Motorwarnleuchte und andere Probleme

Diskutiere Motorwarnleuchte und andere Probleme im Hyundai Trajet Forum im Bereich Hyundai; Hallo allerseits, ich verfolge schon seit einigen Monaten passiv die Berichte in diesem Forum und habe schon viele Anregungen und Hilfe erhalten...
M

MathiasWeb

Threadstarter
Dabei seit
21.10.2009
Beiträge
3
Hallo allerseits,

ich verfolge schon seit einigen Monaten passiv die Berichte in diesem Forum und habe schon viele Anregungen und Hilfe erhalten. Super Sache.
Ich fahre seit 2006 einen Trajet 2.0 Benziner mit nachgerüsteter Autogas-Anlage (Zavioli). Bis vor zwei Monaten überhaupt keine Probleme gehabt. Nun habe ich aber die Seuche :-)

1. Vor zwei Monaten entdecke ich eher zufällig (bei vollem Lenkeinschlag), dass das Profil des rechten Vorderrades auf der inneren Lauffläche bis aufs Gewebe abgefahren war! Ich war gerade aus meinem Urlaub (Ostsee) zurückgekehrt, und habe das Auto unmittelbar vorher (1500 km) zur 75000km-Inspektion bei Hyundai gehabt, vor Rückkehr aus Stralsund habe ich meim Tanken noch den Luftdruck und die Reifen durch Abtasten kontrolliert. Damals war noch nichts zu bemerken! Etwa 650km später bemerkte ich dann die Misere. Ich bin daraufhin noch in eine freie Werkstatt gefahren und habe mir dort 4 neue Sommerreifen aufziehen lassen (Pirelli ...). Es wurde nach Montage der Reifen die Spur und der Sturz noch eingestellt. Diese waren wohl nach Auskunft der Werkstatt etwas verstellt. Mir ist dennoch unklar, wie auf so kurzer Distanz so etwas passieren kann, und bei der Inspektion nichts aufgefallen war. Die Sommerreifen waren übrigens fast neuwertige Michelin, habe ich selbst montiert und immer wieder kontrolliert!
2. Vor 3 Wochen hatte ich auf einmal kaum noch Leistung und schliesslich leuchtete die Motor-Check-Leuchte auf. Ich bin dann gerade noch so bis nach Hause gekommen. SPoradisch hatte ich auch für einige Meter wieder Normalbetrieb. Am nächsten Morgen bin ich dann in die 30 km entfernte Werkstatt geschlichen. Es wurde festgestellt, dass eine Zündspule defekt sei, und er deswegen nur noch auf 2 Zylindern lief. Diese wurde dann getauscht.
3. 1 Woche später leuchtete wieder die Motor-Leuchte auf, diesmal wurde beim Auslesen des Fehlerspeichers ein Problem mit der Lambda-Sonde festgestellt. Diese wurde ebenfalls getauscht.
Nach weiteren 50 km leuchtete die Warnleuchte wiederum auf, meine Werkstatt ist jetzt ratlos, und vermutet ein Problem mit der Autogas-Anlage. Ich bin seit dem etwa 600km auf Benzin gefahren und habe keine Probleme mehr. Da ich erst Mitte Dezember zum Ümrüsterbetrieb (liegt 300km weit entfernt) fahren kann, habe ich nun folgende Frage an Euch:
Wenn ich jetzt aus Test-Gründen auf AUtogas umschalte und sich dann unter Umständen wieder die Motorleuchte meldet, erlicht diese dann wieder beim Umstellen auf den Benzin-Betrieb. (Ich habe irgendwo aufgeschnappt, dass dies dann wieder nach weiteren 50km passieren soll, der Fehler im noch resistent wäre?!?) Wird nach Aufreten eines derartigen Fehlers irgendetwas in der Motorsteuerung verändert, fährt das Fahrzeug dann noch mit den normalen Parametern?
Bitte entschuldigt meine ausführliche Problemschilderung. Ich mache mir nur derzeit extreme Sorgen, da ich jetzt schon 2500, Euro Werkstatt-Kosten verursacht habe und derzeit klamm bin. Ich will vermeiden, dass ich durch das Umschalten bedingt, nur noch mit geringer Leistung fahren kann.
Vielen Dank für Eure Hilfe
 
JKausDU

JKausDU

Dabei seit
30.03.2009
Beiträge
566
Ort
linker Niederrhein
Ich würde einfach weiter auf Benzin fahren bis du genug Kohle für die Fehlerdiagnose der Gasanlage hast. Denn ohne Gasbetrieb ist ja wohl alles ok.
 
M

MathiasWeb

Threadstarter
Dabei seit
21.10.2009
Beiträge
3
Hallo JKausDU, hallo andere "Leser",
ich hoffe Ihr könnt mir noch etwas weiterhelfen. Ich werde in ein paar Tagen mein Auto und die gesammelten Erfahrungen auf den entsprechenden Forenseiten vorstellen.
Nun zu meinem Hauptanliegen:
Kennst sich jemand damit aus, ob die Behauptung, dass die Warnleuchte nach Erreichen des "Normalzustandes" nach einer gewissen Zeit oder Strecke wieder erlicht?
Kurz zur Erklärung:
Theoretisch kann das Aufleuchten letztes mal durch einen Fehler der Werkstatt verursacht worden sein (Fehlerspeicher nach Austausch der Lamdasonde nicht richtig gelöscht), dann würde ich natürlich gerne wieder auf Gas fahren. Sollte dann die Warnleuchte doch wieder anspringen (durch einen Fehler der Gaseinspritzung o.a.) möchte ich halt die Gewissheit haben, wieder umschalten zu können und sorgenfrei bis zum Werkstatttermin beim Autogas-Umrüster weiter fahren! Mir ist unklar, ob es zu Veränderungen der Motorsteuerung nach Auftreten eines Fehlers kommt. Wenn dann der Fehler durch das Umschalten auf Benzin praktisch nicht mehr auftritt, das Fahrzeug aber "aus Vorsicht" eventuell ein Notprogramm fährt müßte ich wieder extra in die Werkstatt fahren und Geld ausgeben müssen. Ist es möglich das der Fehler erst durch die Werkstatt gelöscht und das Fahrzeug damit in den Normalmodus zurück versetzt wird?
Ich hoffe Ihr versteht mein Problem einigermaßen. Ich bin sehr dankbar für Vorschläge und Tipps.
Ciao, MathiasWeb
 
D

DonMartin

Dabei seit
05.02.2008
Beiträge
106
Hi MathiasWeb,
erstmal herzliches Beileid zur Misere!

Ich kann bestätigen das die Motorwarnleuchte nach gewisser Zeit wieder erlischt. Ob das Zeit- oder km-abhängig ist weiß ich allerdings nicht. Auch nicht ob die Fehler dann aus dem Fehlerspeicher schon wiedr draussen sind - sollte nach meinem Verständnis eigentlich nicht sein, aber ich kenne mich da nicht aus.

Bei mir war'S ein Zündungsproblem (Ruckeln und Aussetzer wegen defektem Zündungskabel). Das trat manchmal Tagelang nicht auf, da ging die Leuchte dann wieder aus. Fahre übrigens etwa ca. 70km am Tag.

Ich würde mir unbedingt eine Werkstatt in der Nähe suchen die Deine Autogas-Anlage auch verbaut. Im Notfall ist das schon wichtig...

Habe übrigens auch Autogas in meinem Jet, allerdings eine ICOM-Anlage. Bin bislang sehr zufrieden.
 
S

Spadi

Dabei seit
22.08.2008
Beiträge
45
Auch ich bin schon am verzweifeln.

Habe auch eine LPG-Anlage (von BRC) und bis heute noch nicht ohne Probleme gefahren.

- Kompletter Bericht, sobald alles läuft -

Habe beim Anfahren ein Ruckeln und während der Fahrt zieht das gute Stück nicht richtig (wohl durch die Aussetzer).
Die Check-Leuchte erlischt nie.

Im Benzinbetrieb läuft alles wie geschmiert.
Die Fehler wurden auch schon mal gelöscht, aber sobald ich auf Gas umschalte ist die Anzeige schnell wieder aktiv.

Gewechselt wurden schon die defekte Lambdasonde, brüchige Zündkabel, 2 Zündspulen (die 3 wurde schon mal ausgetauscht) und die Zündkerzen.

Und mein guter Jet macht einfach weiter so , wo er aufgehört hat. :(?(

Anders gesagt, ich bin am Ende der Fahnenstange.
Jetzt habe ich ihn nochmal in die Werktatt gesteckt und lasse mich überraschen.

Also bei der Kohle die ich schon abgeladen habe, hätte ich ein viel jüngeren kaufen können (meiner ist Bj.:01).

Tja, nun ist entgültig ebbe in der Kasse und bis heute das Problem nicht geklärt.

Und weil Ärger ja so schön ist, leuchtet die Airbagleuchte nicht mehr sporatisch sondern permanent auf. Au man.
 
G

Geiger22

Guest
Probleme mit der CheckEngine Lampe traten bei mir auch auf. Nach Fehlerauslese: Lambdasonde getauscht, aber Problem besteht weiterhin. Jetzt wurde das Ventilspiel überprüft bzw. die Plättchen (?) ausgewechselt. Da gab es wohl nicht nur bei mir Probleme.

Kurz anderes Thema:
Und dafür will der Gute 220,- EUR haben - Garantie (EZ und Umbau 12/2007) besteht aber noch. Müsste ich da zahlen??
Michael
 
micha01essen

micha01essen

Dabei seit
25.08.2005
Beiträge
89
Denke das wirst du wohl selbst zahlen...denn das sind ja verschleissteile wofür ja keinerlei ansprüche geltend gemacht werden können.Evtl macht dein händler was auf kulanz, also eine beteiligung,aber das glaub ich eher weniger.Leider hab ich die erfahrung gemacht das die Hyundai händler auch nur geld haben wollen..fehlerauslesen bei mir in meiner Vertragswerkstatt knapp40zig!! euro bezahlt.So behält man keine kunden..und auch Hyundai Deutschland hatte nie interesse mir mal bei den problemen mit minem Händler oder dem Auto zu helfen..Ich hatte ja auch viele Probleme..hab mir ein Diagnose gerät gekauft, lese die fehler jetzt selbst aus.Kostet nix mehr, und man kann sich selbst helfen..
Auf Hyundai kann man sich leider nicht verlassen...was wirklich schade ist denn so ists unser letzter dieser Marke..da sies anscheinend nicht nötig haben ...da gibts bessere.
frohe Weihnachten...:D
 
M

MathiasWeb

Threadstarter
Dabei seit
21.10.2009
Beiträge
3
Hallo an alle,
melde mich mal wieder.
Ich möchte nochmal zum eigentlichen Thema berichten:
Ich fahre seit geraumer Zeit wieder mit Autogas. Verbrauch ist i.O. Ich komme mit einer Tankfüllung etwa 380 km (40 Liter).
Immer wieder meldet sich die MotorCheck-Leuchte unabhängig ob Gas- oder Benzinbetrieb. Immer wird der gleiche Fehler angezeigt (Lambdasonde regelt zu langsam). Für diese Zwecke habe ich mir ein Diagnose-Gerät gekauft und lösche den Fehler einfach (P0133).
Ich habe im Bekanntenkreis einige Leute mit exakt den gleichem Problem und Fehlercode (z.B. SantaFe und Tuscon). In diesem Forum wurde vermutet, dass dieser Fehlercode durch eine leicht undichte Abgasanlage hervorgerufen werden kann. Ist bei mir nicht auszuschliessen. Momentan habe ich etwa 145Tkm herunter. Im Laufe der Jahre hat mein Trajet merklich an Leistung verloren. Ich kann dies gut beurteilen, da ich jeden Morgen aus dem Tal einen Berganstieg bewältigen muss, und ich mit immer geringerer Geschwindigkeit oben ankomme. Auch subjektiv beurteilt merkt man, dass Leistung fehlt (beim Überholen). Kann man da noch etwas unternehmen oder soll ich lieber damit leben?

Derzeit beschäftigen mich folgende Probleme:
- Zentralverriegelung schliesst und öffnet die Heckklappe nicht mehr, ich muss mit Schlüssel abschliessen
- Kofferraumbeleuchtung nicht mehr aktiv (Lampe i.O.!)
- Heckscheibenheizung außer Betrieb
- Heckscheibenwischer funktioniert in Intervall-Stellung im Dauerbetrieb und bleibt nach Ausschalten in irgendwelchen Stellungen stehen, kehrt nicht mehr zu Ausgangslage zurück!

Für all dies vermute ich mal einen Fehler in der Elektrik (eventuell Kabelbaumdurchführung zur Klappe). Falls es zwischen den Jahren etwas wärmer sein sollte, werde ich mal nachschauen und messen.

- Außerdem habe ich wiederum ein Problem mit der Heizung:
Ich merke, dass nur noch bei hohen Drehzahlen warme Luft in den Innenraum geblasen wird. Vermutung, dass der Thermostat hängt?! Kann ich den einfach so ausbauen, und wo befindet sich dieser, evtl. kann jemand ein Foto posten? Ist beim Ausbauen automatisch auch das Kühlmittel verloren? Ich habe nämlich gerade erst etwa 2,5 Liter Kühlerfrostschutz über den Ausgleichsbehälter nachgefüllt (Ich dachte, dass dies ursächlich für den Heizungsausfall war!) und will dies nicht vergeuden. Im übrigen ist mir das mit dem Kühler ein Rätzel. Ich habe keinen Einfüllstutzen am Kühler selbst gefunden und muss über den Ausgleichsbehälter gehen. Vor etwa 2 Jahren hatte ich ähnliche Probleme, damals habe ich immer wieder (5 mal) nachgeschüttet, bis ein konstanter Pegel im Behälter sichtbar war. Diesmal bleibt der Flüssigkeitsstand bei maximal. Eventuell kann etwas verstopft sein?

Ich bin für Eure Tipps dankbar.
 
JKausDU

JKausDU

Dabei seit
30.03.2009
Beiträge
566
Ort
linker Niederrhein
Was den Leistungsverlust angeht, würde ich mal einen Kompressionstest in der Werkstatt machen lassen. Könnte mir vorstellen, dass durch den Gasbetrieb die Ventilsitze vorzeitig verschlissen sind und die Ventile nicht mehr vollständig den Brennraum abdichten. Das würde den Leistungsverlust erklären und wäre ein typischer Schaden bei Gasbetrieb und diesem Motor.

Der Thermostat wird nicht das Heizungsproblem sein, da der sogenannte "kleine Kühlkreislauf" immer auch den Wärmetauscher der Heizung beinhaltet. D. h. auch bei kaltem Motor und vollständig geschlossenem Thermostat wird Kühlmittel durch den Heizkreislauf geführt.
Evtl. ist der Sensor für die Innenraumtemperatur hinüber?

Die Frage, wo das Kühlmittel hin ist, das Du nachgefüllt hast, würde mir auch ernste Sorgen machen....
 
H

hyundai.user

Dabei seit
04.04.2005
Beiträge
324
Ort
Sachsen
Hallöchen,
Vielleicht kann ich Dir bei dem Problem mit der Zentralverriegelung helfen, bei mir war es ähnlich. Kannst du die Heckklappe mit dem Schlüssel zu schließen ? Wenn ja, dann ist bei dem Motor der Zentralverriegelung für die Heckklappe etwas abgebrochen. An dem Motor ist eine kleine Metallstange befestigt die die Bewegung macht ( Auf- zu ). Bei mir war die Befestigung der Metallstange am Motor abgebrochen ( ist halt nur Plaste ).
MFG
Stephan
 
K

Kevin V6

Dabei seit
24.05.2017
Beiträge
2
Hyundai Trajet 2,7 V6 ich weiß nicht mehr weiter

Guten Tag zusammen, kurz und knapp ich hab mir ein Trajet geholt vor drei Jahren, nie was dran gehabt außer normaler Verschleiß. Das Auto Fink irgendwann im Stand unruhig zu laufen, darauf hin hab ich die Zündkerzen gewechselt, Problem leider nicht weg gegangen. Dann ging die Kontrolle Lampe an und und ne knappe Stunde wieder aus. Darauf hin bin ich in eine Werkstatt gefahren um in auslesen zu lassen, aber kein Fehler gespeichert. Irgendwann ging sie dann wieder an und ist auch abgeblieben, wieder in die Werkstatt auslesen lassen, da wurde dann angezeigt Block 2 Einspritzung zu viel oder zu wenig weiß es nichtmehr genau, er wurde gelöscht und wenn es nochmal angehen sollte kommste nochmal vorbei hieß es, irgendwann ging es dann nicht mehr schneller als 80 und ich kam nicht mehr als 3000 Umdrehungen. Ende vom Lied, kat ist zu heiß geworden und ist quasi verbrannt. Neuer kat mit Einbau 1700 Euro. Ursache waren angeblich Zündkabel. Hab ich also machen lassen, jetzt hab ich den Wagen wieder und das unruhige ist immer noch da, hab die kompletten zündspulen gestern gewechselt und es ist immer noch da. Einspritz Ventile habe ich geprüft und die sind Unordnung. Kann mir einer weiter helfen ?
 
K

Kevin V6

Dabei seit
24.05.2017
Beiträge
2
hyundai Trajet 2,7 V6

Ich hab nicht auf Gas umgebaut
 
Thema:

Motorwarnleuchte und andere Probleme

Motorwarnleuchte und andere Probleme - Ähnliche Themen

  • Motorwarnleuchte geht an

    Motorwarnleuchte geht an: Vielleicht kann mir einer helfen, beim meinem Coupe leuchtet die Motorwarnleuchte. Gewechselt wurden die Zündkerzen und Zündkabel. Ist wieder...
  • ABS, Motorwarnleuchte leuchten, Tacho ohne Funktion

    ABS, Motorwarnleuchte leuchten, Tacho ohne Funktion: Hallo, ich habe folgendes Problem mit meinem Stilo 1,9 JTD 115PS BJ 2005. Musste bei Schnee einen Berg rückwärts herrunter rollen und habe unten...
  • Motor ruckte, Motorwarnleuchte

    Motor ruckte, Motorwarnleuchte: Hallo Heute während der Fahrt ruckte es ganz kurz im Wagen und es leuchtet nun dir Motorwarnleuchte im Armaturenbrett auf. Der Wagen läuft aber...
  • Motor ruckelt, läuft nur auf 3 Zylindern, Motorwarnleuchte Blinkt und Leuchtet !!!

    Motor ruckelt, läuft nur auf 3 Zylindern, Motorwarnleuchte Blinkt und Leuchtet !!!: Hallo, Hab ein Problem mit meinem Ford Focus Turnier BJ.2001 1,6L 100 PS. Heute morgen auf dem Weg zur Arbeit, Motor lief so ca. 5min, fing er auf...
  • Ähnliche Themen
  • Motorwarnleuchte geht an

    Motorwarnleuchte geht an: Vielleicht kann mir einer helfen, beim meinem Coupe leuchtet die Motorwarnleuchte. Gewechselt wurden die Zündkerzen und Zündkabel. Ist wieder...
  • ABS, Motorwarnleuchte leuchten, Tacho ohne Funktion

    ABS, Motorwarnleuchte leuchten, Tacho ohne Funktion: Hallo, ich habe folgendes Problem mit meinem Stilo 1,9 JTD 115PS BJ 2005. Musste bei Schnee einen Berg rückwärts herrunter rollen und habe unten...
  • Motor ruckte, Motorwarnleuchte

    Motor ruckte, Motorwarnleuchte: Hallo Heute während der Fahrt ruckte es ganz kurz im Wagen und es leuchtet nun dir Motorwarnleuchte im Armaturenbrett auf. Der Wagen läuft aber...
  • Motor ruckelt, läuft nur auf 3 Zylindern, Motorwarnleuchte Blinkt und Leuchtet !!!

    Motor ruckelt, läuft nur auf 3 Zylindern, Motorwarnleuchte Blinkt und Leuchtet !!!: Hallo, Hab ein Problem mit meinem Ford Focus Turnier BJ.2001 1,6L 100 PS. Heute morgen auf dem Weg zur Arbeit, Motor lief so ca. 5min, fing er auf...
  • Sucheingaben

    hyundai trajet motorwarnleuchte

    ,

    trajet motorleuchte

    ,

    hyundai trajet motorkontrollleuchte

    ,
    warnleuchte motorsteuerung hyundai
    , hyundai warnleuchte motorsteuerung, hyundai trajet check leuchtet, zavioli, nissan micra ruckelt und warnleuchte an, nissan k11 motorleuchte manchmal, motorkontrollleuchte leuchtet bei hyundai trajet, K11 motorleuchte hoher Verbrauch ruckeln, nissan micra k11 motorlampe, hyundai trajet 2.7 mod.2003 airbag kontroll lampe leuchtet, hyundai trajet warnleuchte airbag , nissan micra k11motorlampe brennt, hyundai trajet motorlampe leuchtet, motorkontrollleuchte blinkt darf man noch fahren hyundai trajet, hyundai trajet warnleuchte motorregelungssystem, check lampe trajet, hyundai i 20 warnlampe, motorkontrollleuchte bei hyundai trajet, bei meinem hyundai i 10 leuchtet der warnleuchte check-engine auf was bedeutet das, Fiat brava 100 sx motorleuchte an, hyundai trajet motorkontrolle leuchtet, Hyundai trajet abgasanlage leuchtet was kann man tun
    Oben