Ölablasschraube

Diskutiere Ölablasschraube im Renault 19 Forum im Bereich Renault; Hi, wie bekomme ich die auch ohne Vierkantschlüssel runter? Möchte mir nich unbedingt einen kaufen. Welches Öl sollte man für den F3N...
B

Berlyn2000

Threadstarter
Dabei seit
11.01.2005
Beiträge
61
Hi,
wie bekomme ich die auch ohne Vierkantschlüssel runter?
Möchte mir nich unbedingt einen kaufen.

Welches Öl sollte man für den F3N verwenden?mineralisches oder Synthetisches?


Bin dankbar für jede Antwort
 
kai-uwe

kai-uwe

Dabei seit
16.03.2005
Beiträge
87
Ort
dresden
hallo was meinst du den mit f3n???aber ich fülle immer 10w40 in meinen r19...halbsintetig 8)
 
camel

camel

Dabei seit
19.03.2004
Beiträge
2.863
hi... nun... wie bekommst du die schraube noch auf... mit ner rohrzange vileicht.... aber ich würde eher für 3 euros nen fenstergriff oder türgriff oder vileicht sogar einen vierkantknochen (mehrere verschiedene vierkantgrößen an einem werkzeug... ähnlich einem fahradmuttern knochen....) aber mit ner zange nur im extremfall oder halt aufmeißeln.... aber du mußt das ganze auch wieder zuverlässig zu bekommen.... also sein nicht son schotte und kauf dir nen schlüssel dafür.....
greeting's..... camel....
 
R

restinpieces

Dabei seit
09.02.2004
Beiträge
65
Ort
67308 Rüssingen
Hi,

kannst auch ne (Ich glaub 1/2 Zoll) Verlängerung von ner Ratsche nehmen, die etwas kleiner schleifen, und dann passt das auch...

Hab ich so gemacht...
 
camel

camel

Dabei seit
19.03.2004
Beiträge
2.863
hi....
ne ne... nicht halb zoll.... dreiachtel zoll... also das zwischen kleiner und großer ratsche.... aber ich denk mal ein stück vierkant stahl von 30cm länge und 8x8mm breite bekommt man beim schlosser / bauschlosser oder sonst wer der gartentore oder schmiedeeiserne türen beschläge geländer etc baut.... vileicht auch ein hufschmied... so ein stahlstück auf ca 5 cm abwinkeln (im schraubstock... vileicht tut derjenige der dir das stück stahl schenkt auch noch den gefallen es um zu biegen...) damit bekommst du die schraube auf... und auch wieder zu....
greeting's.... camel...
 
B

Berlyn2000

Threadstarter
Dabei seit
11.01.2005
Beiträge
61
Hi,
hab die sache anders gelöst.Vierkanntschlüssel oder Knochen gab es ja nirgends und der Türgriff den ich hatte hat sich leider hoffnungslos verbogen.
Hab dann einen Imbusschlüssel solange mit der Flex bearbeitet bis es ein 8*8mm Vierkannt geworden ist.
Trotzdem danke für die Hilfe
 
R

ReneausE

Dabei seit
19.09.2006
Beiträge
84
Stehe auch vor diesem Problem.

Woher überhaupt soll man einen 8 mm Vierkant bekommen ... habe hier noch nie sowas gesehen.



Ist denn zw. der Schraube und der Ölwanne ein Dichtring ? Wenn ja, wie groß ist der ?

Und hat die Ölablass-Schraube einen Magneten innen ??



Rene`
 
streets

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
Nen Dichtring ist drin frag mich aber nich wie groß der ist. Sollte auch bei jedem mal gewechselt werden. Hatte da beim letzten Wechsel bei ATU riesen ärger mit. Also ich hab in meinem Werkzeugkasten nen Vierkant 8 *8 mm aber der war auch bissle teurer . *g*
 
D

Dieseljunky

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
1.422
Viele Türklinken passen an den Renault Innenvierkant...

Interessant eigentlich die Franzosen haben ja eigentlich keine Türklinken wie wir.
 
R

ReneausE

Dabei seit
19.09.2006
Beiträge
84
Verstehe.

Werde dann mal mein Glück mit einer Türklinke versuchen ...

DANKE

Rene`
 
R

ReneausE

Dabei seit
19.09.2006
Beiträge
84
So, einen Vierkant habe ich mir gebaut ... Ölwechsel ist gemacht ... einen passenden Kupferring hatte ich auch noch ... alles gut.

Dachte ich.

Leider bekamm ich die Ölablass-Schraube nicht mehr dicht - es tropfte also ständig Öl.
Zu fest wollte ich sie nicht ziehen - nach FEST kommt ja bekanntlich ab.

Habe es so gut ich konnte ohne GROBE GEWALT festgezogen, würde ich jetzt noch mehr anziehen, reisst sie mir sicher aus. Es tropfte trotzdem noch.

Habe mir dann mit Dichtpaste geholfen, jetzt isses dicht.

Aber wie kann das kommen ?
Vorher war doch auch nur ein Kupferring drauf, und zu fest war die Schraube vorher auch nicht.


Hatte wer ähnliche Probleme?



Rene`
 
D

Dieseljunky

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
1.422
??? Schief im Gewinde??

Probiere es vielleicht mal mit ner Zündkerze statt der Ablassschraube... das Gewinde ist normal das gleiche...
 
R

ReneausE

Dabei seit
19.09.2006
Beiträge
84
Nein, ich denke schief ist sie nicht drin.
Da sie recht lang ist, konnte/musste ich ein ganzes Stück per Hand drehen.
Wenn sie schief drin wäre, würde die wohl nicht gehen.

Werde beim nächsten Ölwechsel wohl mal einen Gummi/Hanfring anstatt einem Kupferring nehmen.


Rene`
 
streets

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
wenn du nen gummiring nimmst kann ich dir jetzt schon vorraussagen was passieren wird. Die Ölwanne wird ja heiß, das gummi schmilzt und es tropft dann trotzdem. Vielleicht war der Kupferring den du genommen hast zu schmal kann das sein? Nimm vielleicht mal nen stärkeren oder 2.
 
R

ReneausE

Dabei seit
19.09.2006
Beiträge
84
Ja gut, dass mit dem Gummi leuchtet mir ein.
Der von mir benutzte Ring war von den Ausmaßen dem zuvor verbauten gleich.
Daran kann es also auch weniger gelegen haben.

Vieleicht war ja der verbaute auch kein Originaler ... hat denn wer halt ein Bild vom richtigen Ring ?




Rene`
 
streets

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
nee ich meine die Stärke. Viellei is der den du genommen hast dünner.
 
Ghostface80

Ghostface80

Dabei seit
31.05.2006
Beiträge
2.060
Also immer ordentlich sauber machen, immer neuen Ring verwenden, Innengeweinde der Ölwanne säubern und immer Dichtpaste nehmen, das macht jede Werkstatt!!!! Wenns immernoch nicht dicht ist, einfach ne neue Schraube, kostet auch net die Welt.

mfg
 
Haures

Haures

Dabei seit
20.09.2006
Beiträge
96
ich wollts grad sagen, ihr mahct nen riesen tarammtam tam um diese scheiss schraube, dabei ist das ne kostenfrage von nichtmal 0,70€ (zumindest bei uns) für mich gratis, aber mein gott 70 cent, oder okay, wenns "teuer" ist 1€...investier diesen € lieber , als wenn du mit na undichten wanne rumgammelst!!!
 
R

ReneausE

Dabei seit
19.09.2006
Beiträge
84
Wenn diese olle Schraube nur sowenig kosten würde, wäre es klar das ich einen neue kaufen würde.

Das preiswerteste was ich gesehen habe, waren 27 €.

Jetzt, mittels Dichtpaste, isses erstmal dicht.
Aber der nächste Ölwechsel kommt mit Sicherheit ...mennooooooooo !




Rene`
 
Thema:

Ölablasschraube

Ölablasschraube - Ähnliche Themen

  • Fireblade SC57 Ölablasschraube

    Fireblade SC57 Ölablasschraube: Moinsen! brauche dringend das Maß für die Öl-Ablasschraube für die Blade. Bj. 3/05. Für jede Hilfe dankbar......;-) Greetz Interface78
  • Ähnliche Themen
  • Fireblade SC57 Ölablasschraube

    Fireblade SC57 Ölablasschraube: Moinsen! brauche dringend das Maß für die Öl-Ablasschraube für die Blade. Bj. 3/05. Für jede Hilfe dankbar......;-) Greetz Interface78
  • Sucheingaben

    vierkantschlüssel renault

    ,

    renault vierkantschlüssel

    ,

    vierkantschlüssel 8mm renault

    ,
    schlüssel ölablass kfz vierkant renault
    , vierkantknochen für pkw, wo bekomme ich einen88 vierkantschlüssel, vierkantgröße twingo ablaßschraube, renault innenvierkant, 8mm vierkantloch renault, vierkantschlüssel 8mm atu, innenvierkant 8mm renault
    Top