motorschaden bei 51000 km - skoda lehnt kulanz ab !

Diskutiere motorschaden bei 51000 km - skoda lehnt kulanz ab ! im Skoda Fabia Forum im Bereich Skoda; hallo, mein kumpel verzweifeln schier. ein paar daten zum auto: skoda fabia lmt. edition 16v 1.4 / 74 kw baujahr - 01.2002 gekauft - 12.2003...
A

a-cut

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2005
Beiträge
1
hallo,

mein kumpel verzweifeln schier.

ein paar daten zum auto:

skoda fabia lmt. edition 16v
1.4 / 74 kw

baujahr - 01.2002
gekauft - 12.2003
garantie bis 12.2004
kilometerstand - 51000
kundendienst ordnungsgemäß durchgeführt (letzter war im jan. bei 46000)

folgendes ist passiert:

wir fuhren in urlaub richtung portugal. es war am samstag, wir hatten ca. 30 grad. ich hatte einen schnitt von ca. 150-170 km/h. plötzlich gabs nen lauten knapp und der motor ging aus. Motorhaube aufgemacht, es hat nach verbrannt gestunken und leichter raus stieg.

Motor liess sich auch nicht mehr starten. Zahnriemen war OK und auf der Rolle, Spannungsversorgung, Anlassergeräusch und Zündfunke waren vorhanden, Öl war in Ordnung und ich hatte auch noch genug Benzin im Tank trotzdem ging absolut nichts mehr!

wir brachten das auto in die skoda-vertragswerkstatt, diese stellten einen motorschaden fest: ".... kolben hätt sich ins motor reingefressen..." ich kann absolut nichts mit dieser aussage anfangen.

jedenfalls hat die skoda-werkstatt den fall an skoda weitergeleitet. skoda lehnte aufkommen/kulanz ab mit der begründung EIGENVERSCHULDEN.


das kanns doch nicht sein oder!? bei 51000 motorschaden und skoda will davon nichts wissen!?

leute, was rät ihr uns?!
 
SiRo-CoOl

SiRo-CoOl

Dabei seit
21.06.2004
Beiträge
79
Ort
64291 Darmstadt
Normaler weiße hat jeder Skoda eine Lebenslange Mobilätsgarantie mmh ich weiß aber nicht ganz genau was die mit einschließt das das auto ein Lebenlang fährt ist irgendwie etwas übertrieben.

Aber das es bei 51 tkm den Motor zerhaut ist etwas krass!
 
T

Tina.D

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
1
Ich kenn das Problem mit den Firmen!

Fakt ist einfach, dass die Garantie nur 2 Jahre besteht (also die vom Werk, nicht die Gebrauchtwagegarantie)
Skoda muss ja auch irgendwo Grenzen setzen! Aber bei Motorschaden ist das eben fraglich!!

Feilschen kann man da nicht anfangen! Die bleiben stur!
Wirklich schade, dass das so gelaufen ist!

Allerdings würde mich interessieren, was nun dabei raus kam!! Ist zwar schon ewig her, aber ich hoff, ihr klärt mich trotzdem auf!
 
SmallSmurf

SmallSmurf

Dabei seit
18.08.2005
Beiträge
302
Ort
Odenwald
Also es gibt ja unterschiedliche Garantieformen. Wenn man sich einen Neuwagen kauft, hat man mindestens zwei Jahre Garantie auf Karosserie und Motor. Verschleißteile wie Bremsen, Keilriemen und der Gleichen sind natürlich von der Garantie ausgeschlossen, es sei denn ein Materialfehler liegt vor.

Um aber z.B. auch Gewährleistungsansprüche stellen zu können, muss man alle Regeln beachten, die einem der Hersteller vorschreibt. So kann es schon ausreichen, dass man für den Motor die Garantie verliert, weil man eine Inspektion versäumt oder 2000 km zu spät gemacht hat. VW schreibt z.B. vor bei Kühlerwasser und Bremsflüssigkeit, eine bestimmte Flüssigkeit zum Nachfüllen zu verwenden, wird dies nicht beachtet, so kann man die Garantie verlieren.

Am besten mal im Vertrag nachschauen und prüfen was da drin steht. SAD wird schon seine Gründe habe warum in diesem Fall keine Kulanz gegeben wurde.
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Zwar einen alten Beitrag wieder hochgeholt, allerdings in der Erläuterung so ziemlich alles durcheinandergewürfelt, was es gibt im Bereich Gewährleistung und Garantie:

Einmal die gesetzliche Gewährleistung:
Jeder, der gewerblich (Händler) einen Gegenstand an einen Endverbraucher (Privatperson) verkauft, muss 2 Jahre Gewährleistung geben. In den ersten 2 Jahren nach dem Verkauf muss der Verkäufer alle Schäden kostenlos beseitigen, die bei Übergabe des Fahrzeugs bereits bestanden haben oder darauf zurückzuführen sind.

In den ersten 6 Monaten liegt de Beweislast beim Verkäufer, der muss zur Kostenabwehr beweisen, dass der Schaden oder das für den Schaden verantwortliche Ereigniss nicht im Verschulden des Gegenstandes war (Fremdverschulden vorliegt) und in den folgenden 18 Monaten liegt die Beweislast beim Käufer, der Käufer muss beweisen, dass der Fehler bereits bei Übergabe vorhanden war.

Bei gebrauchten Gegenständen kann der Gewährleistungszeitraum von 24 Monaten auf 12 Monate verkürzt werden, muss schriftlich im Kaufvertrag stehen, steht das nicht drin oder steht ein Klausel drin, die den Käufer schlechter als gesetzlich vorgegeben stellt, dann ist diese Klausel unwirksam und der Käufer hat 24 Monate Gewährleistung.

"Gewährleistung" kann nicht ausgeschlossen werden, ist gesetzlich seit 1.1.2002 vorgeschrieben und besteht zwischen den Vertragsparteien, also dem Verkäufer (Autohaus Mustermann, nicht VW oder Opel) und dem Käufer.

Dann gibt es noch "Garantie":
Eine "Garantie" ist immer eine freiwillige Zusage von "irgendjemanden" meistens vom Hersteller wie Opel oder VW oder ... . Da eine "Garantie" aber immer eine freiwillige Zusatzleistung ist, kann eine Garantie mit Bedingungen verbunden sein, zB. regelmäßige Inspektionen. Werden diese Zusatzbedingungen nicht eingehalten, kann der Garantieanspruch erlöschen, ein (gesetzlicher) Gewährleistungsanspruch kann aber nicht verfallen. "Behandlungsfehler" sind aber auch Fremdverschulden, keine Gewährleistung und auch keine Garantie.

Verschleißteile wie Kupplung oder Bremsen sind Bestandteil der gesetzlichen Gewährleistung und damit auch abgedeckt und nicht automatisch ausgeschlossen. Erst bei "Behandlungsfehlern" oder bei "unüblicher Beanspruchung" oder bei "üblicher Abnutzung" wirkt ein Gewährleistungsanspruch nicht.

Ist die Kupplung nach 20.000 Kilometer runter, dann ist das erstmal keine "übliche Abnutzung" und muss deshalb kostenfrei ersetzt werden, wenn keine "unübliche Beanspruchung" nachgewiesen werden kann.

Kauft man ein Neuwagen mit einer Herstellergarantie, dann hat man nicht nur Garanteiansprüche gegen den Hersteller (derjenige, der die Garantie gegeben hat), sondern auch weiterhin die gesetzliche Gewährleistung gegen den Händler, ist also praktisch doppelt abgesichert.

Dann aufpassen, es gibt Hersteller, die geben keine Garantie, sondern verweisen auf die gesetzliche Gewährleistung von 2 Jahren. Es besteht dann keinerlei Anspruch gegen den Hersteller, sondern ausschließlich gegen den Händler, geht der Pleite, dann ists dunkel.

Dann gibt es noch "Kulanz":
Dies ist eine ausschließlich freiwillige Leistung des Händlers oder Herstellers, es gibt keinen Rechtsanspruch darauf und wird jeweils einzeln entschieden. Hat der Nachbar "Kulanz" bekommen, hat man selber beim gleichen Schaden keinerlei Anspruch, kann also noch nichtmal auf gleiche Behandlung und damit gleichen Kulanzanspruch fordern oder gar gerichtlich einklagen.
 
X

xkra1

Dabei seit
13.02.2006
Beiträge
5
schon mit 30

Am 11.02.06 starb mein Fabiamotor mit einem Tachostand von 29.500
Es gab bei Tempo 150 ein Vibrieren, dann Poltern und nun habe ich ein Loch im Motorblock, so ca. Streichholzschachtel groß.
Mit Hinweis auf das Alter (2 1/2) bietet Skoad nur wenig Kulanz an.
Mit dem letzten Auto fuhr ich 30 tausend in 7 Monaten, ein Schalk, der nun Böses denkt.
 
X

xkra1

Dabei seit
13.02.2006
Beiträge
5
Unser Problem ähnelt sich

Hallo,

wie bereits geschildert, starb mein Motor bei wahrscheinlich gleichem Motortyp bei knapp 30.000 km.
Ich werde am Samstag mein Auto aus der Werkstatt holen, den zerstörten Motor hoffentlich zur Beweissicherung mit nach Hause nehmen.

Ich vermute, hier liegt ein Serienproblem, also wenn Du Lust hast, sollten wir in direkten Kontakt kommen, gebe Dir meine Daten, wenn Du antwortest.
 
P

Patrick B.

-/-
Moderator
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
13.538
Ich fürchte mit "Motor mitnehmen" wird das nichts werden da es sich um ein Austauschteil handeln wird.
Sprich das "altteil" muß inerhalb weniger Tage an Skoda zur Aufbereitung zurückgeschickt werden.
Oder Dir wird alternativ der "Vorlauf" in Rechnung gestellt, das wird etwa eine verdopplung des Preises bedeuten.
Von daher wird Dir nicht viel anderes bleiben als das Altteil, wenn es nicht schon weggeschickt ist, zu fotographieren.
Weiß die Werkstatt von deinen Plänen? Wenn nicht könnte es sein das der Motor Samstag bereits auf Nimmerwiedersehen weg ist. Dies hat aber nichts mit versuchter Vertuschung zu tun, sondern ist das ganz normale Austauschverfahren.

Mfg Patrick
 
P

Patrick B.

-/-
Moderator
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
13.538
Das spielt keine Rolle, wenn der Motor nicht ins Altteilecentrum kommt ist Vorlauf fällig.
Zumindest ist das bei VW und Audi so. und Skoda wird sich da wohl nicht viel anders verhalten.

Mfg Patrick
 
K

klauspe

Dabei seit
10.11.2005
Beiträge
12
Vor einigen Jahren war bei meinem Octavia die Wasserpumpe defekt.
Kulanzantrag gestellt - Kulanz zugesichert (mündlich) - bis heute nicht bezahlt.
Es waren zwar "nur" 330,-DM, aber ich hab mir dann gedacht, wenn die sich so anstellen, was machen die erst dann, wenn man einen richtigen Schaden hat.
Und wenn ich das dann hier so lese, bin ich nur froh, daß ich den Wagen vor 3 Jahren verkauft habe und auf eine andere Marke umgestiegen bin. Wenn die mir damals die "paar Kröten" bezahlt hätten, würde ich heute wahrscheinlich weiterhin einen Skoda fahren.
 
Thema:

motorschaden bei 51000 km - skoda lehnt kulanz ab !

Sucheingaben

motorschaden skoda fabia

,

skoda fabia motorschaden

,

skoda kulanzantrag

,
skoda kulanz
, skoda motorschaden kulanz, kulanz skoda, skoda fabia 1.4 16v motorschaden, kulanzantrag skoda, skoda kulanzantrag stellen , motorschaden bei skoda fabia, kulanzanfrage skoda, Vw Kulanzantrag Muster, kulanzantrag vw muster, skoda deutschland kulanzantrag, motorschaden bxw, skoda motorschäden, motorschaden fabia, kulanz bei skoda, skoda kulanzanfrage, skoda fabia motorschäden, skoda motor garantie, kulanzantrag skoda stellen, skoda motorschaden, skoda kulanzabteilung, skoda kulanzantrag adresse

motorschaden bei 51000 km - skoda lehnt kulanz ab ! - Ähnliche Themen

  • Motorschaden, was jetzt? Neuer Motor oder neues Auto - Welche Alternative ist die bessere Lösung?

    Motorschaden, was jetzt? Neuer Motor oder neues Auto - Welche Alternative ist die bessere Lösung?: Treffen kann es einen immer und plötzlich hat das geliebte Fahrzeug einen Motorschaden der sich nicht mehr beheben lässt. Sollte man dann einen...
  • Motorschaden Auto bewegbar?folge Getriebeschaden?

    Motorschaden Auto bewegbar?folge Getriebeschaden?: Hallo Leute, ich habe heute am Fr. den 13 einen Motorschaden erhalten :( Mein Audi ist ein Audi A4 BJ 2009 mit Multitronikgetriebe (Automatik)...
  • Laufbuchsen gerissen, Motorschaden Renault Scenic 1,2 TCe, 33.000 km, Bj. 05/2015

    Laufbuchsen gerissen, Motorschaden Renault Scenic 1,2 TCe, 33.000 km, Bj. 05/2015: Liebe Forumsteilnehmer, wer hat mit einem ähnlichen Schaden Erfahrung und kann mir hinsichtlich der Kulanzabwicklung mit Renault Hinweise geben...
  • Clio 1,2 58 PS Motorschaden. Passt der 54 PS Motor mit allen Anbauteilen vom 58er ?

    Clio 1,2 58 PS Motorschaden. Passt der 54 PS Motor mit allen Anbauteilen vom 58er ?: Moin, oder kann mir jemand die Unterschiede sagen die es bei den Motoren gibt ?
  • Motorschaden

    Motorschaden: Diese Threads hier haben mich motiviert, auch etwas zu pfostieren...
  • Ähnliche Themen

    Top