Motordiagnose- Bordcomputer, Nissan Primera P12

Diskutiere Motordiagnose- Bordcomputer, Nissan Primera P12 im Motor Forum im Bereich Technik; Hallo Leute, habe eine Wachablösung vollzogen und Ersatz für meinen Daewoo Lanos SX gefunden. Ich fahre nun einen Nissan Primera 1.8 accenta...
Yukon

Yukon

Threadstarter
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
103
Hallo Leute,
habe eine Wachablösung vollzogen und Ersatz für meinen Daewoo Lanos SX gefunden.
Ich fahre nun einen Nissan Primera 1.8 accenta, 116PS von Bj. 12/03, 56000 Km.
Nach den ersten Kilometern (ca. 150 Km) zeigte der Bordcomputer einen Systemfehler
an. Das Motordiagnose-System im Fahrzeug schreibt auf dem Bordcomputer, Fehler im Motormanagement. Fahrzeug lief gestern scheinbar im Notprogramm- dadurch erhöhter Benzinverbrauch, unruhiger Motorlauf- ruckeln bei geringeren Drehzahlen, weniger Leistung. Heute bin ich zu ATU - habe dort zur Sicherheit, Motoröl u. Filter, Zündkerzen und Bremsflüssigkeit austauschen und den Fehler auslesen lassen. Nach verlassen der Werkstatt, habe ich keine weitere Meldung vom Bordcomputer erhalten. Nun eben hat sich der Bordcomputer wieder gemeldet. Gleicher Fehler !
Wer hier bei Autoextrem, kann mir unabhängig von der Meinung bei ATU, erklären welches Problem vorliegt ????
Überraschend kam das erneute auftreten des Fehlers nicht, ATU hatte mich darauf aufmerksam gemacht das der Fehler wieder auftreten kann. Einen Lösungsvorschlag gab ATU ebenfalls mit auf den Weg. Bitte hiermit, um eure Fehlerdiagnose !
MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw

Ich fahre nun einen Nissan Primera 1.8 accenta, 116PS von Bj. 12/03, 56000 Km.
Nach den ersten Kilometern (ca. 150 Km) zeigte der Bordcomputer einen Systemfehler
an. Das Motordiagnose-System im Fahrzeug schreibt auf dem Bordcomputer, Fehler im Motormanagement.


Vom Händler ? Dann nix wie hin und das Auto ( kostenlos ) reparieren lassen. Dazu ist er gesetzlich verpflichtet.

Fehler im Motormanagement kann alles Mögliche sein. Alle Sensoren bzw Meßfühler im/am Motor bis hin zum Steuergerät können defekt sein. Möglich wäre auch ein Wackelkontakt an irgend einem Stecker wenn der Fehler nur sporadisch auftaucht.
 
Yukon

Yukon

Threadstarter
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
103
Fehlercode

Das Diagnosegerät bei ATU zeigte den Fehlercode P0171
Protokoll:
Auswirkung: Motorleistung fehlt- Ruckeln- Abgaswerte fehlerhaft
Ursache: Unterbrechung,Kurzschluss,Widerstände im Stromkreis
-Falschluft
-Zündung fehlerhaft
-Zündkerzen,Kabel,Spule,Verteiler usw.
-Kompression fehlt
-Einpolige Sonde:Masse am Abgaskrümmer fehlt
-Zusatzmasse legen, Sondenheizung defekt
-evtl.Ladedruck ausser Toleranz
-Falschluft im Abgasstrang
-Einspritzventil defekt
-Kraftstoffdruck fehlerhaft
-Sonde defekt, Diagnose Lamdasonde
-Sonde gealtert,verschmutzt,defekt
-Kühlmittel-Temp.-Sensor defekt
-LMM oder Saugrohrdruck-Sensor defekt, Diagnose Druckfühler
-Steuergerät defekt

Nach meinem Besuch bei ATU lief das Fahrzeug einwandfrei, dadurch kommen
sicherlich einige der genannten Ursachen für einen Fehler nicht in Frage. Später, als der Fehler
wieder auftrat und im Bordcomputer angezeigt wurde, stellten sich die o.g. Auswirkungen wieder ein.
Welcher der genannten Fehler ist nun der wahrscheinlichste ???
 
Zuletzt bearbeitet:
N

NoBody180884

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
353
die zündkabel könnte man aussschließen, dann bleiben ja nur noch 18 möglichkeiten. :D

das könnt nen wacklicher sein aber den zu finden dürfte relativ schwer sein, mein tip an dich is fahr mal direkt zu Nissan, den die kennen sich mit dem auto besser aus und eventuel is das sogar nen bekanntes problem. dann kann die auch besser geholfen werden. ;)
 
P

Patrick B.

-/-
Moderator
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
13.538
Die möglichen Ursachen von ATU sind relativ weitläufig, welcher Fehler, bzw welches Bauteil war abgelegt?
Sprich die "Klartextmeldung"?

Ich kann mir nur schwer vorstellen das hier jemand die Liste mit den "P0"-Codes auswendig kennt. ;)

Mfg Patrick
 
Yukon

Yukon

Threadstarter
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
103
Die Ursachen und Auswirkungen habe ich aus dem Fehler- Protokoll der ATU-Diagnose übernommen. Genauere Angaben macht das Diagnose- Gerät nicht. Mir geht es hier bei Autoextrem darum, die höchstwahrscheinliche Ursache des Fehlers zu finden, um nicht von der Werkstatt eine überhöhte Rechnung zu bekommen. Gleichzeitig kann ich in der Werkstatt ein wenig mitreden. :))
Leicht ist es, alle Fehlerquellen auszuschließen, wenn alle Komponenten ausgetauscht werden.
Allerdings hat das einen Haken- eine Rechnung die sich gewaschen hat.
 
ManeyA4B5

ManeyA4B5

Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
4.203
Ort
Erding (550km -> Ring)
Welcher der genannten Fehler ist nun der wahrscheinlichste ???

-Zündung fehlerhaft
-Zündkerzen,Kabel,Spule,Verteiler usw.
-Einpolige Sonde:Masse am Abgaskrümmer fehlt
-Zusatzmasse legen, Sondenheizung defekt
-evtl.Ladedruck ausser Toleranz
-Einspritzventil defekt
-Kraftstoffdruck fehlerhaft
-Sonde defekt, Diagnose Lamdasonde
-Sonde gealtert,verschmutzt,defekt
-Kühlmittel-Temp.-Sensor defekt
-LMM oder Saugrohrdruck-Sensor defekt, Diagnose Druckfühler
-Steuergerät defekt
Die sporadischen ;)

Da hilft nur eins: Messgerät und ab :D

MfG Maney
 
Yukon

Yukon

Threadstarter
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
103
Habe nochmal im Protokoll gestöbert und den Fehlercode P0171 im Internet
nachgeschlagen. Fehlercode P0171 bedeutet- Gemisch zu mager ( Bank 1) !!!
 
ManeyA4B5

ManeyA4B5

Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
4.203
Ort
Erding (550km -> Ring)
Geht doch!

-Einspritzventil defekt
-Kraftstoffdruck fehlerhaft
-Sonde defekt, Diagnose Lamdasonde
-Sonde gealtert,verschmutzt,defekt
-Kühlmittel-Temp.-Sensor defekt
-LMM oder Saugrohrdruck-Sensor defekt, Diagnose Druckfühler
-Steuergerät defekt

War vielleicht der Marder am Werk?

Üblich wären LMM oder Lambdasonde.

MfG Maney
 
Yukon

Yukon

Threadstarter
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
103
Zur Sicherheit wurde eine Inspektion durchgeführt, neue Zündkerzen, Luftfilter, Öl , Ölfilter, usw. 150 Euro.
Der Motordiagnosefehler P0171 war kurzzeitig beseitigt und trat wieder auf. Der Bordcomputer wurde noch einmal ausgelesen- wieder Fehler P0171. Die Fehlersuche geht weiter. Die Lambdasonde 1 ( vor Abgaskrümmer) ausgetauscht, Abgase schlecht, Fehler weiter vorhanden. Lambdasonde 2 ( hinter Katalysator ) ausgetauscht, Abgase um einiges besser, Fehler ein Tag beseitigt, Fehler wieder vorhanden. LMM lt. Werkstattmeister in Ordnung, Rechnung über 350 Euro. Morgen wieder zum Auslesen ( kostenlos) und gleichzeitig neuen Katalysator bestellt, 300 Euro. Der Abgastest wurde bisher nicht bestanden!
Was kommt denn alles noch ? Hab fast die Schn...e voll!

Bitte um Ratschläge !! MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
Hab fast die Schn...e voll!

Bitte um Ratschläge !! MfG
Hatte es schon mal geschrieben:

Vom Händler ? Dann nix wie hin und das Auto ( kostenlos ) reparieren lassen. Dazu ist er gesetzlich verpflichtet.
Scheinbar bist du beratungsresistent. :rolleyes:

Wieso zahlst du den ganzen Kram ? Der Händler ist dazu verpflichtet KOSTENLOS zu reparieren. Kann er nach dem 3. Versuch noch immer nicht Erfolg vermelden, kannst du den Hobel zurück geben und Wandlung verlangen.

.............. aber wenn du zu viel Geld hast ........... :rolleyes:
 
D

Darzl

Dabei seit
19.12.2005
Beiträge
963
Ort
Magdeburg
Moin.

Warum diese Teiletauschaktion????
Mit BJ 12/03 hast du einen E-OBD, sprich jeder halbwegs vernünftige AU-Tester mit ODB-Interface kann die Ist-Daten der Sonden auslesen und somit kann man genau sehen, ob eine Sonde (oder evt. ein Kabel) defekt ist oder nicht.

Was heisst denn bei dir, die Abgaswerte sind schlecht?
Was GENAU stimmt denn nicht?

Wann ist denn der Fehler immer aufgetreten? Auto warm/kalt? LL/Teillast/Vollast? Wetterabhängig? Temp.abhändig? (sowohl Außen- als auch Motortemp.)???

MfG
 
Yukon

Yukon

Threadstarter
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
103
Meine Wohnung ist nur eben 150 km vom Ort des Verkäufers entfernt ! Jetzt fahre ich mal eben die 150 Km, mit einer Höchstgeschwindigkeit von max. 70 Km in der Stunde. Toll, der Motor ruckelt usw. . Der Bordcomputer sagt mir, dass ich nicht über 3000 U/min und nicht schneller als 70 Km/h zur nächsten Werkstatt fahren soll.
Angenommen ich komme evtl. ohne Motorschaden im Ort des Verkäufers an. Der sagt mir, der Schaden wäre kleiner geblieben wenn ich in die nächste Werkstatt gefahren wäre. Was nun ?! Ausserdem, die 150 Km darf ich mit dem Zug zurückfahren und für die Abholung gilt gleiches. Wer zahlt mir das ? Wer zahlt mir die Urlaubstage, die ich für das Abenteuer vergeude ?! Ich kann es mir nicht leisten, auf mein Auto tagelang zu verzichten, um es in eine Werkstatt zu fahren und reparieren zu lassen. Gerade dann nicht, wenn der Verkäufer mir zusichert, dass das Auto ja praktisch technisch wie neu ist ( 57000Km Fahrleistung ). Wenn der Verkäufer mir wievor soetwas zusichert, wie wird er dann wohl alleine reparieren. Da möchte ich schon gerne dabei sein.
Ich habe schon mit meiner Rechtschutzversicherung gesprochen, die übernehmen das. Rechtsbeistand sollte ich mir auch holen, denn der Händler fängt schon an zu mauern- der will noch nicht mal die Fahrtkosten übernehmen.
 
Yukon

Yukon

Threadstarter
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
103
Der Werkstattdiagnosetester zeigt den Fehler P0171 an und listet die Fehlerquellen eine nach der anderen auf. Die Fehlerursachen wurden nacheinander abgearbeitet und bis auf die Lambdasonden u. Katalysator als i.O. befunden. So der Werkstattmeister. Der Abgastest konnte nicht bestanden werden- Werte zu hoch. Gemisch zu fett. Abgase fallen durch starken Geruch auf- faule Eier. Im Notlaufprogramm ist der Geruch ausserhalb vom Fahrzeug kaum zu ertragen. Bevor der Fehler auftritt und das Fahrzeug ins Notlaufprogramm umschaltet: Motor warm, das Fahrzeug wurde im Teillastbereich bewegt, Wetter ca. 15 Grad trocken. Ist der Fehler einmal da (wird auf dem Bordcomputer angezeigt), läuft der Motor so lange im Notprogramm bis er in der Werkstatt zurück gestellt wird. Nach 2 Stunden und einer Fahrstrecke von ungefähr 20-25 Km wird der Fehler wieder angezeigt.
Eine Sache noch. Mir ist aufgefallen 1. Batterie, ist nicht so kräftig 2. Fahrertürschloss, die Griff- Abdeckung fehlte, könnte es sein das das Fahrzeug evtl. einmal manuell aufgeschlossen wurde 3. Angenommen, die Batterie war zu schwach- Fahrzeug konnte dadurch nicht über Fernbedienung aufgeschlossen werden- Abdeckung über dem Türschloss wurde entfernt, um das Fahrzeug manuell aufzuschliessen 4. Fahrzeug wurde zum Anspringen angeschoben 5. Katalysator defekt ???
 
Eagle_M_F

Eagle_M_F

Dabei seit
20.11.2006
Beiträge
4.867
Es würde enorm beim Lesen helfen wenn da ab und an mal ein Absatz drinn wäre. ;)
 
D

Darzl

Dabei seit
19.12.2005
Beiträge
963
Ort
Magdeburg
Moin.

Der schweflige Geruch deutet aber nicht auf einen defekten Kat hin.
Es ist so, dass bei schwefelhaltigem Kraftstoff, sich der während der Verbrennung freiwerdende Schwerfel auf der Trägerschicht des Monolithen ablagert.
Ist das Kraftstoff-Luft-Gemisch jetzt zu fett, was in deinem Fall ja scheinbar der Fall ist, verbindet sich der abgelagerte Schwefel mit dem vorhandenen Wasserstoff und das ganze wird als Schwefelwasserstoff hinten ausgestoßen. Daher auch der Geruch.

Ein erneuern der Kat's würde diese Erscheinung nicht vermindern! Solange der CO-Wert zu hoch ist und der Motor zu fett läuft, wird sich daran erstmal nichts ändern!

Hast du ihn schon betankt, wenn ja wo?

Hast du einen Ausdruck der AU-Bescheinigung? Wie verhalten sich O2, NOx & CO2 bei dem zu hohen CO-Wert? Ist er generell zu hoch, also Leerlauf und erhöhter Leerlauf?


Hast du dich mit deinem Verkäufer denn schon einmal auseinandergesetzt? Er ist ja dafür verantwortlich, die Fehler abzustellen und nicht du.
Er kann dir ja seinerseits eine Kostenübernahme für die entstandenen Werkstattkosten anbieten bzw. einen Leihwagen für die Zeit der Instandsetzung.
Das du nun bei der Instandsetzung dabei sein willst, ist das (nicht böse gemeint) dein Problem.


MfG
 
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
Wer zahlt mir das ? Wer zahlt mir die Urlaubstage, die ich für das Abenteuer vergeude ?!

Verdienst du 1000,- € am Tag !? Die Urlaubstage zahlt dein Arbeitgeber, dir fehlen dann nur ein paar Urlaubstage.

Gerade dann nicht, wenn der Verkäufer mir zusichert, dass das Auto ja praktisch technisch wie neu ist ( 57000Km Fahrleistung ). Wenn der Verkäufer mir wievor soetwas zusichert, wie wird er dann wohl alleine reparieren.
Das ist genau so sein Recht wie es dein Recht ist das er die Mängel beseitigt. Du gibst ihm ja nicht mal die Chance, da würde ich - ehrlich gesagt - auch mauern.

Man kann nicht auf sein eigenes Recht pochen und es anderen verwehren. Der Händler hat das Recht nachzubessern, aber er hat auch die Pflicht nachzubessern. Das mit dem Anwalt kannst du dir erst mal sparen. Es gibt bereits Urteile über solche Fälle, dabei sind 150 km kein Grund dem Händler nicht die Chance zu geben nachzubessern. Du kannst nur zu einer anderen Werkstatt wenn der Händler dem zustimmt und die Kosten übernimmt. Macht er das nicht, muß er nachbessern.
 
Yukon

Yukon

Threadstarter
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
103
Eine AU-Bescheinigung habe ich keine vorliegen, doch die Abgaswerte die der Tester auslgelesen hat sind durchweg um einiges über den Sollwerten.
Die Betankung führe eigentlich immer bei Oil durch !
Ich habe schon mehrfach mit dem Verkäufer gesprochen. Am Anfang sagte er, wir werden uns schon einig. Jetzt ist komischerweise keine Rede mehr davon.
Im letzten Gespräch sagte der Verkäufer, ich soll den Wagen zu ihm bringen und er würde den Wagen reparieren,
oder-
der Wagen wird nur hier repariert sonst nirgendwo,
oder-
zahlen tut er bis auf 30 Euro Fahrtkosten nichts und damit würde man ja schließlich heute bis nach Paris fahren können,
oder-
da kommen dauernd Leute die was wollen und drohen am Ende mit dem Rechtsanwalt, aber das wäre ihm egal usw. .
Aus diesem Grund gehe ich zum Anwalt und ohne Anwalt geht da nichts.
Nochmal zum Katalysator, der Nissan hat zwei Lambdasonden, eine vor dem Kat. und eine
hinter dem Kat. . Der Gemischaufbereiter o. die Einspritzanlage bereitet das Benzin/
Luftgemisch so auf, wie er Rückmeldung über die einzelnen Sensoren/ Sonden bekommt.
Angenommen der Kat. ist defekt, die zweite Lambdasonde hinter dem Kat. meldet schlechtes Abgas, das Gemisch wird so aufbereitet damit der Motor gut läuft -heißt, der Motor bekommt ein fetteres Gemisch !
 
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
Im letzten Gespräch sagte der Verkäufer, ich soll den Wagen zu ihm bringen und er würde den Wagen reparieren,
oder-
der Wagen wird nur hier repariert sonst nirgendwo,

Und genau das ist sein Recht wenn du dein Recht auf Nachbesserung einforderst !!!

zahlen tut er bis auf 30 Euro Fahrtkosten nichts und damit würde man ja schließlich heute bis nach Paris fahren können,
oder-
da kommen dauernd Leute die was wollen und drohen am Ende mit dem Rechtsanwalt, aber das wäre ihm egal usw. .

Wäre es mir in deinem Fall auch, auf solch sture und uneinsichtige Kunden kann man getrost verzichten. Ich an seiner Stelle hätte gesagt das du mir den Wagen zurückbringst, dein Geld wieder bekommst und du dich dann schnell vom Acker machen kannst.

Der Händler hat dir angeboten den Wagen zu reparieren. Das willst du nicht und versuchst jetzt mit dem Kopf durch die Wand indem du zum Rechtsanwalt gehst. :rolleyes:

Da kann man wirklich nur den Kopf schütteln.
 
Thema:

Motordiagnose- Bordcomputer, Nissan Primera P12

Sucheingaben

nissan primera p12 probleme

,

nissan primera p12 motorkontrollleuchte

,

nissan p12 probleme

,
fehlerspeicher löschen nissan primera p12
, nissan p12 motorleuchte, nissan primera p12 keine leistung, nissan primera p12 fehler löschen, nissan primera p12 fehlerspeicher löschen, nissan p12 fehlercode auslesen, nissan primera motorkontrollleuchte leuchtet, nissan primera p12 motor probleme, nissan primera p12 leerlauf, nissan primera p12 ruckelt, nissan primera motorkontrollleuchte, nissan primera p12 diagnose, motorkontrollleuchte nissan primera p12, nissan primera p12 motorkontrollleuchte leuchtet, nissan primera traveller motorkontrollleuchte, nissan primera p12 motorleuchte, nissan primera p12 selbstdiagnose, nissan primera p12 fehler auslesen, nissan primera p12 motor ruckelt, kontrollleuchte vom motor nissan p12, nissan primera p12 auslesen, nissan p12 diagnose

Motordiagnose- Bordcomputer, Nissan Primera P12 - Ähnliche Themen

  • Daewoo Matiz BJ.1998-2000 Motordiagnose ALDL mit ELM327

    Daewoo Matiz BJ.1998-2000 Motordiagnose ALDL mit ELM327: Funktioniert nur bei Daewoo Matiz Typ 8255 Schlüsselnr. 333 Baujahr 1998 bis 2000 ALDL Stecker 12 Pin (unter dem Handschufach) [nicht OBD2]...
  • Motordiagnose Leuchte leuchtet nach anschieben

    Motordiagnose Leuchte leuchtet nach anschieben: hallo als ich gestern nach langem stehen mein auto anmachen wollte ging es nicht da die batterie leer war.. (musik gehört..) dann haben paar...
  • Motordiagnose Lampe leuchtet

    Motordiagnose Lampe leuchtet: Hallo zusammen! Bei meinem 306XT jg. 96 leuchtet in letzter zeit immer die motordiagnoselampe. Was kann das alles für ursachen haben?
  • Motordiagnose / OBD

    Motordiagnose / OBD: Moinmoin ! Aus gewissem (häßlichem) Anlaß möchte ich mal die Optionen für Fahrzeugdiagnose hier zusammenschreiben. Denn die...
  • Motordiagnose via Klimaanlage???

    Motordiagnose via Klimaanlage???: Über die Klimaautomatik, momentan gestestet in einem Seat Leon und Audi A4, ist es möglich diverse Motordaten abzurufen. Werde das heute auch noch...
  • Ähnliche Themen

    • Daewoo Matiz BJ.1998-2000 Motordiagnose ALDL mit ELM327

      Daewoo Matiz BJ.1998-2000 Motordiagnose ALDL mit ELM327: Funktioniert nur bei Daewoo Matiz Typ 8255 Schlüsselnr. 333 Baujahr 1998 bis 2000 ALDL Stecker 12 Pin (unter dem Handschufach) [nicht OBD2]...
    • Motordiagnose Leuchte leuchtet nach anschieben

      Motordiagnose Leuchte leuchtet nach anschieben: hallo als ich gestern nach langem stehen mein auto anmachen wollte ging es nicht da die batterie leer war.. (musik gehört..) dann haben paar...
    • Motordiagnose Lampe leuchtet

      Motordiagnose Lampe leuchtet: Hallo zusammen! Bei meinem 306XT jg. 96 leuchtet in letzter zeit immer die motordiagnoselampe. Was kann das alles für ursachen haben?
    • Motordiagnose / OBD

      Motordiagnose / OBD: Moinmoin ! Aus gewissem (häßlichem) Anlaß möchte ich mal die Optionen für Fahrzeugdiagnose hier zusammenschreiben. Denn die...
    • Motordiagnose via Klimaanlage???

      Motordiagnose via Klimaanlage???: Über die Klimaautomatik, momentan gestestet in einem Seat Leon und Audi A4, ist es möglich diverse Motordaten abzurufen. Werde das heute auch noch...
    Top