Navigation: kostenlose Alternativen zu Navigon-Apps

Diskutiere Navigation: kostenlose Alternativen zu Navigon-Apps im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Die Navigations-Apps der Garmin-Tochter Navigon werden in absehbarer Zeit nicht mehr genutzt werden können. Wer deshalb eine Ausweichmöglichkeit...
Die Navigations-Apps der Garmin-Tochter Navigon werden in absehbarer Zeit nicht mehr genutzt werden können. Wer deshalb eine Ausweichmöglichkeit benötigt, muss nicht einmal tief in die Tasche greifen, denn es gibt einige interessante kostenfreie Anwendungen für das Smartphone


Garmin hat die Einstellung diverser Navi-Apps von Navigon angekündigt. Diese können zwar noch eine ganze Zeit lang weiterhin genutzt werden, doch vielleicht sollte man in diesem Zusammenhang direkt einmal nach anderen Möglichkeiten Ausschau halten. Die drei wichtigsten und bekanntesten stellen wir nachfolgend kurz vor:

  • Google Maps: erhältlich für Android und iOS. Bietet vielfältige Einstellmöglichkeiten und auch die Rotenberechnung für Autos, Fahrräder, Fußgänger sowie den öffentlichen Nah- und Fernverkehr. Seit einiger Zeit können Karten auch zur Offline-Nutzung gespeichert werden. Doch zum einen ist das nach wie vor etwas kompliziert, zudem muss man sich dafür mit einem bestehenden Google-Account einloggen - was gleichzeitig eine umfangreiche Datensammlung ermöglicht.
  • Here WeGo: erhältlich für Android und iOS. Das ehemals zu Nokia gehörende Unternehmen ist inzwischen im Besitz von Audi, BMW und Daimler, zudem sind Bosch, Continental, Intel und Investoren aus China und Singapur beteiligt. Geboten werden nahezu alle Komfortfunktionen inklusive Verkehrsinformationen mit Ausweichrouten und dem Spurassistenten. Auch hier können Karten offline geladen werden, und das ganz ohne Anmeldung und für über 100(!) Länder. Dafür benötigt man aber einiges an Speicherplatz, denn ganz Deutschland ist ein GB groß, für Europa werden sogar 10 GB fällig. Die Routenführung ist anlog zu Google Maps möglich.
  • Apple Maps: funktioniert nur auf dem iPhone, nicht aber unter Android. Gute Routenberechnung mit Verkehrswarnung und anderen Komfortmerkmalen. Größter Haken ist jedoch, dass die Nutzung nur online bei bestehender Verbindung zum Mobilfunknetz möglich ist. Auf längeren Strecken kostst das einiges an Datenvolumen, weshalb die anderen Lösungen je nach Mobilfunkvertrag die bessere Lösung sind.

Für Kunden mit einem Mobilfunkvertrag von Telekom beziehungsweise T-Mobile gibt es eine weitere Alternative. Und zwar Navigon Select, denn diese App wird nicht eingestellt. Die Anwendung kann in den ersten zwei Jahren kostenlos genutzt werden, im Anschluss kann sie mit einem In-App-Kauf ab 4,99 Euro dauerhaft freigeschaltet werden. Ohne diese kostenpflichtigen Zusatzkäufe muss aber beispielsweise auf Verkehrsinfos in Echtzeit verzichtet werden und Kartenupdates sind kostenpflichtig. Auch diese App ist für iPhone und für Android erhältlich.

Fazit:

Die klare Empfehlung lautet Here WeGo. Nahezu weltweit kann die App ohne Datenverbindung genutzt werden, und in vielen Gebieten ist sogar die Routenberechnung von öffentlichen Verkehrsmitteln möglich. Und dadurch, dass die vollwertige Nutzung auch ohne Anmeldung und die Preisgabe persönlicher Daten möglich ist, wird auch den Themen Datenschutz und Privatsphäre genüge getan. Der kostenlose Download ist für Android bei Google Play und Apple bei iTunes oder im App Store möglich.

Meinung des Autors: Die Navi-Apps von Navigon überzeugen durch viele Funktionen und eine gute Übersichtlichkeit. Doch ihre Tage sind zumeist gezählt, weshalb man über kurz oder lang eine Alternative benötigt. Dabei gibt es eine ganz klare Empfehlung, die kostenlos ist, viele Möglichkeiten bietet und keine Daten sammelt.
 
Thema:

Navigation: kostenlose Alternativen zu Navigon-Apps

Navigation: kostenlose Alternativen zu Navigon-Apps - Ähnliche Themen

Viele Navigon-Apps vor dem Aus - Fristen, Ausnahmen und Abonnement-Regelungen: Statt eingebaute oder externen Navigationsgeräten nutzen viele Autofahrer Apps auf dem Smartphone. Lange Zeit waren dabei die Anwendungen von...
Tachometer in Routenplanung der Google Maps Smartphone App einblenden - So geht es endlich!: Die einen Autofahrer haben ein Navigationssystem im Bordcomputer oder nutzen sogar noch diverse Navigationsgeräte, aber viele verwenden dazu...
TomTom Blitzer als Radarwarner in Google Maps am Android Smartphone nutzen - So geht es!: Wer kein Navigationsgerät fest im Auto installiert hat nutzt hier gern sein Smartphone und dies dann oft mit dem kostenfreien und recht guten...
Navi-Apps im Test: kostenlos reicht völlig aus: Immer mehr Autofahrer nutzen ihr Smartphone zur Routenführung, nstatt auf spezielle Navigationsgeräte zu setzen Für kostenpflichtige Apps müssen...
Standortbestimmung nach einem Unfall - So kann man den Standort für den Notruf eingrenzen: Man hofft zwar, dass es nie passiert, aber wenn man dann doch einen Unfall hat gibt es einige Möglichkeiten um genauer zu sagen wo man sich...
Oben