Problem mit Klimaautomatik bei Opel Omega B MV6

Diskutiere Problem mit Klimaautomatik bei Opel Omega B MV6 im Opel Omega Forum im Bereich Opel; Was mir leider jetzt eben erst eingefallen ist, wann wurde denn das letzte mal der Innenraumluftfilter ersetzt bzw. wie sieht er aus mehr grau...
O

Omega_B_2.0_16V

Dabei seit
21.11.2004
Beiträge
1.897
Ort
25451 Quickborn
Was mir leider jetzt eben erst eingefallen ist, wann wurde denn das letzte mal der Innenraumluftfilter ersetzt bzw. wie sieht er aus mehr grau oder schon ins schwarze gehend um nachzugucken mußt du die Motorhaube aufmachen und die Gummilippe die hinten an dem Plastikgitter sitzt auf der Beifahrerseite mal etwas abziehen und da ist dann auch eine kleine klappe die mal aufmachen dann siehst du ihn schon.
Wenn er richtung schwarz gefärbt ist kann es sein das er die Luftzufuhr behindert und wenn er leicht grau bis weiss ist fällt das weg.
Ansonsten würde ich es mit dem Widerstand des Gebläsemotors mal ausprobieren.
 
O

OmegaBMV6

Threadstarter
Dabei seit
06.04.2005
Beiträge
19
Ok das mit dem Filter werde ich mal morgen nachmittag schauen.
Sollte es daran nicht liegen, erklär mir doch mal bitte, wo der Lüftermotor sitzt???
Hinter Klimatronik oder darunter oder hinter Handschuhfach...sehe nur das hinter der Klimatronik drei breite Luftkanäle sitzen.
Vielen Dank. Gruß Maik.
 
O

OmegaBMV6

Threadstarter
Dabei seit
06.04.2005
Beiträge
19
Also habe vorhin nach dem Reinluftfilter geschaut, er schaut zwar nicht mehr wie neu aus, ist aber auch nicht ganz schwarz, aber ich werde ihn dann demnächst mal erneuern, wo ich ja nun weiß, wo er ist. Aber nun zum eigentlichen Thema, es funktionierte trotz alle dem nicht mit der Lüftung. Habe einfach mal den Filter weg gelassen und Motor angemacht. Aber es kam keine Luft raus. Das ist alles korios, das sich die ECC gelegentlich mal einfach automatisch auf 23 Grad einstellt und das wenn man den Motor anmacht, immer gleich irgendwelche Schließgeräuche von Klappen zu hören sind !!??
Das mit der Gradzahl ist ja nicht unbedingt so wichtig aber mal wieder Luft im Auto zu haben wäre nicht schlecht...smile. Sonst ist nachher der Sommer vorbei...LOL.
Hoffe Du kannst mir weiterhin helfen, den Fehler zu finden, wo Gebläsemotor ist und überhaupt alles!!! Naja schauen wir halt mal.
 
O

Omega_B_2.0_16V

Dabei seit
21.11.2004
Beiträge
1.897
Ort
25451 Quickborn
Der Gebläsemotor sowie der Widerstand fürs Gebläse sitzen hinter dem Handschuhfach,
um es auszubauen mußt du rechts am Armaturenbrett den Plastikdeckel wo der Airbagaufkleber drauf ist abhebeln ist nur geclipst dahinter ist eine Kreuzschlitzschraube wenn die draussen ist kannst du die Lüfterdüse nach vorne rausziehen dahinter sind dann zwei oder drei weitere Schrauben von der Seite im Gehäuse, unter dem Handschuhfach im Beifahrerfußraum ist eine Abdeckung mit großen schwarzen Plastikschrauben mit nem Schlitz die drehst du all um 90 grad nach links dann kannst du mit etwas wackeln die abdeckung abmachen, im Handschuhfach sind oben in den drei Löchern je eine 30er Torxschraube wenn du die draußen hast kannst du den Airbagdeckel etwas nach oben klappen dann sind nur noch links und rechts zwei Kreuzschlitzschrauben jeweils eine hinter dem Airbagdeckel und etwas darunter dann kannst du den kasten rausziehen.
Dann sind auf der einen Seite noch zwei Stecker für die Beleuchtung und hinten am kasten ein Schlauch die du alle abziehst dann kannst du hinten rechts an der Seite einen großen runden Kasten sehen das ist der Gebläsemotor von dem müssten zwei Kabel abgehen wenn du den folgst gelangst du zum Widerstand der links vom Motor im Luftkanal drinsteckt den kann kann man einfach rausziehen der ist nur geclipst, wie man aber den Gebläsemotor ausbaut kann ich dir noch nicht sagen da muß ich nochmal nachgucken wenn ich es dann weiß schreib ich nochmal.
Gruß Marcus.
 
O

OmegaBMV6

Threadstarter
Dabei seit
06.04.2005
Beiträge
19
Hallo habe den sogenannten Widerstand gefunden und ausgebaut. Der ist ja rund herum vollkommen zu gewesen und soll wie immer bei Opel nicht repariert werden. Naja egal jedenfalls haben ich und mein Vater das Ding sauber am Gehäuse durchgesägt und die Lötstellen frei gemacht. Mein Vater sagte, was Opel als Widerstand bezeichnet ist in Wirklichkeit gar kein Widerstand. Da sitzt so viel Technik in dem Teil, Transistoren, SMD's und vieles mehr. Naja bei Opel jedenfalls ein Widersand. Und der kostet mal eben
170,- Euro bei Opel. Jedenfalls hat mein Vater das Ding repariert und neue Transistoren rein gemacht und siehe da es lief wieder. Dann haben wir das Teil wieder zu gemacht und eingebaut. Hat wieder Lüftung, alles ganz normal gemacht, auch langsam die Lüftungsstufen runtergeschaltet, je nach Innenraumtemperatur. Aber nach 30 bis 40 Minuten ist ein Transistor wieder durchgebrannt, aber erst bei Stufe 3. Mein Vater hat jetzt eine andere Theorie. Wahrscheinlich hat der Lüfter eine Macke. Und zwar befinden sich im Lüfter sogenannte Schleifkohlen und mit der Jahre sammelt sich der Feinstaub davon ab und setzt sich zwischen die Luftspalten der einzelnen Spulen im Lüfter und wenn dann die Lüftergeschwindigkeit bei 4 oder 5 liegt zieht der Lüfter am meisten Strom und nicht wie man denkt bei Stufe 9 oder so. Durch die Kohle Ablagerungen entsteht so eine hohe Spannung das letztendlich die Transistoren trotz großem Kühlkörper und Lüftung richtig heiß werden und durchbrennen. Also ist der Lüfter Schuld an dieser ganzen Misere.

Jetzt kommen meine Fragen,
wie kann ich den Lüfter hinter dem Handschuhfach ausbauen?
Vielleicht könntest Du ja in Erfahrung bringen wie man den rausbekommt?

Übrigen gibt es bei meinem Omega anscheinend gar keine Relais mehr für die Lüftung, das macht alles dieser Widerstand.

Ein neuer Widerstand bei Opel kostet 170 Euro, wenn man sich den kaufen muss und es nicht selber reparieren kann. Stolzer Preis oder? Kennst Du noch etwas günstigeres?

Vielen Dank. Gruß Maik.
 
O

Omega_B_2.0_16V

Dabei seit
21.11.2004
Beiträge
1.897
Ort
25451 Quickborn
Ich selber würde dafür weniger bezahlen, darf aber nur für den Eigenbedarf Einkaufen ansonsten würde ich sagen evtl Schrottplatz oder Ebay.
Wegen Lüfterausbau werde ich morgen versuchen dran zu denken.
 
O

Omega_B_2.0_16V

Dabei seit
21.11.2004
Beiträge
1.897
Ort
25451 Quickborn
Achja erstmal ja RESPEKT was ihr bei dem Gebläseregler geschafft habt !!!
So und jetzt wie man den Gebläsemotor ausbaut wenn der Handschuhkasten draussen ist die schwarze Luftführung die quasi über dem Handschuhkasten verläuft rausnehmen soll man nur zusammendrücken und entnehmen, so steht es zumindest.
Dann sind li. und re. je ein Kabelsatzhalter bei den Blechmuttern wo der Handschuhkasten festgeschraubt wird da müssen die Rastnasen zurückgedrückt werden und dann kann man die rausschieben.
Dann den Stecker von dem "Gebläsewiderstand" abziehen.
Als nächstes ist da ein blauer Schlauch mit ca 2-3mm durchmesser der führt zu der Unterdruckdose von der Umluftklappe den abziehen und aus dem Halter lösen.
Der Gebläsemotor ist mit 4 Scheauben fest wenn du dir das Gehäuse als Uhr vorstellst
12 Uhr oben dann sind die Schrauben etwa auf 10-11 Uhr, 2-3 Uhr, 5 Uhr und etwa 8 Uhr
mußt nur drauf achten die Schrauben sind nicht alle auf gleicher höhe paar sind weiter vorne und ein paar liegen etwas weiter zurück.
Hoffe das hilft dir weiter Gruß Marcus.
 
O

OmegaBMV6

Threadstarter
Dabei seit
06.04.2005
Beiträge
19
Ok werde mich dann in den nächsten Tagen nochmal damit beschäftigen und Dir dann Bescheid geben, wie es gelaufen ist. Sollte ich noch Fragen haben, werde ich Dir wieder schreiben. Gruß Maik.
 
O

OmegaBMV6

Threadstarter
Dabei seit
06.04.2005
Beiträge
19
Hallo habe es nun endlich geschafft!!!
Habe den Lüfter ausgebaut und zerlegt und mal richtig mit teilereiniger sauber gemacht, da innen drin durch die Kohlen alles schwarz verschmiert war und deswegen ein Haufen Strom gelaufen ist und dann dadurch den Gebläseregler zerschossen hatte. Kohlen sind auch noch gut gewesen. Habe dann den Lüfter an den Lagern neu gefettet und wieder zusammen gebaut. Ach ja und Pollenfilter habe ich auch gleich mit raus gehauen. Und jetzt läuft alles wieder rund. Könntest Du mir aber eventuell noch verraten, wo der Temperaturfühler sein könnte? So na gut dann hätten wir das Problem ja nun gelöst. Vielen Dank. Gruß Maik.
 
O

Omega_B_2.0_16V

Dabei seit
21.11.2004
Beiträge
1.897
Ort
25451 Quickborn
Schön das es allse wieder funktioniert und welchen Temperatursensor meinst du ?
Wenn du den von dem Fehlercode meinst da hat er mehrere aber da müßte ich den Fehlercodetext wissen denn er hat einmal ein für die Aussentemperatur, der sitzt vorne links unter der Stoßstange.
Dann hat er einen für die Innenraumtemperatur, der sitzt in der Bedieneinheit, aber die ist ja neu.
Und dann hat er noch welche in den Luftkanälen die die Ausblastemperatur messen.
 
O

OmegaBMV6

Threadstarter
Dabei seit
06.04.2005
Beiträge
19
Hi hatte Dir doch mal zum Anfang geschrieben, das die Temperaturanzeige in der Bedieneinheit manchmal auf 23° Grad springt nachdem ich nach verlassen des Autos wieder die Zündung anmache. Ist aber wirklich selten und wenn dann kann ich sie ja wieder runterschalten. Wurde damals auch beim Fehler auslesen mit angezeigt (Temperaturfühler). Und nach Löschen der Fehler war es dann weg. Aber wie gesagt das macht er nur manchmal. Ist ja auch nicht so ein Riesen Problem aber wenn es etwas kleines wäre könnte man das halt gleich mit machen. Weiß halt nur nicht an welchem Fühler es liegen könnte, das er gelegentlich hochspringt. Gruß Maik.
 
O

Omega_B_2.0_16V

Dabei seit
21.11.2004
Beiträge
1.897
Ort
25451 Quickborn
Den Fehler mit dem Temperatursensor würde ich ignorieren wenn sie funktioniert und das springen auf 23 grad heißt eigentlich das die Spannungsversorgung unterbrochen war wenn er stand das ist nähmlich die Grundeinstellung was mich noch zu der Frage bringt die Bedieneinheit wurde ja ersetzt hast du das selbst gemacht oder war er dafür in der Werkstatt wobei ich aber auf keinen fall sagen will das dir ein Fehler unterlaufen sein könnte sondern das die Einheit programmiert werden muß wenns ne neue ist bzw. aus einem anderen Auto.
Und bevor die Frage kommt wegen der Programmierung auch wenn sie nicht stattgefunden hat funktioniert es trotzdem.
 
O

OmegaBMV6

Threadstarter
Dabei seit
06.04.2005
Beiträge
19
Hatte mir wieder meine originale Bedieneinheit eingebaut nachdem ich ja wusste, das der Fehler woanders lag. Sah besser gepflegt aus, als die andere. Werde die andere also weiter verkaufen. Aber klingt für mich jetzt auch logisch, was Du sagst, das wenn die ECC nicht angeschlossen war, sie bei 23° Grad bzw bei Grundeinstellung anfängt. War jetzt danach auch nicht mehr gewesen. Ist ja wie als wenn man die Batterie abklemmt hat und dann Fensterheber und Schiebedach und alles neu programmieren muss.
So na gut das war es dann eigentlich. Vielen Dank nochmal für Deine Hilfe.
Sollte wieder mal etwas sein, werde ich mal wieder melden. Schaust Du Dir eigentlich regelmäßig hier die neuen Beiträge im Problemforum an? Oder kann man Dich bei Problemen auch über E-Mail-Addy erreichen? Also ciao. Gruß Maik.
 
JohnG

JohnG

Dabei seit
20.02.2005
Beiträge
9
Klimatronik props

Omega_B_2.0_16V schrieb:
Ich schau normalerweise täglich rein bin aber auch über die privaten Nachrichten zu erreichen oder unter hudson@wtnet.de
Hi Leute,

habe ein problem mit meiner Klimatronik, aussen temp z.b 25 grad, wenn ich die klima einschalte , kühlt sie auch los, nun ist mir aber aufgefallen das ich die temp nicht mehr regeln kann! egal ob ich 19grad oder 27 grad einstelle, die klima kühlt nur noch!, es sei denn denn ich stelle hi ein, dann bollert die heizung los!

Hat jemand einen Tip?

danke
 
O

Omega_B_2.0_16V

Dabei seit
21.11.2004
Beiträge
1.897
Ort
25451 Quickborn
Hast du vielleicht Striche in den Temp-Displays wenn du den Motor abschaltest.
Ansonsten würde es mich interessieren ob das Problem auch auftritt wenn du im ECO-Modus bist.
Und bedenke bitte die Temperatur die man auswählt bezieht sich auf die gefühlte Temperatur und nicht auf die tatsächlich messbare.
 
S

Stefano36

Dabei seit
12.08.2005
Beiträge
7
Hallo,

habe genau dasselbe Problem mit der Klimaautomatik. Egal bei welcher Temperatureinstellung es kommt nur eiskalte Luft. Nur wenn auf HI stellt, dann wirds warm.

Wenn der Motor abgeschaltet wird, habe ich die zwei Striche im Temp-Display. War heute zur Fehler-Code-Auslesung, doch es wurde nichts gefunden.

Kann es evtl. am Sensor?
 
O

Omega_B_2.0_16V

Dabei seit
21.11.2004
Beiträge
1.897
Ort
25451 Quickborn
Wenn er Striche anzeigt aber kein Fehler gespeichert ist würde ich eher auf das Bedienteil selber tippen.
 
S

Stefano36

Dabei seit
12.08.2005
Beiträge
7
Klima

Hallo,

wie meinst du das mit dem Bedienteil?

Komischerweise geht sie mal kurz und dann wieder nicht.

Vielen Dank!
 
S

Stefano36

Dabei seit
12.08.2005
Beiträge
7
Handschuhfachklappe

Hallo,

weiß einer zufälliger weiße wie man die Handschuhfachklappe beim Omega B Baujahr 1997 ausbaut, da ist das Innenleben zerbrochen.

Danke!
 
Thema:

Problem mit Klimaautomatik bei Opel Omega B MV6

Sucheingaben

opel omega b klima geht nicht

,

opel omega b klimaautomatik geht nicht

,

omega b gebläse geht nicht

,
omega b klimakompressor läuft nicht
, omega b klimaautomatik reseten, opel omega klimaanlage kühlt nicht, klimaanlage opel omega b, omega b lüftung geht nicht, opel omega b gebläse geht nicht, omega b klimaanlage auslesen, omega b klimaanlage kühlt nicht richtig, opel omega b heizung ohne funktion , opel omega b lüftung geht nicht, omega b klimakompressor ohne funktion, LED ausgefallen an der Klimaelektronik bei Opel omega b, omega b ecc wechseln, opel omega lüftung läuft aber kommt keine luft raus, omega gebläse geht nicht, omega b ecc ausbauen, klimaautomatik opel omega b, opel omega b schiebedach anlernen, opel omega b klimaautomatik lüftung geht nicht, lüfter relais opel omega b, beschreibung klima opel omega b, omega b klimaautomatik geht nicht

Problem mit Klimaautomatik bei Opel Omega B MV6 - Ähnliche Themen

  • Klimaautomatik problem Audi A4 Bj 96

    Klimaautomatik problem Audi A4 Bj 96: Hallo, ich hab ein problem mit meiner klimaautomatik .8o wenn ich einschalte lässt sich die temperatur nicht mehr runter regeln auch den klima...
  • Audi A4 (B5) Bj 97: Problem mit der Heizung (Klimaautomatik)

    Audi A4 (B5) Bj 97: Problem mit der Heizung (Klimaautomatik): Hallo! Ich habe ein Problem mit der Heizung von meinem Audi A4 (B5) Avant TDi 1.9 Baujahr 07/97 Klimaautomatik (müsste die ältere V2 sein mit...
  • Problem mit Klimaautomatik

    Problem mit Klimaautomatik: Ich fahre einen trajet crdi 2005 kein EU Modell und hoffe das einer etwas dazu sagen kann. Kurze Beschreibung Klimaautomatik Problem Wenn der...
  • Problem mit der Klimaautomatik BJ 97

    Problem mit der Klimaautomatik BJ 97: Hallo Leute! Habe ein Problem mit meiner Klimaautomatik im Mondeo Turnier BJ 97! Die Klimaanlage fällt bei höheren Drehzahlen des Gebläses aus...
  • Problem Klimaautomatik

    Problem Klimaautomatik: Hallo zusammen, über Google bin ich heute auf dieses Forum gestoßen. Ich besitze seit ca 2 Jahren einen Opel Omega B Caravan V94 Baujahr 2004...
  • Ähnliche Themen

    • Klimaautomatik problem Audi A4 Bj 96

      Klimaautomatik problem Audi A4 Bj 96: Hallo, ich hab ein problem mit meiner klimaautomatik .8o wenn ich einschalte lässt sich die temperatur nicht mehr runter regeln auch den klima...
    • Audi A4 (B5) Bj 97: Problem mit der Heizung (Klimaautomatik)

      Audi A4 (B5) Bj 97: Problem mit der Heizung (Klimaautomatik): Hallo! Ich habe ein Problem mit der Heizung von meinem Audi A4 (B5) Avant TDi 1.9 Baujahr 07/97 Klimaautomatik (müsste die ältere V2 sein mit...
    • Problem mit Klimaautomatik

      Problem mit Klimaautomatik: Ich fahre einen trajet crdi 2005 kein EU Modell und hoffe das einer etwas dazu sagen kann. Kurze Beschreibung Klimaautomatik Problem Wenn der...
    • Problem mit der Klimaautomatik BJ 97

      Problem mit der Klimaautomatik BJ 97: Hallo Leute! Habe ein Problem mit meiner Klimaautomatik im Mondeo Turnier BJ 97! Die Klimaanlage fällt bei höheren Drehzahlen des Gebläses aus...
    • Problem Klimaautomatik

      Problem Klimaautomatik: Hallo zusammen, über Google bin ich heute auf dieses Forum gestoßen. Ich besitze seit ca 2 Jahren einen Opel Omega B Caravan V94 Baujahr 2004...
    Top