partikelfilter _ tolle erfindung

Diskutiere partikelfilter _ tolle erfindung im Fiat Ducato / Fiat Doblo Forum im Bereich Fiat; ich war lange nicht hier, aber ich muss ein wenig luft ablassen...... seit dem wochenende gibt es in meinem doblo eine fehlermeldung...
taxi_wolle

taxi_wolle

Threadstarter
Dabei seit
04.02.2006
Beiträge
56
Ort
Balve


ich war lange nicht hier, aber ich muss ein wenig luft ablassen......
seit dem wochenende gibt es in meinem doblo eine fehlermeldung:
motorsteuergerät defekt
zusätzlich leuchtet eine hübsche gelbe warnleuchte.
die motorleistung ließ immer mehr nach, die erste erkenntnis meiner absolut fähigen werkstatt: luftmassenmesser defekt, wird besorgt
am dienstagmorgen nun ging die motorleistung gen null und der motor aus.
abschleppen in die werkstatt.
einiges suchen, fehlerspeicher auslesen, ergebnis: partikelfilter verstopft.
nach dem lösen des flansches vor diesem filter, sprang der doblo wieder an und konnte wieder etwas abgase ausstoßen.
um einen regenerationslauf zu starten braucht man eine spezielle software, die hat nur die fiat-werkstatt. nach einigen stunden in der fachwerkstatt das niederschmetternde ergebnis: der filter ist nicht zu retten!
fazit: ein neuer partikelfilter für meinen doblo kostet 1642 EURO netto, ohne werkstattkosten und mehrwertsteuer!
das ist doch nicht normal, oder?
ich habe jetzt den doblo wieder in meine werkstatt geholt. der geniale meister dort hat den filter nun mit druckluft soweit frei bekommen, dass der motor wieder läuft.
nun habe ich einige extrem kilometer auf der autobahn gafahren, aber er macht bei ca. 3000 touren schluss.
nun werde ich morgen wieder die fiat-werkstatt besuchen um einen weiteren versuch des regenerationslaufes zu starten, da der motor jetzt wieder mit geschlossenem auspuff läuft.
ich bin auf das ergebnis sehr gespannt, denn wenn das nicht klappt, weiß ich noch nicht was ich machen werde.
ich bin der letzte der nicht alles für den umweltschutz tun würde, aber solche unbezahlbaren ersatzteile sind doch wohl der hohn, oder?
der doblo ist jetzt übrigens 28 monate alt und hat 150.000 km auf dem tacho.
gibt es hier jemanden mit ähnlichen erlebnissen?
ich finde das ist reine schikane.
gruß
wolle
 
B

belmondo2004

Dabei seit
11.05.2006
Beiträge
233
Vielleicht müsstest du einfach mal mehr Autobahn fahren um den Filter frei zu bekommen. 150TKM in etwas über 2 Jahre ist ja auch schon ne stramme Leistung. Ich würde überlegen, ob ein Neuwagen nicht doch besser ist bevor du da jetzt 2td Euro und mehr reinsteckst. Bei diesen KM-Leistungen könnten ja bald auch andere teure Reparaturen fällig sein.
 
taxi_wolle

taxi_wolle

Threadstarter
Dabei seit
04.02.2006
Beiträge
56
Ort
Balve


hallo,
es hat geklappt! der filter wurde ausgepustet und ausgewaschen. danach war er so durchgängig, dass der auspuff wieder fest verschraubt werden konnte. nun lief der doblo wieder, aber nur maximal 3000 touren.
ein erneuter versuch in der fiat-werkstatt den regenerationslauf per computer durchzuführen hat geklappt. der fehlerspeicher ist leer und der filter wieder fit.
ohne meinen genialen werkstattmeister vor ort wäre das ergebnis ein anderes gewesen. schade dass man in der fachwerkstatt nicht solche ideen hat und den leuten dann lieber utopische geldsummen für ersatzteile abnimmt.
gruss
wolle

 
B

brandolino

Dabei seit
06.03.2006
Beiträge
82


der doblo ist jetzt übrigens 28 monate alt und hat 150.000 km auf dem tacho.
gibt es hier jemanden mit ähnlichen erlebnissen?
ich finde das ist reine schikane.
gruß
wolle
Ich habe jetzt rund 60000 km herunter. Die Anzeige "Motorsteuergerät defekt" hatte ich schon drei mal! Dahinter verbirgt sich jedesmal Problem mit dem DPF. Nach regenerieren mit der speziellen Software beim Händler geht alles wieder. Letztes Mal hat der Händler mir die (oder neue?) Software neu aufgespielt, weil angeblich die EBD auch defekt war. Seitdem hat die Software dreimal kurz hintereinander wieder mit der Anzeige "EBD defekt" geglänzt, aber dann nicht wieder. Ich glaube die Software und das Zusammenspiel mit der Hardware ist bei Fiat ein Glücksspiel. Mein Doblo ist noch nicht drei Jahre alt und ich werde ihn wohl noch ein paar Jahre fahren, da ich eigentlich mit der Werktatt zufrieden bin. Für die Schlampereien ihres Produzenten können die nichts.
Achso, mein Händler hat mir geraten öfters mal auf der Autobahn etwas stärker aufs Pedal zu treten, damit der DPF freigebrannt wird.

Gruß
brandolino
 
taxi_wolle

taxi_wolle

Threadstarter
Dabei seit
04.02.2006
Beiträge
56
Ort
Balve


noch ein kleiner nachtrag zur freude aller.
mein schwiegersohn(servicetechniker bei citroen) hat mir gestern abend noch mitgeteilt, dass solch ein partikelfilter sich nicht endlos regenerieren lässt. bei citroen wäre das bei ca. 180.000 km der fall. dort kostet er nur ca. 900 euro.
dann wissen wir ja was uns erwartet, mich wohl eher als viele andere.
ausserdem muss man wohl beim kauf eines gebrauchtwagens in zukunft nicht nur nach dem zahnriemen fragen, sondern auch nach dem austausch des partikelfilters.
bei dem kostenfaktor doch ganz interessant, oder?
bis bald
wolle


 
B

belmondo2004

Dabei seit
11.05.2006
Beiträge
233
Hm, das finde ich auch bedenklich. Gut 180 TKM wollen erstmal gefahren sein, aber irgendwann könnte der Punkt kommen. Allerdings ist dann dieses Ersatzteil dann wohl genauso teuer wie der Wert des Wagens.

Am Besten fangen wir schon mal an zu sparen.:D
 
2

206driver

Dabei seit
22.08.2006
Beiträge
6.103
Ort
Braunschweig
Achso, mein Händler hat mir geraten öfters mal auf der Autobahn etwas stärker aufs Pedal zu treten, damit der DPF freigebrannt wird.
Leider ein völlig sinnfreier Tipp. Höhere Last erleichtert die Regeneration nicht. Ganz normale Fahrweise reicht dazu vollkommen aus.
mein schwiegersohn(servicetechniker bei citroen) hat mir gestern abend noch mitgeteilt, dass solch ein partikelfilter sich nicht endlos regenerieren lässt. bei citroen wäre das bei ca. 180.000 km der fall. dort kostet er nur ca. 900 euro.
Jeder Partikelfilter mit aktiver Regeneration (die sog. geschlossenen Filter oder "Filter ab Werk") müssen irgendwann ausgetauscht werden. PSA ist wenigstens so ehrlich und nennt den Kunden die Intervalle. Andere Hersteller wie VAG sprechen von "Wartungsfrei" und wollen damit suggerieren, dass der Filter nicht getauscht werden müsse. Dabei meinen sie nur, dass man kein Additiv braucht.
Bei den 900€ handelt es sich um einen neuen Filter. Es gibt auch die sog. generalüberholten Filter, die quasi neuwertig sind. So ein ein Filter kostet knapp 200€ weniger.
 
doblojenzos

doblojenzos

Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
3
Ort
45529 Hattingen
Hallo Doblofreunde
Melde mich zum ersten Mal zu Wort
Zum Thema DPF kann ich sagen , das ich bisher noch keinerlei Probleme damit hatte
Ich habe meinen Doblo jetzt 17 Monate und bin bis jetzt 48000 km gefahren
Ich fahre allerdings auch grösstenteils Strecken von mindestens 30 km
Zum Thema Fiat Werkstatt kann ich sagen , das ich zwar ziemlich zufrieden bin ,aber die Preise doch sehr heftig finde
MFG doblojenzos
 
Südbayer

Südbayer

Dabei seit
05.04.2007
Beiträge
17
Fehlermeldungen Doblo 1,3 DPF

Ich habe seit Monaten ein ähnliches Problem: Meldung "Motoröl wechseln" plötzlich bei 73000 km, gemacht, Meldung kommt jedesmal beim Anlassen, lässt sich nicht zurücksetzen. Ist's ein bisschen feucht, kommt noch "ABS defekt" oder "Airbag-Test" oder "Kundendienst fällig" oder "EBD defekt" dazu (alle verschwinden, sobald der Motor läuft), ist es trocken und die Akkuspannung nach längerer Fahrt gut, bleibt mir nur das Motoröl. Der Meister meint, eine Filterregeneration in der Werkstatt sei fällig. Will ich genau bei 80000 km machen lassen, damit alle Meldungen richtig zurückgesetzt werden können. Wünsche mir meinen alten Ford Fiesta 1600 Stinkediesel zurück, der dazu noch eine mechanische Einspritzpumpe hatte, ohne Turbo genausogut ging und nie mehr als 5 Liter brauchte.
 
P

Patrick B.

-/-
Moderator
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
13.538
Leider ein völlig sinnfreier Tipp. Höhere Last erleichtert die Regeneration nicht. Ganz normale Fahrweise reicht dazu vollkommen aus.
Ach nein?
Höhere Last und Drehzahl heißt zwangsläufig auch höhere Abgastemperatur und somit verbessertes verbrennen eingelagerter Rußteile.

Jeder Partikelfilter mit aktiver Regeneration (die sog. geschlossenen Filter oder "Filter ab Werk") müssen irgendwann ausgetauscht werden. PSA ist wenigstens so ehrlich und nennt den Kunden die Intervalle. Andere Hersteller wie VAG sprechen von "Wartungsfrei" und wollen damit suggerieren, dass der Filter nicht getauscht werden müsse. Dabei meinen sie nur, dass man kein Additiv braucht.
Bei den 900€ handelt es sich um einen neuen Filter. Es gibt auch die sog. generalüberholten Filter, die quasi neuwertig sind. So ein ein Filter kostet knapp 200€ weniger.
Falsch, der Filter wird definitiv überwacht und im Rahmen der Intervallservice ab 100.000Km geprüft und beim erreichen gewisser Grenzwerte ersetzt.
Zumindest wird es dem Kunden angeboten. Ob er das dann macht oder erstmal so lange weiterfährt bis es wirklich einschränkungen gibt bleibt ihm, bzw der Leasinggesellschaft, überlassen.

Mfg Patrick
 
2

206driver

Dabei seit
22.08.2006
Beiträge
6.103
Ort
Braunschweig
Ach nein?
Höhere Last und Drehzahl heißt zwangsläufig auch höhere Abgastemperatur und somit verbessertes verbrennen eingelagerter Rußteile.
Das ist wider mal ein gutes Beispiel dafür, wie man ein Zitat aus dem Zusammenhang reizen kann.
Man muss bei den anfälligen Systemen von VW schon einiges beachten, aber selbst bei denen reicht eine gleichmäßige Geschwindigkeit von 100-110 Km/h auf der Autobahn vollkommen aus. Man muss dafür keine 180-200 Km/h fahren. Eher im Gegenteil. Die Abgase werden zwar heißer, aber zugleich steigt der Rußanteil im Abgas vor dem Filter massiv an.
Falsch, der Filter wird definitiv überwacht und im Rahmen der Intervallservice ab 100.000Km geprüft und beim erreichen gewisser Grenzwerte ersetzt.
Es ist nicht falsch. Ich habe nur geschrieben, was den Kunden gesagt wird. Ich habe im Netz noch alte Prospekte gefunden, wo man das System als wartungsfrei bezeichnet (interessanter Wiese ist diese Formulierung aus den aktuellen Prospekten verschwunden).
Die internen Unterlagen belegen eindeutig das Gegenteil, nämlich das der Partikelfilter getauscht werden muss und zwar wenn 45 Gramm Asche im Filter eingelagert sind.

Warum informiert man den Kunden nicht vor dem Kauf über solche Einzelheiten? Ich hab in anderen Foren mit VW-Fahrern gesprochen und denen wurde bei kauf nichts dazu gesagt und auf nachfragen hin hat man ihnen gesagt, dass der Filter wartungsfrei ist und die entsprechenden Prospekte gezeigt.
 

Anhänge

B

belmondo2004

Dabei seit
11.05.2006
Beiträge
233
Ob nun wartungsfrei oder nicht. Ohne dieses Ding würde man doch gar keine grüne Plakette bekommen und von daher ist diese ganze Diskussion sinnlos. Wenn der Filter wirklich irgendwann getauscht werden muss, dann muss man wohl in den sauren Apfel beissen. Also entweder vorher verkaufen und nochmal kräftig investieren. Mehr Möglichkeiten gibt es da nicht.
 
2

206driver

Dabei seit
22.08.2006
Beiträge
6.103
Ort
Braunschweig
Um die grüne Plakette zu bekommen braucht man keinen Partikelfilter, da reicht Euro 4 vollkommen aus. Zudem gibt die Plakettenregelung auch nicht die Möglichkeit, Diesel ohne Partikelfilter generell aus den Zonen auszuschließen.

Es geht viel mehr darum, dass einige Hersteller ihre Kunden gezielt täuschen indem sie Formulierungen benutzen, die mehrdeutig sind und von Kunden und Hersteller anders ausgelegt werden.
 
brownie doblo

brownie doblo

Dabei seit
06.12.2006
Beiträge
17
Ort
04129 Leipzig
Hallo Wolle,

für dich habe ich auch noch einen "schönen" Erfahrungsbericht. Bei meinem Doblo musste der Rußfilter voriges Jahr im September getauscht werden, 2,5 Jahre, 41.000 km, da ich irgendwo auf der weiten Strecke 200 km von zu Hause liegengeblieben war, konnte ich da auch nicht mehr viel dran machen.
Jetzt, ein halbes Jahr und 8.000 km später, ging wieder meine Lieblingsanzeige an: Motorsteuergerät defekt. Wie oft ich die schon gesehen habe (und "nix" war), kann ich gar nicht mehr zählen. Zum Glück waren es nur noch 30 km bis nach Hause, die schaffte er problemlos. Ich also in meine Werkstatt. Fehler: 1. Verrußungsstufe. Der Meister: "Na, ich fahr morgen mal auf die Autobahn zum Freibrennen." Ich: "Ich mach die ganze Zeit nichts anderes, als Autobahn fahren, in der Stadt fahr ich mit dem Fahrrad." Er hat's trotzdem probiert, aber er kam nicht weit, da drosselte dann der Kleine schon. Also in die Fiat-Werkstatt zum Regenieren. Das ging zum Glück noch. Der lakonische Kommentar dort lautete: "Warum? Na, die Motoren sind einfach Scheiße." (vorzugsweise die 1,3er)
Da ich tatsächlich fast nur Autobahn und weite Strecken und vorzugsweise abends/nachts mit voll beladener Kiste fahre, wird mir langsam himmelangst.

Schönen Tag noch allen Leidensgenossen, feiert jeden Tag, an dem nix ist :(
Brownie
 
B

belmondo2004

Dabei seit
11.05.2006
Beiträge
233
Liegt es denn wirklich an den Motoren oder könnte nicht noch was anderes Schuld sein? Normalweise dürfte nach 2,5 Jahren und 3 Jahren das eigentlich noch nicht auftreten.
 
brownie doblo

brownie doblo

Dabei seit
06.12.2006
Beiträge
17
Ort
04129 Leipzig
Klar kann da was anderes schuld sein, dahin ging ja auch meine Frage. Nur, wenn es "mein" Meister nicht findet und Fiat anscheinend auch nicht - ich bin Musikerin und nicht Kfz-Mechaniker (schade eigentlich :(). In dem anderen Thread zum Thema Motorsteuergerät wurden die Injektoren erwähnt, da werde ich den Fachmann nochmal drauf hinweisen.
 
Südbayer

Südbayer

Dabei seit
05.04.2007
Beiträge
17
Rußfilter beim 1300er Doblo

Bei mir haben sich alle Probleme erledigt, seit der Rußfilter regeneriert wurde und seit der (freie) Meister auch an den richtigen elektronischen Schlüssel kommt, um alle Anzeigen zurückzusetzen. Fahre jetzt seit 6000 km beschwerdefrei, auch mit verringertem Verbrauch. Hoffentlich bleibt das so!:Dhttp://www.autoextrem.de/images/smilies/biggrin.gif
 
Südbayer

Südbayer

Dabei seit
05.04.2007
Beiträge
17
Rußfilter beim 1300er Doblo

Bei mir haben sich alle Probleme erledigt, seit der Rußfilter regeneriert wurde und seit der (freie) Meister auch an den richtigen elektronischen Schlüssel kommt, um alle Anzeigen zurückzusetzen. Fahre jetzt seit 6000 km beschwerdefrei, auch mit verringertem Verbrauch. Hoffentlich bleibt das so!:D
 
Thema:

partikelfilter _ tolle erfindung

Sucheingaben

fiat doblo partikelfilter verstopft

,

ebd defekt fiat doblo

,

fiat doblo ebd defekt

,
partikelfilter doblo
, motorsteuergerät beim fiat doblo wegen partikelfilter, partikelfilter verstopft fiat doblo, fiat doblo partikelfilter problem, doblo dpf regeneration, fiat doblo anzeige motoröl wechseln, fiat scudo rußpartikelfilter nachrüsten, was kostet partikelfilter fiat doblo, fiat doblo motorsteuerung leuchtet, doblo zeitspanne regenerierung, fiat scudo rußpartikelfilter kaputt, fiat doblo fehlermeldung motorsteuergerät defekt, fiat doblo fehlerspeicher löschen, dpf probleme fiat doblo, dichtung partikelfilter fiat doblo, fiat scudo russfilter nachrüsten, www.autoextrem.de 200914-partikelfilter-_-tolle-erfindung-2, fiat doblo ebd leuchtet, dpf ausbauen fiat, fiat doblo dpf regeneration, fiat partikelfilter probleme, zahnrimenn gewechselt fiat doblo dannach motorsteuergeraet kaputt

partikelfilter _ tolle erfindung - Ähnliche Themen

  • Partikelfilter ab 2018 auch für alle Benzin-Neufahrzeuge Pflicht

    Partikelfilter ab 2018 auch für alle Benzin-Neufahrzeuge Pflicht: Bislang standen hauptsächlich durch die Volkswagen-Abgas-Affäre die Diesel-Fahrzeuge im Fokus der Feinstaub-Diskussionen, wodurch sämtliche...
  • Audi, Seat, Skoda und VW: Partikelfilter für Benziner ab 2017 - Kommentar

    Audi, Seat, Skoda und VW: Partikelfilter für Benziner ab 2017 - Kommentar: In den kommenden zwei Jahren werden die Regelungen der Abgasnorm Euro 6 noch einmal verschärft. Da dies den Partikelausstoß bei Otto-Motoren...
  • Renault Vel Satis 3.0 dCi Expression Partikelfilter

    Renault Vel Satis 3.0 dCi Expression Partikelfilter: Hallo allerseits, auf mobile.de bietet ein Händler einen Renault Vel Satis 3.0 dCi Expression Partikelfilter an. Das Auto soll EZ 11/2002 sein...
  • Benzin-Direkteinspritzer stoßen mehr Partikel aus als angenommen - Partikelfilter senken die Schadtsoffe deutlich

    Benzin-Direkteinspritzer stoßen mehr Partikel aus als angenommen - Partikelfilter senken die Schadtsoffe deutlich: Mittlerweile gibt es fast kein modernes Auto mit Benzinmotor, das ohne die effiziente Direkteinspritzung auskommt. Die entsprechenden Abkürzungen...
  • Partikelfilter Anzeige bauen

    Partikelfilter Anzeige bauen: An alle Bastler und Interessierte, Denke das intressiert jeden der nicht nur BAB fährt. Mein Problem wäre keins wenn Hyundai einfach eine...
  • Ähnliche Themen

    Top