Parkrempler - unerlaubtes entfernen von der Unfallstelle

Diskutiere Parkrempler - unerlaubtes entfernen von der Unfallstelle im Verkehrsrechtmagazin Forum im Bereich AutoExtrem; Servus, ich hatte letzten Donnerstag nen kleinen Parkrempler beim rückwärts rangieren. Bin dann ausgestiegen, hab mir das andere Auto angeschaut...
W

waRhawK

Guest
Servus,

ich hatte letzten Donnerstag nen kleinen Parkrempler beim rückwärts rangieren. Bin dann ausgestiegen, hab mir das andere Auto angeschaut und abgetastet, konnte nix finden und bin dann weg.

So das muss jemand gesehen haben. Denn nun hab ich ne Vorladung wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle. Ich soll ne Zeugenaussage machen und das Fahrzeug vorführen.

Ich hab mir dann erstmal mein Auto angeschaut und tatsächlich ne kleine Delle etwa in der Mitte der Heckklappe direkt über der Stossstange gefunden, die vorher nicht da war. Super.

Ich weiss dass es ne scheiss Entscheidung war einfach wegzufahren aber ich hab mir auch echt nix dabei gedacht. So nen Mist.

Was soll ich nun tun? Was kann mir schlimmstenfalls passieren?
 
J

Jay789

Dabei seit
05.03.2005
Beiträge
1.512
Ort
Frankfurt am Main
Also alles was ich weiß ist glaube ich, dass die Fahrerflucht mitlerweile sehr schwer geahndet werden kann...ich glaub sogar was mit Punkten und Geldstrafe, allerdings möchte ich mich auf diese AUssage nicht stützen...da ich mir nicht sicher bin ;)

MfG
Jay789, Moderator
 
W

waRhawK

Guest
Ich hab mir das mal durchgelesen... super Sache

Aber was ist wenn am Fahrzeug nichts zu erkennen ist? Aussage gegen Aussage? Das is doch nen Witz.
 
L

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Es hat Dich jemand gesehen wie Du nachsiehst, das Nummernschild wurde notiert und man hat gesehen das Du wegfährst.
Wenn das andere Auto nichts haben würde, hätte sich wohl keiner gemeldet.

Da bei Dir auch ein Schaden zu sehen ist, wird auch im Zweifel Dein Lack am anderen Wagen kleben.
Kaum sichtbar aber mit Sicherheit vorhanden.
Ist also nicht Aussage gegen Aussage, sondern auch Beweismaterial vorhanden.
Ob Dich leugnen da rausbringt ist so eine Sache.
Falls es mehrer Zeugen gibt sieht's schlecht aus und macht vor Gericht einen schlechten Eindruck.
Falls Lack am anderen Auto klebt hilft eh nichts mehr.

Der andere Thread hat ja einen Schaden besprochen der im fließenden Verkehr passiert ist.
Wie es in Deinem Fall aussieht kann ich nicht wirklich sagen.
Evtl. mal laut nach Dickie schreien, der kann da eigentlich recht genau die Konsequenzen aufzählen.

Evtl macht das etwas Hoffnung:
http://www.autoextrem.de/showthread,t-49637&highlight=Fahrerflucht.htm
http://www.autoextrem.de/showthread,t-38517&highlight=Fahrerflucht.htm
 
K

KMU

Dabei seit
02.12.2003
Beiträge
4.721
Ort
Berlin
Vorallem wenn du in der Probezeit wirst, wird das noch doppelt teuer für dich.

Ein Kumpel hat sich auch entfernt, hat seinen Führerschein abgeben müssen, Nachschulung und dann Punkte und Bußgeld!
 
W

waRhawK

Guest
Nee keine Probezeit

Aber danke für Eure Tipps ich geh am Montag erstmal zur Anwältin zwecks Akteneinsicht, die wird mich dann schon beraten.
 
D

Dantast

Dabei seit
16.11.2005
Beiträge
7
Ort
30169 Hannover
Locker bleiben!

Bei geringen Schäden wir das Ermittlungsverfahren i.d.R. gegen Auflage eingestellt. Was ein geringer Schaden ist, ist allerdings regional unterschiedlich. Dann musst Du zwar ein paar Flocken auf den Tisch legen, dafür hat es allerdings keine Konsequenzen in Bezug auf Deinen Lappen.
 
L

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Die Grenze wurde ja schon erwähnt und sie liegt bei 20 Euro.
20 Euro ist bei einem Auto eigentlich nix, es ist also schon gefährlich.

Anwalt wäre also schon empfehlenswert.
Hier sparen zu wollen ist vermutlich der gefährliche Weg.
 
D

Dantast

Dabei seit
16.11.2005
Beiträge
7
Ort
30169 Hannover
Was Du meinst ist die Frage ob ein nicht völlig belangloser Schaden vorliegt. Ei nicht belangloser Schaden ist Teipl der Voraussetzungen des § 142 StGB. Was ich meine ist die Rechtsfolgenseite. Selbst wenn ein Schaden und mithin eine VU-Flucht vorliegt heißt dies noch lange nicht, dass der Führerschein entzogen wird. Die Entziehung der Pappe läuft nach 69 StGB und ist nur geboten wenn ein bedeutender Schaden entstanden ist (750,oo € - 1300,00 €).

Wenn ein nicht bedeutender Schaden vorliegt wird das Verfahren von den Staatsanwaltschaften oftmals nach 153a StPO gegen eine Auflage eingestellt.

So jetzt kommst Du!
 
L

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Wenn er aber aussteigt, nachsieht und sich dann verpisst, sieht's nicht sehr schön aus.
Natürlich kann das Verfahren eingestellt werden, kann aber auch nicht.
Was sind 750 Euro bei einer Kante an der Motorhaube eines Neuwagen?

So, jetzt kommst Du ;)

Ich empfehle ja nur den Anwalt, was wäre denn Deine Empfehlung?
Aussitzen?
 
K

KoolKani

Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
138
Also ich verstehe gar nicht die diskutiererei bei euch.
WarHawk hatt einen Verkehrsrempler gemerkt,den er verurschsacht hat.Unfall im verkehrsberuhigten Bereich sind schon mal 35 Euro,die werden MANCHMAL erlassen.
Der Knackpunkt ist aber, das er ausgestiegen ist und sich das Auto genau angeguckt hat,WO bitte soll er sehen ob unter der Stoßstange nicht irgendein Schaden aufgetreten ist,es gibt auch Autos die bei solchen Unfaällen ganz böse reagieren. Hatte selber diesen Fall,wurde teuer! Jedenfalls hätte er warten müssen,hat er nicht(es gibt eine bestimmte zeit die man warten MUSS), andernfalls die Herrn von der Rennleitung rufen MÜSSEN,hat er auc nicht. So und der zeuge wird ihn in diesem fall zum verhängnis. Fahrerflucht sind 7 Punkte und erhebliche geldstrafe,musste mal im Bussgeldrechner gucken!
 
streets

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
Übrigens liegt die Summe für so genannte Bagatellschäden bei 20 euro! das heißt alles was drüber ist ist immer fahrerflucht
 
W

waRhawK

Guest
Ich war doch schon fast am stehen und es war das Heck eines 4er Golf ich kann mir echt nicht vorstellen was da ein großer Schaden entstehen soll. Wenn überhaupt hat er einen kleinen Lackplatzer oder - was ich noch nichtmal glaube - eine Delle, weil das muss genau an diesen quersitzenden Verstärkungen des 4er Hecks gewesen sein.

Gegen Geldstrafe und Punkte hab ich nichts einzuwenden ist zwar ärgerlich aber wenn man so blöd reagiert wie ich muss man das wohl einstecken.

Einzig und allein der Führerscheinentzug wäre kacke weil das gefährdet in hohem Maß mein Leben wenn nicht gar meinen Job.
 
D

Dantast

Dabei seit
16.11.2005
Beiträge
7
Ort
30169 Hannover
Nochmal die 20 € Nummer. Vorraussetzung für die Strafbarkeit nach § 142 StGB ist, dass es zu einem Unfall gekommen ist. Unfall ist ein Ereignis im öffentlichen Verkehr (....), das mit dessen Gefahren in ursächlichem Zusammenhang steht und zu einem nicht völlig blanglosen (20,00 €) ... Sachschaden führt.

Da liegen wir wolhl drüber, insofern liegt eine Fahrerflucht wohl vor.

Aber der Führerschein wird entzogen nach § 69 StGB! Und da steht drin, dass der Führerschein in der Regel zu entziehen ist, wenn ein bedeutender Schaden (750,00 - 1300 €) inmitten ist.

Deshalb ist es wichtig zum Anwalt zu gehen. Oftmals beruhen die Schadensschätzungen auf Feststellungen der Polizisten oder aber auf Behauptungen der "Geschädigten".

Manchmal passen die festgestellten Unfallspuren auch gar nicht zu dem Fahrzeug, das den Unfall verursacht haben soll.
 
K

KoolKani

Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
138
@ WarHawk

es geht nicht darum das du schon fast am stehen warst oder sonstiges.Fakt ist du hast Unfallflucht begangen wie es auch in der StvZo entspricht. Du hast halt keinerlei Anstalten gemacht VOR ORT die zuständigen behörden oder ggf. den halter zu informieren,so wie es vorgeschrieben ist. So So ein Lackplatzer kann nicht teuer werden,dann fahre mal bitte gegen meine Stoßstange und verursache dort nen lackplatzer,ich kann dir dann gerne sagen wie teuer so etwas werden kann.
Also das die Entziehung der Fahrerlaunbnis dein LEBEN gefährdet(in hohem Maße?) was bist du,der heilie Samariter der sich um alles kümmer muss! Ist doch mal totaler blödsinn. Schön ist aber wenn du ein siehst, das du dich verkehrswidrieg verhalten hast und dem entsprechend Bestraft wirst.

Mit dem Anwalt,liegst du GOLDRICHTIG,er wird dir alles genau erklären,was auf dich zukommt(ich hoffe nur für dich das du eine rechtschutzversicherung hast!!!

Ein Tip:Wenn es dich so brennend interessiert und du einem Anwalt mehr glaubst,dann gehe bitte auf www.verkehrsportal.de,dort kriegst du in aller schnelle antwort und zwar von leuten die WIRKLICH Ahnung haben und wissen wo von sie reden!!!
 
L

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Naja, das Dein Leben gefährdet ist dürfte etwas übertrieben sein.
Das Du das Leben unwichtiger wie den Job einstufst ist auch hmmm...
Wart erstmal ab was der Anwalt spricht, vorher wirst Du eh nicht mehr schlauer.
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Dann wollen wir mal:

Einmal gibt es die Grenze des Bagatellschadens, das sind 20 (zwanzig) Euro, was drunter ist, ist nichts, keine Strafe oder sonstiges.

Dann gibt es die Grenze des erheblichen Sachschadens, das sind nach BGH 900 (neunhundert) Euro.
Nun kommt folgendes: Wenn kein Personenschaden vorliegt und der Sachschaden nicht erheblich ist (kleiner 900 Euro) und der Schaden innerhalb von 24 Stunden bei der Polizei gemeldet wurde, dann kann von einer Verurteilung nach §142 (Unfallflucht) durch Einstellung des Verfahrens ggf. Auflagen abgesehen werden.

Selbst wenn der Schaden unter 900 Euro liegt, erfolgt eine Anzeige und ein Strafverfahren, wenn man nicht innerhalb von 24 Stunden sich selber bei der Polizei meldet. Kleiner haken daran, kommt die Polizei früher, weil jemand die Sache gesehen hat, dann hat man keine 24 Stunden mehr zur Meldung.

Durch die fehlende Meldung bei der Polizei wird es zu einer Verurteilung nach §142 kommen, wie die jedoch aussieht, bestimmt der Richter und er wird eventuelle Vorbelastungen (Auszug aus dem Flensburger Zentralregister) mit einfließen lassen.Liegt dort nichts vor, kann der Richter bei einem Sach-Schaden unter 1.300 Euro von einem Fahrerlaubnisentzug (es geht nicht mehr um Fahrverbot) absehen.
 
W

waRhawK

Guest
Update: Die Polizei hat mein Fahrzeug begutachtet und Vermessen. Demzufolge müsste ein Schaden zwischen 42 und 62cm Höhe entstanden sein. An meinem Fahrzeug war aber nichts zu erkennen.

Soweit ich das verstanden habe sind am anderen Fahrzeug kleine Kratzer an der Stossstange gemeldet oder gesichtet worden.

Letzte Info war nun dass Sie Lackspuren am anderen Fahrzeug suchen wollten und mich ggf. zu einer Probestellung vorfahren lassen wollten.

Das ist jetzt 4 Wochen her bisher nichts gehört. Mal abwarten...
 
Thema:

Parkrempler - unerlaubtes entfernen von der Unfallstelle

Parkrempler - unerlaubtes entfernen von der Unfallstelle - Ähnliche Themen

  • Verkehrsgerichtstag in Goslar debattiert über Unfallflucht nach Parkrempler - diskutieren Sie mit

    Verkehrsgerichtstag in Goslar debattiert über Unfallflucht nach Parkrempler - diskutieren Sie mit: Als Autobesitzer ist es den meisten Lesern hier sicherlich auch schon einmal so ergangen, dass beim Ein- beziehungsweise Ausparken oder auch dem...
  • Parkrempler - Zettel hinter dem Scheibenwischer reicht nicht aus!

    Parkrempler - Zettel hinter dem Scheibenwischer reicht nicht aus!: Wer nach einem Zusammenstoß auf dem Parkplatz nur einen Zettel hinter dem Scheibenwischer hinterlässt, begeht Fahrerflucht. Der kleine Rempler...
  • Parkrempler.....wie geht es weiter?

    Parkrempler.....wie geht es weiter?: Hallo,grade eben versuchte ein Franzose sich in eine viel zu enge Parklücke zudrengen...leider traf er beim vorwärtsfahren mein auto hinten an der...
  • Parkrempler nachträglich anzeigen?

    Parkrempler nachträglich anzeigen?: Hallo, ein Nachbar hat mit 0mm Abstand an meinem Auto geparkt. Ich habe zwar ein Foto davon gemacht, aber nicht die Polizei gerufen. Nach dem...
  • Ähnliche Themen
  • Verkehrsgerichtstag in Goslar debattiert über Unfallflucht nach Parkrempler - diskutieren Sie mit

    Verkehrsgerichtstag in Goslar debattiert über Unfallflucht nach Parkrempler - diskutieren Sie mit: Als Autobesitzer ist es den meisten Lesern hier sicherlich auch schon einmal so ergangen, dass beim Ein- beziehungsweise Ausparken oder auch dem...
  • Parkrempler - Zettel hinter dem Scheibenwischer reicht nicht aus!

    Parkrempler - Zettel hinter dem Scheibenwischer reicht nicht aus!: Wer nach einem Zusammenstoß auf dem Parkplatz nur einen Zettel hinter dem Scheibenwischer hinterlässt, begeht Fahrerflucht. Der kleine Rempler...
  • Parkrempler.....wie geht es weiter?

    Parkrempler.....wie geht es weiter?: Hallo,grade eben versuchte ein Franzose sich in eine viel zu enge Parklücke zudrengen...leider traf er beim vorwärtsfahren mein auto hinten an der...
  • Parkrempler nachträglich anzeigen?

    Parkrempler nachträglich anzeigen?: Hallo, ein Nachbar hat mit 0mm Abstand an meinem Auto geparkt. Ich habe zwar ein Foto davon gemacht, aber nicht die Polizei gerufen. Nach dem...
  • Sucheingaben

    parkrempler

    ,

    autotür angeschlagen fahrerflucht

    ,

    vorladung unerlaubtes entfernen vom unfallort

    ,
    unerlaubtes entfernen vom unfallort- vorladung als zeuge
    , parkrempler was tun, unerlaubtes entfernen vom unfallort parkrempler, parkrempler entfernen, autotür angeschlagen, parkrempler unerlaubtes, vorladung unerlaubtes entfernen vom unfallort woche, Zeuge unerlaubtes entfernen vom unfallort Vorladung, park rempler, lackspuren vom parkrempler, vorladung als zeuge unerlaubtes entfernen vom unfallort, parkrmpler, parkrempler nichts an meinem Auto zu sehen, strafe für unerlaubtes entfernen vom unfallort bei parkrempler, parkrempler unfallflucht in der probezeit, Was tun bei einem kleinem Parkrempler, unfallflucht fahrzeug vorführen, parkrempler fahrerflucht was tun, autotür angeschlagen beweisen, türe angeschlagen fahrerflucht, fahrerflucht leugnen, aussage gegenaussage bei parkrempler
    Oben