Porsche GT3: brennende Fahrzeuge ziehen Austausch aller Motoren nach sich

Diskutiere Porsche GT3: brennende Fahrzeuge ziehen Austausch aller Motoren nach sich im Porsche 911 Forum im Bereich Porsche; Anfang Februar sind zwei Porsche GT3 in Flammen aufgegangen, die Fahrer konnten die Fahrzeuge unverletzt verlassen. Nachdem es bislang nur...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Anfang Februar sind zwei Porsche GT3 in Flammen aufgegangen, die Fahrer konnten die Fahrzeuge unverletzt verlassen. Nachdem es bislang nur Vermutungen zu den Ursachen der Feuer gab, hat Porsche jetzt sowohl die Gründe als auch die fälligen Gegenmaßnahmen öffentlich gemacht



Insgesamt 785 Fahrzeuge des aktuellen GT3 hat Porsche bislang an die Besitzer ausgeliefert, die momentan allerdings wenig Freude an dem mindestens 137.000 Euro teuren Sportwagen haben dürften. Nachdem im Februar innerhalb kurzer Zeit jeweils ein Fahrzeug in der Schweiz und in Italien abgefackelt sind, hatte der Stuttgarter Hersteller dazu aufgerufen, die Autos nicht mehr zu benutzen. Die Fahrzeuge werden jetzt ins Werk zurückgeholt, damit sie grundlegend überarbeitet werden können. Inzwischen hat die VW-Tochter auch erklärt, weshalb es zum Feuer gekommen ist.

Laut einer heute veröffentlichten Pressemitteilung sind "die Motorschäden auf Grund einer gelösten Pleuel-Verschraubung entstanden". Weiter heißt es: "Das lose Pleuel hat das Kurbelgehäuse beschädigt, was in beiden Fällen dazu führte, dass Öl ausgetreten war und sich entflammt hatte.". Um den Fehler für die Zukunft auszuschließen, wird jetzt bei allen bislang gebauten GT3 des Modelljahrs 2014 ein Austausch der Motoren vorgenommen. Davon betroffen sind auch diejenigen Fahrzeuge, die bereits gebaut, aber noch nicht an die Besteller geliefert wurden. Die neuen Motoren sollen mit einer "optimierten Verschraubung" versehen sein, die ähnliche Probleme in Zukunft verhindern soll. Die Modalitäten über den Austausch werden aktuell zwischen den Besitzern und den jeweiligen Porsche-Zentren abgesprochen.

Vorsorglich weist man in Stuttgart darauf hin, dass "keine weiteren 911-Modelle oder andere Baureihen von dieser Maßnahme betroffen sind". Dennoch dürfte der Imageschaden enorm sein, denn der GT3 ist das sportliche Aushängeschild der erst Ende 2011 auf den Markt gekommenen aktuellen Baureihe mit der internen Bezeichnung 991. Auch finanziell dürfte ein hoher Schaden entstehen, denn neben den beiden abgebrannten Modellen müssen an die 800 Motoren zum Stückpreis von mehreren tausend Euro kostenfrei getauscht werden. Dazu addieren sich die Lohnkosten und wohl auch nicht geringe Ausfallzahlungen an die Besitzer.
Bildquelle: Kantonspolizei St. Gallen​
 
Thema:

Porsche GT3: brennende Fahrzeuge ziehen Austausch aller Motoren nach sich

Porsche GT3: brennende Fahrzeuge ziehen Austausch aller Motoren nach sich - Ähnliche Themen

  • Apple Music im Porsche Taycan optional oder bindend?

    Apple Music im Porsche Taycan optional oder bindend?: Da ich mit Apple keine Verträge habe und das auch so bleiben sollte finde ich Apple Music im Taycan nun vielleicht als einer der wenigen eher...
  • Golf I VR6 Turbo 4Motion vs. Porsche 911 GT3 & Nissan 350z Procharger - Video Inside

    Golf I VR6 Turbo 4Motion vs. Porsche 911 GT3 & Nissan 350z Procharger - Video Inside: Der VW Golf I ist nicht nur unter Auto-Liebhabern, sondern auch in der Tuning-Szene immer noch sehr beliebt. Oftmals wird das kleine Auto, wobei...
  • Porsche 911 GT3: brennende Fahrzeuge sorgen für Stopp der Auslieferung - UPDATE

    Porsche 911 GT3: brennende Fahrzeuge sorgen für Stopp der Auslieferung - UPDATE: 18.02.2014, 15:06 Uhr: Dass der Porsche 911 GT3 ein "brandheißes" Auto ist, steht außer Frage. Da dies bei zwei Fahrzeugen in Italien und der...
  • Porsche 997 GT3 MK2 + Nurburgring + Walter Röhrl

    Porsche 997 GT3 MK2 + Nurburgring + Walter Röhrl: Fastdrive Videos - Porsche 997 GT3 MK2 On Nurburgring Driven By Walter RöHrl 8o
  • Porsche GT3 Stoßstangen am A4 B5!!!!!!!!!

    Porsche GT3 Stoßstangen am A4 B5!!!!!!!!!: In der aktuellen AUDISCENE Zeitschrift, gibt es einen A4 B5 1,8 T der von einer Schweizer Tuningfirma namens ESTORIL aufgemöbelt wurde! Diese...
  • Ähnliche Themen

    Top