Oelwechsel/ Einfahrphase

Diskutiere Oelwechsel/ Einfahrphase im Fiat Ducato / Fiat Doblo Forum im Bereich Fiat; Mensch bin ich froh darüber, das ich mein Car-Port so hoch gebaut habe ! [IMG] moin, moin Laut Einweisung durch meinen FFH ist es nicht...
detlef54

detlef54

Threadstarter
Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
234
Ort
Schleswig-Holstein
Mensch bin ich froh darüber, das ich mein Car-Port so hoch gebaut habe !



moin, moin


Laut Einweisung durch meinen FFH ist es nicht nötig vor Ablauf eines Jahres, bzw. 30000km einen Oelwechsel zu machen, auch müsste der Doblo nicht eingefahren werden!
Das übernimmt das elektronische Steuergerät. Könnt Ihr diese Aussage so stehen lassen?

In einen anderem Thread hatten wir das Thema " Kofferraumlicht, also wenn ich die Hecktüren öffne , brennt links unten eine kleine schwache Lampe...aber immerhin wenigsten ein Lichtchen.

Mein Hifi-Car- Radio mit CD Player und 6 Lautsprecher hat sich als JVC KD-G-162 Gerät
geoutet (wird für 79,00€ angeboten) Wenn ich mich Recht erinnere sollte dieser Einbau ab Werk 600.00€ kosten 8o . OK, ich habe dieses Extra ohne Mehrkosten(Preis) erhalten, aber das ist doch echt ein Hammer!! Ich kann nur jeden raten, sein zukünftiges Fahrzeug ohne Radio zu bestellen.
 
KPW

KPW

Dabei seit
11.06.2006
Beiträge
277
Tja, der kluge Mann baut vor, eh hoch!!! :D
Das Lämpchen im Kofferraum hat FIAT wohl beim Family eingespart. :(
Dein Heck sieht mächtig gewaltig aus! :] Das hat was!
 
S

Schmatzl

Dabei seit
29.10.2006
Beiträge
7
Hallo Detlef,

erstmal herzlichen Glückwunsch zu deinem Hochdach-Doblo.

Ich fahr meinen 1,3er seit drei Wochen. Hab schon 1200km gefahren. Klassisch eingefahren! Immer in unterschiedlichen Drehzahlen, aber nie über 4000 Umdrehungen und schön langsam gesteigert. Hab gerade einen Ölwechsel durchgeführt. Das hat mir ein guter Bekannter (KFZ-Meister nicht bei FIAT) geraten. Der Durchschnittverbrauch liegt
derzeit bei 5,6 ltr/100km. Ich bin dabei auch kurze Strecken mit 150 Km/h gefahren.
Ich bin voll zufrieden.
Mein FFH hat auch sofort einen feuchten Scheinwerfer ausgetauscht und sonstige kleine Mängel beseitigt. (z.B. fehlendes Dauerplus am Radio)

Allzeit gute Fahrt
wünscht
Schmatzl :]

Doblo 1,3 MJD DPF seit Nov 2006
Punto S 1,1 seit Okt 1997
Ford WoMo seit März 2006
 
doblorone

doblorone

Dabei seit
16.10.2006
Beiträge
27
Hallo Zusammen,
wie ich schon mal geschrieben habe, hat mir der fFH bei der Abholung angeraten, bei unserem 1.3er bei 1500km einen Ölwechsel durchführen zu lassen. Obwohl der KD erst bei 20TKM vorgeschrieben ist. Hätte ich auch ohne den Rat des Händlers gemacht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das die Lauf und Gleitflächen des Motors im Neuzustand so glatt sind, dass kein Abrieb während der Einfahrphase entsteht. Das ist ja der Hauptgrund, warum man einen 1. Motorölwechsel nach 1-2TKM machen soll. Oder sind Ölfilter so gut, dass FIAT glaubt es reícht, dass erste Mal nach 20TKM zu wechseln?

Viele Grüße
Harry
 
E

Ekart

Dabei seit
27.05.2006
Beiträge
348
Ort
88696 Owingen
Mein fFH hat zwar in wenig ungläubig geguckt und gemeint, dass es nicht eforderlich sei, aber ich habe bei 4000 km den Filter und bei 10000 km einen Ölwechsel (auch mit Filter versteht sich) gemacht.
Und wenns bloß fürs gute Gefühl war. Bei dem kleinen Ölvorrat im Sumpf sowieso.
Außerdem sind solche kleinen Liebesdienste sicher nicht schlecht für ein langes Motorleben.
 
Sbiellato

Sbiellato

Dabei seit
07.08.2006
Beiträge
69
Als gebürtiger Italiener hab ich das glück gehabt eine zeit Länge nicht weit von eine Fiat Motor-getriebe fabrik zu wohnen, in meine damals und immer noch bekannte Kreis hab ich viele mitarbeiter und Führungkraft gehabt, was ich damals von diese Kumpel erfahren haben über motorleistung und probe es ist fast nicht raus gebracht worden, Fazit schön von etwas 8-9 Jahre wurde eine Motor entwickelt das seine erste Öl Wechsel erste ab 100.000 Km notwendig wahr, einziger Problem gibst keine Öl das so eine km Leistung anhalten kann,
Meine erste Öl und Filter Wechsel wurde nach 1000 km gemacht, das wurde von meine Fiat Werkstat als offiziell nicht notwendig bezeichnet aber inoffiziell eine gute entscheidung.
 
E

Ekart

Dabei seit
27.05.2006
Beiträge
348
Ort
88696 Owingen
Ich habe mal so ein Schmierstoffseminar besuchen dürfen. Der dortige Professor hat mal zwei Autos über 100.000 km im Vergleich laufen lassen. Beim einen wurden die Ölwechsel nach Vorschrift gemacht, beim anderen nur der Filter gewechselt und bei Bedarf Öl nachgefüllt. Anschließend hat man die Motoren auf Verschleiß untersucht und keinen Unterschied festgestellt. Das waren aber Autos, die im Langstreckenbetrieb liefen, also immer schön warm wurden. Das größte Problem für die Motorschmierung ist ja, wenn das Öl durch Benzin /Diesel und Kondenswasser verdünnt wird. Dann läßt die Schmierfähigkeit extrem nach. Wir im Getriebebau finden mehr als 0,1% schon zu viel. Das hat man aber schnell beisammen, wenn keine Betriebstemperaturen erreicht werden, die das Wasser wieder verdampfen lassen.
Und da ich hier auf der B31 kaum auf Drehzahl komme, um den Motor mal ordentlich durchzupusten, werde ich den Ölwechselintervall vielleicht doch nicht so extrem ausdehnen.
Gottlob drückt uns Fiat kein superteures Synthetiköl auf und der Ölvorrat ist im Vergleich zum Japanerdiesel meines Freundes ja auch noch bescheiden.
Hab mir letzte Woche ein ordentliches Loch in die untere Motorabdeckung gesägt, damit ich mal zwischendurch schnell an die Ölschraube dran komme.
Mag ja sein, daß es nur gut fürs persönliche Gefühl ist, Schaden tuts auf alle Fälle nur meinem Geldbeutel.
 
detlef54

detlef54

Threadstarter
Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
234
Ort
Schleswig-Holstein
RE. Oelwechsel

moin., moin

Da ich ja bekannter Maßen von Auto und Technik wenig Ahnung habe und mir keiner eine genaue Auskunft geben konnte, werde ich wie Ekart es so schön beschrieben hat auch auf mein Bauchgefühl achten und " vorzeitig" einen Oelwechsel mit Filter vornehmen. :rolleyes: Schaden kann es nicht :P aber was noch viel wichtiger ist.." Es gibt mir ein sicheres Gefühl...... alles getan zu haben um mich noch lange an meinen "Baby" zu erfreuen :D Geht natürlich alles von meinen Taschengeld ab! Bei mir in der Familie gibt es eine " Rangfolge...erst kommt der Hund, dann die Kinder, dann meine Frau und dann erst ich, aber ich glaube jetzt kommt der Wagen noch vor mir :D
 
KPW

KPW

Dabei seit
11.06.2006
Beiträge
277
Oooch, Detlef!
Morgen um halb zehn hab ich kurz Zeit. Da mach ich schnell mal ne Dose Mitleid auf! :D
Lass dir den Ölwechsel doch zu Weihnachten schenken!
Hey, das wär ja eigentlich auch ne Idee für mich und meinen Dobi!
 
El Doblò

El Doblò

Dabei seit
27.11.2006
Beiträge
71
Ort
Berlin
Doblò - Ölwechsel

Hallo Doblòs,

das für den 1,3 Multijet eingesetzte Motoröl Selenia WR 5W40 ist auf synthetischer Basis, was wohl teilsynthetisch bedeuten soll.
Bei Ölwechselintervallen von 20TKM und einer Ölmenge von nur 3 Litern werde ich nach der Einfahrzeit von jetzt 2,2TKM auf Vollsynthese umsteigen, der Preisunterschied ist minimal. Außerdem hat der Motor Hydrostößel, die gutes Öl und regelmäßige Wechsel von Öl und Ölfilter lieben. Da ich zum größten Teil in der Stadt fahre, werde ich auch wie schon bei meinen früheren Autos das Öl ca. alle 5TKM wechseln, einmal vor, einmal nach dem Winter. Im Stadtverkehr altert Öl doch schneller als auf Langstrecke. Ich kann aber alles selber machen, deswegen sind die Kosten vernachlässigbar.

MfG El Doblò
 
detlef54

detlef54

Threadstarter
Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
234
Ort
Schleswig-Holstein
Moin, moin El doblo

Damit ich das jetzt richtig verstehe, wechselt Du das Oel das erste mal nach 20.000km oder nach den heutigen Kilometerstand(2.200km)?
 
El Doblò

El Doblò

Dabei seit
27.11.2006
Beiträge
71
Ort
Berlin
Doblò - Ölwechsel

Hey Doblòs,

entschuldigung, wenn ich mich unklar ausgedrückt habe. Die erste Einfahrphase meines 1,3ers sehe ich jetzt mit 2200 Km als abgeschlossen an. Jetzt mache ich bei diesem Km-Stand den ersten Öl - und Ölfilterwechsel.
Zwar schreibt FIAT keinen Einfahrölwechsel vor, doch kann mir keiner erzählen, dass bei der spanabhebenden Bearbeitung des Motorblocks nicht minimalste Rückstände trotz sorgfältiger Spülung irgendwo im tiefsten Innern des Motorblocks zurückgeblieben sind. Diese Rückstände werden im Betrieb zwar ausgefiltert, hängen jetzt aber im Ölfilter. Fazit für mich: jetzt Ölwechsel!!
Diesen Ölwechsel nutze ich, um vom Selenia WR auf synthetischer Basis auf vollsynthetisches Öl zu wechseln. Dieses ist nicht teurer: ich bezahle für 5 ltr. "Power Oil TOP SYNTH HD 5W40 SL CF, Freigabe VW 502 00/505 00, Daimler Chrysler AG Blatt 229.3 nur 15,95 Euro brutto, ich bekomme es mit Kundennummer im Zubehörhandel für 14,04 Euro, also ein Literpreis von 2,81 Euro. Der Filter kostet noch einmal 8,90 Euro. Man kann natürlich jede andere Firma nehmen, Glaubens -, Sympathie - und Geschmackssache. Die Preise können auch höher sein.
Irgendwo habe ich von FIAT - Vertragswerkstätten-Preisen von 140 Euro für einen Ölwechsel gelesen. Sollte das stimmen, kann ich für das gesparte Geld - mein Ölwechsel kpl. kostet 17, 33 Euro - 8 mal den Öl - Boxenstop machen oder meine Wechselintervalle auf 2500 Km verkürzen.
Vollsynthetisches Öl deshalb, weil ich die meiste Zeit in der Stadt fahre (Berlin), also auch jede Menge Kurzstrecke. Das heißt, dass der Motor nicht richtig warm wird. Zwar zeigt die Kühlwasseranzeige relativ schnell an, dass der Motor warm ist, doch ist das technisch nicht richtig. Ein Motor hat erst dann die richtige Betriebstemperatur, wenn das Motoröl ca. 80 Grad Celsius hat und anfängt, Öldampf zu bilden, der die Zylinderlaufbahnen schmiert. Alles unter dieser Temperatur ist Verschleiß und zwar nicht zu knapp. Man rechnet, dass 1 Km Stadtverkehr denselben Verschleiß produziert wie 70 Km Autobahn. Deswegen mache ich alle 5000 km einen Ölwechsel. Vollsynthetisches Öl kann diesen Verschleiß nicht aufhalten, aber hinauszögern. Auch FIAT schreibt auf Seite 153 der Doblò - Betriebsanleitung einen häufigeren Ölwechsel unter erschwerten Bedingungen vor - s. dort. Außerdem hat der 1,3er Hydrostößel. Diese sind zur richtigen Funktion auf qualitativ gutes bis sehr gutes Öl angewiesen. Letztendlich ist die Ölmenge mit 3 Litern echt wenig, ALFA ROMEO hat schon Anfang der 60er Jahre in der Giulia Super einen 1300 ccm Benzinmotor mit 6 Litern ausgestattet. Der Vorteil von geringer Ölmenge ist allerdings, dass sie schneller Betriebstemperatur erreicht.
Ich muss aber noch einmal sagen, dass ich alles selber machen kann, deswegen ist die Kostenseite für mich vernachlässigbar. Für jemanden, der auf Werkstätten angewiesen ist, sieht das schon anders aus. Außerdem ist Vieles ja auch Glaubenssache.

MfG El Doblò
 
G

Gomick

Dabei seit
11.01.2006
Beiträge
249
Ort
Fürth
Hallo El Dobló,
also Deine Beiträge sind sehr interessant zu lesen, zumal Du wirklich klar vorstellbare und gut nachvollziehbare Argumente anführst - auch hinsichtlich Deinem Vergleich vom großen und kleinen Diesel.
Ich hab erst heute wieder in der Ölhydraulik-Vorlesung vorgepredigt bekommen, dass ein sauberes Öl das A und O einer Hydraulikanlage ist. So ist es ja dann schließlich auch im Motor. Nur wenn ein System mal sauber ist dann bleibt es auch sauber - in der Hydraulik. Beim Motor kommen natürlich immer wieder Schmutzpartikel durch Abrieb usw. hinzu. Aber alle 5.000 km finde ich übertrieben, mache ja nicht mal ich und ich fahr mit Pflanzenöl! Laut unserem Prof. ist auch das "frische" Motoröl nicht wirklich sauber, sprich das wird selbst erst mal "sauber" gefiltert, daran solltest Du denken und auch mit einkalkulieren. Wie gesagt 5.000 denke ich sind übertrieben, aber mit dem vollsynthetischen wegen dem Hauptstadtverkehr stimme ich Dir vollkommen zu.

Gruß aus Franken
 
KPW

KPW

Dabei seit
11.06.2006
Beiträge
277
Hi El Doblo`!
Ist gut zu wissen, dass wir hier einen Öl-(Multi)-Experten in der Runde haben!
Prima Beitrag, Danke!
Und der Gomick kennt sich beim Hydrauliköl aus. Was soll da noch passieren? ;)
 
E

Ekart

Dabei seit
27.05.2006
Beiträge
348
Ort
88696 Owingen
Jawoll, da gibts inzwischen Filter die sogar die Additive aus dem Öl filtern können,was man ja nun eigentlich auch wieder nicht will. Da muß man schon aufpassen, was man kauft.
Das dürfte bei den Automotorenfiltern aber noch kein Thema sein.
 
El Doblò

El Doblò

Dabei seit
27.11.2006
Beiträge
71
Ort
Berlin
Hey Gomick,

ist vielleicht leicht übertrieben, alle 5000 Km das Öl zu wechseln, aber da wir bisher eine Jahresfahrleistung von ungefähr 10000 Km hatten - es gibt ja schließlich noch andere Fortbewegungsarten als das Auto - wird sowieso einmal im Jahr das Öl gewechselt. Das zweite Mal mache ich dann für mein gutes Gefühl. Vergiss auch nicht, dass wir jede Menge Kaltstarts haben und damit Öl und Motor mächtigen Stress haben.
Ich komme aus dem Oldtimer - und Zweiradbereich, dort sind Ölwechselintervalle von 2500 Km gang und gebe. Auch bei neuesten Moppeds sind die Intervalle auf 10000 Km begrenzt, manchmal sogar darunter, abhängig von der Beanspruchung, obwohl Technik und Schmierstoffe einen hohen Standard erreicht haben.
Dein Beispiel mit dem Hydrauliköl ist übrigens gut übertragbar auf hydaulisch gesteuerte Kfz-Automatikgetriebe, wo bei Benz z. B. alle 80000 Km das Öl samt Filter gewechselt werden soll, bei starker Beanspruchung wie bei Taxis sogar häufiger. Machen aber auch viele nicht, bis sie sich wundern, warum ihr Getriebe so schlecht und ruckelig schaltet.
Aber wir sind alle verwöhnt durch die berühmte Wartungsfreiheit. Während früher bei Autos das Motoröl alle 5000 Km und das Getriebeöl alle 10000 Km gewechselt wurde und Fahrwerke noch abgeschmiert wurden, wird heute den Leuten erzählt, alles funktioniere ohne Wartung störungsfrei über Jahre, Waschmaschinen, Fernseher, Kernkraftwerke und sogar Autos. Stell Dir vor, im Flugzeugbereich würde so nachlässig mit der Wartung umgegangen, wie viele Leute mit ihren Autos umgehen.
Gottseidank ist die Kfz - Technik ja wirklich zuverlässiger und standfester geworden, aber so ganz ohne Wartung geht es nun mal nicht.

MfG El Doblò
 
E

Ekart

Dabei seit
27.05.2006
Beiträge
348
Ort
88696 Owingen
Diesen Beitrag können wir uns Einrahmen.
El Doblo bringts auf den Punkt.
Die ganze Fahrzeugentwicklung läuft drauf raus, uns Benutzern die Verantwortung abzunehmen. Da wird uns versprochen, dass wir ein ein Produkt kaufen, problemlos, wie ein Rollschuh. Stimmt doch gar nicht, was man uns da einreden will! Man sollte mal anfangen, die Werbe- und Marketingfuzzies an ihre Verantwortung zu erinnern. Wenn sie es nicht begreifen wollen, da gabs im Mittelalter eine sehr praktische Methode, diese Leute an einem Ort festzuhalten, wo sie sich mal gezwungenermaßen anhören mußten, was man über sie denkt.
In gebückter Haltung, versteht sich!
 
Thema:

Oelwechsel/ Einfahrphase

Sucheingaben

wo wird beim fiat doblo oel nachgefüllt

,

ölmenge doblo multijet ölwechsel

,

fiat doblo ölablassschraube

,
oel nachfüllen beim fiat doblo
, ducato 2;3d multijet150 motoröl, fiat doblo ölwechse km, fiat doblo ölfilter wechseln anleitung, ducato forum ölverlust, ölwechsel fiat ducato multijet 150 in welchen intervallen bei neuwagen, ölwechselintervall fiat doblo 1.3, synthetiköl für ein alten ducato, Ölablassschraube Fiat ducato Multijet, fiat doblo 1.3 ölwechselintervalle, zweiter ölwechsel fiat doblo, neuwagen fiat ducato ölverlust, ducato ölverlust bei Neuwagen, wie wechselt man den ölfilter beim fiat doblo 1.3, fiat doblo erster ölwechsel, doblo öl 30000, motoröl wechseln fiat ducato, fiat ducato motoröl freigabe, ölwechsel fiat doblo nach 2500 km, fiat motoröl-spezifikation doblo, kein dauerplus am radio doblo, poweroil hd 5 w 40 sl cf topsynth

Oelwechsel/ Einfahrphase - Ähnliche Themen

  • Ruß / Ölwechsel Automatikgetriebe / Zahnriemen

    Ruß / Ölwechsel Automatikgetriebe / Zahnriemen: Hallo an alle die ihren Satis lieben, bitte ich um Hilfe: Mein Val: Bj. 10/2002, 190.000Km 3-ltr. Diesel rußt seit letzter Zeit - was kann das...
  • Ölwechsel steht an - Sein Öl selbst mitbringen?

    Ölwechsel steht an - Sein Öl selbst mitbringen?: Viele Autofahrer wissen, dass sich die Werkstatt das Öl beim Ölwechsel anständig bezahlen lässt. Ein Ölwechsel kann gerne mal schnell 150 Euro...
  • Werkzeug für Ölwechsel Hyundai Accent MCT

    Werkzeug für Ölwechsel Hyundai Accent MCT: Hallo! Ich möchte die Wartung für meinen Accent MCT BJ2008 aus Kostengründen ab jetzt selbst machen. Nun steht ein Ölwechsel an. Bei meinem...
  • Motor klingt rauer nach Ölwechsel

    Motor klingt rauer nach Ölwechsel: Hallo zusammen, ich habe am Montag einen Ölwechsel machen lassen. Seitdem klingt der Motor rauer beim fahren. Hatte vorher 5W30 drin. Marke...
  • Ölwechsel Winkelgetriebe

    Ölwechsel Winkelgetriebe: Hallo Maverick-Gemeinde, nachdem es mein Automatikgetriebe zerlegt hatte. (244tkm, Rep 2300 € inkl. ABS-Ringe) mache ich mir nun Gedanken welche...
  • Ähnliche Themen

    • Ruß / Ölwechsel Automatikgetriebe / Zahnriemen

      Ruß / Ölwechsel Automatikgetriebe / Zahnriemen: Hallo an alle die ihren Satis lieben, bitte ich um Hilfe: Mein Val: Bj. 10/2002, 190.000Km 3-ltr. Diesel rußt seit letzter Zeit - was kann das...
    • Ölwechsel steht an - Sein Öl selbst mitbringen?

      Ölwechsel steht an - Sein Öl selbst mitbringen?: Viele Autofahrer wissen, dass sich die Werkstatt das Öl beim Ölwechsel anständig bezahlen lässt. Ein Ölwechsel kann gerne mal schnell 150 Euro...
    • Werkzeug für Ölwechsel Hyundai Accent MCT

      Werkzeug für Ölwechsel Hyundai Accent MCT: Hallo! Ich möchte die Wartung für meinen Accent MCT BJ2008 aus Kostengründen ab jetzt selbst machen. Nun steht ein Ölwechsel an. Bei meinem...
    • Motor klingt rauer nach Ölwechsel

      Motor klingt rauer nach Ölwechsel: Hallo zusammen, ich habe am Montag einen Ölwechsel machen lassen. Seitdem klingt der Motor rauer beim fahren. Hatte vorher 5W30 drin. Marke...
    • Ölwechsel Winkelgetriebe

      Ölwechsel Winkelgetriebe: Hallo Maverick-Gemeinde, nachdem es mein Automatikgetriebe zerlegt hatte. (244tkm, Rep 2300 € inkl. ABS-Ringe) mache ich mir nun Gedanken welche...
    Top