Neuer Škoda Octavia III im ersten Test von Autoextrem

Diskutiere Neuer Škoda Octavia III im ersten Test von Autoextrem im Skoda Octavia Forum im Bereich Skoda; Der neue Škoda wird derzeit mit Lob überschüttet, eine bekannte Autozeitschrift bewertete die neue Limousine sogar besser als den eigentlich eine...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Der neue Škoda wird derzeit mit Lob überschüttet, eine bekannte Autozeitschrift bewertete die neue Limousine sogar besser als den eigentlich eine Fahrzeugklasse höher angesiedelten VW Passat. Es ist also an der Zeit, sich in einem ersten Test ein Bild des großen Kompaktwagens zu machen. Zur Verfügung stand ein Octavia 1.8 TSI Elegance mit Bi-Xenon inkl. LED-Tagfahrlicht, dem Fahrerassistenzpaket Traveller (inkl. Dynamisches Radio-Navigationssystem Columbus inkl. DAB+, farbiges Maxi-Dot-Display, Spurhalteassistent, Verkehrszeichenerkennung, Fernlichtassistent, Außenspiegelabblendung, elektr. anklappbare Außenspiegel mit Boarding-Spots, sowie Komfort-Telefonfreisprecheinrichtung Bluetooth mit Verbindung über Außenantenne, Sprachbedienung und Phonebox) und einigen anderen Extras.


Erster Eindruck:
Was für ein Schiff! Im Gegensatz zu seinem Vorgänger ist der Octavia III ein deutliches Stück gewachsen. Auch gegenüber seinen direkten Verwandten, dem VW Golf VII und dem neuen Seat Leon, hat der neue Škoda ordentlich zugelegt, immerhin ist er rund 40 cm länger als die beiden, aber nur 11 cm kürzer als ein aktueller Passat 3C. Diesen Längenvorteil bekommt man aber auch überall zu spüren. Sowohl vorne als auch hinten bietet der Tscheche viel Platz und der Kofferraum ist fast auf einem Niveau, das andere Hersteller allenfalls bei ihren Kombis anbieten. Von außen fallen die LED-Tagfahrlichter sofort ins Auge, aber leider ist der "Lidstrich"" unter den eigentlichen Reflektoren an Belanglosigkeit kaum zu überbieten. Es gab eine gefakte Vorschau, bei der das Tagfahrlicht C-förmig um die Scheinwerfer lief, nur hat sich Škoda daran kein Beispiel genommen. Was allerdings noch auffällt, ist die optische Ähnlichkeit zum kleineren Škoda Rapid. Kennern der Marke dürfte der Unterschied zwischen den Autos sofort klar sein, aber Otto Normalkunde könnte Probleme haben, beide Modelle auseinander zu halten. Ob das jetzt den Rapid auf- oder den Octavia abwertet, sei einfach mal dahingestellt.


Positiv:
Wie nicht anders zu erwarten, ist die Verarbeitung und auch die Haptik sehr gut. Zwar befindet man sich nicht auf VW- oder gar Audi-Niveau, aber das Gebotene geht vollkommen in Ordnung. Ebenfalls klasse ist die umfangreiche Ausstattung, dafür lag der Preis des Testwagens aber auch deutlich über 30.000 Euro, was in der Klasse schon eine Hausnummer ist. Wegen der umfangreichen Extras ist die Bedienung relativ komplex, aber wie von Autos aus dem VW-Konzern gewohnt auch nahezu selbsterklärend. Das Fahrverhalten ist ausgewogen mit Tendenz in Richtung Komfort: die Geräuschbelastung ist vergleichbar gering, auf der Autobahn und in der Stadt federt der Wagen ruhig und komfortabel (schlechte Straßen waren beim aktuellen Test leider nicht dabei) und durch Kurven geht es relativ zügig, auch wenn der Octavia hier seine Länge nicht verbergen kann. Das bereits erwähnte riesige Platzangebot verspricht eine glänzende Karriere als Taxi.


Negativ:
Was definitiv auffällt ist, wie wenig Ausstattung ein Octavia haben kann wenn man finanziell nicht aus dem Vollen schöpfen will oder kann. Auf einmal sitzt man in einem ziemlich nackten Octavia Active (kleinste Ausstattungslinie), der neben diversen wirklich wichtigen Dingen auch solch spontan lieb gewonnenen "Selbstverständlichkeiten" wie Multi-Funktionslenkrad oder farbigen Bildschirm zwischen den Instrumenten schlagartig vermissen lässt. Und statt eines noblen Navigationssystems mit Riesendisplay bekommt man in der Basisausstattung in einem großen Rahmen ein kleines Radio, dessen Display kaum über Streichholzschachtel-Format hinausgeht. Hier muss sich Škoda den Vorwurf gefallen lassen, dass die bisherigen Dance- und Swing-Radios deutlich moderner aussahen und besser ins Fahrzeug passten. Beim Testfahrzeug fiel zudem negativ auf, dass Verkehrszeichenerkennung sowie Spurhalte- und Fernlichtassistent in einem ziemlich großen Kasten hinter dem Innenspiegel untergebracht sind. Dieser raubt einiges an Sicht, gerne auch mal auf eine Ampel oben rechts. Zudem lässt er den Innenspiegel deutlich weiter in den Innenraum und näher zum Kopf des Fahrer rücken, was zumindest sehr gewöhnungsbedürftig ist.


Fazit:
Der Octavia bietet ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis. Dazu bekommt man ein riesiges Platzangebot, das aber für manchen schon wieder zu viel sein dürfte, da es den Wagen gerade in der Stadt nicht mehr wirklich kompakt erscheinen lässt und ziemlich unhandlich macht. Für Familien und Personen mit Platzbedarf, aber auch für Leute die einfach einen gewissen Komfort schätzen, dürfte der neue Škoda Octavia sicher das richtige Auto sein, für viele andere könnte es aber im Konzern durchaus interessante Alternativen geben. Eine Empfehlung dürfte da der neue Seat Leon sein, der einen guten Kompromiss zwischen Raumangebot und Handlichkeit bietet. Zudem scheint die Preisgestaltung des Spaniers in vielen Punkten etwas verbraucherfreundlicher zu sein.
Bildquelle: Škoda​
 
V

vulkano

Guest
Hi,ich habe den neuen Skoda Octavia Combi RS TDI,3 Stunden probe gefahren,ein Traum....
Nach der Probefahrt,war ich von diesem Auto so begeister & überzeugt,das ich mir gleich einen bestellt habe :o).
 
Thema:

Neuer Škoda Octavia III im ersten Test von Autoextrem

Sucheingaben

skoda octavia iii

,

skoda octavia 3 forum

Neuer Škoda Octavia III im ersten Test von Autoextrem - Ähnliche Themen

  • Skoda: neue Sondermodelle für Fabia, Octavia, Rapid und Yeti

    Skoda: neue Sondermodelle für Fabia, Octavia, Rapid und Yeti: Obwohl Skoda im vergangenen Jahr so viele Fahrzeuge verkauft hat, wie nie zuvor in der Unternehmensgeschichte, startet das (nicht mehr ganz so)...
  • Skoda: neue Modelle und Studien in Leipzig und am Wörthersee - Octavia mit Gasantrieb ab sofort bestellbar

    Skoda: neue Modelle und Studien in Leipzig und am Wörthersee - Octavia mit Gasantrieb ab sofort bestellbar: Skoda geht weiter in die Offensive und baut seine Produktpalette mit neuen Versionen bekannter Modelle aus. Auf der AMI in Leipzig werden dem...
  • Skoda nennt Preise für neuen Octavia III - UPDATE

    Skoda nennt Preise für neuen Octavia III - UPDATE: Vor knapp vier Wochen hat die VW-Tochter Škoda ihren neuen Top-Seller Octavia III vorgestellt. Jetzt reichten die tschechischen Autobauer eine...
  • Neuer Škoda Octavia III offiziell vorgestellt

    Neuer Škoda Octavia III offiziell vorgestellt: Nachdem Skoda bislang nur Teilansichten des neuen Ovctavia veröffentlicht hatte, wurde heute im Skoda-Museum im tschechischen Heimatort der Marke...
  • Testbericht zum neuen Skoda Octavia Combi 1.9 TDI 4x4

    Testbericht zum neuen Skoda Octavia Combi 1.9 TDI 4x4: Hier gibt es einen Testbericht zum neuen Skoda Octavia Combi 1.9 TDI 4x4 www.auto-news.de/auto/tests/anzeige.jsp?id=14523
  • Ähnliche Themen

    Top