Neues Fahrerlaubnisrecht wird kommen

Diskutiere Neues Fahrerlaubnisrecht wird kommen im Verkehrsrechtmagazin Forum im Bereich Verkehrsrechtmagazin; Es kommt mal wieder ein neues Fahrerlaubnisrecht, die 3. EU-Führerscheinrichtlinie ist durch und wird kommen, muss spätestens im September 2013...
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Threadstarter
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Es kommt mal wieder ein neues Fahrerlaubnisrecht, die 3. EU-Führerscheinrichtlinie ist durch und wird kommen, muss spätestens im September 2013 auch in Landesrecht übernommen werden, kann also noch ein paar Tage dauern, wird aber kommen.

Wichtigste Änderungen:

Neue Führerscheine (die Karte)
es gibt in der EU 110 verschiedene Führerscheine, da wird jetzt aufgeräumt, es wird zukünftig nur noch einen einheitlichen Führerschein geben. Es gibt dann auch eine Umtauschpflicht. Der Führerschein kann auch mit Chip ausgestattet werden.

Die Fahrerlaubnis ist nur noch befristet
Klasse A und B auf 10 (zehn) Jahre, die einzelnen Länder dürfen aber die Frist auch auf 15 Jahre erweitern.
Klasse C und D auf 5 Jahre, bei Inhabern unter 25 und über 50 auch Befristung auf 3 Jahre möglich.
Verlängerung über medizinischen Nachweis der Tauglichkeit.
Auch bereits erteile Fahrerlaubnisse unterliegen dann der Befristung, somit werden ALLE Fahrerlaubnisse spätestens 2023 (10 Jahre nach Einführung der neuen Richtlinie in Landesrecht) ungültig, müssen also vorher gegen neue umgetauscht werden.

Neue Leistungsstufen bei Motorrädern in den ersten Jahren:
A gedrosselt, also die ersten 2 Jahre
Begrenzung wird angehoben auf 35 kW / 48 PS (jetzt 25 kW / 34 PS) allerdings darf die Maschine ungedrosselt nicht mehr als 100 PS haben.

Neue Führerscheinklasse AM
entspricht unserer Klasse "M", also 50 ccm, maximal 45 km/h.
für uns nichts neues oder anderes, jedoch für alle anderen EU-Länder sind diese Fahrzeuge dann fahrerlaubnispflichtig.

Neue Fahrerlaubnisklasse A1
entspricht unserer Klasse A1, kommen auch keine Änderungen was die Grenzen oder Drosselung bei Minderjährigen angeht, jedoch für alle anderen EU-Länder sind diese Fahrzeuge dann fahrerlaubnispflichtig und bei Minderjährigen auch drosselpflichtig.
 
M

Meister_Lampe

Dabei seit
26.05.2005
Beiträge
1.052
Will man wieder etwas geld machen durch den umtausch!!!

Verstehe ich das richtig das ich dann alle 5 Jahre einen wischvorlegen muss das ich tauglich bin?
Wo bei ich das abgesehen von dem "Stress" den ich damit bekomme und vielleicht den zusatzkosten nicht mal so schlecht finde. Denke es gibt genug meist Alte leute die nicht mehr tauglich sind für den Strassenverkehr vielleicht wird das dadurch mal weniger.

Muss aber nicht alle 5 jahre oder so eine Prüfung fahren?
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Threadstarter
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Meister_Lampe schrieb:
Muss aber nicht alle 5 jahre oder so eine Prüfung fahren?
5 Jahre bei C und D Inhabern, wie eigentlich heute schon, heute allerdings erst ab 50, später immer, bei Unerfahrenheit oder "hohem Alter" dann auch eben kürzer.

Der Tauglichkeitstest ist nur für den Bereich Gesundheit gefordert, also Hör- Seh- und Reaktionsvermögen, aber auch noch die Berücksichtigung von besonderen Risiken wie Diabetis in Bezug zu einer uneingeschränkten Fahrtauglichkeit.


Kleiner Haken, der dabei immer etwas untergeht:
Eine Verlängerung muss beantragt werden, aber wie so ein Antrag nunmal ist, da können unter Umständen bei auffälligen Fahrern auch vor der Genehmigung (Verlängerung) notwendige Dinge "hinterlegt" werden. In dem Bereich werden sich einige böse Dinge verstecken lassen können, die noch garnicht so klar sind.

Wenn Du deinen Personalausweis verlängern lässt und es liegt ein Haftbefehl vor, wird es auch "Auflagen" geben. ;)
 
M

Meister_Lampe

Dabei seit
26.05.2005
Beiträge
1.052
Mit c und d werde ich den renter die glauben alles besser zu wissen und besser zu können ja immer noch nicht los.
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Threadstarter
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Die Renter werden ja mit den 10 Jahren bei A (nagut, da eher weniger Betroffene) und B "ausgesiebt", aber was das angeht:

"...die glauben alles besser zu wissen und besser zu können..."

das sind Fahranfänger und die unter 30. ;)
 
S

SevdALinkaM

Guest
Naja so dramatisch ist das ja nicht alle 10 Jahren einen Nachweis vorzulegen. Hoffentlich lassen die unsere Autobahn in Ruhe :) der Rest ist ziemlich egal
 
M

Michael87

L'état c'est moi!
Dabei seit
05.08.2005
Beiträge
2.843
Hallo!

Ich hätte mal ne Frage zum neuen Fahrerlaubnisrecht. Was ist mit den ganzen "Führerscheintouristen"? Also solche Leute, die die MPU hierzulande umgehen wollen bzw. sie schon umgangen haben! Irgendwelche Auswirkungen?

Gruß + Danke schon mal,
Michael!
 
gasfeuerzeug

gasfeuerzeug

Dabei seit
19.12.2006
Beiträge
783
Hmm da es Länderrecht ist, und du den FS irgendwo in der EU gemacht hast, wird du um einen Kurzurlaub alle paar Jahre wohl nicht herumkommen. Lustig wird es evtl. beim Test, wenn die Sprache nicht so 1a ist :D - aber so schrumpft sich evtl. der Markt ja gesund. ;)
 
S

shar

Dabei seit
13.05.2006
Beiträge
3.570
Ort
Bayern
Hyhy!

Befristete FE????
Jetzt spinnen sie ja wohl total - sorry aber langsam kotz mich D und dieser EU-Mist echt maßlos an.

Man kann sich auch tot-Reglementieren! X(

War da nicht mal was, daß eine einmal erteilte unbefristete Erlaubnis nicht wieder entzogen werden kann? Daher dürfen ja auch einge noch mit dem Fürherschein, alte Klasse 3 noch bestimmte Motorräder fahren, sowie bis 7,5t?!


Grüßle ~Shar~
 
gasfeuerzeug

gasfeuerzeug

Dabei seit
19.12.2006
Beiträge
783
shar, nicht ganz .. alte Lappen werden umgeschrieben, mit allen Boni. LKW-Fahrer müssen auch schon zum "TÜV", auch wenn der Lappen alt war. Von dem "unbefristet" werden wir uns wohl verabschieden müssen .. :D Juhu Seh-, Erste-Hilfe-, etc. Test. ;)
 
M

Michael87

L'état c'est moi!
Dabei seit
05.08.2005
Beiträge
2.843
gasfeuerzeug schrieb:
Es gibt auch nen ErsteHilfe-Test? Das wär auch mal sehr sinnvoll. Hab mich letztens in der Schule mit ner Feuerwehrkameradin über die medizinischen Untersuchungen für die neue FE unterhalten und wir sind zu dem Ergebnis gekommen, dass ein regelmäßiger ErsteHilfe-Kurs ebenso dazugehören sollte!

Im Übrigen finde ich komisch, dass sich manche Leute über die medizinischen Untersuchungen tatsächlich aufregen. Wenn alles ok ist, haben sie eh nix zu befürchten. Wenn doch ned alles ok ist, dann gehören sie nicht auf die Straße. So leicht ist das!
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.396
Ort
Südbaden
Michael87 schrieb:
Im Übrigen finde ich komisch, dass sich manche Leute über die medizinischen Untersuchungen tatsächlich aufregen. Wenn alles ok ist, haben sie eh nix zu befürchten. Wenn doch ned alles ok ist, dann gehören sie nicht auf die Straße. So leicht ist das!
So komisch finde ich das nicht. ;)

Ich weiß ja, wie das in der Feuerwehr mit den G26-Untersuchungen ist, da kann man dann mal schön nen halben Tag frei nehmen, denn Samstag oder nach Feierabend kriegt man ja keine Termine.

Der Arzt will dann auch noch bezahlt sein.
Dem Feuerwehrmann zahlt das die Stadt, dem LKW-Fahrer bezahlt das der Arbeitgeber, aber was ist mit den Otto-Normal-Autofahrern?
Das das denen vom Staat finanziert wird, wage ich mal ernsthaft zu bezweifeln.
Und wenn das die Krankenkasse zahlen soll, geht das bestimmt nicht ohne Beitragserhöhungen von Statten, ob man dann aber um die10€ Praxisgebühr herumkommt, ist ebenfalls fraglich.

Und wenn alles OK ist, kommen dann solche Sprüche wie "Das hätte ich auch ohne Untersuchung gewusst!", und wenn nicht alles OK ist, heißt es dann "Ich fahre jetzt schon seit 30 Jahren unfallfrei!"

Die Aufregung darüber ist in meinen Augen also absolut verständlich.
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Threadstarter
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Squitsch schrieb:
Dem Feuerwehrmann zahlt das die Stadt, dem LKW-Fahrer bezahlt das der Arbeitgeber, aber was ist mit den Otto-Normal-Autofahrern?

In wessem Interesse fährt denn wohl Otto Normal?

Das das denen vom Staat finanziert wird, wage ich mal ernsthaft zu bezweifeln.
Und wenn das die Krankenkasse zahlen soll, geht das bestimmt nicht ohne Beitragserhöhungen von Statten, ob man dann aber um die10€ Praxisgebühr herumkommt, ist ebenfalls fraglich.

Warum sollen sich andere daran beteiligen?
Meine Fluguntersuchung zahle ich auch selber und kein anderer, meine LKW-Erlaubnis auch, wieso sollen jetzt alle anderen die Untersuchung übernehmen?


Die Aufregung darüber ist in meinen Augen also absolut verständlich.
Bei mir nicht, jeder verlangt Eignungstest, jetzt kommen sie, jetzt will sie keiner mehr.

Achso, ich vergas: Nur die Anderen sollen sich untersuchen lassen. ;)
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.396
Ort
Südbaden
Dickie schrieb:
Warum sollen sich andere daran beteiligen?
Meine Fluguntersuchung zahle ich auch selber und kein anderer, meine LKW-Erlaubnis auch, wieso sollen jetzt alle anderen die Untersuchung übernehmen?
Wenn andere für mich entscheiden, daß ich was tun soll, bleib ich nur ungern auf den Kosten sitzen.

Und das Problem ist, sowohl mir, als auch dem überwiegenden Teil aller Autofahrer wird einfach keine andere Wahl gelassen.
Wenn du deine Fluguntersuchung nicht machst, was ändert sich dann für dich, für dich gibts dann vielleicht ein paar Sonntage im Jahr, an denen du am Boden bleibst.
Wenn man aber die Führerscheinuntersuchung nicht macht, kann man vor dem Problem stehen, daß man nicht mehr zur Arbeit kommen kann, daß man keine Einkäufe mehr erledigen kann, oder daß man vielleicht die bettlägrige Oma nicht mehr besuchen kann.


Dickie schrieb:
Bei mir nicht, jeder verlangt Eignungstest, jetzt kommen sie, jetzt will sie keiner mehr.
Achso, ich vergas: Nur die Anderen sollen sich untersuchen lassen. ;)
Ich hab noch nie gehört, daß jeder diese Untersuchung wollte. ;)
Ich wurde zum Beispiel nicht gefragt.

Versteh das nicht falsch, ich finde derartige Fahrtauglichkeitsuntersuchungan ab einem gewissen Alter sinnvoll, aber was soll das bei einem 30jährigen bringen?
 
M

marco206

Dabei seit
17.10.2005
Beiträge
4.130
Ort
Augsburg
Dickie schrieb:
5 Jahre bei C und D Inhabern, wie eigentlich heute schon, heute allerdings erst ab 50, später immer, bei Unerfahrenheit oder "hohem Alter" dann auch eben kürzer.QUOTE]

Ich verstehe noch nicht ganz deine Aussage. Die C und D Inhaber müssen erst ab 50 die Medizinische Untersuchung machen? Weil nach denn neuen Führerschein muss jeder C und D Inhaber das ketzt schon machen. Ich habe C und muss dieses Jahr zur Untersuchung. Und 50 Jahre bin ich noch nicht ganz. ;)


Dem Feuerwehrmann zahlt das die Stadt, dem LKW-Fahrer bezahlt das der Arbeitgeber, aber was ist mit den Otto-Normal-Autofahrern?
Nicht ganz. Mein Chef zahlt das nichts. Das muss ich schön aus meiner eigenen Tasche zahlen.
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Threadstarter
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
marco206 schrieb:
Die C und D Inhaber müssen erst ab 50 die Medizinische Untersuchung machen? Weil nach denn neuen Führerschein muss jeder C und D Inhaber das ketzt schon machen.
Stimmt,
zumindest halb ;)

C1 und C1E
Befristung der Besitzdauer bis zur Vollendung des 50sten Lebensjahres, danach für jeweils 5 Jahre erneute ärztliche Untersuchung und augenärztliches Gutachten.

C und CE
Befristung der Besitzdauer auf 5 Jahre, anschl. erneute ärztliche Untersuchung und augenärztliches Gutachten.

D und DE
Bei Ersterteilung betriebs- oder arbeitsmedizinisches Gutachten oder medizinisch-psychologisches Gutachten. Nach jeweils 5 Jahren ärztliche Untersuchung, sowie ein augenärztliches Gutachten. Ab dem 50. Geburtstag sowie bei jeder folgenden Verlängerung wird wie bei der Ersterteilung verfahren.


Hatte bisher nur mit "alten" Führerscheininhabern zu tun, also die Jungs (ich auch), die den alten 2er (jetzt CE) haben umschreiben lassen und wer im Vorbesitz des alten 2er war, der hat keine "Zwischen"-Untersuchungen, sondern geht erst ab 50 zur ersten Untersuchung. (Früher nur wegen besonderer Berechtigungen wie Gefahrgut, ...)

Wer den C "frisch" gemacht hat, also nicht über Umschreibung, muss gleich alle 5 Jahre hin.
 
M

Megasquirt

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
155
Versteh ich mit befristet richtig, dass man alle 10 Jahre neue Prüfung machen muss?
Das wäre ein Geldsegen für Fahrschulen
und es wären immerhin die nervtötenden Renter weg, von denen einige wirklich kein Auto mehr fahren sollten. (Ich verweise auf den Opa im Swift der mit Vollgas und schleifender Kupplung eingeparkt hat).
Kann sowas nur Bestätigen meine Oma fährt auch mit 5500rpm an...
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Threadstarter
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Megasquirt schrieb:
Versteh ich mit befristet richtig, dass man alle 10 Jahre neue Prüfung machen muss?
Steht doch im Thread drin, eine reine Gesundheitsprüfung wie sie auch schon seit Jahren von LKW und Busfahrern gemacht werden müssen.
 
Benzin fahrer

Benzin fahrer

Dabei seit
25.10.2006
Beiträge
667
Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe müssen selbst leute die jetzt ihren lappen z.B schon seid jahren haben ab 2013 so eine Gesundheitsprüfung machen wenn ja dan sind wir den ammis ja schon sehr nahe die haben ja schon eine beschränkung.;)
 
Thema:

Neues Fahrerlaubnisrecht wird kommen

Sucheingaben

neues fahrerlaubnisrecht

,

bmw. das neue fahrerlaubnisrecht

,

fahrerlaubnisgesetz neu

,
motorrad Führerscheine Staffelung
, wieso gibt es das neue fahrerlaubnisgesetz

Neues Fahrerlaubnisrecht wird kommen - Ähnliche Themen

  • neue Nio ES8 im Vergleichstest zu Tesla Model X

    neue Nio ES8 im Vergleichstest zu Tesla Model X: Hallo, hat jemand gestern Abend von euch auf rtl2 Grip den Vergleichstest zwischen Nio ES8 und Tesla Model X gesehen? Ich bin schon verwundert...
  • hat der neue Opel Ampera-E einen Reichweitenverlängerer?

    hat der neue Opel Ampera-E einen Reichweitenverlängerer?: Hi Leute, hat der neue Opel Ampera- E auch noch den Reichweitenverlängerer? Das alte Model hatte ja optional einen... doch beim Konfigurieren des...
  • neuer Audi e-tron GT ohne Türgriffe

    neuer Audi e-tron GT ohne Türgriffe: Hallo, der vorgestellte Audi e-tron GT sieht optisch wirklich sehr gut aus, doch wenn man beim e-tron genau hinsieht, sieht man auch das dieser...
  • Tesla Model Y - Varianten, Preise und Verfügbarkeit der neuen Tesla Model Y Serie

    Tesla Model Y - Varianten, Preise und Verfügbarkeit der neuen Tesla Model Y Serie: Am 14.03.2019 wurde der E-SUV Tesla Model Y vorgestellt. Mancher ist zwar der Meinung das neue Modell würde wie ein etwas größerer Tesla Model 3...
  • Neue Forensoftware und Ausrichtung

    Neue Forensoftware und Ausrichtung: Liebe Mitglieder, Autoextrem läuft nun mit der neuen Forensoftware "xenForo 2“ und "Wordpress" für das Artikel-System. Wieso überhaupt eine neue...
  • Similar threads

    Top