Problem mit meinem Mondeo MK I

Diskutiere Problem mit meinem Mondeo MK I im Ford Mondeo Forum im Bereich Ford; Hallo ich habe ein Problem mit meinem Mondeo Mk I 1,6 90PS Kombi EZ 4/96. Zum Problem: wenn ich am Tag das erste Mal Starte geht er ganz normal...
M

martin_f_loeffler

Threadstarter
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
2
Hallo
ich habe ein Problem mit meinem Mondeo Mk I 1,6 90PS Kombi EZ 4/96.
Zum Problem: wenn ich am Tag das erste Mal Starte geht er ganz normal an, ich fahre los und dann wenn ich die ersten 100-700 m fahre treten entweder punkt 1. oder 2. auf.
1. an eine stelle wo ich Abremsen muss Lehrlauf schalte (Ampel etc) geht er aus und es dauert ca. 30 sec. das ich in wieder starten kann
2. oder es passiert das er beim schalten in einen niedrigeren gang, die Drehzahl nach untenstürtst und er aus geht was schon für gefährlichen situationen gesogrt hat wenn mir das vor einer Kurve passiert ist.
manchmal habe ich das glück das nur die drehzahl runterfällt und sich schnell wieder fängt. nach diesem Problem fährt er sich wunderbar als wenn nie was gewesen ist.
 
ollionline

ollionline

Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
44
Das wird der Leerlaufregler sein. Das Prob hab ich mit nem Siera gehabt. Das Teil soll ja die Drehzalhl halten wenn der Motor im Leerlauf läuft... Schau mal bei Ebay nach..
 
B

Basti5001

Dabei seit
14.09.2006
Beiträge
38
Hallo genau diese Problem kenne ich auch von meinem MK 1 Baujahr 09/1993 Tunier... Also wir waren damals bei Ford und die haben schließlich voll viele Teil im Motor gewechselt, aber was genau der Ausschlag gebende Punkt dafür war keinen Plan... Aber wir haben den Tipp bekommen das wir ihn mal öfters Hochturig also 4 bis 5 Tausend Umdrehungen fahren sollen.... Ihr lacht bestimmt jetzt alle aber in der heutigen Zeit bei einem Stadtauto schaltet man schon so bei 3 Tausend Umdrehungen... Probiers mal aus hilft denn für paar Tage... Aber ich glaube bei uns wars die Dyzlinderkopfdichtung....
Fährste denn viel Stadt?...
Schalteste früh?...
 
ollionline

ollionline

Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
44
Wenn die Kopfdichtung kaputt ist siehst du es meisst an dn dicken weissen Rauchschwaden hinter dir und die orientierunglosen Autofahrer, weil sie nichst sehen können.. :( :P
 
H

Hochspannungsbändiger

Dabei seit
08.06.2006
Beiträge
554
Ort
34121 Kassel
Also..

... Ich hatte bei meinem MK 1/ 1,6L/ 88 PS/ Bj 10.95/ dasselbe Problem.
FORD hat zugegeben, das das eine Schwäche aller Mk 1 ist. Obwohl ich jedes Wochenende 700KM nach Hause und Zurück gefahren bin und dabei den Wagen "frei" gefahren habe, blieb das Phänomen. Die ersten 800m nach dem Starten ging er aus, genauso wie du beschrieben hast.
Fackt ist auch, das der MK 1 Motor angeblich durch viel Stadtverkehr- fahren unverbrandte Ölrückstände an den Außlaßventilen ansammelt.Durch öffters Fahren längerer Strecken habe ich diese Ölrückstände abgefahren. Der Vorteil, der Wagen wird durchaus schneller, Geschwindigkeiten über 190 kmH sind keine Seltenheit.(=ACHTUNG, beachte die max. zugelassene Geschwindigkeit für die Reifen!) Aber das "Runterfallen" der Drehzahlen innerhalb der ersten 800m bleibt.
Dieses Problem konnte ich dann nur ein bischen eingrenzen indem ich folgendes tat:
Wechseln der Zündkerzenkabel gegen welche aus Kohlefaser und einhalten folgender Wechselintervalle :
Alle
15.000 Km Motoröl + Ölfilter
20.000 Km Luftfilter
25.000 Km Zündkerzen
50.000 Km Benzinfilter
100.000 Km Zahnriehmen + Zahnriemenspanner
Hoffe das hilft dir
Thomas 8)
 
B

Basti5001

Dabei seit
14.09.2006
Beiträge
38
Hattest du einen Disel?... Weil mein Benziner der schafft nur so 175 maximal 180 kmh wie eingetragen in der Papieren.. Wie haste denn geschafft das der mit den wenig PS so schnell wurde?...
 
M

martin_f_loeffler

Threadstarter
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
2
Also zu meinem fahrten ich fahre wenig in der Stadt meist nur Autobahn unter 100km fahrt ist bei mir selten. Ja die wechselintervalle sind auch alle eingehalten wurden war ja sogar mit dem Problem in der Ford werkst. nur wie es immer ist wenn man ein auto mit einen Problem da hinbringt ist es nicht mehr da obwohl die das auto 4 Tage zum testen hatten.

Also mit dem freifahren das er dann besser läuft auf der Autobahn da kann ich nur ja sagen meiner kommt laut anzeige auch so auf 190-210 und fährt sich super ist halt nur das Problem nach dem Start.
 
frechdachsBL

frechdachsBL

Dabei seit
04.07.2006
Beiträge
287
habe gehört das dieses Problem auftritt wenn man Normalbenzin tankt statt des von Ford für diese Motoren empfohlene Super.
 
H

Hochspannungsbändiger

Dabei seit
08.06.2006
Beiträge
554
Ort
34121 Kassel
Bin allerdings nur...

.. Superbenzin gefahren mit meinem MK 1. Angeblich gab es im Motorraum einen Stecker mit einer Kurzschlußbrücke, wenn man den gezogen hatte, konnte man auch mit Normalbenzin fahren. Da ich aber leider den Stecker nie gefunden habe, bin ich immer mit Super Benzin gefahren.
Und @ Basti5001.
Hatte nen Benziner. Öfters den Wagen längere Strecken auf der Autobahn fahren, so mind. 160 Kmh auf 100km Länge, dann geht der nach ner bestimmten Zeit richtig ab. Und die Wechselintervalle nicht vergessen.
Übrigens, wenn der Luftfilter mit Schmutz zu ist, steigt der Verbrauch locker um 1,5L auf 100Km.
Thomas 8)

P.S. Mir haben die von FORD gesagt, das Problem mit dem ausgehenden Motor hätte an den Zündkabeln gelegen. Ich hatte das Problem dann nur noch im Winter, mit dem ausgehenden Motor.
 
Feuerrotes Spielmobil

Feuerrotes Spielmobil

Dabei seit
08.10.2005
Beiträge
279
Ort
Oberfranken
Hochspannungsbändiger schrieb:
... Ich hatte bei meinem MK 1/ 1,6L/ 88 PS/ Bj 10.95/ dasselbe Problem.
FORD hat zugegeben, das das eine Schwäche aller Mk 1 ist. Obwohl ich jedes Wochenende 700KM nach Hause und Zurück gefahren bin und dabei den Wagen "frei" gefahren habe, blieb das Phänomen. Die ersten 800m nach dem Starten ging er aus, genauso wie du beschrieben hast.
Fackt ist auch, das der MK 1 Motor angeblich durch viel Stadtverkehr- fahren unverbrandte Ölrückstände an den Außlaßventilen ansammelt.Durch öffters Fahren längerer Strecken habe ich diese Ölrückstände abgefahren. Der Vorteil, der Wagen wird durchaus schneller, Geschwindigkeiten über 190 kmH sind keine Seltenheit.(=ACHTUNG, beachte die max. zugelassene Geschwindigkeit für die Reifen!) Aber das "Runterfallen" der Drehzahlen innerhalb der ersten 800m bleibt.
Dieses Problem konnte ich dann nur ein bischen eingrenzen indem ich folgendes tat:
Wechseln der Zündkerzenkabel gegen welche aus Kohlefaser und einhalten folgender Wechselintervalle :
Alle
15.000 Km Motoröl + Ölfilter
20.000 Km Luftfilter
25.000 Km Zündkerzen
50.000 Km Benzinfilter
100.000 Km Zahnriehmen + Zahnriemenspanner
Hoffe das hilft dir
Thomas 8)

Stimmt !!!!
 
B

Basti5001

Dabei seit
14.09.2006
Beiträge
38
An Hochspannungsbändiger... Danke für den Tipp mit dem "Freifahren"... Muss ich denn mal ausprobieren, wenn ich längere Zeit 160 Kmh fahre... Wäre ja echt geil wenn der denn noch so richtig abgehen würde...
 
ollionline

ollionline

Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
44
ich bleib dabei, dass es an dem regler liegen kann... und abgehen? mit 88 bzw 90 ps??

ich will mich ja nicht über meinen mondi beschweren, aber um zu einem geschwindigkeitsrausch zu kommen bedarf es doch ein bissl mehr.. der 1.8 soll da schon etwas spritziger sein.. bei mir ist mit rückenwind und bergab bei knapp 190, laut tacho, schluss.. auf der geraden sind es 15 weniger..... :(
 
H

Hochspannungsbändiger

Dabei seit
08.06.2006
Beiträge
554
Ort
34121 Kassel
@Ollionline

Ich weiß natürlich nich ob du nen Benziner oder nen Diesel hast. Wenn du nen Benziner 1,8L hast, kann ich nur empfehlen, wechsele die Teile, Luftfilter, Zündkerzen usw. und fahr am Wochenende mal 100 Km am Stück mind 160 Kmh, Ohne Pause. Wenn dein Wagen sonst OK ist, wirst auch du schneller fahren können. Nen 1,8L Benziner Mk 1 sollte schon 200 KMh fahren.
Übrigens, da gibt es so ein Autobahnteilstück zwischen Würzburg und Heilbronn. Wenig Verkehr und fast nur gerade.Etwa 95 Km lang. Das bin ich oft gefahren. Wenn der Wagen so richtig warm war, lief der sogar 190 auf der Geraden. Der wollte bergab noch mehr, aber weil die Reifen nur bis 190 kmh zugelassen sind, bin ich nicht schneller gefahren.
Thomas
 
ollionline

ollionline

Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
44
ich hab nen 1.6 turnier mit 88ps....
er bekommt reichlich strecke

hab in den letzten 6 mon 15000km ab gespult... alles was es gibt.. stadt, landstr, autobahn, kurzstrecke, volllast
 
H

Hochspannungsbändiger

Dabei seit
08.06.2006
Beiträge
554
Ort
34121 Kassel
Ups...

... ich hatte damals nen 1,6L / 16 V/ 88 PS / Stufenheck Mondeo mit nem leichten Heckflügel. Hab den Wagen mit 30TKM bekommen. Und dann entsprechend selbst eingefahren. Und gleich Strecke. Erst zwischen Friedberg(Hessen) und Kassel(=200 Km), später zwischen Stuttgardt und Kassel (= 350Km). Nach 4 Jahren hatte ich 180.000KM auf der Uhr. Und der wär sicher noch bis 250.000Km gelaufen, hät ich nicht den schicken Mk2 Fließheck gesehen.
Thomas
 
Thema:

Problem mit meinem Mondeo MK I

Problem mit meinem Mondeo MK I - Ähnliche Themen

  • Renault vel satis Problem Einspritzung

    Renault vel satis Problem Einspritzung: Hallo zusammen. Ich habe folgendes Problem, mein vel Satis bringt immer folgende Fehlermeldung: orangenes aufleuchten des Displays dazu : 1)...
  • pocket bike Problem kein antrieb

    pocket bike Problem kein antrieb: hallo Leute haben ein Pocket bike das springt super an aber qualmt stark und beim gas geben kommt nix Vergaser ist gereinigt Motor auch-gereinigt...
  • Problem Fensterheber Agila A

    Problem Fensterheber Agila A: Hallöle und guten Morgen... seit ein paar Tagen habe ich das Problem, das sich das Fenster auf der Fahrerseite nicht mehr öffnen lässt. Der el...
  • Auto Verkauf Problem

    Auto Verkauf Problem: Hi lieber Forum Ich hoffe ich bin hier richtig..... Ich hab folgendes Problem, ich habe mein Peugeot 206 mit Hinterachsschaden, Rost am...
  • Rost an Rand von Motorhaube und Heckklappe Problem bei TÜV/Dekra...?

    Rost an Rand von Motorhaube und Heckklappe Problem bei TÜV/Dekra...?: Hallo. Ist das im Foto bei der Abnahme ein Problem? Auch wenn jemand mit dem Fahrrad hinten rein rammt, kann man sich daran nicht verletzen. Auch...
  • Ähnliche Themen

    • Renault vel satis Problem Einspritzung

      Renault vel satis Problem Einspritzung: Hallo zusammen. Ich habe folgendes Problem, mein vel Satis bringt immer folgende Fehlermeldung: orangenes aufleuchten des Displays dazu : 1)...
    • pocket bike Problem kein antrieb

      pocket bike Problem kein antrieb: hallo Leute haben ein Pocket bike das springt super an aber qualmt stark und beim gas geben kommt nix Vergaser ist gereinigt Motor auch-gereinigt...
    • Problem Fensterheber Agila A

      Problem Fensterheber Agila A: Hallöle und guten Morgen... seit ein paar Tagen habe ich das Problem, das sich das Fenster auf der Fahrerseite nicht mehr öffnen lässt. Der el...
    • Auto Verkauf Problem

      Auto Verkauf Problem: Hi lieber Forum Ich hoffe ich bin hier richtig..... Ich hab folgendes Problem, ich habe mein Peugeot 206 mit Hinterachsschaden, Rost am...
    • Rost an Rand von Motorhaube und Heckklappe Problem bei TÜV/Dekra...?

      Rost an Rand von Motorhaube und Heckklappe Problem bei TÜV/Dekra...?: Hallo. Ist das im Foto bei der Abnahme ein Problem? Auch wenn jemand mit dem Fahrrad hinten rein rammt, kann man sich daran nicht verletzen. Auch...
    Top