Probleme mit dem Vel Satis 3.0 dCi Initiale

Diskutiere Probleme mit dem Vel Satis 3.0 dCi Initiale im Renault Vel Satis Forum im Bereich Renault Vel Satis; Hi, ich habe seit 11.2002 meinen Vel Satis 3.0 dCi Initiale. eigentlich ja ein schönes auto, nur leider häufen sich die Mängel fast täglich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
P

Peb_simsala

Threadstarter
Dabei seit
18.07.2003
Beiträge
45
Hi,

ich habe seit 11.2002 meinen Vel Satis 3.0 dCi Initiale. eigentlich ja ein schönes auto, nur leider häufen sich die Mängel fast täglich.

mich würde intressieren ob andere auch Probleme mit Ihrem vel Satis haben.

Bei mir ist bisher folgendes vorgefallen.

1. Waschwasser eingefroren (naja untypisch für so ein auto)
2. Motoröl alle nach 6.000 KM (Ölwanne war undicht)
3. Motor ohne Leistung (Schlauch vom turbo gerissen)
4. Innenverkleidung ziwschen Tür und Armaturenbrett weist einen spalt auf (sehrrrr hässlich)
5. Fahrersitz wackelt
6. Sitzgurte blockieren ständig
7. Fensterinnenverkleidungen lösen sich vom Rahmen ab.
8. Bordcomputer nervt mit ständigem OK geklicke + Warum sagt das mist ding nicht "JETZT Links abbiegen" hundert meter vorher ist einfach beknackt.

naja und noch so einiges andere. achja jetzt habe ich 9.300 KM runter mal sehen was ab 10.000 passiert.

dieses auto ist mittlerweile 7 mal in der Werkstatt gewesen und ist gerade mal 7 Monate alt. coole bilanz oder ??

hier verwandelt sich ein Traum in einen .........
 
J

joeppi

Dabei seit
23.07.2003
Beiträge
9
Ort
42857 Remscheid
Hallo,
ich fahre das gleiche Fahrzeug seit 4 Monaten und 12.000km.

1. Für einen 3,0l Diesel ist der VelSatis wirklich eine lahme Ente. Auf gerader Strecke läuft er gerade mal 205 lt. Tacho. Im Durchzug muß man PoloD, Golf D, PassatD platz machen ganz zu schweigen von Münchner oder Stuttgarter Fahrzeugen mit deutlich weniger Hubraum z.B. DB 220D

2. Mittlerweile hat das Fahrzeug 3,5 Wochen in der Werkstatt gestanden.
2 Wochen während meines Urlaubes, um die Aktion zufriedener VelSatis Kunde seitens Renault durchzuführen. Das Programm besteht aus der Nachbesserung von Werksmängeln das passende Handbuch dazu ist Bibeldick. Es wurden hier 14 Mängel teilwise beseitigt, die nicht beseitigten siehe weiter unten.

3. Seit 4 Monaten stürtzt die Software des Radios ab; die Werkstatt kann das offensichtlich nicht ändern

4. Seit 4 Monaten funktioniert die Klimaanlage nicht richtig... urplötzlich leitet sie Kondensluft (sprich feuchte Luft) mit einer Temp. von 35 Grad in den Innenraum. Die Klimaanlage scheint zudem völlig unterdimensioniert zu sein, da bei Schaltung auf Automatik ab 26 Grad Aussentemp. das Gebläse ständig auf höchster Stufe läuft

5. Seit 4 Monaten ist es Renault nicht möglich eine Freisprecheinrichtung zu installieren, die laut genug ist um mich zu verstehen. Das Telefonieren ab 50km/h ist nicht möglich ab 26 Grad Aussentemp. kann man es ganz vergessen, da die ständig hoch laufende Lüftung ein Telefonat nicht zulässt. Meinem Wunsch ein zweites Mikrofon an der A-Säule anzubringen wurde bislang nicht entsprochen

6. Das Turboladerklingeln bei 2800U/min ist für mich und vor allem für nicht im Fahrzeug befindliche Prsonen unerträglich laut. Es soll ein normales Betriebsgeräusch sein. Wer es glaubt.........

7. Nach 9.000km hatte ich einen großen Ölfleck auf dem Hof. Ergebnis Turboladerdichtung defekt. Die Dichtung wurde zwar erneuert aber den Fleck hat bisher niemand vom Basalt entfernt...das geht wohl auch nicht mehr.

8. Bei 10.000km fingen etliche Kunststoffteile im Innenraum an zu klappern

9. Die 26 Fehlerliste mit Kleinigkeiten, die mittlerweile behoben wurde mag ich nicht weiter detailliert erwähnen oder kommentieren.

10. Die Sitzpolsterung scheint aus Vollkunststoff zu bestehen. Trotz Ledersitzen schwitzt man im Sommer unglaublich an den Kontaktstellen

11. Bei Außentemp. um die 30 Grad und konsequent schneller fahrweise (hohe Vollgasanteile) meldet sich der Borcomputer mit der Meldung "Getriebe defekt" und die nette Dame gibt mir zu verstehen, dass die Getriebeöltemp. zu hoch ist. Also hält man an trinkt einen Kaffee den Renault auch nicht bezahlt und fährt dann nach 30 min. Abkühlphase weiter. Wenn man dann schön vorsichtig fährt kommt man auch noch nach Hause ohne weitere €280 für den nächsten Kaffee auszugeben.

Obwohl ich das Fahrzeug immer noch sehr "schön" sprich aussergewöhnlich finde und den Fahrkomfort bei schlechtem Wetter (Klimaanlage) als einzigartig bezeichnen möchte (Ich habe vorher 5er BMW`s und Jaguar S-Type gefahren; der Vel Satis ist wirklich eine andere Klasse), kann ich niemandem der das Fahrzeug beruflich nutzt diese Wahl empfehlen.
Dummerweise ist meine Werkstatt 14 km entfernt, daher ist das ständige Bringen und Abholen sehr lästig. Mangels weiterer größerer Vorführmodelle stellt mir mein Händler dann einen Kangoo (ohne Klimaanlage; wahrscheinlich damit es mit dem Telefonieren besser klappt) oder einen Clio zur Verfügung, obwohl ich in den Kangoo nicht passe (Körpergröße 196cm....daher hatte ich mich für einen Vel satis entschieden und nicht für einen Clio)

Das Auto ist zwar erheblich günstiger als vergleichbare Fahrzeuge (wenn es diese überhaupt gibt), die Verarbeitungsqualität ist auch nicht schlechter als die der Wettbewerber; jedoch befindet sich die Fehlerbeseitigung seitens Renault auf dem Niveau eines R 4 von 1980.

Liebhaber sei das Fahrzeug empfohlen; professionellen Nutzern (also der Zielgruppe) kann ich nur empfehlen "Finger weg!". Leider!

Das Programm 100% Kundenzufriedenheit bei Vel Satis Kunden schlägt bei mir ins Gegenteil um.
Wenn ich eine Möglichkeit hätte würde ich den Vertrag umgehend wandeln.
Mich würde interessieren welche Stellungnahme Renault D dazu gibt, zumal ich erfahren habe, dass die Probleme mit diesem Fahrzeug wohl eher katastrophale Ausmaße haben und meine Werkstattbesuche kein Einzelfall sind.

Mal schauen was als nächstes nicht funktioniert

Ach ja gibt es eigentlich noch irgendwo im Netz ein weiteres Forum, dass sich mit den Problemen dieses Autos beschäftigt? Man könnte dann ja mal alles sammeln und Renault um Stellungnahme bitten.

Gruß

JB
 
P

Peb_simsala

Threadstarter
Dabei seit
18.07.2003
Beiträge
45
fazinierend. Ich beneide Dich nicht, ich hoffe das ich nicht auch noch diese Mängel bekomme, die Du beschrieben hast.

also ich bin vorher 10 Jahre Mercedes gefahren von A-E klasse und dort hatte ich "kaum" einen Mangel. Ich bin bodenlos enttäuscht vom Vel-Satis, gemein ist, das ein Freund von mir auch einen hat und der hat nicht ein Problem bisher gehabt.

Übrigens diese sogenannte Signe- Adresse "also unsere jederzeitige ansprechquelle" ist der hohn. Ich habe mich kurz nachdem ich das Auto bekommen habe, über manche software und bedien geschichten dort ausgelassen, nie habe ich eine richtige antwort erhalten, als dann die richtigen Probleme aufgetreten sind, habe ich wieder dort hingeschrieben, immer wurde ich an die sogenannte Fachabteilung weitergeleitet "ich hab per E-Mail angefragt" von dieser Abteilung kam nieee eine antwort. Also diese aktion ist die Kundenvrarsche pur.

Mhm, also ich weiss nichts von einer grossen Reperatur bzw. modifikation an meinem auto. Allerdings war es schon so oft in der Werkstatt, das ich nicht sagen kann ob die das vielleicht direkt mit eingebaut haben. Ich habe jedenfalls keine Änderung bemerkt.

Ich habe noch kein anderes forum gefunden, ausser einem in dem sich eigentlich Citroen Fahrer treffen. ein richtiges Renault bzw. Vel-Satis Forum hab ich nicht entdeckt.

Übrigens ein Klingeln beim beschleunigen usw. habe ich nicht, zum Glück auch nicht das Getriebe Problem in diesem Punkt funktioniert er. "NOCH" und ich fahre oft und gerne schnell, vollen hafer halt. bin nur derzeit selten auf dem Highway.

also wenn bei mir noch ein Mangel auftreten sollte, dann werde ich eine Wandlung anstrengen, mir reichts, meiner steht schon wieder drei Tage in der Werkstatt. Achja die meisten Mängel bei mir, also amertuerenbrett und Fenster und Sitze wackeln kann man scheinbar nicht mehr ändern. naja so hab ich mir das nicht vorgestellt, ich mache ja vieles Mit aber irgendwann reichts.

was mich tierisch nervt ist dieser Boardcomputer und teile des Navi's. dieses ständige OK geklicke und so manche andere sache geht mir tierisch auf den Docht.

Übrigens meiner läuft laut Tacho zwischen 220-230 KM/H und ich habe auch manchmal etwas damit zu kämpfen um eine E-Klasse abzuhängen.
Tja da hatte ich auch mehr erwartet.

Ich denke das war definitiv der letzte Renault.

P.S. UPS, hab gesehen das Sie weiblich sind, bitte verzeichen Sie das "DU" aber schon ungewöhnlich 1. Frau 2. Schnell fahren 3. 196 groß 4.Moped als hobbie. ich sage nur WOW.

Welche Farbe hat Ihr Velsatis meiner ist Angora-Beige mit Cognac-Grau Lederauststattung.
 
J

joeppi

Dabei seit
23.07.2003
Beiträge
9
Ort
42857 Remscheid
Ich bin dann doch eher männlich....... habe wohl ein Kreuzchen vergessen :)
Farbe ist almand als o grün ...steht dem Fahrzeug ausgezeichnet.
Gruß
jb
 
P

Peb_simsala

Threadstarter
Dabei seit
18.07.2003
Beiträge
45
mhm, laut System biste immer noch weiblich !!! tztztz

naja auch egal.
 
MrTurbo

MrTurbo

Dabei seit
27.07.2003
Beiträge
130
Ort
Einbeck
Hallo !

8o Uff, jetzt bin ich einerseits "erfreut" doch mal eine Möglichkeit gefunden zu haben, User-Berichte zum Vel Satis gefunden zu haben - andererseits bin ich völlig geschockt von Euren Aussagen...

Am 12.07. hab ich mir nämlich mein nächstes Traumauto einen Vel Satis Privilège 2.0 16V Turbo bestellt, einen Vorführwagen der Chefin aus 10/02 mit 15.000 km auf der Uhr.
Ok, auf der kurzen Probefahrt konnte ich eh nichts an Mängeln feststellen, aber auch ein Expression 2.0 Turbo, den ich ein Wochenende und 370 km zur Verfügung hatte machte keine Mucken. Ok, der Wagen war grade 4 Monate alt und hatte 17.000 km runter...

Ich bin ehrlich ziemlich geschockt und hoffe nicht, mir mit diesem nicht gerade günstigen - obwohl ziemliches Schnäppchen - fast neuen Auto für die nächsten mindestens 3,5 Jahre einen Problemfall ans Bein zu binden...
Zumal (dieses) Auto eher mein Hobby ist, für das ich auf manch anderes verzichte...

Wie alt sind Eure Fahrzeuge denn? Gab es vielleicht eher Probleme bei Fahrzeugen der ersten Stunde? Ist weniger (2.0 Turbo) vielleicht besser als mehr (V6 / Diesel)...? Wohl kaum... ?(

Wenn Euch doch noch andere Seiten mit Berichten / Foren zum Vel Satis bekannt sind, laßt es mich wissen. Möchte in Zukunft gerne Kontakte und Erfahrungsaustausch mit Vel Satis - Fahrern haben...

Gruß,
Holger
 
J

joeppi

Dabei seit
23.07.2003
Beiträge
9
Ort
42857 Remscheid
HalloMr.Turbo,
mein Fahrzeug ist vom März 2003 und hat mittlerweile 14.000km gelaufen.
Kann sein, dass der 16V besser läuft. Ich habe nur den 3,5l bei der Probefahrt ausprobiert und mich dummerweise für den 3,0 D entschieden.
Viel Glück mit den neuen Auto.....Glück braucht man leider mit diesem Fahrzeug.
Gruß
JB
 
MrTurbo

MrTurbo

Dabei seit
27.07.2003
Beiträge
130
Ort
Einbeck
Hallo Joeppi !

Das sind dann ja auch noch ziemlich die aktuellsten Modelle, die ihr fahrt... Ich will jetzt auch nicht hoffen, daß diese Probleme wirklich auf DEN Diesel beschränkt bleiben, aber bei der "Androhung" "Glück braucht man leider mit diesem Fahrzeug" wird mir wirklich Bange...
Nicht nur aus finanzieller Sicht kann und möchte ich mir einen "Patzer" nicht leisten... Auto ist für mich wirklich Hobby und mehr als einfach nur eine Mittel um von A nach B zu kommen. Gerade dieses Fahrzeug trotz kleinster Motorisierung und "nur" ca. EUR 36.000,-- Neupreis noch etwas mehr "unnötiger Luxus" als mein Coupé...
Versteht man vielleicht, wenn ich erwähne das ich an dem Tag, an dem ich das Fahrzeug Anfang September abhole, gerade 26 werde...

Trotzdem erwarte ich von diesem Auto ein qualitativ hochwertiges Fahrzeug der gehobenen Oberklasse, das mir im Dienst als Ganzjahreswagen ca. 15.000 km jährlich ohne große Macken zur Seite steht. Und in dem Preissegment möchte ich da wirklich Ansprüche stellen dürfen und diese befriedigt wissen.

Ehrlich gesagt sehe ich den Dingen schon positiv entgegen, weiß allerdings nun nicht mehr, ob sich meine Ansicht dann nach den ersten 10.000 km nicht doch ändert.
Klar habe ich mir die Frage auch schon gestellt wie so ein Renualt "hält". Zwar werde ich das Fahrzeug wohl nicht soo beanspruchen wie ihr (Vertreter!?), aber wo viel (Spielerei) dran ist kann nunmal auch viel kaputt gehen. Und Renault stellt für mich in dem Breich in letzter Zeit immer ein wenig einen Vorreiter dar, was ja nicht immer positiv sein muß.
Da ich bisher von den italienischen Automobilen und da - unter den für mich momentan bezahlbaren Marken - vom Mutterkonzern Fiat direkt komme, werde ich sicher einiges gewöhnt sein, wird mancher denken. Aber so große Probleme hatte ich mit meinem Uno Turbo i.e. und auch jetzt seit über 5 Jahren mit meinem Coupé nicht...
Allerdings weiß ich auch, daß Fiat im neuen Stilo eine Menge "Spielereien" integriert hat, die Gerüchten zufolge nicht immer so standfest sein sollen...
Trotz daß ich nicht unbedingt was auf Fiat kommen lasse erwarte ich mir von Renault schon etwas mehr, gerade auch in dem Preissgement.

Wie dem auch sei, bitte haltet mich / uns mit positiven und hoffentlich wenigen negativen Neuigkeiten auf dem laufenden.
Wenn ich Anfang September erste Erfahrungen gemacht habe werde ich mich auch dazu äußern.
Am Ende will ich wirklich nicht zynisch sein, aber ich wünsche Euch den positiven Fahrspaß mit diesem einzigartigen und polarisierenden Automobil, wie ich ihn mit großer Vorfreude kaum noch erwarten kann.

Gruß,
Holger
 
P

Peb_simsala

Threadstarter
Dabei seit
18.07.2003
Beiträge
45
also ich bin kein Vertreter aber ich fahre halt gerne und viel auto und muss manchmal halt etwas weiterwech fahren. Mein auto ist 11.02 zugelassen. also ich drücke Dir die Daumen !!! Möge Renault mit dir sein. Mit mir ist er es scheintbar nicht !!!

Bekannte von mir haben einen 2.2 DCI und die haben absolut keine Probleme also vielleicht hast du ja glück !!!

also letztes Stirbt die Hoffnung
 
J

joeppi

Dabei seit
23.07.2003
Beiträge
9
Ort
42857 Remscheid
Auch ich bin kein "Vertreter" fahre aber dennoch beruflich viel. Ich hoffe Du hast die 36k € nicht wirklich bezahlt!!
Ich habe mein Fahrzeug 3,0D Initiale mit Vollausstattung zusätzlich AHK und Chiptuning (habe ich auch immer noch nicht) für €39k gekauft.
Das ist für ein derrtiges Auto zwar wirklich extrem günstig; was nutzt es jedoch wenn ich mittlerweile einen Monat von vieren in einem Kangoo oder Clio sitze.
Wir haben übr. noch 2 weiter Renaults im Besitz einen Kangoo und einen Traffic mit denen wir überaus zufrieden sind.
Obwohl wir ein guter Kunden sind (denke ich) ist Renault leider nicht in der Lage die Mängel abzustellen.
Also dann noch einmal ...viel Glück und Spaß mit dem Auto
Gruß
jb
 
MrTurbo

MrTurbo

Dabei seit
27.07.2003
Beiträge
130
Ort
Einbeck
Hallo !

Nein, natürlich habe ich keine EUR 36k für das Auto bezahlt, ich hab bis jetzt gar nichts bezahlt... :D
Wenngleich die Leasingrate so anfängt... Da es ein dann 9 Monate alter (Vorführ-)wagen der Chefin mit 15 Tkm ist war Leasing lohnenswert und stellt für mich auch die einzig realistische Möglichkeit dar.
Den seit 3-4 Monate bestehenden Preis habe ich auch nicht weiter gedrückt, da er meiner Meinung nach eh der Hammer war. Da der Wagen allerdings nur auf den "kleinen" 17" Monterey Felgen rollt, die ich dann gleich für Winterreifen nehmen will, habe ich mir vom Händler noch einen Satz originale 18 Zöller Villa D´Este mit Reifendruckventilen ohne Reifen (hab da meine eigenen Wunschtypen) kostenlos dazu erbittet und bekommen...
Wenn man da von realistisch gut EUR 900,-- ausgeht hatte der Wagen dann noch einen Verkaufspreis von EUR 24k :)) - für ein dann 9 Monate altes Fahrzeug, das wirklich aussieht wie neu geht das denke ich wirklich...
Im Net finde ich vergleichbare Fahrzeuge, die dann meist 20 - 30 Tkm runter haben eher für um die EUR 28k...

Gruß,
Holger
 
P

Peb_simsala

Threadstarter
Dabei seit
18.07.2003
Beiträge
45
naja meiner stand jetzt wieder über1 Woche in der Werkstatt. Heute´habe ich Ihn abgeholt. Das Problem mit den Gurten konnte behoben wrden, aber der Wackelnde Sitz Wackelt immer noch. Mir wurde gesagt, das das so ist !!!!

naja wir gehen gleich auf die autobahn und dann schauen wir mal ob auch meine Getriebelampe aufleuchtet. !!!

Also viel Spass noch !
 
J

joeppi

Dabei seit
23.07.2003
Beiträge
9
Ort
42857 Remscheid
Also meine Sitze wackeln nicht, dafür ist aber jetzt das Diagnosesystem defekt. De neueste Scherz ist, dass sie jetz 10 tage Vorlaufzeit haben um Fehler zu beheben, die schon seit 4 Monaten bemängelt werden und mir dann auch noch sagen sie wüßten nicht ob sie das alles an einem Freitag schaffen. Nächste Woche bin ich mal wieder in meiner 2. Heimat.....der Renault-Werkstatt.
Gruß
JB
 
MrTurbo

MrTurbo

Dabei seit
27.07.2003
Beiträge
130
Ort
Einbeck
Hallo ihr Leidgeplagten !

Ja, wenn ich mich recht entsinne hatte ich, als ich mir "mein" Fahrzeug angesehen habe, auch festgestellt, daß der Beifahrersitz in Längsrichtungsverstellung leicht wackelt...
Das werde ich vor Abholung mit den zwei weiteren kleinen optischen Macken noch monieren, um dann einen hoffentlich fehlerfreien Wagen zu bekommen.
Für die Zukunft sehe ich zwar noch alles rosig, mache da gern meine eigenen Erfahrungen, wenngleich ich mir auch was von anderen sagen lasse, die bereits Erfahrungen mit einem Produkt gemacht haben.
Nur sind unsere Fahrzeuge ja schon ein wenig unterschiedlich in Motorisierung und Ausstattung, so daß ich noch Hoffnung habe... ;)

Gruß,
Holger
 
J

joeppi

Dabei seit
23.07.2003
Beiträge
9
Ort
42857 Remscheid
Fahren Sie doch einfach langsamer

Der Vel Sais stand jetzt wieder einmal 3 Tage in der Werkstatt.
Endlich wurde meinem Wunsch entsprochen (nach 4 Monaten) ein 2. Mikrofon für die Freisprecheinrichtung zu installieren und siehe da jetzt kann ich auch endlich in meinem Auto telefonieren...Hurraaa.....!!!!
Warum das allerdings 4 Monate gedauert hat ist schon seltsam!!!

Die weiteren Knackpunkte waren Getriebe und Klimaanlage. Laut Werkstatt wurde das Auto probegefahren und ales wäre jetzt in Ordnung.
5 km nach der Abholung des Fahrzeuges viel dann wieder die Klimaanlage aus und die Getriebtemp. war ebenfalls wieder zu hoch!!!
Probegefahren!!!! wo denn in der Werkstatthalle????
Nachdem ich dann etwas ungemütlich wurde hat sich meine Werkstatt dann doch einmal entschlossen bei Renault anzurufen. Schriftliches Statement von Renault:
Die Probleme sind bekannt Getriebetemp. und Funtion der Klimaanlage stehen in direktem Zusammenhang. Es gibt von Renault derzeit keine Lösung dafür; Empfehlung: Keine Vollgasfahrten, langsamer fahren.
Da das Fahrzeug die zugesicherte Höchstgeschwindigkeit so oder so nicht erreicht (mittlerweile habe ich via GPS gemessen er läuft auf der Geraden bei Windstille gerade einmal 192 km/h) wird mir also zugemutet mit einem 3 Liter Diesel so mit evtl 140-150km/h durch Europa zu bummeln. Ich sehe das als Nichterfüllung zugesicherter Eigenschaften und werde versuchen das Fahrzeug zu wandeln zur Not gegen einen 3,5l Benziner am liebsten jedoch würde ich gar keinen Vel Satis mehr fahren.
Es ist eine Zumutung wie mit den wenigen VelSatis Kunden in D verfahren wird. Was nutzt mir eine tolle Kundenbefragung mit exklusivem Lamy Federhalter als Geschenk, wenn das Fahrzeug nicht das macht was zugesichert ist. Was nutzt die Aktion zufriedener Vel Satis Kunde wenn sowohl Renault als auch die Werkstatt völlig ratlose unverschämte Empfehlungen ausspricht.
Fehlerfreie Neuwagen gibt es wohl leider wirklich nicht mehr aber dass die Fehler nicht abgestellt werden können, da es sich offensichtlich um konstruktiv bedingte Mängel handelt ist mir in dieser Form leider neu.
Ich kann nur jedem raten Finger weg von diesem Auto.
 
M

MCHENRY

Dabei seit
14.08.2003
Beiträge
5
RE: Fahren Sie doch einfach langsamer

Hallo liebe Leidensgenossen!

Auch bei meinem VelSatis liegen so ziemlich die gleichen Probleme vor! X(

- Klimaanlage
- Getriebe
- klingeln im Motorraum
- Türverkleidung, etc.
- Fahrersitz
- Bläschenbildung an der Frontscheibenverklebung
- weiße Punkte an den Kunststoff bzw. Gummiteilen Seitenfensterbereich; wurde mehrmals entfernt - kommt immer wieder!
- Radio verliert ständig die Sender;
usw.

und vielleicht für einige von uns neu:

Achtet mal auf Eure Reifen! :evil: Sägezahnbildung eund einseitige Reifenabnutzungen auf allen 4 !!!

wurden bereits bei gut 21tsd. gewechselt und nun 50tsd. steht es wohl wieder an! unzumutbar und teuer, wenn man das KFZ beruflich nutzt!

Kulanz der Werkstatt ist Top - kann ich gerne empfehlen 8)

Nur RENAULT selbst schweigt, und schweigt und schweigt !

Bei Werkstattaufenthalten, die sich ungefähr in der gleichen Dauer wie bei den anderen entsprechen muß man realistisch die Frage stellen ob man nicht wirklich auf WUMS lt. BGB besteht;

Vielleicht wäre eine gemeinsame Aktion von nöten!

Gruß'
McHenry
 
J

joeppi

Dabei seit
23.07.2003
Beiträge
9
Ort
42857 Remscheid
Ich werde die nächsten 20 Tage mit dem Vel Satis in das Ursprungsland des rollenden Grauens sprich Frankreich fahren.
Wer weis was während der anstehenden 5000km wieder so alles kaputt geht.
Ich werde mich im September intensiv mit meinem Händler wegen WUMS auseinandersetzen und mich danach hier wieder melden.
Evtl gelingt es ja noch einige weitere "stolzen" VelSatis Besitzer zu finden und einen offenen Brief an Renault zu senden und diesen ebenfalls dem ADAC und weiteren Print Medien zur Verfügung zu stellen. Ich bin der Meinung vor diesem Fahrzeug muß gewarnt werden.
Gruß
Joeppi
 
MrTurbo

MrTurbo

Dabei seit
27.07.2003
Beiträge
130
Ort
Einbeck
Leute, Ihr macht mir ehrlich Angst...
Ich habe vor einigen Wochen den Vertrag unterzeichnet und zähle seit längerem nun wirklich schon die Tage, bis ich endlich 250 km fahren darf um mein Fahrzeug abzuholen, dann lese ich ständig Eure Problemgeschichten... :(

McHenry, was fährst Du denn für einen Motor und Ausstattungslinie?

Einige gravierende Probleme scheinen ja auf den/die Diesel begrenzt zu sein, andere von Dir erwähnte wie Türverkleidungen?, Frontscheibeneinklebung?, weiße Punkte an Gummi- und Kunststoffteilen? hören sich ja allgemein nicht so prall an...

Und ich bin grad dabei meinen Vater zu überzeugen, daß er sich dieses Jahr auch noch einen zulegt...

Ich wünsche keinem was schlechtes, aber hoffentlich habe ich mehr Glück...
Es wäre ernsthaft schade, wenn man die Leute vor diesem einzigartigen, schönen, intelligenten, komfortablen, einfach anderem Automobil so wie ich es auf gut 370 km Probefahrt erleben durfte, gar "warnen" müßte...

Ich poste ab Anfang September in einem neuen Threat auf jeden Fall meine Erfahrungen...

Gruß,
Holger
 
M

MCHENRY

Dabei seit
14.08.2003
Beiträge
5
Vel Satis 3.0dCi, Privilege

Hallo,

zu meinem Fahrzeug:

3.0 dCi, Privilege;

Auch ich habe mehr als 400 km Probe gefahren; ohne auffällige Probleme; bin viel unterwegs und "lebe" quasi in meinem Fahrzeug;

Aber leider, ...... X(

Dennoch nach Rücksprache mit meinem Händler, ist es anscheinend tatsächlich so, dass denen dort die Hände gebunden sind, solange RENAULT keine Freigabe für Reparaturen, etc. gibt;

hierbei muss ich auch erwähnen, dass andere weniger bis gar keine Probleme mit dem Fahrzeug haben;

daher, bitte nicht die Hoffnung verlieren; fahre jetzt nächste Woche mehrere Tsd. km und werde dann wieder berichten; dies wird entweder mit meinem Fahrzeug oder mit einem anderen (gleicher Art) passieren; :D

Gruß'
McHenry
 
Y

ydaten

Dabei seit
20.08.2003
Beiträge
2
Hallo,

habe durch zufall dieses Forum im Internet gefunden.

Ich habe seid Juli 2003 einen Vel Satis 3.0dCi, Privilege.

Meine Probleme:

- Extreme Vibrationen des ganzen Autos ab ca. 120 KM/h.
- Bremsscheiben hinten auf beiden Seiten haben nur halbe Auflage
der Bremsklötze.

Ich fahre im Monat ca. 5 - 6000 KM im Monat.
Zum Glück ( die Meldungen die ich hier lesen muste machten mich echt blass ! ) habe ich keine Mängel am Motor ( bis heute ) festgestellt.

Ich freue mich bereits auf weitere Beiträge auf dieser Seite, zum weiteren Erfahrungsaustausch.

P.S.: Am Freitag ist meiner das 1.mal in der Werkstatt.

Gruß

DT
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Probleme mit dem Vel Satis 3.0 dCi Initiale

Sucheingaben

renault vel satis probleme

,

renault vel satis mängel

,

renault vel satis 3.0 dci probleme

,
renault vel satis 3.0 dci
, vel satis 3.0 dci, vel satis 3.0 dci problems, renault vel satis 3.0 dci initiale, vel satis 3.0 dci probleme, vel satis probleme, probleme renault vel satis 3.0 dci , renault vel satis 3.0 diesel probleme, vel satis getriebeprobleme, renault vel satis tuning, renault vel satis 3.0 dci beschwerden, renault vel satis initiale 3.0 dci, renault vel satis diesel, vel satis 3.0 dci auto extrem, mängel renault vel satis, renault vel satis beschleunigungs problem, probleme vel satis 3.0 dci, renault vel satis probleme forum, Renault vel satis Reifen Probleme, welche probleme haben reno velsatis, renault vel satis 3.0dci probleme, probleme vel satis

Probleme mit dem Vel Satis 3.0 dCi Initiale - Ähnliche Themen

  • Probleme mit Batterie beim iOn als Gebrauchtwagen?

    Probleme mit Batterie beim iOn als Gebrauchtwagen?: Ich kann einen Peugeot iOn sehr günstig bekommen, natürlich mit Batterie. Kann ich die Batterie irgendwie auf den Zustand prüfen und wäre diese im...
  • Probleme mit Navigationsgeräten durch Week Roll Over? Diese Geräte können betroffen sein!

    Probleme mit Navigationsgeräten durch Week Roll Over? Diese Geräte können betroffen sein!: Der 06. April 2019 konnte das eine oder andere Navigationsgerät zum Absturz bringen, denn durch einen sogenannten Week Roll Over wurde ein...
  • Renault Twizy und Probleme mit der Reichweite

    Renault Twizy und Probleme mit der Reichweite: Hi, meine Frau möchte unbedingt einen Renault Twizy haben (sind noch kinderlos, würde vom Platz also noch passen) ich bin kein großer Fan von dem...
  • Lada 2104, Probleme mit der Einspritzung

    Lada 2104, Probleme mit der Einspritzung: Moin, der Lada zickt und eine Lösung habe ich bisher nicht gefunden. Der Motor tourte nach dem Gaswegnehmen, zum Beispiel zum Schalten, verzögert...
  • Probleme im Forum

    Probleme im Forum: Hallo alle zusammen. Oder sagen wir mal, wer zumindest noch mitliest... Seit mittlerweile mindestens neun Tagen (04.08.2018) wird das Forum mit...
  • Similar threads

    • Probleme mit Batterie beim iOn als Gebrauchtwagen?

      Probleme mit Batterie beim iOn als Gebrauchtwagen?: Ich kann einen Peugeot iOn sehr günstig bekommen, natürlich mit Batterie. Kann ich die Batterie irgendwie auf den Zustand prüfen und wäre diese im...
    • Probleme mit Navigationsgeräten durch Week Roll Over? Diese Geräte können betroffen sein!

      Probleme mit Navigationsgeräten durch Week Roll Over? Diese Geräte können betroffen sein!: Der 06. April 2019 konnte das eine oder andere Navigationsgerät zum Absturz bringen, denn durch einen sogenannten Week Roll Over wurde ein...
    • Renault Twizy und Probleme mit der Reichweite

      Renault Twizy und Probleme mit der Reichweite: Hi, meine Frau möchte unbedingt einen Renault Twizy haben (sind noch kinderlos, würde vom Platz also noch passen) ich bin kein großer Fan von dem...
    • Lada 2104, Probleme mit der Einspritzung

      Lada 2104, Probleme mit der Einspritzung: Moin, der Lada zickt und eine Lösung habe ich bisher nicht gefunden. Der Motor tourte nach dem Gaswegnehmen, zum Beispiel zum Schalten, verzögert...
    • Probleme im Forum

      Probleme im Forum: Hallo alle zusammen. Oder sagen wir mal, wer zumindest noch mitliest... Seit mittlerweile mindestens neun Tagen (04.08.2018) wird das Forum mit...
    Top