Neuwagenmängel

Diskutiere Neuwagenmängel im Verkehrsrechtmagazin Forum im Bereich AutoExtrem; Leider Finde ich zu diesem Thema nichts über die SUCHE. Habe mir vor 2 Monaten einen Neuwagen gekauf. Zu Hause habe ich dann festgestell dass in...

Maggus

Threadstarter
Dabei seit
23.07.2005
Beiträge
73
Leider Finde ich zu diesem Thema nichts über die SUCHE.


Habe mir vor 2 Monaten einen Neuwagen gekauf.
Zu Hause habe ich dann festgestell dass in beiden Kotflügeln und einer Tür kleine Beulen vorhanden sind (als hätte sich jemand abgestützt!)
Habe das ganze dann umgehend beim Händler reklamiert! Er gestand das auch ohne weiteres ein und meinte das er das regeln würde!

Nach einem Monat ewiger Telefoniererei kam ein Termin zu stande der aber dann doch platzte! Das ganze passierte 2 mal!
Nach einigem Druckmachen meinerseits hat der Händler dann einen Termin für Samstag ( letzter Woche) für mich bei einem "Beulendoktor" gemacht!
Ich natürlich hingefahren und dieser ist sich nicht sicher ob er die Beulen rausbekommt!
Bin dann direkt zum Händler und habe ihm ein Ultimatum gesetzt! Er hat eine letzte Chance die Beulen zu entfernen und zwar diese Woche noch! Sollte er es nicht schaffen aus welchen Gründen auch immer werde ich mir nen Anwalt holen und von meinem Kaufvertrag zurücktreten! Bin ja erst knapp 3000km mit der Karre gefahren!

So nun meine Frage wie ist in diesem Fall die Rechtslage!? Kann ich den Wagen nach einem 3 gescheiterten Reperaturversuch einfach wieder zurückgeben?

Sollte sich der Händler nicht dazu berufen fühlen den Schaden zu beheben wird das ganze natürlich unter "Servicewüste Deutschland " mit dessen Namen Publiziert!


Thx schon mal für die Antworten....:]
 

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
Bis jetzt hat doch noch gar kein Reparaturversuch statt gefunden. Nur weil ein Termin platzt ist das kein Versuch. Nur wenn er das Fahrzeug 2mal bei sich in der werkstatt hatte und wirklich dran gearbeitet hat und es nicht weg ist. Geht des.
 

onkel-howdy

Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
12.606
Ort
73230 kirchheim
und wen du den zurückgeben darfst (nennt sich "wandeln") dann werden dir die gefahrenen kn angerechnet. auf gut deutsch du hast dann wieder kein auto und bekommst weniger geld zurück....

ich würde da gleich mal mit dem hersteller selber in kontakt treten. schau mal in deinen papieren die beim wagen bei waren. da gibts bestimmt ne service nummer. bei vw z.b. 0800-volkswagen. da kannste dann deinen "druck" ablassen. obs was hilft steht auf nem anderen blatt.
 

lars.larsen

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
22.10.2007
Beiträge
178
Bis jetzt hat doch noch gar kein Reparaturversuch statt gefunden.

Muss ja auch nicht

Nur weil ein Termin platzt ist das kein Versuch.

Und schon da wird es grenzwertig ;)

Nur wenn er das Fahrzeug 2mal bei sich in der werkstatt hatte und ...
Und hier ist es falsch :D

Laut Gesetzgeber sind es keine Repartur-"Versuche", also das tatsächliche Rumschrauben, sondern nur "die Möglichkeit zur Mängelbeseitigung geben".

Und das ist hier erfolgt.
Die Angessenheit muss gewährleistet sein, also zB. Terminvorgaben von 9 bis 12 Uhr für eine Neulackierung gehen nicht, ist hier aber alles "korrekt" gelaufen.
Damit erstmal volle Punktzahl für den Kunden.


Kann ich den Wagen nach einem 3 gescheiterten Reperaturversuch ...

Es sind nur 2 (zwei)

... einfach wieder zurückgeben

Nein !

Ausschließlich bei Mängeln, die massiv den üblichen Gebrauchsnutzen einschränken ist eine Rücknahme (Wandlung, Rückabwicklung des Kaufvertrages) zulässig.

Da Dir diese Mängel erst nach 2 Monaten Nutzung aufgefallen sind, wird es daher eher nicht um eine Einschränkung der Nutzbarkeit handeln und damit ist eine Rückgabe völlig ausgeschlossen. Eine Klage auf Wandlung / Rücknahme wird voll gegen die Wand gehen.


Sollte sich der Händler nicht dazu berufen fühlen den Schaden zu beheben wird das ganze natürlich unter "Servicewüste Deutschland " mit dessen Namen Publiziert!
Derartige "Publikationen" werden deshalb auch massiv nach hinten losgehen, kommt schon einer Bitte nach Schadensersatzklage wegen Geschäftsschädigung gleich.;)

Zwei Möglichkeiten bestehen:
1. Minderung, also Reduzierung des Kaufpreises in der Höhe des Schadens.
Sachverständigen beauftragen, der die Reparaturkosten (Beulendoktor, ein Vollaustausch ist nicht notwendig, daher auch unangemessen; Du warst ja selber schon mit dem Beulendoktor einverstanden) und dann die gutachterlich festgestellten Reparaturkosten vom Händler einfordern

2. Fremdreparieren lassen, dort die Rechnung bezahlen und dann zum Ausgleich dem Händler einreichen und das geld von dem zurückverlangen.


Aber bitte nicht "einfach so" jetzt was machen, denn das geht auch fast immer in die Hose,

1. weil oft die notwendige "Angemessenheit" ein wenig aufgrund des Frustes außer acht gelassen wird und dann braucht der Händler garnichts bezahlen,

2. "Einfach so" geht garnicht, dass muss dem Händler auch angekündigt werden, also dass Du dann mindern wirst, und wurde das schon?

Daher immer beim zweiten Reparaturversuch schriftlich darauf hinweisen, dass man bei einer Nichtbeseitigung ggf. Wandlung / Minderung nach BGB durchführen wird. Dann weiß der Werkstattbetrieb wo der Hammer hingehangen wird und ohne Ankündigung vor dem "letzten Reparaturversuch" darf de Hammer nicht aufgehangen werden.

3. bist Du in der Lage gerichtlich zu beweisen, dass bereits 2 (oder mehr) Möglichkeiten zur Mängelbeseitigung bestanden haben, zB. durch vorlegbare Reparaturaufträge, bestätigte Termine, etc.?

4. bist Du in der Lage gerichtlich zu beweisen, dass bereits eine Minderung angekündigt wurde?

Vor Gericht wird meistens durch die Werkstatt behauptet, dass der Kunde seiner Verpflichtung von 2 Möglichkeiten durch die Werkstatt nicht nachgekommen ist / keine Minderung angekündigt wurde, somit musst Du dem Richter eindeutig und zweifelsfrei nachweisen können, dass es diese mindestens 2 Versuche gegeben hat und dass eine Minderung angekündigt wurde.

Ein Anwalt würde nun auch nicht gleich loslegen und vor Gericht ziehen, sondern auch nur nochmalig zur Mängelbeseitigung auffordern (damit dies schriftlich nachgewiesen werden kann) und darüberhinaus mitteilen, dass eine Minderung bei nicht korekt ausgeführter Mängelbeseitigung durchgeführt werden wird (damit dies schriftlich nachgewiesen werden kann).

Ich glaube, diesen Brief kannst Du auch selber schreiben, wird zumindest billiger, als wenn Du einen Anwalt dafür beauftragen würdest, den der Händler nicht bezahlen braucht und ganz sicher nicht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Neuwagenmängel

Neuwagenmängel - Ähnliche Themen

Toyota Collection in Köln mit 70 Fahrzeugen aus 50 Jahren Firmengeschichte - UPDATE: Am Donnerstag in der vergangenen Woche wurde eine als "Toyota Collection" bezeichnete Sammlung in einer ehemaligen Sporthalle auf dem...
Was ist es diesmal...? Der Bremszylinder?: Hey Leute! Obwohl ich mein 05er Coupe über alles liebe und es gegen kein anderes Gefährt unter 30.000€ eintauschen würde :D muss ich doch leider...
Sachmängelhaftung oder Gebrauchtwagengarantie ?: Der Unterschied zwischen Sachmängelhaftung und Gebrauchtwagengarantie Händler haften ein Jahr für Sachmängel Seit dem 1. Januar 2002 müssen...
Extreme Probleme mit Ford Ka Royal: Hallo Gemeinde, ich suche hier Rat weil ich nicht mehr weiter weiss...wo fange ich am besten an?... Ich habe mir im Mai 2003 einen gebrauchten...
Polo 6n GTI 135 PS, Vollausstattung zu verkaufen: Zur Versteigerung kommt ein VW Polo 6N GTI der die Blicke auf sich zieht. Von diesem Polo wurden nur ~3000 gebaut, also wirklich ein Sahnestück...

Sucheingaben

neuwagenmängel minderung

,

rechtsstreit neuwagenmängel

Oben