

Lichtsummer, Bremswarnleuchte (wenn ein Bremslicht hinten defekt ist und du auf die Bremse steigst leuchtet die Bremskontrolllame auf), Rückfahrlicht, optional Klimaanlage (ein Freund von mir hat ebenfalls einen G10, allerdings von 1979, aber MIT Klimaanlage!!!) Für seine Zeit war er wirklich gut ausgestattet!

Wieso ein Daihatsu?

Die kurze Fassung: Ich liebe diese Marke einfach!


Die lange Fassung: Ich bin, bevor ich 1993 meinen ersten Daihatsu gekauft hatte, so ziemlich ALLES gefahren und habe noch viel mehr bessesen was IRGENDWIE spass machen könnte.
Mein erstes Auto war ein 1976er E16 BMW 316, dem hatte ich einen 4-fach Vergaser vom 2002tii verpasst, der ging wie die Hölle, aber da er damals auch schon 13 Jahre alt war, blieben andere Schäden nicht aus (durchrostungen,...), also hab ich mir zur "überbrückung" ein paar andere Autos gekauft, wie z.B. einen Autobianchi A112E mit Fetzendach und Schalensitz... Spass pur, aber ständig irgendwas kaputt, einfach nicht angesprungen und und und. Naja, dann hatte ich nen Audi 80 Quattro, 5 Zylinder, 136PS ohne KAT, GEIIIIIIL zu fahren, er hatte knapp 120.000KM drauf, dann gings wieder los, Getriebe ständig undicht, Auspuff endtopf hinüber, Radlager hinüber, Riss im Zylinderkopf zwischen ein- und Auslassventil und dann hab ich ihn verkauft. Danach einen 2 jahren alten BMW 318is, bei dem schon nach 2 monaten die ZV zu spinnen begann, die Kardanwelle geräusche machte, die Scheinwerfer ständig angelaufen waren, usw. Danach einen Audi 80 Automatik, dessen Automatik sich in der Slowakei verabschiedet hatte (es ging nur noch der Retourgang). Alle Autos, bis auf den BMW 316 und den Autobianchi waren allesamt nicht älter als 5 Jahre. Und doch immer wieder Probleme, kosten und und und.

So macht Autofahren keinen Spass, nachdem ich gerade Wahnsinnig angefressen war auf die gesamte Automobilbranche bot mir mein Vater einen, damals 2 Jahre alten, Daihatsu Charade G102S an, der hatte 30.000km drauf und einen (reparierten) Unfallschaden durch Überschlag hinter sich.

Dieser "dummen" kleinen Daihatsu Charade mit seinem 90PS Motor fuhr ich 5 Jahre OHNE auch nur das geringste reparieren zu müssen. Und es machte höllischen Spass mit ihm zu fahren da er (wie alle anderen auch) SEHR leicht war und damit hatten die 90PS ein leichtes Spiel!

Bei KM Stand 180.000 habe ich ihm einen neuen Auspuff, einen neuen Kühler und Scheinwerfer (weil mir eine Tussi beim ausparken Rückwärts mit der ecke reingefahren war) und dann noch einen Satz Bremsscheiben vorne und Bremsbeläge.

Meine ex hat dann das Auto weitergefahren bis er 235.000KM auf dem Tacho hatte und zwar deswegen weil die Gelenkwellen hätten gemacht werden müssen und das wollte sie nicht.

Daihatsu bedeutet also für mich: Spass am Auto weil sie einfach "ehrlicher" sind, sicher, sie haben ihre Schwächen, wie das manches leicht zu klappern beginnt im innenraum aber das ist nie was ernstes. Wenn der nur regelmäßig seinen Ölwechsel bekommt dann hast du in ihm einen Freund gefunden der immer für dich da ist. (Mit dem Charade haben wir dann übrigens den Audi 80 Automatik aus der Slowakei zurück geschleppt, das waren über 400KM!!!).

Mittlerweile fahre ich (wenn man dieses Projekt hier mitrechnet) den 4. Daihatsu in folge und ich bin NIE enttäuscht worden!(davon 2 als Neuwagen gekauft)
Sie sind nicht perfekt, erheben aber auch nicht den Anspruch darauf, sie haben ihre Kanten und Ecken, sind definitiv anderes als der Rest des Marktes, aber sie sind IMMER zuverlässig! UND es macht immer spass sie zu fahren!

In unserer Familie (also meine Frau und ich) sind jetzt schon 3 Daihatsu fix zuhause. Mein YRV GTti, unser Charade G10 und der Daihatsu Cuore L701 Automatik von meiner Frau!


PS: Hier mal ein paar Fakten über Daihatsu:

Gegründet am 1.März 1907 als "Hatsudoki Seizo LTD"

Bis 1930 baute man ausschließlich fixe Gas/Diesel und Benzinmotoren zur Erzeugung von Strom oder sonstiger kommerzieller Gründe.

PKW Produktion seit 1930

Seit 1950 heißt die Firma "Daihatsu" Daihatsu ist zusammengesetzt aus den Worten "Dai" und "Hatsudoki", "Dai" ist eine japanische, umgangssprachliche Bezeichnung für den Stadtteil "Ikeda-City" der Stadt "Osaka" und "Hatsudoki" bedeutet übrigens "Motorenfabrik", also man könnte es auch "osakische Motorenwerke" nennen.

Seit 1957 arbeiten Toyota und Daihatsu zusammen!


Daihatsu ist DER älteste Motorenhersteller und einer der ältesten Autohersteller. Daihatsu hat geholfen Japan Mobil zu machen zu einem GANZ erheblichen anteil!
 
Zuletzt bearbeitet:
YRV

YRV

Threadstarter
Dabei seit
04.04.2004
Beiträge
174
Ort
Wien
Hallo Leute


Hier die neuesten Fotos von heute morgen vom Lackierer. Soweit bin ich SEHR zufrieden mit der lackierung, nur an der Heckklappe muß er noch ein paar Sandkörner rausschleifen, aber das ist keine große Sache und soweit auch schon alles besprochen, man wird davon nichts mehr sehen sobald ich ihn habe!







Hier sieht man die Einschlüsse



Hoffe dass ich ihn nächste Woche endlich zurück bekomme vom Lackierer!
 
Busgeld-Katalog?

Busgeld-Katalog?

Dabei seit
10.05.2006
Beiträge
5.265
Großes

WOW

für kleines Auto!

"Hut ab" tec. für die Mühen, die Du einem verkannten Fahrzeug entgegen bringst.


Ich wünsche Dir viele weitere Erfolg und Freude an und mit dem Projekt.

Grüsslings
Busgelgd-Katalog?
 
YRV

YRV

Threadstarter
Dabei seit
04.04.2004
Beiträge
174
Ort
Wien
Vielen liebe Dank Busgeld-Katalog

Spass werde ich auf jeden Fall haben mit dem kleinen! Er ist mein kleines Schätzchen! :)
 
C

ChevChelios

Dabei seit
10.11.2004
Beiträge
12.490
respekt, echt hammer was du da auf die beine gestellt hast... :]

geile beschreibung der auktion^^
 
R

Red Skorpion

Mondeo & Escort-Cab-Freak
Moderator
Dabei seit
12.12.2004
Beiträge
33.300
Ort
NRW
Von mir auch Respekt!!!


Wirklich beeindruckend.

Ich bin schon gespannt wenn es weitergeht.

Und nimm uns auf jeden Fall dann auf deiner Jungfernfahrt mit(mit der Camera versteht sich)

Noch viel Spass beim restaurieren.
Und dann vor allen Dingen viel Freude an DEINEM NEUEN Autochen!!!
 
Deathdog Fiesta XR2I

Deathdog Fiesta XR2I

Dabei seit
08.10.2006
Beiträge
55
Ort
Rastatt
Klasse Arbeit und viel Erfolg noch weiter.

Mich interessiert jetzt, wie du weiter machen willst und wie dein Projekt am (nie eintreffenden) Ende aussehen soll.
So ein Projekt endet nie, man findet immer etwas, bzw. will noch etwas ändern.
 
YRV

YRV

Threadstarter
Dabei seit
04.04.2004
Beiträge
174
Ort
Wien
uiiiiiiii da habe ich ja schon lange nichts upgedatet.... SORRY


Ja, ich hab ihn schon bei meinem Vater stehen, habs aber auch erst gesehen als er auf der Hebebühne war :(

Mal schauen was der Lackierer dazu sagt.

*UFF* hab heute wieder von 9h bis 13:30 am G10 gearbeitet. Jetzt steht er endlich wieder auf eigenen "Füßen"!

Seht ihr die wunderschönen Schrauben? ;) Das sind die die ich habe gelbverzinken lassen, des weiteren seht ihr abgeklebte türen und den neuen Hohlraumschutz (Wachs). Abgeklebt habe ich damit das Wachs nicht auf den normalen außenlack kommt.





 
YRV

YRV

Threadstarter
Dabei seit
04.04.2004
Beiträge
174
Ort
Wien
Wieder ist ein Arbeitstag am G10 vorbei.

Hab heute die Lärm/-Wärme Dämmatte an der Spritzwand innen wieder angebracht, hab die Heizung eingebaut, das Gaspedal (gaaaaanz wichtig *ggg*) und hab in alle Türen die Fenster wieder eingebaut. Auf der Fahrerseite hab ich dann auch gleich (wieder ganz wichtig *G*) den (neuen) Außenspiegel angebracht :)


Hab alles geschafft, aber der Fensterheber auf der Fahrerseite macht mir Probleme, er schiebt das Fenster schief hoch und man muß mit der Hand nachhelfen damit das Fenster ordentlich schließt (die Scheibe geht an der linken (=geraden) Seite raus, und zwar nach innen. Bin mir fast sicher dass das vorher schon war, wie ich's gesehen habe konnte ich mich wieder erinnern.

Dann habe ich mir heute noch Unterbodenwachs gekauft, und zwar nur 1 Dose, weil ich den eigentlich nur für den Bereich unter dem Tank verwenden wollte, aber da das Zeug soooooo schön war wurde dieser Bereich IMMER größer und die Dose schneller leer als mir lieb war.

Nächste Woche gehts weiter....















Heute hab ich am Nachmittag zuerst einmal an meinem YRV den Unterbodenschutz mit Unterbodenwachs ausbessert und alle Träger nochmal GANZ ausgiebig mit Hohlraumfett/wachs ausgeblasen bis es überall raus kam :)

Und dann noch ein bisschen am G10 rumgeschaubt.

x) die Waschdüse in der Heckklappe eingebaut und durchgefädelt.
x) Hauptkabelbaum eingebaut und nach vorne gefädelt
x) Hauptbremszylinder eingebaut
x) Brems und Kupplungspedal eingebaut und mit dem Hauptbremszylinder verbunden
x) Dachhimmel teilweise eingespannt nur noch nicht eingeklebt da ich vor wie hinten noch einiges "einziehen" muß (hinten Kabelbaum für Heckklappe z.B.)
x) Lenksäule eingebaut









Auf den Fotos findet ihr auf die Türschlüsser die ich bis dato nicht fotografiert hatte, diese sind gelb verzinkt, schaut doch gut aus wie ich finde. :)






Heute habe ich am G10 die Hinterachse ausgebaut, die beiden Federbeine vorne ausgebaut und den Unterbodenschutz mit Unterbodenwachs weiter vervollständigt (immer noch nicht komplett da noch 2 Schweißnähte zu setzen und zu verschleifen sind am Hauptträger, dort wo die beiden kleinen Rollräder angeschweißt waren, da diese beim Rücktransport leider abgerissen sind und so die Träger beschädigt haben).

Das eine (linke) Federbein habe ich heute bereits komplett zerlegt, inkl. Feder aus- und wieder einbau, schleifen, vom Rost befreien, lackieren und wieder zusammenbauen.

Anbei noch die Fotos von heute.










boooooooaaaaaaa eyyyy, ich schleif mich noch scheckig.....

Ein Auto als Oldtimer zu restaurieren ist definitiv etwas ganz anderes als eine "normale" reparatur. Denn JEDES dumme teil das man einbaut will lange zeit gestreichelt, geputzt, von Dreck befreit, mit der Drahtbürste gereinigt wird und dann vielleicht noch lackiert werden will.

Man glaubt gar nicht wie sehr das alles aufhält... Jetzt wird einem auch so langsam klar warum restaurierungen weniger in Euro "gemessen" werden als in Stunden....

Mein armes Frauchen, muß soviel auf mich verzichten an Stunden die ich am Charade arbeite und so nicht bei meiner kleinen Familie sein kann.

Also, was habe ich heute gemacht....

Beim zerlegen des 2. (rechten) Federbeines bin ich draufgekommen dass ich beim ersten den gummipuffer vergessen einzubauen, also habe ich, nachdem ich das 2. Federbein also zerlegt habe, die Feder entspannt hatte, die Feder geschliffen und neu lackiert hatte, wieder das 1. Federbein zerlegt, den fehlenden gummipuffer eingebaut und das ganze wieder zusammengeschraubt. Jeder der schon mal Fahrwerksfedern mit den Spannern gespannt hat weiß was für ein "geiles" Gefühl es ist mit sowas zu hantieren. Umso "erfreuter" war ich als ich nach dem einspannen der federn bemerkte dass ich wieder was vergessen hatte und die Federn nochmal gespannt werden mußten.. ARGLLLLLLLLLLL

Okay, den Kabelbaum habe ich dann noch weiter eingebaut, Kupplungsseil eingezogen, Gasseil eingezogen, alles Seile gereinigt, die Bremszangen zerlegt, geschliffen, den Bremssattel überholt und das ganze dann eingebaut.

DANN habe ich noch den Scheibenwischermechanismus eingebaut, den Scheibenwischermotor eingebaut und die beiden Abdeckungen vom Wasserkasten mit den neu gelbverzinkten schrauben zugemacht...

Dann hab ich noch die Bremssättel geschliffen, gereinigt, lackiert und wieder eingebaut (samt den neuen Bremsscheiben)...
Und es ist noch sooooooooooooooooooooo viel zu tun....



Scheinwerfer hab ich ihm auch schon mal verpasst..


Federnreinigung mit Drahtbürste, so gehts...


Federbein zerlegt, gereinigt, geschliffen und lackiert..


Feder neu lackiert nach dem schleifen


Das 2. (rechte) Federbein


Vorne sichtbar die Scheinwerfer, und die beiden Deckeln des Wasserkastens


Das 1. (linke) Federbein....
 
YRV

YRV

Threadstarter
Dabei seit
04.04.2004
Beiträge
174
Ort
Wien
Eine kleinigkeit habe ich heute auch noch gemacht, die abdeckung im Motorraum auf der linken seite von vorne gesehen die die Lenkstange abdeckt (ich frag mich immer noch warum)....


VORHER oben

VORHER unten




NACHER......




Sooooooodale, war heute wieder urrrrrr fleissig, aber es geht trotzdem alles sooooooooooooooo langsam weiter *heul*

Leute überlegt euch das, euch SO EIN PROJEKT anzutun... Sicher man freut sich die ganze zeit auf das endergebnis, aber es geht immer sooooooooooooooooooooooooooo langsam weiter....

Aber heute ist mir echt alles ausgegangen, die Farbe, die Drahtbürsten für die Bohrmaschiene.... Also mußte ich es bei einem hinteren Federbein belassen.

Gemacht habe ich heute folgendes:

x) Abschleifen der kompletten hinterachse (ohne das 2. Federbein)

x) Einbau der hinteren Stossstange inkl. dem rechten neuten "Ohr".

x) Einbau Hitzeschutzblech und Auspuff (da er mit eingebauter Hinterachse nicht oder nur SEHR schwer reingeht)

x) Linke hintere türe fertig gemacht, auch innen.

Beudeutet neue Folie zuschneiden, diese reinkleben, da wo ich löcher brauche welche reinschneiden und und und.

x) Handbremse montiert
x) Gurtpeitschen montiert
x) hinteren Teppich reingelegt
x) Tankrohr eingebaut,Tankdeckel


Jo, mal schauen wann ich wieder weitermachen kann....

















Hört ihr auch dieses komische Läuten? Klingt irgendwie wie Hochzeitsglocken *gg*


War heute um 8h beim Schwiegerpapa, bin dann mit ihm in seine Arbeit gefahren, und habe mit ihm sein Auto angeschleppt (Nissan Primera Kombi Bj.91) , dann mit beiden Autos zur Werkstatt, ich habe seinen Starter ausgebaut, dann mit ihm in den 20. Bezirk um einen neuen Starter zu holen im AT.

Danach wieder zurück und den neuen Starter einbauen... Schwiegerpapa ist glücklich und um 12h hab ich dann zeit für den G10....


x) Hinterachse abschleifen, (Lackdosen und Schleifbürsten hab ich ja jetzt neue) und neu Lacken






x) letztes (hinteres) Federbein zerlegen, schleifen und lacken...




x) Fahrwerksschrauben der Hinterachse einspannen und abschleifen mit Drahtbürste damit die wieder schön sind.


Vorher


Nacher

*KLINGELINGELING * Da ist schon wieder dieses Läuten von den Hochzeitsglocken *ggg*




Jipiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii

Motor und Getriebe ist eingebaut! :D :D

Achso, und da noch Zeit übrig war dachte ich mir ich bau auch gleich die Hinterachse ein ;)



Ach ja, die Halbachsen sind NATÜRLICH auch eingebaut ;)


Aber JETZT bin ich kaputt.....





Heute hat sich etwas neues ergeben und ich weiß nicht ob ich mich freuen soll, oder ob ich weinen soll....

Naja, jedenfalls hat mich "Rainer124" aus Wien angerufen, er möchte seinen G10 loswerden und ob ich daran interesse hätte. NATÜRLICH habe ich sofort zugesagt, aber da mir der Platz fehlen wird und der G10 in einem schlechten zustand ist wird er wohl ausschließlich ein Schlachtfahrzeug für mich werden, denn ich kann einfach zu viele teile brauchen und andere möchte ich mir einfach auf Lager legen. Anfrage bei "selfstorage" über einen Lagerplatz wurde schon abgeschickt....

Dieser G10 hat eine komplette und schöne beige Innenausstattung (inkl. der mir fehlenden Kofferraum verkleidungen).

Brauchen tue ich von dem G10:

x) Innenausstattung inkl. allem (Handbremse, Gurte usw)
x) Emblem auf Heckklappe
x) Bremsleitungen sofern diese gut sind
x) er hat neue Reifen drauf
x) Kabelbaum (meiner ist ja schwer verpfuscht worden)
Er wird von mir komplett zerlegt werden und die teile werden von mir eingelagert an einem noch zu bestimmenden ort.

Denn ich will meinen G10 ja auch wirklich behalten und da kann und muß man immer Ersatzteile haben....

Da wird genau nichts überbleiben von dem G10.....

Der Motor läuft übrigens Super, laut Rainer124 160km/h gemessen mit GPS (!!!).

Das Getriebe ist auch neuwertig, hat erst knapp 20.000km auf dem Buckel und ist ein 5 Gang Getriebe....


Schade dass es nun wieder EINEN G10 weniger auf den Strassen von Wien geben wird, aber er dient dazu einem anderen G10 zu einem WIRKLICH langen leben zu verhelfen..... :(



Heute habe ich wieder ein bisschen am Charade gebastelt, Hauptsächlich ging es mir darum den kleinen Rollbereit zu machen. Also habe ich heute die arbeiten an der Hinterachse beendet, diese ist jetzt ganz fertig und an ihrem Platz inkl. der Räder die ich raufgesteckt habe damit er im Notfall herumgeschoben werden könnte.

Den Kabelbaum habe ich ausgefädelt (in erwartung des besseren Kabelbaumes aus dem goldenen).

Die vorderen Radnaben sind fertig, ein Bremszylinder ist noch nicht gereinigt, beide müssen noch überarbeitet werden.

Dafür habe ich die Benzintankentlüftung eingebaut, sieht toll aus, aber 2 schläuche sind kaputt....

Ölfilter eingebaut, 2.5 Liter Motoröl eingefüllt (das hatte ich noch liegen), damit der kleine Motor sich schon mal ein bisschen vorbereiten kann dass es bald losgeht :)

Aber er braucht doch ein bisschen mehr Motoröl, denn mit 2.5 Liter ist der gerade mal 1/4 voll, also knapp über minimum....

Ach ja, den Dachhimmer habe ich angeklebt im Bereich der Windschutzscheibe damit ich selbige bald reingeben kann.

Anfang Dezember habe ich eine Woche Urlaub genehmigt da wird wieder anständig was weitergehen... Wie "ungünstig" dass ich ende November den goldenen G10 bekomme :D :D :D


War heute wieder mal beim Herrn Reindl.... SOOOOO GENIAL....


Ich 4 funkel-nagel-neue Sachen bekommen :D

2 neue Blinker vorne für die Stossstange
2 neue Ecken für die vordere Stossstange




Des weiteren hat er mir einen FUNKEL-NAGEL-NEUEN Tacho von einem G10 (pre-facelift) gezeigt MIT Drehzahlmesser mit sagenhaften 0KM auf dem Tacho, dann noch einen ebenso neuen Drehzahlmesser aus selbigem G10 und einen Tacho mit 0,5KM drauf, neben ein paar anderen Sachen wie Rückspielgel und ähnliches....

Er hat sooooooooooooo viele neue Sachen noch liegen, das ist echt unglaublich..... SAGENHAFT!!!

PS: Das ist nur Plastikstaub an der einen Ecke.... Ich selbst hab die orignal verpackten dinger ausgepackt.... *HERRLICH*
 
R

Red Skorpion

Mondeo & Escort-Cab-Freak
Moderator
Dabei seit
12.12.2004
Beiträge
33.300
Ort
NRW
Hi.

Du bist ja schon ein Gaaaaaaaaaaaaaaanzes Stück weitergekommen.

Kleiner Tipp.
Das Abdeckblech de Lenkung ist ein Hitzeschutzblech.

Deckt den Bereich der Lenkung über dem Auspuffrohr ab, richtig???
Würde es dann besser noch mit einem HOCHHITZEBESTÄNDIGEM Lack lackieren.


Freue mich schon auf weitere Bilder.

Das Problem mit dem verkantendem Fenster habe ich auch an meinem Roten Mondeo.

Da ist der Schlitten, der auf der Schiene sitzt und in dem die Scheibe besfestigt ist verschlissen.

Schau da bei dir mal nach.
 
YRV

YRV

Threadstarter
Dabei seit
04.04.2004
Beiträge
174
Ort
Wien
Red Skorpion schrieb:
Hi.

Du bist ja schon ein Gaaaaaaaaaaaaaaanzes Stück weitergekommen.

Kleiner Tipp.
Das Abdeckblech de Lenkung ist ein Hitzeschutzblech.

Deckt den Bereich der Lenkung über dem Auspuffrohr ab, richtig???
Würde es dann besser noch mit einem HOCHHITZEBESTÄNDIGEM Lack lackieren.
Neeeeeeeee, nie und nimmer. Dort ist nichts. Der Auspuff geht mittig unter dem Motor nach hinten

Red Skorpion schrieb:
Freue mich schon auf weitere Bilder.

Das Problem mit dem verkantendem Fenster habe ich auch an meinem Roten Mondeo.

Da ist der Schlitten, der auf der Schiene sitzt und in dem die Scheibe besfestigt ist verschlissen.

Schau da bei dir mal nach.
Ich bekomme morgen einen Teilespender, werde den Fensterheber einfach komplett umbauen.

Von Fotos werdet ihr nicht verschont bleiben ;)

LG


Rainer
 
YRV

YRV

Threadstarter
Dabei seit
04.04.2004
Beiträge
174
Ort
Wien
Seit heute bin ich nachweislicher Besitzer von 2 Stück Daihatsu Charade G10 *freu*

Innen ist der "neue" G10 um welten schöner als mein blauer.....

Werd morgen ein paar neue Fotos machen von ihm :)

Anbei noch ein altes Foto von dem goldenen G10 von innen :)

 
YRV

YRV

Threadstarter
Dabei seit
04.04.2004
Beiträge
174
Ort
Wien
Hier hab ich euch für euch die Fotos von dem 2. Charade G10 den ich gestern bekommen habe.

Nach einer ersten Augenkontrolle bei tageslicht muß ich sagen dass sich für mich eine restauration nicht lohnt, er ist zwar in einem besseren Zustand als mein blauer G10 damals bevor ich begann diesen zu restaurieren, aber jetzt ist der blaue bereits in einem besseren Zustand und 2 G10 KANN ich einfach nicht restaurieren.... Es geht einfach nicht :(

Von daher wird mein blauer die beige innenausstattung aus dem goldenen bekommen, interessant dass der Tacho bei dem hier einen Tageskilometerzähler den meiner nicht hat :)

Er wird also leider geschlachtet und die teile werden eingelagert.... :(



Also hier die Fotos
















 
R

Red Skorpion

Mondeo & Escort-Cab-Freak
Moderator
Dabei seit
12.12.2004
Beiträge
33.300
Ort
NRW
Na dann mal viel Spass beim "SCHLACHTEN".

Ich hatte damals, bei meinem ersten Auto, auch einen E-Teile-Träger.

Ich bekam einen Capri I 1700GT für einen Spottpreis von 50,--DM.

Alle Teile eingelagert.

Hat viel Sucherei gespart, wenn mal was kaputt war.
 
YRV

YRV

Threadstarter
Dabei seit
04.04.2004
Beiträge
174
Ort
Wien
Red Skorpion schrieb:
Na dann mal viel Spass beim "SCHLACHTEN".

Ich hatte damals, bei meinem ersten Auto, auch einen E-Teile-Träger.

Ich bekam einen Capri I 1700GT für einen Spottpreis von 50,--DM.

Alle Teile eingelagert.

Hat viel Sucherei gespart, wenn mal was kaputt war.
Ich hab für diesen Spender auch nur 200,- Euro bezahlt :D

Aber wie meinst du das mit dem "bei meinem ersten Auto"??

Der G10 ist doch nicht mein erstes Auto, sondern nur mein erster "Oldtimer"....
 
R

Red Skorpion

Mondeo & Escort-Cab-Freak
Moderator
Dabei seit
12.12.2004
Beiträge
33.300
Ort
NRW
Siehe meine Signatur!!!

Der Capri war mein erstes Auto.





Mann wenn ich den jetzt noch hätte!!!

Ich würde morgen anfangen, den auseinanderzunehmen.

Ich habe richtig Lust bekommen, einem Oldie wieder das Leben zu schenken.

Aber leider habe ich momentan nicht die Zeit und den Platz dazu.

Vielleicht gebe ich ja meinen roten Mondeo gar nicht ab, sondern motte den irgendwo, wo weiss ich noch nicht, ein.





Und mache den dann so richtig fertig (verdient hätte er es, immerhin begleitet er mich nun schon seit fast 11 Jahren und fast 290.000KM)

Die Basis wäre optimal.

Und die Schrauben kenne ich schon alle beim Vornamen.
 
Thema:

Projekt Daihatsu Charade G10

Sucheingaben

content

,

unterbodenwachs bilder

,

daihatsu cuore türverkleidung ausbauen

,
stoßdämpfer zusammenbauen corsa c
, charade g10 tuning, opel astra g stoßdämpfer hinten wechseln PLAN, unterbodenwachs, schmutzfänger an pkw citroen anbringen, astra g federbein ausbauen, ford focus staubmanschette stoßdämpfer hinten, daihatsu charade g10 benzintank, stoßdämpfer mondeo, cuore trommelbremse ausbauen, alfa romeo 147 stoßdämpfer hinten wechseln, ford fiesta stoßdämpfer hinten, gibt es daihatsu charade für hintere radläufe Abdeckung, schemat nivo mercedes w210, daihatsu charade forum, wie funktioniert der drehzahlmesser daihatsu charade, daihatsu cuore rücklicht wechseln, daihatsu cuore trommelbremse rechts abbauen, daihatsu charade 1983 4 gang automatik getrieb, ford mondeo ausrücklager, daihatsu charade türverkleidung abbauen, daihatsu cuore träger hinten schweißen

Projekt Daihatsu Charade G10 - Ähnliche Themen

  • Skoda Rapid Coupé: neues Projekt weckt Begehrlichkeiten

    Skoda Rapid Coupé: neues Projekt weckt Begehrlichkeiten: Zum dritten Mal haben die Auszubildenden von Skoda ein eigenes Fahrzeug gebaut, dieses Mal ist es ein Coupé auf Basis des Rapid. Im Gegensatz zu...
  • Mein neues Projekt! SFR Catback single exhaust

    Mein neues Projekt! SFR Catback single exhaust: Moin moin. Ich hab mich seit längerem schon nach einen Single Exhaust umgesehen und bin dabei auf die Seite von Seoulfulracing.com gestoßen! so...
  • Studenten bitten um eure Hilfe für ein innovatives Projekt

    Studenten bitten um eure Hilfe für ein innovatives Projekt: Hallo Liebe Tuner, wir sind ein Studententeam der Wirtschaftsuniversität Wien und bearbeiten zur Zeit im Rahmen eines Kurses ein Projekt in dem...
  • Daihatsu Cuore L7, tuning projekt. was darf ich?

    Daihatsu Cuore L7, tuning projekt. was darf ich?: Ich komme aus Australien und bin mir unsicher genau was ich mit mein klein Auto machen darf. Ich will im kommenden monaten Federn und Felgen...
  • Projekt "Holli"

    Projekt "Holli": Aus meinem anderen Projekt "Motor optische erneuern" quert ein neues Projekt meinen Plan. Dieser schöne G10 hier: G10 For Sale! querte meinen...
  • Ähnliche Themen

    • Skoda Rapid Coupé: neues Projekt weckt Begehrlichkeiten

      Skoda Rapid Coupé: neues Projekt weckt Begehrlichkeiten: Zum dritten Mal haben die Auszubildenden von Skoda ein eigenes Fahrzeug gebaut, dieses Mal ist es ein Coupé auf Basis des Rapid. Im Gegensatz zu...
    • Mein neues Projekt! SFR Catback single exhaust

      Mein neues Projekt! SFR Catback single exhaust: Moin moin. Ich hab mich seit längerem schon nach einen Single Exhaust umgesehen und bin dabei auf die Seite von Seoulfulracing.com gestoßen! so...
    • Studenten bitten um eure Hilfe für ein innovatives Projekt

      Studenten bitten um eure Hilfe für ein innovatives Projekt: Hallo Liebe Tuner, wir sind ein Studententeam der Wirtschaftsuniversität Wien und bearbeiten zur Zeit im Rahmen eines Kurses ein Projekt in dem...
    • Daihatsu Cuore L7, tuning projekt. was darf ich?

      Daihatsu Cuore L7, tuning projekt. was darf ich?: Ich komme aus Australien und bin mir unsicher genau was ich mit mein klein Auto machen darf. Ich will im kommenden monaten Federn und Felgen...
    • Projekt "Holli"

      Projekt "Holli": Aus meinem anderen Projekt "Motor optische erneuern" quert ein neues Projekt meinen Plan. Dieser schöne G10 hier: G10 For Sale! querte meinen...
    Top