Österreichische Polizeit legt 2 dt. fahrzeuge still. ist das rechtens???

Diskutiere Österreichische Polizeit legt 2 dt. fahrzeuge still. ist das rechtens??? im Verkehrsrechtmagazin Forum im Bereich AutoExtrem; dieser thread wurde aus einem anderen (viel kleinerem privaten) Forum kopiert,da man hier auf mehr fachwissen hofft...

GT-Golfer

Threadstarter
Dabei seit
01.12.2006
Beiträge
47
dieser thread wurde aus einem anderen (viel kleinerem privaten) Forum kopiert,da man hier auf mehr fachwissen hofft.

-----------------------------------

Situationsbericht: Polizeikontrolle direkt nach der PS-SHOW - MESSE WELS


Am Abend des vergangenen Sonntags dem 29.10.2007 fuhren wir als einer der letzten Clubs von der Messe Wels ab und schon bei der Ausfahrt aus den Messehallen bemerkten wir einen zivilen weißen Kombi (vermutlich Peugeot) mit zwei Polizisten der auf uns wartete und uns bis zur Autobahn verfolgte, sie warteten sogar in Wels an der Tankstelle wo wir unsere Fahrzeuge zur Weiterfahrt betankten. Auf der Autobahn wurden wir dann von besagtem Fahrzeug überholt. Der blaue Audi A4 und der orange und geairbrushte Audi A3, welcher auf der Messe den 2ten Platz für Best of Show gemacht hatte, wurden an der Anschlussstelle Meggenhofen (Oberösterreich) also ca. 45km vor der dt. Grenze, mit dem Zeichen „Bitte folgen!“ von der Autobahn auf einen Pendlerparkplatz geleitet. Dort wartete ein weiteres Polizeifahrzeug mit Beamten auf uns.
Nach dem Anhalten wurden die Fahrer gebeten, Führerschein und Fahrzeugpapiere vorzuzeigen. Da der Fahrer des blauen A4 nicht der Halter war, wurden nach tel. Rücksprache mit dem Fahrzeugbesitzer (Deutscher Polizist) die Papiere vorgezeigt..

Beide Fahrer wurden gebeten mit einem Reifen auf eine blaue Auffahrrampe, welche die Polizei mit sich führte, aufzufahren.
Der A3 von vorne links im vollen Lenkeinschlag, der A4 rückwärts mit dem linken Hinterrad und danach das Lenkrad nach rechts voll einzuschlagen.
Der Fahrer des A4 wurde darauf hingewiesen bzw. belehrt das der Reifen auf der Felge im Radkasten leicht angeht bzw. in dieser Stellung schleift! Wobei dies bei dieser Stellung des Fahrzeugs kein Wunder ist, da es so bei fast jedem sportlichem bzw. etwas tiefer gelegten Fahrzeugs angehen würde. Er fuhr den Wagen von der Rampe und wurde belehrt das der Wagen mit sofortiger Wirkung stillgelegt sei und die Nummernschilder runter müssen.
Der A3 mußte vorne links mit vollem Lenkeinschlag die Rampe hochfahren was zur Folge hatte dass er rechts hinten anging! Vermutlich weil ein Federwegsbegrenzer fehlte welcher wahrscheinlich verloren ging, aber zur Zeit der Eintragung 100% da war. Das Fahrzeug schleift aber nicht im Radkasten, den wie man sich vorstellen kann, wenn jemand so viel Geld für eine solche aufwändige und teure Airbrushlackierung ausgibt, ist er darauf bedacht seinen Lack zu erhalten!
Man konnte auch nach mehrmaligen Nachfragen nicht mit ihnen Reden um den Fehler zu beheben (Entfernen der Spurplatten/Spurverbreiterungen hinten), da die Polizei im wortlaut „nicht den ganzen Abend hier rumstehen wollen, außerdem haben wir die Fahrzeuge schon auf der Messe in Augenschein genommen“!!!
Beide Fahrzeuge sind jedoch so, wie sie kontrolliert wurden vom Deutschen TÜV abgenommen, doch trotz regulären Eintragungen in die Fahrzeugpapieren sei es Ihnen egal und sie ließen nicht mit sich reden. Noch dazu, da die Fahrzeugpapier in keinsterweise in Augenschein genommen wurden, mit der wörtlichen Begründung des Polizisten: „Mich interessiert das nicht was da im Fahrzeugschein steht, bei EUCH DEUTSCHEN wird eh alles eingetragen! Bei eurem TÜV kann man mit Geld eh alles regeln“!!!
Wer den deutschen Tüv kennen würde, würde nicht so eine Behauptung aufstellen!

Es wurde sofort mit einem Lächeln festgestellt: „Die Kennzeichen runter und den Fahrzeugschein zu mir her!“
Die Kennzeichen wurden dann von weitem in den weißen Polizeiwagen „geschmissen“!

Wir wurden ständig als „ihr Deutsche“ bezeichnet und geDUzt, obwohl sie unsere Namen nach der Kontrolle hätten kennen müssen!
Aussagen wie „Ihr Deutschen mit euren Dosen“ oder „wie kann sich ein Polizist so ein Auto leisten!“ usw. wurden gemacht!

Desweiteren wurde ein Umparken der beiden Fahrzeuge an den nah gelegten beleuchteten Parkplatz verwehrt, was bei solchen Fahrzeugen die sehr viel Geld gekostet haben wirklich zweckmäßig gewesen wäre! Es folgten noch so Aussagen wie: „Wenn was weg kommt ist mir das egal, dann mußt halt kommen und mußt eine Anzeige machen bei mir. Wird Dir aber eh nix bringen!“


Den Aufwand den wir in der selben Nacht noch betreiben mussten um uns und unsere Autos nach Deutschland zu bringen kann sich wohl jeder vorstellen!

Wir empfanden die Kontrolle als reinste Schikane, noch dazu wenn man bedenkt das wir als einzigster (!!!) deutscher Club die lange Fahrt auf uns genommen haben, alle anderen Clubs vor uns unbehelligt die Hallen verlassen konnten und wir direkt von dort verfolgt und kurz vor der deutschen Grenze kontrolliert wurden wo schon Kollegen warteten und unsere Fahrzeuge sogar schon währen der Messe auf dem Messegelände von der Polizei nach eigener Aussage begutachtet wurden!!!

Wir haben mit Freude auf der Messe ausgestellt und laut dem Veranstalter sei die Messe Wels stolz auf die Besucher aus dem benachbartem Ausland gewesen und man habe sich riesig darüber gefreut das unser Club auf der PS-Show vertreten gewesen sei, da man die Messe groß rausbringen und in der Szene etablieren will!
.
Da wir als Club in Deutschland sehr bekannt, in der Szene sehr aktiv sind und auch gute Verbindungen zum deutschen Automobilclub ADAC pflegen, können wir für unseren Teil nur feststellen das wir nach diesem Vorfall die PS-Show nur noch bedingt weiterempfehlen können! Dieser Vorfall wirft einen dunklen Schatten auf die Messe




Mit freundlichen Grüßen

Club Street-Stylaz

www.street-stylaz.de
 

Eagle_M_F

Dabei seit
20.11.2006
Beiträge
4.867
grenzt ja schon an echte Ausländerfeindlichkeit.

Sollte sich mal ein Tüver wie astracar dazu äußern.
 

GT-Golfer

Threadstarter
Dabei seit
01.12.2006
Beiträge
47
ja wäre echt nett...ist nem bekannten passiert,deswegen interessiert es mich auch.

hat zwar schon alles am anwalt weitergegeben bzw. tut es noch ,aber das wird sicherlich dauern bis man da mal was konkretes erfährt.

zweifle da nämlich ein wenig daran dass das alles rechtens sein soll,hab bis jetzt auch schon schlechte erfahrungen (und auch ungerechte) mit Ö gemacht,aber hab immer stillschweigend bezahlt.
aber dies ist ja ein wenig mehr ausgeartet...
 

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
Also diese Blöcke auf die die drauf fahren mußten gibts bei uns auch und die sind völlig in Ordnung und wenn da was schleift hat entweder der Tüv des nicht gemacht als die tieferlegung abgenommen wurde oder es wurde nachträglich um bei der Show zu gewinnen runtergeschraubt gibt ja genug gewindefahrwerke wo sowas ohne probleme möglich ist. Wenn dann also was schleift ist die Zulassung weg und es kann in jedem Fall eine weiterfahrt untersagt werden.
Was die Kommentare von den Polizisten angeht die unabhängig von der ganzen anderen Sache zu beurteilen ist gilt erst einmal Dienstaufsichtsbeschwerde schreiben. Namen dürftet ihr ja haben die stehen nämlich in der Regel auf dem Sicherstellungsprotokoll drauf.
 

GT-Golfer

Threadstarter
Dabei seit
01.12.2006
Beiträge
47
muss ich erst fragen ob nachm tüv was geändert wurde...

aber ich glaube nicht...also wenn es die tüv-eingetragene höhe ist und es trotzdem dann bei dem Block da schleift dürfen die Österr. einem ausländer die weiterfahrt untersagen?

also dürfen praktisch die D oder österreicher auch einen hier stationiertem US amerikaner die weiterfahrt untersagen wenn er das fahrzeug zu tief gelegt hat???
 

TOTO2042

Dabei seit
20.09.2006
Beiträge
294
soweit ich weß dürfen die wenn es als verkehrsgefährdent gillt, was bei nen schleifenden reifen ja der fall ist. dürfen die deutschen soweit ich weiß auch
 

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Das dürfen sie schon, nur möchte die deutsche Polizei sich vermutlich den Schreibkram mit den Amis sparen.
Bis auf wenige Ausnahmen halten die sich ja auch an die Regeln.
Wenn LKWs und PKWs auf den deutschen Autobahnen am weiterfahren gehindert werden dürfen, dann sind Amis keine Ausnahme.
Evtl. muß die MP hinzugezogen werden.

In diesem Fall ist es wohl ähnlich.
Diese Rampen werden zur Abnahme eines FW genutzt.
Schleift es, gibt es keine Abnahme.
In Zeiten von Gewindefahrwerken wird also abgenommen und danach eingestellt.
Nachmessen tuts normalerweise ja eh keine Sau mehr.
In Österreich können die Gewinde nach meinem Wissen verplompt werden um ein nachträgliches verändern zu verhindern.
Man wird also im Grunde auch mit Anwalt wenig ausrichten können.
Mit der Prüfung haben sie bewiesen das es schleift und damit dürfte das Ding durch sein.
Das die Deutschen in Österreich eher weniger begehrt sind ist bekannt, kommen gemachte Autos dazu kanns übel werden.
Wobei ihr da schon sehr viel Pech hattet und die Polizisten recht heftige Arschlöcher gewesen sein müssen.
Haben die Ösis evtl. die alten Ossis von der VoPo übernommen^^
 
Zuletzt bearbeitet:

onkel-howdy

Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
12.606
Ort
73230 kirchheim
1) sorry für euch össis....aber is eben so: zu den dumpfbacken fährt man auch auf KEINE veranstaltung mehr! am wörtersee wird man mit einem serienauto kontrolliert, wird wegen pickerln, warnwesten, geschwindigkeitsverstössen (man darf schätzen!), licht etc NUR ABGEZOCKT....was will ich als tourist der geld in die kassen spühlt in solch einem land?! österreich ist für mich als autofreak und wintersportler schon lange gestorben.....wer da noch hinfährt ist selber schuld!

2) wen eine felge schleift dann wird das in deutschland auch nicht eingetragen. wen man federwegsbegrenzer verliehrt dann haste eben gelitten. und zum thema runtergedreht....das fahrwerk war zu 100% NICHT in der höhe eingetragen. gerade bei messen oder auf treffen muss man ja das gewinde runterdrehen bis zum boden:rolleyes: und das ist nunmal die quittung. wens schleift dann isses total rechtens das die kiste stillgelegt wird. was trotzdem nicht den hochnässigen ton bzw die abzocke in ö-land runterspielen soll....

ach ja nur so allgemein....wustet ihr das es auch geld kostet wen man so ein 10 tage pickerl für die bahn kauft und den kassenzettel bzw den rest des aufklebers nicht bei hat? warum? is doch klar weil sich die brüder ihre pickerl klauen lassen und jeder dumme ausländer der die autobahn benutzt ein potenzieller dieb ist. um seine unschuld zu beweisen MUSS der autofahrer beweisen das er das pickerl wirklich gekauft hat. und da ja das gegenteil von geistreich eben österreich ist langt ein kassenzetten NICHT! es MUSS dieses abfalldingens vom pickerl aufgehoben werden. steht auch gaaaaaaaanz klein gedruckt da drauf!
 

Kerosin

Dabei seit
25.07.2006
Beiträge
213
ach ja nur so allgemein....wustet ihr das es auch geld kostet wen man so ein 10 tage pickerl für die bahn kauft und den kassenzettel bzw den rest des aufklebers nicht bei hat? warum? is doch klar weil sich die brüder ihre pickerl klauen lassen und jeder dumme ausländer der die autobahn benutzt ein potenzieller dieb ist. um seine unschuld zu beweisen MUSS der autofahrer beweisen das er das pickerl wirklich gekauft hat. und da ja das gegenteil von geistreich eben österreich ist langt ein kassenzetten NICHT! es MUSS dieses abfalldingens vom pickerl aufgehoben werden. steht auch gaaaaaaaanz klein gedruckt da drauf!

Das ist ja krank! 8o

Gut zu wissen, ich wohne zwar in Oberbayern, hatte aber keine Ahnung davon.
 

war_spider

Dabei seit
02.12.2005
Beiträge
1.020
Ort
Aachen // Ingolstadt
wie weit war das noch bis zur grenze???

die ham doch nen schlag da drüben... man man man
 

dizo

Dabei seit
24.09.2007
Beiträge
167
Wenn du wegen Verdach auf Gefährdung des Straßenverkehrs aufgehalten wirst (und solche extrem tiefen Autos fallen ja nun mal auf) und dann sich auch noch bei der Überprüfung der Verdacht besätigt, das dein Rad am Kotflügel streift, dann ist das ganz normal das dein Auto stillgelegt wirst.

Bei Gefährdung des Straßenverkehrs wird dein Auto nunmal stillgelegt, das sollte man aber vorher wissen - wer das riskiert - selber schuld. Und auch nachher noch rumbasteln, um es vieleicht so hinzubekommen, das du weiterfahren kannst - warum sollte man? Warum einfach nicht vorher drauf achten?

Und wie man in den Wald hineinruft, so kommt es auch zurück. Ich kann mir gut vorstellen, das die "armen lieben Tuner" sich auch etwas "unpassend" verhalten haben - weil wer reagiert schonmal über, wenn seinem ach so gelieten (aber nicht mehr Straßentaugliches!) Auto die Weiterfahrt untersagt wird.

Und anderes Land - andere Gesetze - es regt sich ja auch keiner auf (oder kann sich aufregen) das ich in der Schweiz bei geringen Geschwindigkeitsverstößen Bußgelder zahle, die Weitaus höher sind als in Deutschland oder Österreich.

Also an die Gesetze (im passenden Land) halten und zufrieden hin und zurückfahren - oder was "riskieren" und es dann, falls man erwischt wird, wie ein Mann nehmen.
 

dizo

Dabei seit
24.09.2007
Beiträge
167
1)
ach ja nur so allgemein....wustet ihr das es auch geld kostet wen man so ein 10 tage pickerl für die bahn kauft und den kassenzettel bzw den rest des aufklebers nicht bei hat? warum? is doch klar weil sich die brüder ihre pickerl klauen lassen und jeder dumme ausländer der die autobahn benutzt ein potenzieller dieb ist. um seine unschuld zu beweisen MUSS der autofahrer beweisen das er das pickerl wirklich gekauft hat. und da ja das gegenteil von geistreich eben österreich ist langt ein kassenzetten NICHT! es MUSS dieses abfalldingens vom pickerl aufgehoben werden. steht auch gaaaaaaaanz klein gedruckt da drauf!

Bitte wo hast du diese Information her? Dieser wird genau NIE kontrolliert - sondern hat nur 2 "Funktionen"


# Unteren Vignettenabschnitt aufbewahren:
Die Trägerfolie mit Seriennummer dient als Kaufnachweis. "Im Falle eines Windschutzscheibenbruchs, z.B. durch Steinschlag, dient sie als Vorlage zur Erstattung der Vignettenkosten", erläutert Zelenka. An allen Stützpunkten des ÖAMTC wird der Antrag auf eine Ersatzvignette entgegengenommen und ein neues Pickerl kostenlos ausgegeben.

Für den Kauf von Sondermautpflichtigen Tunnels als Jahreskarte muss man den Abschnitt sowieso Abgeben, wie soll ich ihn dann mitführen?

Verstehe sowieso nicht, warum sich soviele über das österreichische Mautsystem und den Preis aufregen - ich habe im Italienurlaub (~200 km italienische Autobahn) etwa 40€ an Maut bezahlt! Da sind wohl 7,60€ für 10 Tage unbegrenzt im Verhältnis DEUTLICH günstiger.
 

KMU

Dabei seit
02.12.2003
Beiträge
4.721
Ort
Berlin
Ich finde hier wird viel zu sehr verallgemeinert! Eins ist klar, die Autos sehen echt geil aus, dass da aber alles rechtens ist, würde ich bezweifeln. (Ist denke ich bei jedem extremeren Auto der Fall, dass hier und da mal was nicht stimmt) Die Kontrolle, die die Jungs ausgeführt haben, reicht wohl um sie an der Weiterfahrt zu hindern.

Nun zu den Ansichten gegen Österreich und der einen Ansicht für Österreich:
Sicherlich gibt es zwei Möglichkeiten sich gegenüber einen Polizisten zu verhalten. Ich bin immer ruhig und halte meine Klappe, selbst wenn sie was anzweifeln, bleibe ich ruhig, sagen wir eher ehrfürchtig. Ich kenne dann Polizisten (von meinen 14 Kontrollen, die ich hatte, ungefähr 5), die von vornherein provokativ und arrogant sind. Schwarze Schafe gibt es überall, warum also auch nicht in Österreich und gerade bei der Stilllegung? Diese sind dann nur darauf aus einen aus der Reserve zu locken, wenn sie das schaffen, selbst schuld...

Was mich aber am meisten wundert, seit wann dürfen Polizisten die Kennzeichen abnehmen? Ich dachte sowas macht nur der TÜV? Die Polizisten dürfen einen Wagen doch nur sicherstellen und einem Prüfer vorführen, der ihn dann stilllegen darf...
 

dizo

Dabei seit
24.09.2007
Beiträge
167
Sowas mag ich garnicht abstreiten - die gibt es definitv - trotzdem gibt es immer 2 unterschiedliche Parteien, und wenn man nur eine hört, kann man als Externer schlecht urteilen.

Bei Gefährdung der Allgemeinheit kann das Kennzeichen VorOrt abgenommen werden - durch die Prüfung haben die "Prüfer" doch bewiesen, das an diesem Fahrzeug ein gefährlicher Mangel festgestellt wurde. Dazu brauch ich keine weitere Kontrolle.
 

war_spider

Dabei seit
02.12.2005
Beiträge
1.020
Ort
Aachen // Ingolstadt
ähm und selbst wenn was schleift wenn er da extrem eindrückt, was juckts?

solang das auto fährt und keine bedrohung darstellt durch öl/benzin/wasser extrem verlust auf der fahrbahn...

manchmal kann mans echt übertreiben...
 

dizo

Dabei seit
24.09.2007
Beiträge
167
Dir ist anscheinend nicht klar, das sowas in einer Extremsituation schlimm ausgehen kann, wenn da wo was schleift?

Warum sollen andere Verkehrsteilnehmer gefährdet werden, nur weil manche glauben sich nicht an die "Spielregeln" halten zu müssen?
 

GOLF4-GLES

Dabei seit
11.04.2006
Beiträge
57
willkommen in meiner welt !!!!!!!!!!!!!! :) is zwar scheisse wenn die polizisten so mit deutschn umgehn .. finde das nicht recht..
Aba jez wisst ihr mal wie streng das bei uns geworden ist in Österreich .. jedes wochenende werde ich schon kontrolliert wenn ich mit meiner kisten unterwegs bin..
Zum Teil kommen schon aussagen wir habn sie im Auge ,, zb habn sie mich letztes mal das pannendreieck aufbaun lassn um es zu kontrolliern obs beschaedigt ist.. finde ich einfach nur lol

und zu den Flügeltüren sag ich jez ma nix könnt ich noch mehr Geschichten erzählen aba die tät mir sowieso keiner von euch glaubn ...

cu

hier paar bilder von meiner kisten http://www.autoextrem.de/showthread,t-156062.htm
 

dizo

Dabei seit
24.09.2007
Beiträge
167
Entschuldige, aber mit so einer "verschandelten" Kiste, dazu ein junger Fahrer - da muss man das wohl in Kauf nehmen.

Aber wenn alles in Ordnung ist, brauchst dir ja sowieso keine Gedanken zu machen.
 
Thema:

Österreichische Polizeit legt 2 dt. fahrzeuge still. ist das rechtens???

Österreichische Polizeit legt 2 dt. fahrzeuge still. ist das rechtens??? - Ähnliche Themen

Langstrecken-Test des Tesla Model S durch Autoextrem - 1. Tag: 22.01.2016, 16:57 Uhr: In den nächsten drei Tagen werde ich über unseren ausführlichen Test des Elektrofahrzeugs Model S des amerikanischen...
Rechte der Polizei Allgemein ?!?: Hallo erstmal, Ich weiß das dies ein SEHR Grob aufgeführtes Topic ist. Zu der erklärung vorab erstma, vielleicht hilfts ja ein wenig: Vor...
Nötigung - Beleidigung - Oberlehrerverhalten .... oder anders: alte Leute unterwegs: hatte es gestern wieder mal. ich normal auf einer bundesstraße mit ca. 95kmh unterwegs, und plötzlich vor mir ein kleiner ford fiasko mit tempo...

Sucheingaben

gewinde runtergedreht polizei österreich

,

dienstaufsichtsbeschwerde bringt nichts

,

polizei legt auto still audi

Oben