Nissan GT-R erhält seit nunmehr neun Jahren erste Modellpflege

Diskutiere Nissan GT-R erhält seit nunmehr neun Jahren erste Modellpflege im Nissan GT-R Forum im Bereich Nissan; Auf der aktuell in New York stattfindenden gleichnamigen Auto Show 2016 hat der japanische Automobilhersteller Nissan seinen neuen GT-R enthüllt...
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Dabei seit
26.02.2013
Beiträge
513
Ort
Leipzig
Auf der aktuell in New York stattfindenden gleichnamigen Auto Show 2016 hat der japanische Automobilhersteller Nissan seinen neuen GT-R enthüllt, welcher nicht nur mit einem neuen Gesicht und einem deutlich hochwertigeren Innenraum, sondern auch mit einem, wenn auch kleinem Leistungsplus glänzen kannnn

Nach nunmehr 9 Jahren ohne ernstzunehmende Änderung hat sich Nissan in diesem Jahr für den GT-R gehörig ins Zeug gelegt. Als erstes fallen natürlich die optischen Veränderungen auf, die mit einem neuen "V-Motion"-Kühlergrill beginnen, welcher den GT-R näher an die restliche Fahrzeugfamilie des japanischen Herstellers (Qashqai oder Juke) bringen soll. Doch nicht nur der Kühlergrill ist neu gestaltet worden, sondern auch die Frontschürze, die inklusive der dazugehörigen Spoilerlippe für mehr Abtrieb sorgen soll. Während die wenigsten die neu designten Seitenschweller erkennen werden, sollte sich das beim abgeänderten Heck mit angehobener "Gürtellinie" schnell wieder ändern. Die ganzen Änderungen sollen laut Nissan mehr optische Breite und Aggressivität suggerieren, wodurch das Fahrzeug bei gleichbleibenden Abtriebswerten deutlich weniger Luftwiederstand erreichen soll.

Die größten Änderungen lassen sich allerdings erst mit dem Platznehmen im Inneren des Fahrzeugs erkennen. Das Armaturenbrett ist inklusive Instrumententafel einer kompletten Überarbeitung unterzogen worden. Lederausstattung wohin das Auge sieht. Während die Mittelkonsole im bisherigen Modell noch mit insgesamt 27 Tastern und Schaltern regelrecht übersäht gewesen ist, blickt man jetzt in ein 8-Zoll großes Infotainment-System, welches von nur noch 11 Tasten umringt ist, was die Bedienung und Menüsteuerung stark vereinfachen sollte.




Laut den Kollegen von auto-news soll der neue GT-R auch eine überarbeitete Innenraum-Dämmung erhalten haben, die offenbar die GT-Charakteristik besser zur Geltung kommen lassen soll. Die Schaltpaddles sind nun nicht mehr an der Lenkradachse, sondern direkt am neuen, aufgewerteten Leder-Lenkrad befestigt, welche zusätzlich zu dem überarbeiteten Doppelkupplungsgetriebe deutlich sanftere Gangwechsel ermöglichen sollen.

Obwohl nicht sagen konnte, dass der aktuelle GT-R untermotorisiert gewesen ist, hat Nissan im Facelift 2016 durch einen modifizierten Turbolader sowie einer variablen Steuerung des Zündzeitpunkts den ohnehin schon starken 3,8-Liter-Biturbo-V6 zu 570 PS und 633 Newtonmeter verhelfen können. Das sind immerhin 20 PS und ein ganzes Newtonmeter mehr als beim aktuellen Modell, welche sich zusätzlich durch den immens effektiven GT-R-Allradantrieb in den Boden krallen können. Obwohl Nissan keine Fahrwerte veröffentlicht hat, sollte man nicht davon ausgehen, dass sich infolge der Leistungssteigerung etwas an den Beschleunigungswerten ändern dürfte, die mit 2,8 Sekunden von Null auf Hundert ohnehin schon als erstklassig bezeichnen lassen.

Neu im Vergleich zum aktuellen Modell sind auch die neuen Titan-Schalldämpfer sowie das sogenannte "Active Sound Enhancement", welche laut Nissan dafür sorgen sollen, dass der Sound aus den vier armdicken Auspuffendrohren im Heck "nie besser geklungen hat".




Um ein nochmals verbessertes Kurvenverhalten aber in erster Linie etwas mehr Fahrkomfort zu gewähren, hat Nissan das GT-R-Fahrwerk nochmals überarbeitet, was in einer steiferen Karosseriestruktur und in einer neuen Aufhängung gemündet ist.

Zu welchem Preis der neue Nissan GT-R im Sommer 2016 auf dem Markt kommen wird, hat Nissan bislang noch nicht kommuniziert. Allerdings wird man einen Facelif-Aufschlag kaum verhindern können, womit der Grundpreis des aktuellen GT-R von 96.900 Euro noch etwas nach oben gehen dürfte.


Mit Bild und Material von auto-news


Meinung des Autors: Ein GT-R wie er im Buche steht. Nur dass Nissan beim Facelift nicht nur die Leistung und die Optik, sondern auch den Komfort als verbesserungswürdig ins Auge gefasst hat. Allerdings wird der GT-R für die meisten Leser immer ein Traum bleiben, selbst wenn er angesichts dieser Leistungswerte zu den "günstigen" Supersportwagen zählt.
 
Thema:

Nissan GT-R erhält seit nunmehr neun Jahren erste Modellpflege

Nissan GT-R erhält seit nunmehr neun Jahren erste Modellpflege - Ähnliche Themen

  • Kofferraum vom Nissan Leaf ZE1, Erfahrung

    Kofferraum vom Nissan Leaf ZE1, Erfahrung: Hey, kennt jmd das exakte Kofferraumvolumen vom Nissan Leaf ZE1, weil mein Schwager das wissen möchte. Und kann mir auch jmd berichten, wie...
  • Reichweite und Geschwindigkeit des Nissan Leaf mit Eco-Modus und B-Modus?

    Reichweite und Geschwindigkeit des Nissan Leaf mit Eco-Modus und B-Modus?: Hat einer Erfahrungen oder Informationen zur Leistung und Reichweite die man schaffen kann, wenn man den Nissan Leaf im B-Modus und Eco-Modus...
  • Anschaffung Nissan King Cab

    Anschaffung Nissan King Cab: Nissan MD21 King Cab *Unikate im Doppelpack & 1 Hard Top*
  • Erfahrung mit gebrauchten Wagen direkt über Nissan Webseite?

    Erfahrung mit gebrauchten Wagen direkt über Nissan Webseite?: Ich habe auf der Nissan Webseite einige günstige gebrauchte Nissan Leaf gesehen. Hat dort jemand Erfahrungen mit Service usw.? Kaufe ich den Wagen...
  • Nissan GT-R [R35] erhält durch Prior Design neue Optik und mehr Power

    Nissan GT-R [R35] erhält durch Prior Design neue Optik und mehr Power: Der Tuner Prior Design hat sich die Basis-Version des Nissan GT-R (R35) zur Brust genommen und diesem nicht nur durch ein Breitbau-Kit eine neue...
  • Ähnliche Themen

    Top