Peugeot 106 "Test" Bericht

Diskutiere Peugeot 106 "Test" Bericht im Fahrberichte Forum im Bereich Verschiedenes; Wie Ihr wisst oder auch nich wisst, nenne ich seid August letzten Jahres einen Peugeot 106 mein eigen und wollte euch nun mal meine erfahrung...
  • Peugeot 106 "Test" Bericht Beitrag #1
N

NoBody180884

Threadstarter
Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
353
Punkte Reaktionen
1
Wie Ihr wisst oder auch nich wisst, nenne ich seid August letzten Jahres einen Peugeot 106 mein eigen und wollte euch nun mal meine erfahrung berichten.

Fahrzeug: Peugeot 106 Sport
Baujahr: 1999
Motor: 1.1Liter
Leistung: 60ps
Gewicht: 890kg
Abgasnorm: euro3
Austattung: Rundum Verspoilerung, Heck-Spoiler, Sportsitze, EFH vorn, Austellfenster hinten, 2x Airbag das wars auch schon. :D

Aussen:
Die Optik is mehr als ansehnlich, was dem Sport paket zu zuschreiben is und mit dem Schwarzen Lack wunderschön harmoniert aber sicherlich auch anderen Farb Variationen gut zu gesicht steht. Das Desing ist eine gekonnte Gradwanderung zwischen Sportlichkeit und Unauffälligkeit so das der Ausdruck von Kraft, auch wenn nich zwingend vorhanden, all gegenwärtig is ohne aufdringlisch zu wirken.

Innen:
Diese Sportlichkeit setz sich im Innenraum durch die Sportsitze fort, welche einen doch recht guten Seitenhalt bieten auch oder gerade wenn man die Kurven mal etwas sportlicher angeht. Wenn man nun mal von Tacho und Sportsitzen absieht ist der Innenraum eher unspektakulär und die Bedienung der Hebel und Schalter gibt keinerlei Rätsel auf. An die in der Mittelkonsole liegenden Schalter für die Elektrischen Fensterheber gewöhnt man sich schnell auch wenn man anfangs vergeblich zur Türvergleitung greift. Einzig der Knopf für die Hupe, welcher auf dem Blinkerhebel sitzt is so nen Böhmischesdorf für mich, haue ich doch nach 8 Montaen immer noch auf den Airbag wenn es die situation erfordert. Sonst gibt es eigentlich nix was man beanstanden könnte ausser die windgeräusche ab 140, die Habtik der materialen und die verarbeitung sind klassentypisch dafür aber ohne Klappern oder Knarzen. Das KombiInstrument wartet dafür mit Weiß/Grauen Ziffernblättern, Roten Zeigern und einer Orangen Beleuchtung auf. Letztere is übrigens nach meinen empfinden angenehmer als die "Blau macht Glücklich Beluchtung" aller VW. Nachteilig muss man allerdings eingestehn das das Kombiinstrument auf das nötigste reduziert is, sprich Tacho, Drehzahlmesser, Tankanzeige und Diegitales Mutlidisplay ( km, tages km, uhr), die restlichen infomrationen werden über "Gismos" bei bedarf angezeigt. Sicherlich eine ausreichende anzahl von Informationen aber an heißen Tagen fände ich eine Skallierte Kühlwassertemperaturanzeige schon sinnvoll, da sich so die Gefahr der überhitzung schon im keim erkennen liese. Kommen wir mal zum Platzangebot, also ich mit meinen 178cm finde doch ganz gut platz so das ich bequem sitze um auch längere Ritte hinter mich zu bringen. Rückbank-Mitfaherer haben sich auch noch nich bei mir beschwert also geht das platzverhältnis für Durchschnittsmenschen wohl in Ordnung. Das fassungvolumen des Kofferaumes hingegen stößt bei einen exesiven großeinkauf mit 4 "mann" auf Tschechischen Märkten schnell an seine Kapzitätsgrenze, allerdings is dies ja eher die Ausnahme als die Regel und für den nomalen alltäglichen einkauf reicht er dann doch allemal zu. :D

Technik


Motor:
Das Herzstück bildet der 1.1Liter Motor welcher mit 60ps sicherlich keine ausgeburt an Kraft is aber für das mitschwimmen im Vekehr reicht das allemal. Der Motor an sich ist ein Robuster zeitgenosse, der anstandslos seinen Dienst verrichtet und weder Öl noch Kühlwasser verbraucht. Was wohl auch der geringen laufleistung von rund 65.000km und dem Lückenlosen Checkheft zu zuschreiben is.

Getriebe:
Hier wird es dann doch speziel, das Manuelle 5gang Getriebe lässt sich bei normaler Fahrweise ganz gut schalten lässt man es allerdings mal Sportlicher angehn kann es durchaus vorkommen das es ein wenig hackelig wird. Ja und der Rückwertsgang halt, ab und an besteht er auf eine festehand die in mit nachdruck zurechtweist und in selten nen fällen muss die kupplung geluppft werden damit er rein geht wo man sich aber dran gewöhnt und laut Puegeot forum darin auch eine abnormale normalität bei den getrieben besteht.

Bremsen:
Das is sicherlich der einzige punkt wo ich wirklich meckern muss. Die bremsen an sich verrichten ihren Dienst, man dritt und es bremst was aber auch das einzige is was man in zu gute halten kann. Der Druckpunkt is eine sache wo man sich daran gewöhnt aber fehlende Rückmeldung was wenn man nich aufpasst unweigerlich zur zuhilfe nahme des ABS führt is dann nich mehr so schön. (Ich weiß grad nich wie ich das bremsverhalten beschreiben soll, darum gegebenfalls als Edit) Wobei man ja sagen muss das die reifen da auch noch mit eine rolle spielen. Das ABS an sich regelt zuverlässig und is kein vergleich zu den vorherrigen ABS aus den Golf2 die ich kannte. ;)

Fahrwerk:
Dies is vom fahrverhalten wirklich eine augenweide, straff aber nich unkomfortabel mit reserven das ich behaupten möchte das es narren sicher is. ich habs bis jetzt nich geschaft das fahrwerk an die grenzen zu bringen, selbst wenn ich es drauf angelegt habe. einziges manko wäre dann hier die hochbeinigkeit. :D

Planmässige Boxenstops:
Puegeot gibt 30.000km als wartungs intervall an, was mir allerdings doch etwas hochgegriffen erscheint und ich mein autoschen lieb hab finden diese wartungen bei mir aller 10.000km statt. :P

Unplanmäsige Boxenstops:
Ganz ohne ging es dann doch nich, 1x war er wegen gebrochenen Flansch am Katalysator und jetzt erst vor 2 1/2 wochen wegen Kaputten Tacho in der Werkstatt, sonst gab es keine auffälligkeiten.

Fazit:
Ich bin vollkommen zufrieden mit den kleinen, is halt einfach ein gutes und recht günstiges alltagsauto.

Mfg, No. :)
 
Thema:

Peugeot 106 "Test" Bericht

Peugeot 106 "Test" Bericht - Ähnliche Themen

Lexus RC F: Coupé mit V8-Sauger und Heckantrieb im Langstrecken-Test - Teil 1: Eigentlich ist Lexus für einen gewissen Luxus gepaart mit einer guten Portion Vernunft bekannt. In der letzten Zeit lässt es der noble Ableger von...
Skoda Fabia im ausführlichen Test: Stärken und Schwächen und ein Vergleich mit dem Vorgänger: Vergangenes Wochenende hatten wir die Möglichkeit, den neuen Skoda Fabia 3 auf abgesperrten und öffentlichen Straßen ausgiebig zu testen. Von...
Kia pro_cee'd GT im Fahrbericht von Autoextrem: Elektroautos, Hybridfahrzeuge, Familienvans, Kombis und ein nicht allzu dynamisches Cabrio. Nach so vielen mehr oder weniger vernünftigen und...
Verkaufe Pug 106 Sport: Hi, wollte mal fragen ob einer von euch interesse an meinem Pug hat. Abzugeben mitte - ende Juli vllt. auch schon früher. Fahrzeug: Peugeot 106...
Viele Peugeot 206 Teile - auch Motor / Motorteile: Hier einige Teile aus einem Peugeot 206 2.0 HDI - 90PS - Mit Multiplex - Bj: 10/2001 Alle Teile sind in einem sehr guten Zustand und voll...
Sucheingaben

peugeot 106 test

,

test peugeot 106

,

peugeot 106 platzangebot

,
peugeot 106 verbrauch
, peugeot 106 sport im test, peugeot 106 bericht, peugeot 106 sport erfahrungsbericht, peugeot 106 erfahrungen, peugeot 106 testbericht, peugeot 106 fahrbericht, test peugeot 106 sport, peugeot 106 baujahr 2002 test, peugeot 106 bewertung, peugeot 106 f 1.1liter testbericht, peugeot 106 sport test
Oben