Notausweichassistent zur Kollisionsvermeidung durch Zulieferer TRW gezeigt

Diskutiere Notausweichassistent zur Kollisionsvermeidung durch Zulieferer TRW gezeigt im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Einerseits fühlen sich viele KFZ-Halter von den ganzen Sicherheitssystemen wie einem Bremsassistenten, Spurhaltesystem oder anderen gegängelt, da...
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Dabei seit
26.02.2013
Beiträge
513
Ort
Leipzig
Einerseits fühlen sich viele KFZ-Halter von den ganzen Sicherheitssystemen wie einem Bremsassistenten, Spurhaltesystem oder anderen gegängelt, da es die Freude am Fahren nimmt. Doch andererseits haben diese Systeme schon anhand der Unfallstatistik beweisen können, dass sie doch ihre Daseinsberechtigung haben. Um zukünftig Kollisionen weiter einzudämmen, hat der Zulieferer TRW Automotive einen Notausweichassistenten erstmals in einem Prototyp testen können





Mit dem neuen Notausweichassistenten namens "Emergency Steering Assist" (ESA) sollen die Straßen zukünftig noch sicherer gemacht werden. In einer Pressemitteilung des Unternehmens heißt es: "Nach der adaptiven Geschwindigkeitsregelung und automatischen Notfallbremse ist die ESA-Funktion der nächste Schritt in der Kollisionsvermeidung".

In dem Fall, dass plötzlich ein anderes Fahrzeug plötzlich aus einer Seitenstraße auftaucht, wäre ESA in der Lage, blitzschnell eine Umfahrung der Gefahr zu berechnen und diese dann auch letztendlich umzusetzen.

Der Fahrer wird durch ESA beim Ausweichen mit der optimalen Lenkbewegung unterstützt, welches das Fahrzeug gleichzeitig stabilisiert. Zur Sicherheit soll der Assistent aber nicht uneingeschränkt autonom arbeiten: "Wir haben unseren Notausweichassistenten so ausgelegt, dass der Fahrer jederzeit die Kontrolle behält und das System übersteuern kann", so Dr. Carsten Haß vom TRW.

Der Notausweichassistent soll mit Radar- sowie Kamerasensoren arbeiten, sowie über eine Verbindung zur elektrischen Servolenkung verfügen. Das Projekt wird in Kooperation mit der TU Dortmund entwickelt wobei TRW davon ausgeht, dass die neue ESA-Technologie bereits 2018 seine Serienreife erreicht haben wird, so dass die ersten Fahrzeuge noch im gleichen Jahr damit ausgestattet sein könnten.

Quelle: auto-motor-sport
 
Thema:

Notausweichassistent zur Kollisionsvermeidung durch Zulieferer TRW gezeigt

Top