polliermaschinen für noobs ;)

Diskutiere polliermaschinen für noobs ;) im Autowäsche und Co. Forum im Bereich Fahrzeugpflege und Aufbereitung; da ich bisher meine kisten immer von hand polliert habe jetzt die frage: kann man als nicht profi den überhaupt mit so ner maschine umgehen...
onkel-howdy

onkel-howdy

Threadstarter
Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
12.606
Ort
73230 kirchheim
da ich bisher meine kisten immer von hand polliert habe jetzt die frage:

kann man als nicht profi den überhaupt mit so ner maschine umgehen? woher bekommt man halbwegs brauchbare maschinen?

woher ich gute maschinen bekomme weis ich selber aber zig hunerte von euros ist mir das nicht wert. das ganze baumarkt zeugs kannste ja auch knicken. also hat wer bezugsquellen für mittelklasse produkte die halbwegs ok sind und man keinen kleinkredit braucht?
 
3

3Diamonds

Dabei seit
01.04.2007
Beiträge
158
Hi,
ich überlege mir selbst im Moment ob ich mir nicht doch mal eine Poliermaschine zulegen werde. Evt. in 2 bis 3 Monaten, wenn es endlich wieder wärmer ist.
Ich werde mir dann die neue Poliermaschine von Meguiar's bestellen.
Gut, die kostet immerhin 249 Euronen.
Etwas viel für ein Werkzeug, dass ich nur 1x, höchstens 2x im Jahr benutzen werde?
Nein.
Mit "halbwegs brauchbaren Maschinen" geht man doch ein höheres Risiko von Lackschäden ein.
Und eine Lackierung kostet dann ein Vielfaches.
Also lieber gleich etwas mehr gezahlt, als sich nachher über falsche Sparsamkeit und hohe Rechnungen zu ärgern.
Hattest Du nicht selbst schon die Erfahrung gemacht, dass sich höhere Ausgaben lohnen können?
Ich will dazu nur mal einen Beitrag von Dir zitieren:

"o ich war auch etwas skeptisch als ich für über 100euro das meguiars zeugs gekauft hab.....aber das produkt überzeugt dich einfach!"

Vielleicht kann ja Tuningfreak mal etwas zu der Poliermaschine von Meguiar's hier ins Forum schreiben.
Welche Pads man für Lackreinigung, Politur und Wachs benötigt.
Sollte man die Maschine schnell über den Lack bewegen oder eher langsam?
Welche Menge an Lackreiniger, Politur etc. sollte man auf die Pads auftragen?
Wieviel Druck soll man auf die Maschine ausüben, also kräftig aufdrücken oder nur soviel, dass man sie sicher führen kann?
Wann ist es an der Zeit neue Mittel aufzutragen usw.

Ich denke, dass wird wohl sehr viele Leute hier interessieren, nicht nur Dich und mich.

Grüße
3Diamonds
 
onkel-howdy

onkel-howdy

Threadstarter
Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
12.606
Ort
73230 kirchheim
jo eben und vorallem was mich interesiert: auf was muss man den achten? drehzahl? leistung? durchmesser? lagerung?

im prinzip ist das ja nix anderes wie ne "flex" oder ne winkelbohrmaschine. also motor mit grossem teller dran. am liebsten wär mir noch eine mit akku. da es mir persönlich gegen den strich geht wen ich immer n kabel hinter mir herziehen muss und im schlimmsten falle den stecker über den neuen lack ziehe ;)
 
3

3Diamonds

Dabei seit
01.04.2007
Beiträge
158
m prinzip ist das ja nix anderes wie ne "flex" oder ne winkelbohrmaschine. also motor mit grossem teller dran.
Eben nicht ganz. Flex und Bohrmaschinen haben nur Rotationsbewegungen, drehen sich also zentral.
Die Poliermaschine von Meguiar's dreht sich bzw. den Drehteller exzentrisch.
Dadurch werden Lackschäden (Schleifspuren, verbrannter Lack) vermieden, wie sie sehr oft bei den Billigdingern aus dem Baumarkt auftreten, die eben keine exzentrischen Bewegungen haben.

Grüße
3Diamonds
 
onkel-howdy

onkel-howdy

Threadstarter
Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
12.606
Ort
73230 kirchheim
Eben nicht ganz. Flex und Bohrmaschinen haben nur Rotationsbewegungen, drehen sich also zentral.
Die Poliermaschine von Meguiar's dreht sich bzw. den Drehteller exzentrisch.
Dadurch werden Lackschäden (Schleifspuren, verbrannter Lack) vermieden, wie sie sehr oft bei den Billigdingern aus dem Baumarkt auftreten, die eben keine exzentrischen Bewegungen haben.

Grüße
3Diamonds

gut dann nehm ich eben nen exzenderschleifer von black und decker ausm baumarkt für n 10er und kleb da n pad drunter :D

aber mal im ernst.....das wäre also n kritik punkt? den für 200euro gibts auch schon was schönes von festool. hast du mal daten von der mequiar´s maschine?
 
T

Tuningfreak

Dabei seit
05.12.2003
Beiträge
3.332
Ort
D-65529 bei Wiesbaden
Also da sag ich auch mal was! ;-)

Wurde ja schon vieles entsprechend erläutert. Der wichtigste Punkt ist ganz einfach: WAS will man erreichen? Wer eine Poliermaschine zur ARBEITSERLEICHTERUNG beim Wachsen etc sucht, der ist mit Meguiars oder Festool völlig "überqualifiziert" und wirft sein Geld zwar nicht zum Fenster raus, aber hätte es nicht ausgeben müssen. Für diese Zwecke reichen idR alle handelsüblichen "0815" Geräte aus Baumarkt und Co.

Wer nun aber "mehr" will, sprich professionell den Lack aufbereiten - also Lackdefekte (Kratzer / Kreise) entfernen will, der muß sich entscheiden welchen Weg er geht. Denn hier trennt sich die Spreu vom Weizen in diversen Details:

1) Qualität / Leistung
Viele vermeintlichen Schnäppchen bei E-Bäy, Discounter oder Baumarkt in Form von "professionellen Poliermaschinen" sind Wegwerfartikel. Hier haben wir schon alles erlebt, von abgerauchten Geräten bis hin zu schwachbrüstigen Motoren die bei Druck auf den Lack zum Stillstand kamen! Man merke: Um Lackdefekte auspolieren zu können benötigt man etwas Druck und entsprechenden Speed bei den Exzenter / Rotationsbewegungen. Bei teuren Geräten wie Festool Rotex (@Howdy: Die bekommst Du sicher nicht für 200 €!) oder der Meguiars G220 Dual Action Maschine ist man in diesem Punkt auf der sicheren Seite und hat genügend Kraftreserven für eine dauerhafte Leistung.

2) Art der Maschine
Es wurde schon gesagt, der Unterschied liegt in den Bewegungen des Poliertellers. Exzentermaschinen haben die exzentrische Bewegung die auch für Laien eine größtmögliche Sicherheit auf dem Lack gewährleistet (Durch diese Bewegung ist gewährleistet daß sich der Lack unter normalen Umständen nicht zu stark aufheizt, was schnell Lackdefekte verursachen kann). Diese wären zB Festool Rotex oder Meguiars Dual Action Polisher. Auch gibt es preiswertere Lösungen a la Bosch etc aus dem Baumarkt, hier kann ich aber nichts dazu sagen da ich selbst die Rotex benutze. Die zweite Bauart ist die Rotationsmaschine, die wie der Name schon sagt ausschliesslich rotierende Bewegungen ausführt, somit den Lack permanent in identischen Bewegungen poliert. Solche Geräte wären zB die Makita 9227CB die ich selbst benutze. Hierbei sollte man nur mit geübten Händen und entsprechenden Kenntnissen rangehen - diese Maschinen sorgen durch die Rotationsbewegung und entsprechend hohen Speed für wesentlich höhere Aggressivität auf dem Lack. Verbunden mit entsprechenden Pads und Profipolituren kann man sich hier ganz schnell um Handumdrehn zur Grundierung durcharbeiten und sich den Lack verbrennen. Deshalb rate ich generell Anfängern von solchen Geräten ab!

Es sollte jedem klar sein: Wer (Semi-)professionell seinen Lack aufbereiten will der kommt um hochwertige Werkzeuge und Zubehör in Form von Polierschwämmen und Profipolituren wie der Meguiars Mirror Glaze Serie NICHT herum. Vergleicht einfach mal: Wem sein kratzerfreier Lack viel wert ist, der bringt seinen Wagen alle paar Jahre zu einem Lackaufbereiter - mit einem Gerät von 240 € und Zubehör um Bereich von 100-200 € macht ihr viele dieser Arbeiten im Normalfall selbst! Wer daran Freude hat und ggf. noch den Wagen von Mama, Papa, Oma, Opa und der Schwester aufbereiten will, für den lohnt sich so eine Anschaffung in jedem Fall.

PS: Wer aus unserer Gegend kommt kann sich gerne alle genannten Geräte ansehen und auch ausprobieren!
 
Thema:

polliermaschinen für noobs ;)

Sucheingaben

Suche Polliermaschienen für Allu

,

Suche Polliermaschienen

,

Suche Polliermaschienen für

polliermaschinen für noobs ;) - Ähnliche Themen

  • Vergleich für VW-Musterfeststellungsklage gescheitert - Wie geht es nun für die Betroffenen weiter?

    Vergleich für VW-Musterfeststellungsklage gescheitert - Wie geht es nun für die Betroffenen weiter?: Für so manchen war die Nachricht ein Schock, andere wunderte es nicht, aber der Vergleich den man mit der Musterfeststellungsklage gegen VW...
  • Mehr Förderung und längere Laufzeit für Umweltbonus - Neues zu Fördermitteln für Elektroautos

    Mehr Förderung und längere Laufzeit für Umweltbonus - Neues zu Fördermitteln für Elektroautos: Die Anschaffung eines Elektroautos ist nicht immer so günstig, wie man es den Nutzer glauben lassen will, aber man kann ja Fördermittel erhalten...
  • Section Control auf B6 durch neues Urteil erlaubt - Aktueller Stand für Section Control Messungen

    Section Control auf B6 durch neues Urteil erlaubt - Aktueller Stand für Section Control Messungen: Auf der B6 sollte testweise, wie in manchen anderen Ländern auch, Section Control für eine genaue Geschwindigkeitsmessung eingesetzt werden, was...
  • Code für Audio 10

    Code für Audio 10: Hallo zusammen , mich habe leider den Code für mein Radio nicht mehr . Es wäre nett wenn mir einer helfen könnte, Danke schon mal im Voraus...
  • Finde keine kabel in den türen für die boxen

    Finde keine kabel in den türen für die boxen: Hallo ich suche in meinem Golf 3 die Kabel in den türen für die boxen. Es steht oft sie sind vorverlegt aber in meinem liegen keine.. allerdings...
  • Ähnliche Themen

    Top