Ölwechsel selber - verboten?

Diskutiere Ölwechsel selber - verboten? im Verkehrsrechtmagazin Forum im Bereich AutoExtrem; Wollte mich grad auf dem Weg machen Motoröl zu kaufen für einen Ölwechsel an meinem Astra. Das ganze wollte ich hier unten auf dem Parkplatz vom...
A

automatik

Threadstarter
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
25
Wollte mich grad auf dem Weg machen Motoröl zu kaufen für einen Ölwechsel an meinem Astra. Das ganze wollte ich hier unten auf dem Parkplatz vom Block machen. Mein Dad meinte aber, dass dies verboten sei wegen Umweltschutz und so. Aber ich würde das ablaufende Öl natürlich abfangen! Ich weiß ja, dass das Autowaschen verboten ist, aber ist das Ölwechseln auch verboten? Wenn man alles sauber macht und abfängt ist dies doch kein Problem oder? Wie sieht es mit der Rechtslage aus, weiß das jemand?
 
froschmobil

froschmobil

Dabei seit
12.07.2006
Beiträge
21
Solange keine Ölabscheideanlage auf der Fläche vorhanden ist und es sich um eine öffentliche Verkehrsfläche bzw. die freie Natur handelt ist's definitiv nicht erlaubt. Bei privaten Parkplätzen (Wohnanlagen) sind die Nutzungsbedingungen der Eigentümer zu beachten (Hier ist der Olwechsel oft ausgenommen). Wenn Öl in die Umwelt gelangt gibts Probleme. Motoröl darf auf keinen Fall in das Kanalnetz und in das Erdreich gelangen (1 Tropfen Altöl kann 1 Mio. l Wasser verunreinigen!). Zuwiderhandlungen werden mit hohen Geldbußen geahndet.

Also auf Privatgrund mit Einverständnis oder Genehmigung und Ölauffangwanne- kein Problem.
Öffentliche Flächen und die Natur sind Tabu.
Bei Verunreinigungen drohen hohe Bußgelder.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
froschmobil schrieb:
Also auf Privatgrund mit Einverständnis oder Genehmigung und Ölauffangwanne- kein Problem.
Grenzwertig (aber nur, um das knallharte "falsch" zu vermeiden ;) )

Von den allgemeinen Bundesgesetzen ist das erstmal richtig, aber es gibt immer noch Gemeindeordnungen und es gibt praktisch keine Gemeindeordnung in Deutschland, die dieses ohne Genehmigungsverfahren erlaubt. Diese Genehmigung wird mit Sicherheit nicht nur eine Wanne vorschreiben, sondern auch einen versiegelten Boden inkl. Öl- und Fettabscheideeinrichtungen.

Eigentlich logisch, warum sollte ein und die gleiche Tätigkeit (was eventuelle Auswirkungen angeht) komplett unterschiedlich sein, nur weil plötzlich der Gartenzaum auf der anderen Seite vom Auto steht. ;)
 
onkel-howdy

onkel-howdy

Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
12.606
Ort
73230 kirchheim
nur so nebenher....ein ölwechsel ist wirklich so ziemlich das einzige das ich NICHT selber mache....für 15euro mach ich mir die finger nicht dreckig. vorallem weil man dann hinterher mit nem 5l kanister altöl dasteht...das kann man ja net einfach innen ausguss kippen...also muss man zur problem müll entsorgungsstelle, die nehmen wenns dumm lauft nochmal geld, oder muss 10km zum kumpel fahren der es inner firma sauber entsorgt....und der stempel im scheckheft fehlt auch....
 
ElCamino123

ElCamino123

Dabei seit
11.02.2006
Beiträge
283
Ort
Kirchhain
dann fährste einfach bei dunkelheit innen nachbarort, und kippst das da innen gulli.

wie schauts eigentlich mim autowaschen aus?
ich mach das schon immer an der straße.

dasses verboten is, is mir klar.
aber was passiert, wenn mich wirklich mal einer ankackt?
 
C

ChevChelios

Dabei seit
10.11.2004
Beiträge
12.490
Altöl kann man dort abgeben, wo mans gekauft hat -> Kostenlos, Ölfilter übrigens auch...
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
ElCamino123 schrieb:
wie schauts eigentlich mim autowaschen aus?
...
aber was passiert, wenn mich wirklich mal einer ankackt?
Das betrifft nicht mehr die StVO, sondrn dies sind Ordungswidrigkeiten aus dem Bereich "Umweltschutz" und da sind schon ohne Umweltbeeinträchtigungen bis zu 5.000 (fünttausend) Euro Bußgeld möglich, bei tatsächlichen Umweltschäden wird die Buße auch nicht höher, es kommen "nur" die Schadensbeseitigungskosten hinzu.

Hier in Berlin hat einer mal wegen Autowaschen 2.000 Euro Bußgeld bekommen, war "normale" Straße, kein Wald oder gar Umweltschutzgebiet.
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Der wohnt genau gegenüber vom Polizeirevier, wurde einmal mündlich darauf hingewiesen, war ihm egal, dann gab es 25 Euro Verwarnungsgeld, darauf hin zeigte er die StVO und dass es dort nicht verboten ist, und dann kam der "normale Dienstweg" nach der Verwarnung, also Bußgeld dem widersprochen wurde (ihm ist nicht aufgefallen, dass das Bußgeld nicht von der KFZ-Bußgelstelle kam, sondern vom Umweltsenator) und dann das Gerichtsverfahren.

Aufgrund der geringen Schwere der Tag hat er "nur" 40% des gesetzlich vorgegebenen Bußgeldbetrages bekommen und 40% von 5.000 Euro sind 2.000 Euro
 
T

Tobias Claren

Dabei seit
28.03.2006
Beiträge
19
Wie hat der sein Auto gewaschen?

Wenn das reinigen generell verboten ist, dürfte es notfalls vor dem EU-Gerichtshof für Menschenrechte keinen Bestand haben.

Denn dann bleibt nur eine Vermutung, dass es um Pfründesicherung des Gewerbes geht.

Wenn Ich mir einen Lappen/Küchenrolle und Reiniger nehme und über das Blech wische, dann ist das keine "Motorwäsche", und nicht mal ein Ausspritzen der Radkästen.
Notfalls schraube Ich die Innenverkleidung auf der Straße raus, und packe die im Haus in die Spülmaschine oder spritze die in der Dusche ab... Geht zwar in den gleichen Gulli, aber dann ist es legal...

Auch den Motor kann Ich mit vielen Lappen und Motorreiniger von Hand abwischen ("wischen" ist nicht gleich "waschen")...
Gibt es eine Verordnung die es mir explizit verbietet die Lappen in der Waschmaschine zu reinigen ;-) ?
OK, für das Gröbste würde Ich Papiertücher nehmen, und die entsprechend entsorgen...


Es muss doch irgendwie möglich sein, sein Auto selbst außerhalb einer speziellen Anlage zu reinigen.
Da würde es mich dann ja jucken, es exakt so durch zu führen, direkt vor einer Wache stehend...


Und wenn es ein Verbot gibt, muss der Staat doch spätenstens vor einem EU-Gericht das "Warum" begründen.

Das Blech hat keine Ölrückstände.
Da regnet es auch noch drüber, also Bußgeld für "Gott"...
Und ob irgendwelcher Dreck im Radkasten umweltschädlich ist, da habe Ich zweifel.

Und wenn die wirklich auf Öl aus sind, dann dürfte das Verbot bei E-Autos erst gar nicht greifen, da gibt es kein Öl...


Ist eigentlich bekannt auf wen das Verbot zurück geht?
Dem könnte man ja eine Schmähseite widmen...


Verbote sollten nachvollziehbar sein, sonst führen sie zu Recht zu Staatsfeindlichkeit...
 
A

automatik

Threadstarter
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
25
Wow. Da melde ich mich als Threadstarter mal zurück.

Zur aktuellen Frage kann ich keine Antwort geben, sondern mich nur darüber entrüsten, wie überreguliert wir hier sind. Hat seine Vor- aber auch Nachteile.

Und falls ihr euch gefragt habt, was der automatik denn nun in der Zwischenzeit gemacht hat: kurz nach meiner Frage ist der Zahnriemen meines Astras gerissen. Also ab zum Schrott. Während meines anschließenden Studiums habe ich ihm nachgetrauert und konnte mir kein neues leisten für 5 Jahre. Dann gab es den A3. Hier habe ich mir für die Ölwechsel immer ein Komplettset bei eBay gekauft und in einer Hinterhofwerkstatt alles machen lassen. Gesamtkosten immer bei ca. 80 Euro. Günstig tanken und Waschen immer bei Mr. Wash. Nun fahre ich den aktuellen 3er. Den letzten Checkup habe ich bei Bosch machen lassen. Satte 350 Euro. Leider gibt es ja nur noch das digitale checkheft. Finde ich sehr schade. Vielleicht hat hier jemand einen Tipp, wie man es mit der Hinterhofwerkstatt machen kann? Ich habe keine Lust auf die roten Warnschriften im Display. Tanken und Waschen immer noch bei Mr. Wash.

Ich danke für das Auskramen dieses Threads von vor 10 Jahren. Dies hat Erinnerungen geweckt. Und ich wundere mich, dass ich mein Passwort sogar wieder erraten konnte :D

Beste Grüße
automatik (, der manuell fährt)
 
G

gerlinde11

Dabei seit
27.04.2017
Beiträge
51
Genau aus diesem Grund fahre ich nur alte Autos ;)
 
ruderbernd

ruderbernd

Dabei seit
25.05.2005
Beiträge
3.310
Ort
Am grossen Wasser
Ist zwar schon eine Weile her die Frage des User "automatik", aber auch das digitale Checkheft kann eine Freie Wekstatt pflegen. Man muß sich nur bemühen und sich als Werkstatt bei BMW registrieren. Ist übrigens bei Mercedes auch so möglich. Service zurückstellen, FC lesen usw. sollte jede Werkstatt die etwas auf sich hält auch können. Ohne entsprechende Geräte kann man heute als Wekstatt mMn eh nicht mehr arbeiten ;)
 
MarkusKirsch94

MarkusKirsch94

Dabei seit
17.06.2018
Beiträge
25
Ort
59348 Lüdinghausen
Hinterhofwerkstätten sollten dennoch halbwegs seriös sein. Was bringt es dir, wenn sie dir einen vom Pferd erzählen und am Ende stimmt nichts? Ich würde da zumindest auf eine Partnerwerkstatt setzen. Kann ja trotzdem ruhig eine freie sein. Kommt natürlich darauf an, wie wichtig dir sowas überhaupt ist.

LG
M.K.
 
Thema:

Ölwechsel selber - verboten?

Sucheingaben

ölwechsel selber machen erlaubt

,

ölwechsel auf privatgrundstück

,

ölwechsel zu hause

,
ölwechsel auf der straße
, ölwechsel privatgrundstück, ölwechsel privat erlaubt, ölwechsel auf parkplatz, ölwechsel selber machen verboten, darf man ölwechsel selber machen, ölwechsel zu hause erlaubt, ölwechsel parkplatz, ölwechsel auf der straße erlaubt, ölwechsel verboten, ölwechsel privat, ölwechsel auf straße, ölwechsel zu hause verboten, ölwechsel auf dem parkplatz, ölwechsel selbst machen erlaubt, wo kann man ölwechsel selber machen, ölwechsel zuhause, ölwechsel straße, strafe ölwechsel straße, ölwechsel auf der strasse, darf man zuhause ölwechsel machen, ölwechsel erlaubt

Ölwechsel selber - verboten? - Ähnliche Themen

  • Ruß / Ölwechsel Automatikgetriebe / Zahnriemen

    Ruß / Ölwechsel Automatikgetriebe / Zahnriemen: Hallo an alle die ihren Satis lieben, bitte ich um Hilfe: Mein Val: Bj. 10/2002, 190.000Km 3-ltr. Diesel rußt seit letzter Zeit - was kann das...
  • Ölwechsel steht an - Sein Öl selbst mitbringen?

    Ölwechsel steht an - Sein Öl selbst mitbringen?: Viele Autofahrer wissen, dass sich die Werkstatt das Öl beim Ölwechsel anständig bezahlen lässt. Ein Ölwechsel kann gerne mal schnell 150 Euro...
  • Werkzeug für Ölwechsel Hyundai Accent MCT

    Werkzeug für Ölwechsel Hyundai Accent MCT: Hallo! Ich möchte die Wartung für meinen Accent MCT BJ2008 aus Kostengründen ab jetzt selbst machen. Nun steht ein Ölwechsel an. Bei meinem...
  • Motor klingt rauer nach Ölwechsel

    Motor klingt rauer nach Ölwechsel: Hallo zusammen, ich habe am Montag einen Ölwechsel machen lassen. Seitdem klingt der Motor rauer beim fahren. Hatte vorher 5W30 drin. Marke...
  • Ölwechsel selber machen?

    Ölwechsel selber machen?: Moin, hab mal wieder ne Frage: Kann ich und wenn aj wie das Motoröl bei meinem mk7 selber wechseln? und wie siehtsmit dem Ölfilter aus. Wie macht...
  • Ähnliche Themen

    • Ruß / Ölwechsel Automatikgetriebe / Zahnriemen

      Ruß / Ölwechsel Automatikgetriebe / Zahnriemen: Hallo an alle die ihren Satis lieben, bitte ich um Hilfe: Mein Val: Bj. 10/2002, 190.000Km 3-ltr. Diesel rußt seit letzter Zeit - was kann das...
    • Ölwechsel steht an - Sein Öl selbst mitbringen?

      Ölwechsel steht an - Sein Öl selbst mitbringen?: Viele Autofahrer wissen, dass sich die Werkstatt das Öl beim Ölwechsel anständig bezahlen lässt. Ein Ölwechsel kann gerne mal schnell 150 Euro...
    • Werkzeug für Ölwechsel Hyundai Accent MCT

      Werkzeug für Ölwechsel Hyundai Accent MCT: Hallo! Ich möchte die Wartung für meinen Accent MCT BJ2008 aus Kostengründen ab jetzt selbst machen. Nun steht ein Ölwechsel an. Bei meinem...
    • Motor klingt rauer nach Ölwechsel

      Motor klingt rauer nach Ölwechsel: Hallo zusammen, ich habe am Montag einen Ölwechsel machen lassen. Seitdem klingt der Motor rauer beim fahren. Hatte vorher 5W30 drin. Marke...
    • Ölwechsel selber machen?

      Ölwechsel selber machen?: Moin, hab mal wieder ne Frage: Kann ich und wenn aj wie das Motoröl bei meinem mk7 selber wechseln? und wie siehtsmit dem Ölfilter aus. Wie macht...
    Top