mwst ausweisbar

Diskutiere mwst ausweisbar im EU-Importe & RE-Importe Forum im Bereich AutoExtrem; mwst ausweisbar,was heisst das genau und wie wird das gemacht?geht das mit einem nebengewerbe auch?
P

peddyheinze

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2007
Beiträge
12
mwst ausweisbar,was heisst das genau und wie wird das gemacht?geht das mit einem nebengewerbe auch?
 
P

peddyheinze

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2007
Beiträge
12
mwst

weiss das keiner??(
 
K

kleiner_klaus

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
645
Das Thema Mehrwertsteuer ist recht groß.

Auf alle Werte, die Du im Rahmen einer gewerblichen Tätigkeit verkaufst, musst Du
Mehrwertsteuer erheben und diese Mehrwertsteuer dann an das Finanzamt zahlen.

Alle selber gezahlte Mehrwertsteuer für Werte (Produkte), die Du für die Ausübung
Deiner gewerblichen Tätigkeit bezahlst, bekommst Du vom Finanzamt wieder.

Das war noch recht einfach, aber:
Kaufst Du von einem Privatmann ein zB. Gebrauchtsfahrzeug, dann zahlst Du ja
keine Mehrwertsteuer, aber wenn Du den Wagen nun als Händler "mit Aufschlag"
weiterverkaufst, dann hast Du Einnahmen aus gewerblicher Tätigkeit, auf die Du
Mehrwertsteuer erheben musst, aber eben nur auf den Anteil Deines Aufschlags.

"Mehrwertsteuer ausweisbar" betrifft somit einen Händler, der für den gesamten
oder auch nur teilweisen Rechnungsbetrag eine Mehrwertsteuer erheben muss
und dies ín der Rechnung auch extra ausweisen (reinschreiben) muss.

Was willst Du denn genau machen ?
 
P

peddyheinze

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2007
Beiträge
12
mwst

beim autokauf,da steht dann ein preis bei für händler.ohne mwst.
wer zahlt die denn dann?
 
K

kleiner_klaus

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
645
Jeder gewerbliche Verkäufer ("Händler") muss Mehrwertsteuer ("Umsatzsteuer") auf
den reinen Handelswert ("Nettoverkaufspreis") erheben.

Jeder Käufer (egal ob gewerblich oder privat) muss die Mehrwertsteuer beim Kauf auch
bezahlen.

Jeder Verkäufer muss die eingenommene Mehrwertsteuer (der Mehrwertsteueranteil des
Verkaufspreises) umgehend an das Finanzamt abführen / weiterleiten.

Ein gewerblicher Käufer ("Kunde") kann,
1. wenn die gekaufte Ware für seinen Gewerbebetrieb benutzt wird, also zB. einen
Büro-PC, UND
2. wenn auf der Rechnung die Mehrwertsteuer als einzelner Posten aufgeführt
("ausgewiesen") ist, diese bezahlte Mehrwertsteuer vom Finanzamt zurückverlangen.

Die Mehrwertsteuer ist eine reine "Privatkundensteuer", für einen Gewerbebetrieb muss
man sie "nicht bezahlen". (Man muss sie beim Kauf zwar schon bezahlen, weil der
gewerbliche Verkäufer die kassieren MUSS und dann an das Finanzamt abführen MUSS)
bekommt sie aber vom Finanzamt zurück).

Für einen gewerblichen Kunden ist die Mehrwertsteuer nur ein durchlaufender Posten, der
nicht weiter interessiert, er bekommt sie ja nach ihrer Bezahlung praktisch sofort vom
Finazamt zurück.

Die Mehrwertsteuer "erheben" kann ausschließlich ein gewerblicher Verkäufer, kein
Privatmensch, da der gewerbliche Verkäufer auch die eingenommene Mehrwertsteuer
an das Finanzamt abführen kann. Ein privater Verkäufer kann keine Mehrwertsteuer
erheben, kann sie somot auch nicht an das Finanzamt abführen (bezahlen) und wenn
nichts an das Finanzamt bezahlt wurde, kann auch der gewerbliche Käufer (Kunde)
eben diese Geld nicht vom Finanzamt wieder zurückbekommen.


Daher diese Hinweis: "Mehrwertsteuer ausweisbar".
Der Händler hat das Fahrzeug von einem gewerblichen Verkäufer gekauft (und Mehrwert-
Steuer bezahlt) und kann (muss sogar) beim Weiterverkauf ebenfalls die Mehrwertsteuer
erheben (berechnen, in der Rechnung "ausweisen", extra hinschreiben).

Wenn nun ein gewerbetreibenden Käufer (Kunde) dieses Fahrzeug kauft, dann muss auch
er, wie ein Privatmensch, diese Mehrwertsteuer erstmal bezahlen, kann die Mehrwert-
Steuer aber wieder vom Finanzamt zurückverlangen, wenn der Gegenstand auch
ausschließlich für den Gewerbebetrieb als "Betriebsmittel" eingesetzt wird.

Wird der Gegenstand nur teilweise gewerblich (für den betrieb der Firma) genutzt, also
zB. 50% Fahrten als Außendienstler für Kundenbesuche und 50% reine Privatgeschichten,
wie Urlaubsfahrt und ähnliches, dann kann auch nur der entsprechende Firmenanteil
zurückverlangt werden.

Ist eine Mehrwertsteuer nicht "ausgewiesen", also extra auf der Rechnung geschrieben
(muss auch bestimmten Formularvorschriften entsprechen, einfach so daneben schreiben
reicht nicht), dann kann der gewerbliche Kunde NICHT die Mehrwertsteuer vom
Finanzamt zurückerhalten, auch wenn der Gegenstand ausschließlich für Firma benutzt
wird.
 
P

peddyheinze

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2007
Beiträge
12
mwst

wow danke!ALSO WENN ICH DAS RICHTIG VERSTANDEN HAB ZAHL ICH ALS KÄUFER(auto)den preis mit mwst.sagen wir 10000euro.incl.1900EURO mwst.jezt verkauf ich den wagen über mein nebengewerbe für für 10000euro an privatperson weiter und kann mir dann diese 1900 euro vom finanzamt wiederholen?
 
K

kleiner_klaus

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
645
wow danke!ALSO WENN ICH DAS RICHTIG VERSTANDEN HAB ZAHL ICH ALS KÄUFER(auto)...
Nein, hast Du nicht. ;)

Du kaufst als gewerblicher Händler (beim Wirtschaftsamt eingetragen und beim Finanzamt
registriert) ein Fahrzeug von einem gewerblichen Verkäufer (damit Du eine Rechnung
mit "ausgewiesener Mehrwertsteuer" bekommst).

Kaufpreis 11.900 Euro, 10.000 Euro der reine Fahrzeugwert (netto Warenwert) und
1.900 Mehrwertsteuer, Du musst 11.900 Euro dort bezahlen.

Anschließend verkaufst Du den Wagen für 12.000 Euro Warenwert (2.000 Euro Gewinn)
plus 19% Mehrwertsteuer (2.280 Euro), also für 14.280 Euro an einen Kunden.

Du hast 2.280 Euro Mehrwertsteuer beim Verkauf eingenommen und muss sie an das
Finanzamt zahlen, kannst aber die Mehrwertsteuer, die Du hast aber ein "Guthaben" beim
Finanzamt in Höhe Deiner bezahlten 1.900 Euro. Dieses "Guthaben" wird mit Deiner
Steuerschuld gegengerechnet und Du musst nur noch 380 Euro an das Finanzamt
überweisen. (2.280 Euro Mehrwertsteuer eingenommen minus 1.900 bezahlt, bleiben
380 Euro als Restschuld, die Du an das Finanzamt zahlen musst).

Du bekommst zwar die bezahlte Mehrwertsteuer vom Finanzamt zurück, musst aber
auf Deinen Verkaufspreis auch Mehrwertsteuer erheben und an das Finanzamt selber
zahlen, alles andere ist Steuerhinterziehung.

Eine Berechnung nach dem Motto:
Für 11.900 gekauft, 1.900 von Finanzamt zurückbekommen, also nur 10.000 bezahlt,
nun für 11.000 weiterverkauft und 1.000 Euro "Gewinn" gemacht, bringt Dich:

1. in die Pleite,
denn das Finanzamt kommt dahinter, denn bei einer Buchprüfung wird festgestellt, dass
der Wagen wieder verkauft wurde, sonst würde er ja noch auf dem Hof stehen, somit
wird von Deinem Verkaufspreis von 11.000 Euro die Mehrwertsteuer nachberechnet,
sind 1.756,30 Euro, die das Finanzamt dann von Dir haben will (und auch bekommt,
per Gerichtsvollzieher).

Macht also 10.000 netto Einkaufspreis und 9.243,70 netto Verkaufspreis, ein Minusgeschäft
von 756,30 Euro

2. in den Knast,
denn Steuerhinterziehung ist eine Straftat.


Nebenbei nicht ganz den Ärger mit Deinem Kunden vergessen, denn als gewerblicher
Verkäufer musst Du ja auch noch mindestens 12 Monate Gewährleistung auf das Fahrzeug
geben und Schäden auf Dein Kosten reparieren.

Keine sonderlich kluge Geschäftsidee, die zwangsweise in de Pleite und auch noch in den
Knast führt. ;)
 
P

peddyheinze

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2007
Beiträge
12
ok

so jetzt aber,danke!allerdings seh ich da nicht den grossen sinn drin warum die das immer so betonnen mit dem nettopreis!IST DOCH KEIN ECHTER VORTEIL;NUN GUT DANKE DIR!
 
K

kleiner_klaus

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
645
... warum die das immer so betonnen mit dem nettopreis!IST DOCH KEIN ECHTER VORTEIL ...
Aber ein ganz erheblicher:

Ist die Mehrwersteuer auf der Rechnung "ausweisbar", dann hat man auch
Gewerbetreibende als mögliche Kunden, denn die können die ausgewiesene MwSt
vom Finazamt zurückerhalten, somit wird der Wagen dann für diesen Kundenkreis
doch einiges billiger.

Ist die Mehrwertsteuer nicht ausweisbar, dann kann sich ein gewerbetreibender Kunde
eben nicht die MwSt zurückholen.

Für einen privaten Kunden ist das völlig egal, für eine Firma aber ein massiver Kaufanreiz.
 
P

peddyheinze

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2007
Beiträge
12
mwst

ja,stimmt.aber für mich leider nicht,wollte ja eigentlich nur autos einkaufen und mit etwas gewinn wieder verkaufen.betrügen hatte ich nie im sinn
 
K

kleiner_klaus

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
645
Muss ja auch nicht gleich vorsätzlich geschehen, eine Steuerhinterziehung ist aber
"aus versehen" oder "nicht gewusst" genauso strafbar.

"mit etwas gewinn wieder verkaufen" ist gewerblicher Handel, somit erstmal
meldepflichtig und steuerpflichtig. Auch Dein "etwas Gewinn" ist ein Einkommen, ist
angabepflichtig (beim Finanzamt, jeder einzelne Cent) und unterliegt der bei
Überschreitung einer bestimmten Grenze auch der Einkommenssteuerpflicht.

Als gewerblicher Händler (jemand, der damit einen Gewinn macht) bist Du auch
umsatzsteuerpflichtig, musst Dich damit auch auseinandersetzen.

Als drittes eben noch die Pflicht Deinem Kunden auch eine mindestens 12 Monate
Gewährleistung zu geben, vergessen auch gerne viele Leute, die "nur mal etwas
nebenbei verdienen" wollten.

Das ist ein "echtes Geschäft" und wenn man das nicht komplett richtig macht, landet man
ohne es eigentlich so richtig zu begreifen oder anfangs zu verstehen, ganz schnell vor
einem Richter und hat eine Vorstrafe.
 
Thema:

mwst ausweisbar

Sucheingaben

was heißt mwst ausweisbar

,

was heißt mehrwertsteuer ausweisbar

,

ausweisbare mehrwertsteuer: wann zahlt das finanzamt zurück

,
mwst ausweisbar auto aus eu
, mwst ausweisbar bei eu import, wie wird der auto importpreis für die schweiz berechnet wenn die mwst nicht ausweisbar ist, eu import oder mwst ausweisbar, durch nebengewerbe auto mehrwertsteuer ausweisen, autokauf mwst ausweisbar, steuern nebengewerbe import, eu wagen nebengewerbe, mwst ausweisbar nebengewerbe landwirtschaft, mehrwertsteuer auto eu ausweisbar, keine mwst ausweisbar, import eu auto mwst, mwst. ausweisbar, MwSt ausweisbar eu reimport, steuer import nebengewerbe, was heißt mehrwertsteuer ausweisbar neben preis, nebengewerbe mehrwertsteuer ausweisen, mehrwertsteuer ausweisen fahrzeugkauf eu, rechnung ausweisbar, muss ich als gewerblicher händler mehrwertsteuer zahlen, nicht eu mwst nicht ausweisbar, kann sich auch ein fahrzeughändler die umsatzsteuer für einen gekauften pkw vom finanzamt wiederholen

mwst ausweisbar - Ähnliche Themen

  • Kaskoauszahlung bei Wirtschaft. Totalschaden ohne MwSt?

    Kaskoauszahlung bei Wirtschaft. Totalschaden ohne MwSt?: Ich habe unseren geliebten Soda geschrottet. Wiederbeschaffungswert ist 18600€ , Reparaturkosten 19100€. Restwert ist 5560€. Jetzt dachte ich...
  • Autokauf USA Mwst./Zoll umgehen?

    Autokauf USA Mwst./Zoll umgehen?: servus, mir steht nächstes Jahr 1 Jahr Auslandsstudium in Florida bevor. meine Frage: Ich spiele mit dem Gedanken ein Auto drüben zu kaufen und...
  • Mwst. Benzin Preise steigen!

    Mwst. Benzin Preise steigen!: Hey Leute, habt ihr das schon gehört das ab 01.01.2007 die Benzin preise um ca. 7Cent steigen werden?! 1. wegen der neuen 19% Mwst und dann...
  • MWST satz

    MWST satz: Hat jetzt nicht speziell was mit dem Coupe zu tun, aber nehmen wir an ich bestelle Scheinwerfer im Wert von 400 Euro zuzüglich 16 % MWST aus...
  • Warum keine MwSt???

    Warum keine MwSt???: Hallo, habe von der Versicherung meines Fahrzeuggegners eine Gutachten eines Gutachters über die einen Kostenvoranschlag erhalten und einen...
  • Ähnliche Themen

    • Kaskoauszahlung bei Wirtschaft. Totalschaden ohne MwSt?

      Kaskoauszahlung bei Wirtschaft. Totalschaden ohne MwSt?: Ich habe unseren geliebten Soda geschrottet. Wiederbeschaffungswert ist 18600€ , Reparaturkosten 19100€. Restwert ist 5560€. Jetzt dachte ich...
    • Autokauf USA Mwst./Zoll umgehen?

      Autokauf USA Mwst./Zoll umgehen?: servus, mir steht nächstes Jahr 1 Jahr Auslandsstudium in Florida bevor. meine Frage: Ich spiele mit dem Gedanken ein Auto drüben zu kaufen und...
    • Mwst. Benzin Preise steigen!

      Mwst. Benzin Preise steigen!: Hey Leute, habt ihr das schon gehört das ab 01.01.2007 die Benzin preise um ca. 7Cent steigen werden?! 1. wegen der neuen 19% Mwst und dann...
    • MWST satz

      MWST satz: Hat jetzt nicht speziell was mit dem Coupe zu tun, aber nehmen wir an ich bestelle Scheinwerfer im Wert von 400 Euro zuzüglich 16 % MWST aus...
    • Warum keine MwSt???

      Warum keine MwSt???: Hallo, habe von der Versicherung meines Fahrzeuggegners eine Gutachten eines Gutachters über die einen Kostenvoranschlag erhalten und einen...
    Top