Probleme mit Anhängerbetrieb Wohnwagen

Diskutiere Probleme mit Anhängerbetrieb Wohnwagen im Hyundai Santa Fe Forum im Bereich Hyundai; Hallo zusammen kleine Story: bin letzte Woche von den Ferien an der Adria mit meinem neuen Santa Fe 2.2 CRDi 4WD automat (eingetragene...
B

beetle71

Threadstarter
Dabei seit
29.07.2006
Beiträge
3
Hallo zusammen

kleine Story:
bin letzte Woche von den Ferien an der Adria mit meinem neuen Santa Fe 2.2 CRDi 4WD automat (eingetragene Anhängelast 2To.) mit Wohnwagen 1.3 To. nach Hause gefahren. Bei der Steigung vor dem San Bernardino Tunnel (CH) war dann Schluss. Trotz vollgas ging es keinen Meter mehr vorwärts resp. ich musste sogar auf die Bremse gehen damit ich nicht retour rollte. (Was ja mit der ganzen Family an Board nicht so lustig wäre.) X( Auch mit der manuellen Schaltkulisse war nichts zu machen. Tja was nun ... Warnlampen waren keine an - Motortemperatur war im normalbereich. Motor aus und warten. Nach ca. 15min. ging es dann wieder langsam weiter. Nach einiger Zeit war dann wieder Schluss und wieder warten und dann schaffte ich es endlich.
Hat jemand ähnliche Erfahrung oder weiss jemand was das sein könnte ? Kann doch nicht normal sein!

Grüsse von einem sonst überzeugten Santa Fe Fahrer.
 
V

VRJ

Dabei seit
30.04.2006
Beiträge
18
Hallo, ich bin zwar kein Fachmann, aber das klingt stark nach Problemen mit dem Drehmomentwandler. Ich habe in einem Automagazin vor Monaten bei den Santa Fe II über Probleme mit der Automatik unter starker Last gelesen. Die haben das darauf geschoben.
Allerdings war dort die Rede von deutlichem Rückgang der Höchstgeschwindigkeit mit vollbeladenem Auto am Berg mit der Automatik und das obwohl die Motordrehzahl nicht abnahm, d.h. die Leistung vom Motor her ausreichte. Nicht vom kompletten Stehenbleiben.
Ich weiß aber leider nicht mehr, welches Magazin das war und da ich mir den Schalter gekauft habe, habe ich das Heft auch nicht mehr.
Viele Grüsse
Volker
 
A

aphro1

Dabei seit
31.05.2006
Beiträge
138
Servus beetle71,

ich fahr seit kurzem (ca.600km) einen 2,2CRDI mit Automatik und kann von daher noch nicht viel sagen, jedoch hatte ich ein paar mal auch den Eindruck, daß die Motordrehzahl an Steigungen anstieg, wobei die Geschwindigkeit gleichblieb und dann oben angekommen wieder runtersank.
Hatte dem bis jetzt nicht allzuviel Bedeutung beigemessen.
Die Erklärung Deines Händlers zu Deinen wirklichen Problemen würde mich also brennend interressieren.
Bitte bleib am Ball und berichte dann.

Welchen Eindruck haben denn die anderen Automatikfahrer und vielleicht kann sich jemand dazu äußern, der Ahnung von Automatikgetrieben hat.

Liebe Grüße
Markus
 
B

beetle71

Threadstarter
Dabei seit
29.07.2006
Beiträge
3
Heutiger Besuch in der Garage

Hallo zusammen

ein kleiner Status von meinem heutigen Garagenbesuch.
Der Garagist kann sich das Problem (welcher auch aus seiner nicht eintreten darf) nicht erklären. Er hat mit dem Diagnosegerät keine Fehler vom Motor oder Automaten festgestellt. Da er das Problem nicht kennt wird eine Meldung an den Generalimporteur machen - mit der Hoffnung das Anweisungen zur weiteren Eingrenzung kommen.

Weitere Infos folgen ...
 
A

aphro1

Dabei seit
31.05.2006
Beiträge
138
Servus beetle71,

gibt es schon irgentwelche Neuigkeiten von Deinem Problem.
War wegen anderer Sachen kurz bei meinem Händler und hab ihn bei der Gelegenheit mal auf die Automatik angesprochen. Der holte gleich den Wekstattleiter und es folgte der Versuch mir als Kunden eine Erklärung zu liefern, für die er selber keine hatte.
Also das blancke "Entsetzen".

Wenn es von Seiten Hyundai nicht richtig weitergeht, dann wende Dich doch vielleicht an den Kummerkasten von Autobild oder an den ADAC.
Die gehen solchen Sachen gerne auf den Grund.

Halte uns bitte aber auf jeden Fall auf den Laufenden.

Liebe Grüße
Markus
 
T

Thomas56

Dabei seit
05.08.2006
Beiträge
92
Dieser Bitte schließe ich mich an.
Der erste Einsatz meines SF als Zugfahrzeug (WoWa zul. Gesamtgewicht 1,5 to) rückt näher.

Gruß
Thomas
 
Trajet Weltenbummler

Trajet Weltenbummler

Dabei seit
21.08.2005
Beiträge
112
Würde mich selbstverständlich auch Interessieren.
Aus eigener Erfahrung kann ich nichts negatives sagen. Sind vor ca 3 Wochen durch die Eifel gefahren und hatten keine Probleme mit dem SF II. Da ich aber keine Automatik habe und keinen Diesel kann ich auch nur bedingt was daszu schreiben.
Unsere Daten SFII 2WD 2,7l V6 Hänger Hobby 540 UfE Exellent ich meine !600 kg Leergewicht.

Bye
Markus
 
L

Loyalty

Dabei seit
02.05.2006
Beiträge
41
Ort
52525 Heinsberg
Probleme mit Anhänger

Hm. Das hört sich alles ja sehr seltsam an.
Ich benutze meinen Santa (2.2 Crdi 4WD Autom.) auch sehr häufig zum Ziehen. Bisher hatte ich nie Probleme damit. Meistens habe ich einen Auto-Trailer dahinter. Da kommen schon mal schnell auch 2.5 Tonnen zusammen. Bisher zog er die auch immer ohne Probleme weg. Selbst beim Anfahren am Berg.
Das Einzige was ein wenig nervt, ist die tiefe Position der AHK. Beim großen Tieflader (Ein Tandemhänger) habe ich bei Leerfahrt so kaum Stützlast auf der AHK.
Sonst gab es nie Probleme.
 
OLNeu

OLNeu

Dabei seit
22.04.2006
Beiträge
81
Erfahrungen

Moin!

War gerade im Urlaub und habe zwei SantaFahrer mit Wohnwagenbertrieb getroffen. Nach deren Aussage gibt es keine Probleme im Hängerbetrieb.

PS war einer mit Schaltung und einer mit Automatik - beides Diesel
 
S

Santa_An

Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
29
Hallo,

Ich bin erst ganz neu hier im Forum, bin durch Zufall mit der Suchmaschine darauf gestoßen.
Habe meinen neuen Santa Fe 2,2 2WD Diesel (Schalter) vor 5 Wochen bekommen. Wir waren mit dem Wohnwagen (max. 1500 Kg) schon im Urlaub gewesen. Es gab überhaupt keine Probleme, der Santa Fe ist für mich ein super Zugfahrzeug.
Auch ohne WW einfach Klasse diese Auto

Gruß
Santa_An
 
A

aphro1

Dabei seit
31.05.2006
Beiträge
138
Servus beetle71,

gibt es schon einen neuen Stand oder wurde die Ursache schon behoben ?

Halt uns doch bitte auf den Laufenden.

Liebe Grüße
Markus
 
B

beetle71

Threadstarter
Dabei seit
29.07.2006
Beiträge
3
Status

Hallo zusammen

bis jetzt habe ich leider immer noch nichts gehört. Da mein SF demnächst in der Werkstatt sein wird (Service) werde ich bei dieser Gelegenheit mal nachfragen.

Grüsse, beetle
 
T

Thomas56

Dabei seit
05.08.2006
Beiträge
92
Hallo allerseits,

den ersten Hängereinsatz (Wohnwagen 1.500kg) hat mein Diesel SF nun hinter sich. Es gab keinerlei Probleme mit der Automatik, im Gegenteil: in Verbindung mit dem Tempomat war das ein sehr entspanntes fahren.

HIERZU:

aphro1 schrieb:
jedoch hatte ich ein paar mal auch den Eindruck, daß die Motordrehzahl an Steigungen anstieg, wobei die Geschwindigkeit gleichblieb und dann oben angekommen wieder runtersank.
Liebe Grüße
Markus
habe ich allerdings noch eine Anmerkung bzw. Frage, wobei dies nichts mit dem Hängerbetrieb zu tun hat.

Kann es sein, dass der 5-Stufen SF-Automat innerhalb einer Fahrstufe auch einen "Schaltvorgang" vornimmt ?. Ich kann die Beobachtung von Markus nämlich bestätigen.
Wenn ich eine leichte Steigung hochfahre, steigt irgendwann die Drehzahl leicht an. Ein Umschalten auf manuelle Schaltung zeigt aber an, dass immer noch die Fahrstufe 5 aktiviert ist. Nach der Steigung korrigiert sich die Drehzahl dann wieder nach unten.
Das gleiche ist auch festzustellen, wenn mit manueller Schaltung gefahren wird. Die Drehzahl ändert sich bei Steigungen, trotz gleichbleibender Fahrstufe. Das manuelle runterschalten bewirkt dann nochmal eine deutliche (zusätzliche) Drehzahlveränderung.

Liege ich deshalb mit meiner Eingangsfrage richtig?

Gruß
Thomas
 
A

aphro1

Dabei seit
31.05.2006
Beiträge
138
Servus


ich bin was Technikfragen anbelangt, eher ein Leihe, konnte aber mitlerweile noch ein paar Antworten bekommen ("ohne Gewähr"!).

Es handelt sich bei unserem SF um eine klassische Automatik mit Wandler, die unter bestimmten Situationen überbrückt werden kann (=Kraftschluss Motor-Räder dann ähnlich einer Kuplung 100%).

Im Wandler selber kann der Kraftschluss zwischen 0 und fast 100% variiert werden.
Je nach Auslegung und Steuerung des Wandlers ist dieser Übergang schneller/härter oder eben langsamer/weicher.
Im SF ist die Auslegung eher "weicher". Das bedeutet auf der einen Seite einen Komfortgewinn, da damit z.B. beim Anfahren ruckartige Beschleunigungen und das Durchdrehen der Räder..... vermieden wird = Gummiband-Efekt. (So hab ich selbst auf nassen Wiesen noch keine durchdrehende Räder, bewußtes einsetzen des 4WD erlebt)
Auf der anderen Seite erleben wir halt bei "Belastung" im mitleren Drehzahlbereich Veränderungen ohne Tempozuwachs.
Beim SF sei das so gewollt, damit beim Beschleunigen der Motor immer schneller in einen "leistungsoptimaleren" Drehzahlbereich kommt.
Dies ist bei einem Diesel aber oft gar nicht notwendig ("Surfen auf der Drehmomentwelle") und vernichtet daher unnötig Energie > Mehrverbrauch.

Was mich nun Interressiert:
Wird bei dem scheinbar Verfügbaren Software-Update für die Automatik nur die Schaltpunkte verändert oder auch die Wandlerauslegung.

Vielleicht kann uns da bald jemand Auskunft geben, da ich nicht weiß ob ich eine Änderung unbedingt will. Bin mitlerweile sehr zufrieden mit der Automatik.

Liebe Grüße
Markus
 
Thema:

Probleme mit Anhängerbetrieb Wohnwagen

Sucheingaben

san bernardino mit wohnwagen

,

santa fe wohnwagen

,

steigung san bernardino tunnel

,
probleme santa fe ii
, san bernadino tunnel mit wohnwagen, san bernadino wohnwagen, santa fe im anhänger betrieb, bernardino tunnel steigung, san bernardinotunnel wie viel steigung, san bernadino wohnwagen steigung, san bernardino tunnel steigung, Santa fe automatik anhänger Problem , hyundai santa fe automatikgetriebe Wohnwagen , hyundai santa fe automatikgetriebe anhänger, wie schlägt sich der hyundai santa fe im anhängerbetrieb, hyundai fehler bei wohneagenbetrieb, hyundai santa fe wohnwagen, san bernardino tunnel wohnwagen, steigung bernhardino tunnel, san bernadino tunnel steigung, hyundai santa fe 2 2 crdi 4 wd probleme, Bernardino Tunnel Wohnwagen, kummerkasten santa fe bj 2006, santa fe 2.2 crdi 4wd bj2006 testbericte, wohnwagen san bernardino

Probleme mit Anhängerbetrieb Wohnwagen - Ähnliche Themen

  • Probleme mit polo

    Probleme mit polo: Hey Leute habe Problem mit meinem polo Geht um ein 6n1 44kw 60PS habe seit heute das Problem das ich so ein leichtes Rassel gereusch dachte erst...
  • Gefahren im Tunnel - Wie soll man sich bei verschiedenen Problemen in einem Tunnel verhalten?

    Gefahren im Tunnel - Wie soll man sich bei verschiedenen Problemen in einem Tunnel verhalten?: Auf offener Straße sind die meisten Gefahrensituationen leicht einzusehen und auch eher leichter einzuschätzen aber was, wenn man sich in einem...
  • Wird Tesla in Zukunft verstärkte Probleme haben?

    Wird Tesla in Zukunft verstärkte Probleme haben?: Bei Tesla läuft ja nicht alles rund und man liest immer wieder von brennenden Wagen, brennenden Anlagen, schlechtem Service bzw. eine Servicehölle...
  • Wird sich der ID 3 durch Probleme mit Akkus von Samsung verzögern?

    Wird sich der ID 3 durch Probleme mit Akkus von Samsung verzögern?: Samsung soll nicht so viele Akkus wie geplant an VW liefern können oder wollen? Meint Ihr der Release des ID3 ist dadurch stark gefährdet?
  • Cabrio und Versicherungen - Gibt es Probleme mit Versicherung bei offenem Cabriodach?

    Cabrio und Versicherungen - Gibt es Probleme mit Versicherung bei offenem Cabriodach?: Bald wird es wieder wärmer und dann wird der eine oder andere auch wieder sein Cabrio nutzen und mit offenem Dach durch die Gegend fahren. Wann es...
  • Ähnliche Themen

    Top