Motorschaden bei Doblo Malibu 1.6 16V

Diskutiere Motorschaden bei Doblo Malibu 1.6 16V im Fiat Ducato / Fiat Doblo Forum im Bereich Fiat; Hallo alle zusammen, bin neu hier und habe ein großes Problem mit meinem kleinen Liebling. Mein Doblo Malibu ist mittlerweile 2 1/2 Jahre alt und...
H

Hopsi

Threadstarter
Dabei seit
11.01.2007
Beiträge
7
Hallo alle zusammen, bin neu hier und habe ein großes Problem mit meinem kleinen Liebling.

Mein Doblo Malibu ist mittlerweile 2 1/2 Jahre alt und ist ca. 38.000 km gelaufen. Bei normaler Beanspruchung.

Kurz vor Weihnachten wurde der Motor ohne Vorwarnung zu heiß. Es wurde kein Öl- oder Wassermangel angezeigt. Lediglich aus dem Auspuff kam ein wenig weißer Qualm und die Temperaturanzeige schoss in die Höhe.

In der Werkstatt stellte sich heraus, dass die Zylinderkopfdichtung defekt ist. Ferner wurde nach dem Entfernen des Zylinderkopfes festgestellt, dass die Kolben zu klein bzw. die Bohrung des Zylinderkopfes zu groß sei. Laut Werkstatt ist daher ein neuer bzw. generalüberholter Motor fällig. Kostenpunkt: 4.000,00 € aufwärts.

Nun warte ich schon seit Wochen darauf, dass ein Fiat-Sachverständiger zwecks Kulanz über den Schaden entscheidet. Ich hoffe nun, dass Fiat mir entgegenkommen wird.

Hat jemand bereits ähnliche Erfahrung mit diesem Modell gemacht? Was meint ihr, wie meine Chancen auf Kulanz stehen?

Ich bin für jede Hilfe dankbar.

Liebe Grüße
Hopsi
 
DerChristian

DerChristian

Dabei seit
14.09.2005
Beiträge
272
Das soll mir mal einer erklären wie sowas geht nach 40Tkm... 8o
Das kann ja nur passieren, wenn da irgendwelche ölkanäle von Anfang an zu waren bzw. verengt und der Motor so extremen Abrieb hatte.
ZKD defekt ist ja eigendliche kein Problem, wenn man ihn dann noch gefahren hat und er wurde zu warm, dann ist maximal der Kopf verzogen(so schnell reisst der nicht und verzieht sich auch nicht unreperabel)...planen und gut.
Es könnte auch sein, dass der Thermostat einen weg hatte und er zu lange im kleinen Wasserkreislauf gelaufen ist, so immer viel zu heiß wurde, Ölfilm abriß usw. ...
Sehr komische Sache...normal sollte bei dem Alter, dem km-Stand, lückenloser Wartung bei Fiat da was um die 70-100% Kulanz rauskommen, im schlimmsten Fall trägst du "nur" das Material oder nur den Arbeitslohn (zweiteres wäre besser aber immernoch ein 1000er).
Sauer wäre ich auf jeden Fall...
 
El Doblò

El Doblò

Dabei seit
27.11.2006
Beiträge
71
Ort
Berlin
Hallo Hopsi,

das hört sich schon alles sehr komisch an!

Das eine Kopfdichtung durchbrennt, kommt schon mal vor. Normalerweise soll dann der Zylinderkopf - i. d. R. aus Aluminium - vor dem Wiedereinbau plangeschliffen werden, um eine absolut plane (ebene) Dichtfläche zu erhalten. Damit soll eventueller Verzug des Kopfes ausgeschaltet werden.
Der allgemeine Stand der Technik- auch bei Fiat - ist der, dass eine Laufleistung von 200.000 Km bei normalen Gebrauch und normaler Wartung vorausgesetzt werden kann. Man geht in der PKW - Motortechnik von einer durchschnittlichen Lebensdauer von 4000 Betriebsstunden aus.
38.000 Km Laufleistung ist nichts, da dürften nie und nimmer die Zylinder samt Kolben verschlissen sein. Die Aussage der Werkstatt halte ich persönlich für sehr unglaubwürdig!

Hat der Motor vorher auffällig viel Öl gebraucht und/oder hat der Wagen beim Fahren bläulichen Rauch ausgestoßen?
Wenn nicht, kann kein Öl in den Zylinderbrennraum weder durch verschlissene, dann undichte Kolbenringe vom Kurbelwellenraum angesaugt oder durch undichte Ventilschaftdichtungen vom Nockenwellenraum gedrückt worden sein.

Hatte der Motor nach Deinem Gefühl normale Leistung?
Wenn ja, kann man von normaler Kompression der Zylinder ausgehen, die durch intakte Kolbenringe und durch gut schliessende Ventile hervorgerufen wird.

Da der Zylinderkopf ja wohl noch ausgebaut ist, lass Dir die Zylinder zeigen. Bei stark verschlissenenen Zylindern sieht man deutliche, riefige Laufspuren, die man sogar fühlen kann.
Siehst Du stattdessen - nimm eine Taschenlampe mit - einen gleichmäßigen Kreuzschliff, sind das die Bearbeitungsspuren, die beim sog. Honen entstanden sind. Dieser Kreuzschliff ist erstens wichtig und notwendig und zweitens ist ein Zylinder mit sichtbaren Honspuren niemals verschlissen.

Wurde ein Kompressionsdiagramm aller Zylinder angefertigt?
Ein Kompressonsdiagramm konnte natürlich wegen der undichten Zylinderkopfdichtung nicht angefertigt werden. Mit einer Kompressionsprüfung kannst Du billig und schnell den Zustand eines Motors zumindest im Bereich Zylinder und Kolben checken.

Ist der Motor noch eingebaut?
Wurde nur der Zylinderkopf demontiert?
Liegt ein Messprotokoll aller Zylinder und Kolben vor?
Sollte die Kurbelwelle mit Pleuel und Kolben nicht ausgebaut worden sein, kann niemand den Zustand dieser Bauteile - hier wichtig - Kolben mit Kolbenringe - prüfen. Auch das Ausmessen der Zylinder gelingt mit eingebauten Kolben nur teilweise.
Dazu kommt, das Werkstätten heutzutage solche tiefen Eingriffe an Motoren nicht mehr vornehmen. Das hat haftungsrechtliche Gründe: Baut eine Werkstatt einen Motor komplett auf, haftet sie dafür und muss auf diese Arbeit Garantie geben. Um Motoren fachgerecht aufzubauen, braucht man erstens einen gewissen Maschinenpark oder man gibt solche Arbeiten außer Haus und noch viel wichtiger braucht man qualifiziertes Fachpersonal mit großer Erfahrung, beides in sogenannten Fachwerkstätten oft nicht vorhanden.
Mal eben den Stift im ersten Lehrjahr mit der Innenmessuhr ein bißchen ausmessen lassen, ist nicht.
Mein Tip: lass Dir den Zylinderkopf draufsetzen ( verlang, dass der geplant wird - schriftlich bestätigen lassen) und dann such Dir im Zweifelsfall eine andere Werkstatt. Frag u. U. mal einen Motoreninstandsetzungsbetrieb in Deiner Nähe nach einer Empfehlung.

Schöne Grüße

El Doblo
 
DerChristian

DerChristian

Dabei seit
14.09.2005
Beiträge
272
Ja, erstmal sehen was der "Kulanz"-Mensch von Fiat sagt. Kopf rauf und runter mit neuer ZKD sind auch ca. 300€. Rumstreiten und andere Variaten dann wenn die Kulanz mies ausfällt. Da die sicher nicht den gesammten Motor tauschen wollen, müssen sie ja recht genau sagen was sie angeblich tauschen wollen...das kannst dann hier posten ;-)
Kopf planen macht man nicht vorsorglich...einfach erstmal schaun ober er noch plan ist (geht ja fix), ich kennen jetzt schon einige Fzg. mit ZKD-Schaden, wo der Kopf noch plan war.
 
El Doblò

El Doblò

Dabei seit
27.11.2006
Beiträge
71
Ort
Berlin
Hallo Hopsi,

Kurz vor Weihnachten wurde der Motor ohne Vorwarnung zu heiß. Es wurde kein Öl- oder Wassermangel angezeigt. Lediglich aus dem Auspuff kam ein wenig weißer Qualm und die Temperaturanzeige schoss in die Höhe.
hast Du denn Wasser und Öl regelmäßig kontrolliert?
Die Zylinder werden ja nicht durch ÖlKanäle geschmiert, wie Christian fälschlicherweise annimmt, sondern durch die Öldämpfe, die das Öl allerdings erst nach Erreichen der Betriebstemperatur von 80° Celsius abgibt. Anzeigeinstrumente können auch etwas falsches anzeigen, der Ölstab hingegegen ist unbestechlich.

Es könnte auch sein, dass der Thermostat einen weg hatte und er zu lange im kleinen Wasserkreislauf gelaufen ist, so immer viel zu heiß wurde, Ölfilm abriß usw. ...
Wenn das Thermostat nicht öffnet, wird der Motor sehr schnell zu heiß -
die Temperaturanzeige schoss in die Höhe
- wie du ja auch schreibst. Längere Zeit in diesem Zustand fahren ist nicht möglich. Außerdem hat der Doblo ja für die Wassertemperatur das Anzeigeinstrument und die Warnlampe.

Ja, erstmal sehen was der "Kulanz"-Mensch von Fiat sagt.
Würde ich auch darauf warten, könnte aber schwierig werden. Massives Auftreten verbunden mit rechtlicher Beratung vom RA hilft da manchmal.

Kopf rauf und runter mit neuer ZKD sind auch ca. 300€.
Die sind doch sowieso fällig. Der ZKD-Schaden hat ja mit Zylinderverschleiß ja erst mal nichts zu tun.

Da die sicher nicht den gesammten Motor tauschen wollen, müssen sie ja recht genau sagen was sie angeblich tauschen wollen...das kannst dann hier posten ;-)
Wenn schon, wird der komplette Motor getauscht, d.h. der Motorblock als Rumpfmotor ohne Zusatzaggregate, die werden vom alten Motor genommen.
Es gibt 2 Möglichkeiten den Motor i. O. zu bringen:
entweder der vorhandene Motor wird aufgearbeitet oder der Motor wird gegen einen Austausch - oder neuen Motor gewechselt, was finanziell dasselbe sein dürfte. Die Preisangabe der Werkstatt von 4000 € aufwärts lässt eindeutig auf die zweite Variante schließen. Außerdem ist es nicht mehr üblich im normalen (Neu) - KFZ bereich, Motoren durch die FH`s aufarbeiten zu lassen ( s. meinen vorigen Beitrag).

Mein Ansatz ist deswegen: ist der jetzige Motor überhaupt kaputt?!
Da habe ich so meine Zweifel!!

Kopf planen macht man nicht vorsorglich...einfach erstmal schaun ober er noch plan ist (geht ja fix), ich kennen jetzt schon einige Fzg. mit ZKD-Schaden, wo der Kopf noch plan war.
Früher habe ich bei Zylinderkopfreparaturen auch nicht den Kopf geplant, habe aber einige Rückläufe gehabt, bei denen die Dichtung relativ schnell wieder durchblies, obwohl der Kopf augenscheinlich plan war. Dann habe ich die Köpfe geplant und siehe da, das Problem war erledigt. Zylinderbänke von Reihenmotoren - je länger, je schlimmer - sind nach Demontage fast alle krumm.

El Doblo
 
DerChristian

DerChristian

Dabei seit
14.09.2005
Beiträge
272
El Doblò schrieb:
Die Zylinder werden ja nicht durch ÖlKanäle geschmiert, wie Christian fälschlicherweise annimmt, sondern durch die Öldämpfe, die das Öl allerdings erst nach Erreichen der Betriebstemperatur von 80° Celsius abgibt. Anzeigeinstrumente können auch etwas falsches anzeigen, der Ölstab hingegegen ist unbestechlich.
Von direkt über Ölkanäle geschmierte Zylinder/Kolben habe ich ja nicht geredet aber bei ner handelsüblichen Naßsumpfschmierung hast du schon genug Kanäle die zu sein können.
Wobei du recht hast, dass ja die Kurbelwelle allein durch Verwirbelungen von Öl/-dämpfen den Kolbenboden kühlt etc.
Bei verstopften Kanälen wäre eher die NW breit.
Wie ist das bei den Öl und Wasser-Kanälen die durch den Block gehen, die umströmen das ganze ja auch...wenn da was zu wäre, wird das System ja nicht wärmer aber die spezielle Stelle zu heiß, oder habe ich da nen Denkfehler? Bringt mich eingendlich wieder auf ne Idee: Was wäre wenn er nen "schleichenden" ZKD-Schaden hatte: Habe ich auch schon gesehen, dann hast du ja etwas Wasser im Öl, hat die Zylinderwände schön blank gemacht... :(

Ich geh mal davon aus, dass er wenigstens das Öl(Ölstand) regemlmäßig kontrolliert hat, die Ölwarnlampe/Meldung kommt ja erst wenn zu wenig Druck da ist und dann ist zu spät.

El Doblò schrieb:
Wenn das Thermostat nicht öffnet, wird der Motor sehr schnell zu heiß - - wie du ja auch schreibst. Längere Zeit in diesem Zustand fahren ist nicht möglich. Außerdem hat der Doblo ja für die Wassertemperatur das Anzeigeinstrument und die Warnlampe.
Ich glaube da bin ich auch ein wenig verpeilt: Der Fühler sitzt ja links hinten IM Motor wenn man davor steht...hätte also auffallen müssen, wenn er zu warm gelaufen wäre, weil er ja im Motor misst...Sensor im Kühler ist ja nur für den Lüfter *rotwerd*


El Doblò schrieb:
Würde ich auch darauf warten, könnte aber schwierig werden. Massives Auftreten verbunden mit rechtlicher Beratung vom RA hilft da manchmal.
Das stimmt...wenn Rechtsschutz-->Anwalt fragen (die erste Beratung geht meist ohne vereinbarte SB).

El Doblò schrieb:
Die sind doch sowieso fällig. Der ZKD-Schaden hat ja mit Zylinderverschleiß ja erst mal nichts zu tun.
Ja, lässt er sich den Dobi wieder so zusammen bauen um zu ner anderen Werke zu fahren sinds die 300€ aber die kannste ja auf jeden Fall gegenrechnen, gegen den Teil, den er bei seinem FFH jetzt tragen soll...das meinte ich.


El Doblò schrieb:
Es gibt 2 Möglichkeiten den Motor i. O. zu bringen:
Bei dem Alter sollte es ein komplett neuer werden, es kann aber sein, dass der Fiat-Mensch auf nen revidierten raus will (das sagt er dir natürlich nicht, weil du einfach nen revidierten bekommst und deiner dann zu der Firma geschickt wird, wo dein neuer dann her kam...läuft ja mit Getrieben auch schon lange so).

El Doblò schrieb:
Mein Ansatz ist deswegen: ist der jetzige Motor überhaupt kaputt?!
Da habe ich so meine Zweifel!!
Nach längerem Grübeln bezweifle ich das eigendlich auch...normal wirds nur die ZKD sein, wenn was gerissen wäre, könnten sie es ja sagen (könnte der TS event. mal berichten ob Ölstand[lt. Meßstab] immer i.O. war oder der Motor mit defekter ZKD zu warm wurde aber noch ne Weile gefahren ist ?( )
El Doblò schrieb:
Früher habe ich bei Zylinderkopfreparaturen auch nicht den Kopf geplant, habe aber einige Rückläufe gehabt, bei denen die Dichtung relativ schnell wieder durchblies, obwohl der Kopf augenscheinlich plan war. Dann habe ich die Köpfe geplant und siehe da, das Problem war erledigt.
Nach meiner Erfahrung 1 von 10, wobei der Ausreißer gerne mal Wiederholungstäter war und schon mit geplantem Kopf kam und dann nicht viel weiter geplant werden konnte. Insbesondere weil die Fire-Motoren dann keine Freiläufer mehr sind macht der erfahrene Fiatschrauber sowas nicht pauschal. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
B

belmondo2004

Dabei seit
11.05.2006
Beiträge
233
Also ich würde auch auch Kulanz bestehen. Nach der KM-Leistung darf sowas auf keinen Fall sein. DAmit wirst du auch vor jedem Gericht Recht bekommen, denke ich.
 
H

Hopsi

Threadstarter
Dabei seit
11.01.2007
Beiträge
7
Hallo Christian, El Doblò und belmondo2004

Vielen Dank für Eure Tip`s und Ratschläge.
Bin erst jetzt zum Lesen gekommen.

Ich bin überzeugter FIAT- Fahrer, schon seit vielen Jahren.
Leider nur Fahrer, kein Profi im Autobau. Verlaß mich im Moment auf die Aussage der Werkstatt, welche mir das Auto auch gebraucht besorgte.
Bin der Werkstatt (früher Vertragswerkstatt v. Fiat) schon viele Jahre treu, welche mir nun auch mit einem Ersatzfahrzeug entgegen kam.

Das Auto steht jetzt dort, Zylinderkopf ist abmontiert, Kolben sind noch im unteren Block des Motors, von obengesehen sind blanke Stellen auf den Kolbenoberseite sichtbar (vermutlich Rußbelag vom Wasser/Wasserdampf gesäubert.


Der Öl-u.Wasserstandsanzeiger zeigten nichts an, nur der Themperaturzeiger schoß
sehr schnell auf Rot und der Ventilator tönte wie eine Sirene. Weißer Qualm kam aus dem Auspuff. Ölstand war OK.

Bei der letzten großen Inspektion am 23.10.06 (37 600km), wurden keinerlei Mängel
z.B. zu wenig Öl oder niedriger Wasserstand festgestellt.

Gestern wurde mir mitgeteilt, dass ein FIAT-Gutachter den Schaden nächste Woche an-
schauen will.

Was meint Ihr, könnten mir Fotos von dem zerlegten Motor für Kolanz usw. weiterhelfen?
Oder hat das wenig Sinn?
Habt Ihr Erfahrungswerte damit?

Danke schon im Vorraus, Hopsi
 
El Doblò

El Doblò

Dabei seit
27.11.2006
Beiträge
71
Ort
Berlin
Hey Hopsi,

blanke Stellen auf den Kolben könnten ein Indiz für eingedrungenes Kühlwasser sein. Das angesaugte Wasser wird schlagartig zu Wasserdampf und sprengt vorhandene Ölkohle von den Kolbenböden.
Was aber viel schlimmer ist, der Dampf wäscht auch den Ölfilm von den Zylinderwänden!

Wie lange bist Du denn nach Eintritt des Schadens noch gefahren?

Das Beste wäre gewesen, sofort den Motor abzustellen. Dann dringt normalerweise auch kein Wasser ein. Wenn Du noch weitergefahren bist, geht der Motorschaden auf Deine Kappe!
Möglicherweise könnte das ein Grund für FIAT sein, Dir die Kulanz zu versagen.
Aber wollen wir mal das Beste hoffen!!
Außerdem ist ja nicht gesagt, dass der Motor so kaputt ist, dass Du ihn gar nicht mehr fahren kannst. Solltest Du keine Kulanz bekommen, würde ich ihn trotzdem zusammenbauen lassen und solange fahren, bis er ganz hinüber ist.
Dann kannst Du Dir immer noch überlegen, ob Du den Motor aufarbeiten lässt, einen Motor vom Schrott holst oder sogar einen neuen vom FFH besorgst.
Fotos machen kann nie schaden, der FIAT - Gutachter macht aber evtl. selbst welche, wenn überhaupt.

El Doblò
 
El Doblò

El Doblò

Dabei seit
27.11.2006
Beiträge
71
Ort
Berlin
Außerdem ist ja nicht gesagt, dass der Motor so kaputt ist, dass Du ihn gar nicht mehr fahren kannst. Solltest Du keine Kulanz bekommen, würde ich ihn trotzdem zusammenbauen lassen und solange fahren, bis er ganz hinüber ist.
Damit meine ich, dass der Verschleiß der Zylinder und Kolben möglicherweise größer ist als
sonst bei einer Laufleistung von 38.000 Km. Ich glaube aber, der Verschleiß ist nicht so groß, das Du den Motor nicht noch 150.000 Km fahren kannst, vorausgesetzt, der Ölverbrauch ist noch tolerierbar - bis 1 l /1000km.
Legt man die vom Hersteller vorgeschriebenen Verschleißgrenzen zugrunde, dürften die Hälfte aller Autos ja schon nicht mehr fahren.
Ich empfehle da einen Besuch in der sog. 3. Welt. Ich bin mal durch Venezuela gereist, dort ist zwar Treibstoff superbillig - eine PKW - Tankfüllung kostet dort ca. 1,5 - 2 Euro, aber dafür sind Autos recht teuer, weil meistens importiert. Dort nutzt man das Material solange, bis wirklich nichts mehr geht und versucht, die alten Schätzchen mit allen Mitteln am Laufen zu halten. Was glaubst Du, auf was ein Auto alles verzichten kann, um zu fahren.
Ich empfehle etwas weniger Perfektionismus, ist jetzt dumm gelaufen bei Dir, aber 4000 Euro für einen neuen Motor ist ein Haufen Geld, ich würde es nicht ausgeben.

MfG El Doblò
 
D.c.R DobloMalibu'03

D.c.R DobloMalibu'03

Dabei seit
22.05.2006
Beiträge
205
Ort
Cuxhaven
Stimm zu

Da stimme ich zu:

da lehnt man ca. 2000 - 3000 an & schon haste nen guten gebrauchten Doblo!

greets​
 
H

Hopsi

Threadstarter
Dabei seit
11.01.2007
Beiträge
7
Hey El Doblò

Auf die Frage wie lang ich noch fuhr, es waren noch ca. 10km mit Pausen.
Immer wenn die Temperaturanzeige hoch schnellte blieb ich stehen,machte den Motor
aus um ihn abkühlen zulassen,Zeiger ging nach unten, ich fuhr wieder ein Stück.
So ging`s bis in die Werkstatt.

Habe von Bekannten erfahren, dass der Motor vom Doblo Malibu Serienmäßig eine Schwachstelle sei, hast Du da vielleicht eine Info?

Ich möchte den Wagen auf jeden Fall wieder fahren, er ist ja erst 2 1/2 Jahre alt.

Vor dem Kauf von diesem Auto, probierte ich OPEL ZAFIRA, und VW TOURAN.
Wurde nicht davon begeistert.

Der Doblo ist bequem und übersichtlich, was man den Kleinen von aussen nicht ansieht.

`ZITAT:`Aber ein Auto dass nicht fährt, ist halt nichts wert.
 
H

Hopsi

Threadstarter
Dabei seit
11.01.2007
Beiträge
7
Hallo alle zusammen

Habe neben meinen Problem mit dem Motor vom Doblo noch eine Frage.
Vielleicht kann mir von Euch jemand weiterhelfen, wäre schön.

Unter dem Beifahrersitz vom Doblo Malibu befindet sich ein schwarzer viereckiger Kasten.
Sieht aus wie seltsame Lautsprecherboxen ,funktionieren aber nicht so.

Ich glaube nicht , dass dies serienmäßig vorkommt. (Als mal mein Doblo mit einem anderen Doblo flirtete,hatte dieser den Kasten nicht.)

Aus den Autopapieren ist es nicht zu ersehen was das ist, der Händler bzw.die Werkstatt
kann es auch nicht deuten , oder welchen Zweck der Kasten haben soll. ?

Vielen Dank für Euren Ratschlag und Tip`s

Gruss Hopsi
 
El Doblò

El Doblò

Dabei seit
27.11.2006
Beiträge
71
Ort
Berlin
Hey Hopsi,

vielleicht ein UDS = Unfall - Daten - Speicher?
Das so was ähnliches wie der Flugschreiber bei Flugzeugen.

MfG

El Doblò
 
D.c.R DobloMalibu'03

D.c.R DobloMalibu'03

Dabei seit
22.05.2006
Beiträge
205
Ort
Cuxhaven
Hopsi schrieb:
Unter dem Beifahrersitz vom Doblo Malibu befindet sich ein schwarzer viereckiger Kasten.
Sieht aus wie seltsame Lautsprecherboxen ,funktionieren aber nicht so.

Ich glaube nicht , dass dies serienmäßig vorkommt. (Als mal mein Doblo mit einem anderen Doblo flirtete,hatte dieser den Kasten nicht.)..........

........ Zweck der Kasten haben soll. ? ........
Hi,

das ist der Pieper für deine Parksensoren.Denn wie du weisst pieptst bei Dir sobald du den Rückwärtsgang einlegst!

Bitte....

greets​
 
El Doblò

El Doblò

Dabei seit
27.11.2006
Beiträge
71
Ort
Berlin
Warum weiß das der Händler und/oder die Werkstatt nicht?!

Kennt der sich sonst auch so gut aus?

Aber ist schon ein merkwürdiger Platz für'n PSP = ParkSensorenPieper!

MfG

El Doblò
 
El Doblò

El Doblò

Dabei seit
27.11.2006
Beiträge
71
Ort
Berlin
Habe von Bekannten erfahren, dass der Motor vom Doblo Malibu Serienmäßig eine Schwachstelle sei, hast Du da vielleicht eine Info?
Könnte was dran sein, habe mal ein bißchen Literatur gewälzt - TÜV Report 2004 und 2005 u.a.

Zentrales Sorgenkind bei FIAT modellübergreifend scheint der Kühlwasserkreislauf zu sein.
Motorüberhitzungen infolge hängender Thremostate, die im günstigsten Fall zu durchgebrannten Zylinderkopfdichtungen, im ungünstigsten zu Kolbenfressern führen können, werden genannt.

Shit happens!
Warte mal den FIAT - Gutachter ab, und dann sieh weiter.
No panic!

MfG

El Doblò
 
H

Hopsi

Threadstarter
Dabei seit
11.01.2007
Beiträge
7
Hey, El Doblò

Danke für Deine Info, werde den schwarzen Kasten (ca. 35cm breit, 25cm hoch und 40cm
tief) nochmal genau anschauen.

Vielleicht ist das eine Schatzkiste, mit Inhalt , für einen neuen Motor. ;)

Eine Entscheidung über Kulanz oder nicht, wird morgen entschieden.

Ich gebe Dir auf jeden Fall Bescheid wie die Angelegenheit endete.

Bis bald Hopsi
 
H

Hopsi

Threadstarter
Dabei seit
11.01.2007
Beiträge
7
Hey, El Doblò und Alle anderen Doblo-Fan`s

Ich habe meinen Malibu nach ca. 5 Wochen Wartezeit wieder zurück. : :)

Habe 60% Kulanz von Fiat bekommen, den Rest musste ich selbst `" berappen`.
Ebenso einen Leihwagen. :(

Die Ursache des Schadens bleibt im Dunkeln, Fiat wirds schon wissen.
Alles sehr merkwürdig ?(

Das Rätsel meines "Schwarzen Kasten"unter dem Beifahrersitz ist auch gelöst. :))

Es ist ein SUBWOOFER / Bassbox für´s Radio, zum zuschalten.
Lt. Vertragswerkstatt hat der Doblo Malibu, die Serienmäßig eingebaut. ;)

Ich hoffe somit konnte ich der Doblo`Fangemeinde auch ein wenig helfen.

Bis bald Hopsi
 
B

belmondo2004

Dabei seit
11.05.2006
Beiträge
233
Ich habe meinen Malibu nach ca. 5 Wochen Wartezeit wieder zurück. :

Habe 60% Kulanz von Fiat bekommen, den Rest musste ich selbst `" berappen`.
Ebenso einen Leihwagen.

Die Ursache des Schadens bleibt im Dunkeln, Fiat wirds schon wissen.
Alles sehr merkwürdig
Armutszeugnis für FIAT. :rolleyes:
 
Thema:

Motorschaden bei Doblo Malibu 1.6 16V

Sucheingaben

fiat doblo freiläufer

,

fiat doblo motorschaden

,

doblo freiläufer

,
fiat freiläufer dablo
, fiat doblo keine kompression, motorschaden fiat doblo, fiat doblo 1.6 16v freiläufer, motorausbau fiat doblo, fiat doblo 1.6 16v läuft 3 zylinder, ölstand bei fiat doblo malibu, fiat doblo oelschlamm im wasser, info fiat doblo 1.6 16v malibu freiläufer, zylinderkopf fiat doblo 1 6 16v, motortausch kosten doblo, fiat doblo keine kompressiom, fiat doblo lauft auf einem zylinder nicht, Motorschaden bei Fiat, fiat öl im kühlwasser doblo 1 6, ursache motorschaden fiat doblo, fiat doblo malibu gebrauchter motor, fiat doblo leerläufer, fiat doblo 1.6 16v forum, dobl, fiat doblo 16v freiläufer, zylinderkopfdichtung fiat doblo 1.6 16v austauschen

Motorschaden bei Doblo Malibu 1.6 16V - Ähnliche Themen

  • Motorschaden, was jetzt? Neuer Motor oder neues Auto - Welche Alternative ist die bessere Lösung?

    Motorschaden, was jetzt? Neuer Motor oder neues Auto - Welche Alternative ist die bessere Lösung?: Treffen kann es einen immer und plötzlich hat das geliebte Fahrzeug einen Motorschaden der sich nicht mehr beheben lässt. Sollte man dann einen...
  • Motorschaden Auto bewegbar?folge Getriebeschaden?

    Motorschaden Auto bewegbar?folge Getriebeschaden?: Hallo Leute, ich habe heute am Fr. den 13 einen Motorschaden erhalten :( Mein Audi ist ein Audi A4 BJ 2009 mit Multitronikgetriebe (Automatik)...
  • Laufbuchsen gerissen, Motorschaden Renault Scenic 1,2 TCe, 33.000 km, Bj. 05/2015

    Laufbuchsen gerissen, Motorschaden Renault Scenic 1,2 TCe, 33.000 km, Bj. 05/2015: Liebe Forumsteilnehmer, wer hat mit einem ähnlichen Schaden Erfahrung und kann mir hinsichtlich der Kulanzabwicklung mit Renault Hinweise geben...
  • Clio 1,2 58 PS Motorschaden. Passt der 54 PS Motor mit allen Anbauteilen vom 58er ?

    Clio 1,2 58 PS Motorschaden. Passt der 54 PS Motor mit allen Anbauteilen vom 58er ?: Moin, oder kann mir jemand die Unterschiede sagen die es bei den Motoren gibt ?
  • Motorschaden

    Motorschaden: Diese Threads hier haben mich motiviert, auch etwas zu pfostieren...
  • Ähnliche Themen

    Top