Opel Ampera im Fahrbericht von Autoextrem

Diskutiere Opel Ampera im Fahrbericht von Autoextrem im Opel Ampera Forum im Bereich Opel; Seit Anfang 2012 bietet Opel mit dem Ampera ein Hybridfahrzeug an, dessen Benzinmotor jedoch nicht direkt mit dem Antrieb verbunden ist, sondern...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Seit Anfang 2012 bietet Opel mit dem Ampera ein Hybridfahrzeug an, dessen Benzinmotor jedoch nicht direkt mit dem Antrieb verbunden ist, sondern die Batterie auffüllt. Bislang verkauft sich das umweltfreundliche Fahrzeug jedoch nur in homöopathischen Dosen, aber das könnte sich jetzt ändern. Wir zeigen im Fahrbericht, ob sich die Anschaffung lohnen könnte


Als Opel vor rund zwei Jahren sein erstes Hybridfahrzeug Ampera vorstellte, das nahezu baugleich mit dem Chevrolet Volt ist, steckte das Thema Elektromobilität gerade ein wenig in der Krise. Die Benzinpreise waren nach einem Hoch langsam wieder rückläufig und die geforderten Preise konnten sich auch beim Blick durch die rosarote Brille niemals wieder einsparen lassen. In diesem Jahr ist aber der umweltfreundliche Elekrtoantrieb eines der Hauptthemen auf der IAA und dank zahlreicher neuer Fahrzeuge wie dem BMW i3, dem Renault Zoe oder aber VW e-up! und e-Golf gilt die Technik mittlerweile als "salonfähig". Von dem neuen Interesse könnte auch der Ampera profitieren, der dank seines Benzinmotors auch ohne Steckdose in unmittelbarer Nähe betrieben werden kann. Zudem ist er seit dem 9. September deutlich im Preis gesenkt worden und wird mittlerweile ab 38.300 Euro angeboten. Sofern sich der Käufer für die Ampera ePionier Edition entscheidet, bekommt er für 43.600 Euro ein nahezu komplett ausgestattetes Fahrzeug, dem es an kaum etwas fehlt. Bei dieser Version gibt es in der Liste der Extras lediglich eine einzige Option, nämlich das Fahrassistenz-Paket für 525 Euro. Dieses beinhaltet unter anderem Abstandswarner, Frontkamera inklusive Verkehrsschildassistent, Parkpilot und Rückfahrkamera.

Äußerlich weist fast nichts auf die Fähigkeiten des Ampera hin. Zwar wirkt er modern, aber nicht unbedingt futuristisch. Lediglich eine Tankklappe hinter dem linken Vorderrad, hinter der sich die Ladebuchse für den Akku verbirgt, liefert einen Hinweis auf die verbaute Technik. Im Innenraum sieht das schon ganz anders aus, denn hier durften sich die Designer austoben und eine durchwegs eigenständige Optik schaffen. Dazu zählen gleich zwei große Monitore, die über alle Funktionen des Fahrzeuges informieren. Teilweise sind diese aber verwirrend, denn vermeintlich zusammen gehörende Informationen werden teilweise getrennt dargestellt. In der Mittelkonsole finden sich diverse Funktionstasten, die allerdings entweder mit Symbolen oder aber in Englisch beschriftet sind. Die Tasten selber regieren auf Berührung, liefern jedoch kein Feedback, ob der Befehl auch angenommen wurde. Doch eigentlich ist das auch nicht notwendig, denn die Eingabe funktioniert bis auf ganz wenige Ausnahmen sehr zuverlässig. Dennoch ist die Bedienung gewöhnungsbedürftig, was aber auch den vielfältigen Einstell- und Anzeigemöglichkeiten geschuldet ist.


Im Fahrbetrieb ist der Ampera ein ziemlich unauffälliger Begleiter. Einmal aufgeladen, kann der Ampera bis zu 80 km mit dem Elektromotor mit seinen 111 kW/150 PS zurücklegen. Bei Bedarf schaltet sich der 1,4-Liter-Benziner mit 63 kW/86 PS ein, um den Akku wieder aufzuladen. Mit einer Tankfüllung von 32,5 Litern lassen sich so bis zu 500 km zurücklegen, den Verbrauch im Kombibetrieb gibt Opel mit 4,8 Litern auf 100 km an. Dabei ist der Ampera durchaus flott, denn er beschleunigt in weniger als 10 Sekunden aus dem Stand bis auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 161 km pro Stunde. Dabei drängt sich der Motor mit seinen Geräuschen niemals in den Vordergrund, da er sich immer im optimalen Lastbereich bewegt und somit konstant arbeitet. Der Ampera scheint zudem recht gut gedämmt zu sein. Allerdings waren während der Testfahrt gelegentlich ganze feine Vibrationen im Lenkrad zu spüren, die definitiv vom Motor stammen, da sie während einer im Display angezeigten Ladephase bemerkt wurden.


Beim Fahrverhalten gibt sich der Stromer kaum eine Blöße, die Abstimmung ist relativ komfortabel, ohne jedoch das Fahren durch schnelle Kurven unmöglich zu machen. Auf Grund seines relativ hohen Gewichts von über 1,7 Tonnen schiebt der Ampera in solchen Situationen jedoch ein wenig über die Vorderräder, was aber problemlos korrigiert werden kann. Auch beim Bremsen zeigt sich der Wagen problemlos, auch wenn hier noch ein wenig der Unterschied zwischen der ersten Phase, nämlich der Bremsung per Elektromotor, und der zweiten Stufe über die Radbremse zu merken ist. Daran hat man sich aber bereits nach sehr kurzer Zeit gewöhnt, neuere Fahrzeuge mit ähnlichem Konzept haben dieses kleine Problem aber nicht mehr. Bei der Alltagstauglichkeit müssen jedoch Einschränkungen in Kauf genommen werden, denn mit 310 Litern fällt das Kofferraumvolumen bescheiden aus. Das ist für ein Fahrzeug mit ziemlich genau 4,5 Metern Länge enttäuschend, hier bieten andere Fahrzeuge dieser Klasse einiges mehr. Dank umklappbarer Rücksitze lässt sich das Volumen immerhin auf rund 1.000 Liter erweitern, sofern die hinteren Plätze nicht belegt sind.

In der Summe seiner Eigenschaften ist der Ampera ein interessantes und gelungenes Fahrzeug, das neben der Schonung des Geldbeutels auch zur Beruhigung des Öko-Gewissens beiträgt. Mit den jetzt deutlich gesenkten Preisen ist er auf jeden Fall eine ernstzunehmende Alternative zu den neuen ähnlich großen Mitbewerbern, zumal diese oftmals deutlich weniger gut ausgestattet sind und daher hohe Aufpreise für Extras fällig werden. Außerdem ist der Ampera aufgrund seines Konzepts deutlich flexibler bei der täglichen Anwendung und es lassen sich auch lange Strecken zurücklegen, ohne dass zwischendurch der Akku aufgeladen werden muss. Wenn dieser geladen wird, sind je nach verfügbarem Anschluss Ladezeiten zwischen 4 und 11 Stunden einzuplanen. Von daher sollte dem deutsch-amerikanischen "Öko-Fahrzeug" mit den neuen Preisen ein größerer Erfolg als bisher bescheiden sein. Sofern die potenziellen Käufer einen Opel fahren wollen, denn bei Kaufentscheidungen spielt das Image nach wie vor eine große Rolle. Und das ist bei Opel in den letzten Jahren stark beschädigt worden, wofür man in Rüsselsheim aber nicht alleine verantwortlich ist.
 
Thema:

Opel Ampera im Fahrbericht von Autoextrem

Opel Ampera im Fahrbericht von Autoextrem - Ähnliche Themen

  • Opel Ampera-e Lieferzeiten?

    Opel Ampera-e Lieferzeiten?: Kann jemand aktuell etwas zu den Lieferzeiten sagen? Es gibt laut Webseite Einschränkungen und manche sagen er wäre (inoffiziell) gar nicht...
  • Opel Ampera-e als familientaugliches Elektroauto?

    Opel Ampera-e als familientaugliches Elektroauto?: Heeey, leider bin ich wegen dem Ampera-e sowas von unsicher. Was denkt ihr wohl wie praktikabel ist der Opel Ampere e für eine Familie? Er gilt ja...
  • gesamtes Kofferraumvolumen beim Opel Ampera-e

    gesamtes Kofferraumvolumen beim Opel Ampera-e: Heeeey, hat jemand eine Info über das gesamte Kofferraumvolumen vom Opel Ampera-e?
  • Gebrauchten Opel Ampera-e kaufen?

    Gebrauchten Opel Ampera-e kaufen?: Hallo Forum! Auf was soll oder muss ich achten wenn ich einen Ampera-e gebraucht kaufe? Ich habe noch nie einen gebrauchten E-Wagen gecheckt, gibt...
  • hat der neue Opel Ampera-E einen Reichweitenverlängerer?

    hat der neue Opel Ampera-E einen Reichweitenverlängerer?: Hi Leute, hat der neue Opel Ampera- E auch noch den Reichweitenverlängerer? Das alte Model hatte ja optional einen... doch beim Konfigurieren des...
  • Ähnliche Themen

    • Opel Ampera-e Lieferzeiten?

      Opel Ampera-e Lieferzeiten?: Kann jemand aktuell etwas zu den Lieferzeiten sagen? Es gibt laut Webseite Einschränkungen und manche sagen er wäre (inoffiziell) gar nicht...
    • Opel Ampera-e als familientaugliches Elektroauto?

      Opel Ampera-e als familientaugliches Elektroauto?: Heeey, leider bin ich wegen dem Ampera-e sowas von unsicher. Was denkt ihr wohl wie praktikabel ist der Opel Ampere e für eine Familie? Er gilt ja...
    • gesamtes Kofferraumvolumen beim Opel Ampera-e

      gesamtes Kofferraumvolumen beim Opel Ampera-e: Heeeey, hat jemand eine Info über das gesamte Kofferraumvolumen vom Opel Ampera-e?
    • Gebrauchten Opel Ampera-e kaufen?

      Gebrauchten Opel Ampera-e kaufen?: Hallo Forum! Auf was soll oder muss ich achten wenn ich einen Ampera-e gebraucht kaufe? Ich habe noch nie einen gebrauchten E-Wagen gecheckt, gibt...
    • hat der neue Opel Ampera-E einen Reichweitenverlängerer?

      hat der neue Opel Ampera-E einen Reichweitenverlängerer?: Hi Leute, hat der neue Opel Ampera- E auch noch den Reichweitenverlängerer? Das alte Model hatte ja optional einen... doch beim Konfigurieren des...
    Top