Motor undicht

Diskutiere Motor undicht im Renault Vel Satis Forum im Bereich Renault; Guten Morgen! Wenn ein Dicker inkontinent wird, wo startet das erfahrungsgemäß? Ich hatte meinen Dicken letzten Freitag erfolgreich über den TÜV...

Petrosilius Zwackelmann

Threadstarter
Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
1.259
Ort
50765 Köln
Guten Morgen!

Wenn ein Dicker inkontinent wird, wo startet das erfahrungsgemäß?

Ich hatte meinen Dicken letzten Freitag erfolgreich über den TÜV gebracht und der Prüfer empfahl, mal nachzuforschen, er würde Öl verlieren und tatsächlich fülle ich alle 5000 km einen Liter nach. Das st eine Riesenschweinerei und soll auch nicht so bleiben, aber meine Erfahrung mit Freundlichen ist limitiert positiv und vielleicht hat jemand ja schon mal am 3.5V6 eine Undichtigkeit repariert?

Das Öl hängt an der breiten Motorverkleidung unterm Motor an der rechten Seite in Fahrtrichtung.

Danke im Voraus!
 

guzzimk

Dabei seit
06.11.2014
Beiträge
58
Ort
63110 Rodgau
öl

Hallo,
falls du keine genaue Ursache für den Ölverlust findest würde ich einen Ölwechsel mit potentiell "dickerem" Öl machen und ein Dichtmittel wie "LecWec" o.ä. beigeben, das hat bei mir schon oft geholfen bei älteren Motoren.

Grüße

Markus
 

conduit

Dabei seit
30.03.2021
Beiträge
4
Ort
Landshut

Petrosilius Zwackelmann

Threadstarter
Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
1.259
Ort
50765 Köln
Hallo conduit,

ich wage es kaum zu schreiben, denn in grauer Vorzeit hatte ich eine Ausbildung zum Automechaniker absolviert, was mein damaliger Freundlicher auch wusste und mir entsprechend Vorwürfe machte: Bei mir war schlicht der Ölfilter durchgerostet, weil ich mit Mathy keinen Ölwechsel mehr gebraucht habe....sehr peinliche Angelegenheit!
Auf den Fotos schaut es nach "Schwitzen" aus und nicht nach Öl welches z. B. durch den Fahrtwind verteilt wurde.
Ich würde als Erstes eine gründliche Mötorwäsche vornehmen und dann bei Gelegenheit oder nach kurzer Fahrt schauen, wo es herkommt.

Viel Glück!
Shahid
 

conduit

Dabei seit
30.03.2021
Beiträge
4
Ort
Landshut
Hallo Shahid,

danke für deine Antwort. Der Ölfilter ist es bei mir leider nicht. Mir wäre ein vergammelter Ölfilter aber lieber gewesen ;) Hatte mal die Ventildeckeldichtungen im Verdacht, aber beim Tausch der Zündspulen sagte man mir diese wäre noch OK. Dann werde ich mal weiter beobachten - soweit es ohne Demontage der Ansaugbrücke geht :) Mannol Oil Leak Stop hatte meines Erachtens etwas gebracht, aber der Ölverbrauch hat mir das "Wundermittel" durch den Auspuff gejagt.. Man merkt, ich habe ein paar mehr Baustellen - aber ich bin eben beim "googlen" auf deinen interessanten Beitrag gestossen. Der Motor ist ja nicht so verbreitet und deswegen findet sich ausserhalb von Nissan nicht viel darüber.
 

Petrosilius Zwackelmann

Threadstarter
Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
1.259
Ort
50765 Köln
Es gibt auf dem Markt so einige Mittelchen, die Undichtigkeiten verschließen sollen, das von Mannol kenne ich nicht, aber grundsätzlich ist Mannol keine schlechte Firma, ich habe von denen auch schon Öle gekauft und war immer zufrieden.
Bei einer Undichtigkeit meines Dicken im Kühlkreislauf habe ich sehr gute Erfahrungen mit einem Produkt von Bar's leaks gemacht und die bieten auch für Ölkreisläufe ein Produkt an:

Bar's Motor Oil Stop Leak | Bar's Products Europe

Natürlich ist es immer sinnvoller, der Ursache auf den Grund zu gehen, aber das wäre erst einmal ein schneller preiswerter Lösungsansatz.
 

conduit

Dabei seit
30.03.2021
Beiträge
4
Ort
Landshut
Verlieren tut der Dicke nichts nennenswertes an Öl. Sieht übel aus aber es tropft fast nicht. Beim Verbrauch bzw. Verbrennen schaut es schlimmer aus - da muss ich innerhalb eines Jahres 5 l nachfüllen. Das dürfte 0,5-0,7l auf 1000km entsprechen. Gerade bekommt er eine Reinigungskur mit 15W40 Mineralöl und dann schaue ich mal auf was ich wechsle. Bisher gab es Meguin High Condition 5W-40. Ich liebäugle 10W-50 / 10W-40 - welches aber hitzestabiler ist.
 

ruderbernd

Dabei seit
25.05.2005
Beiträge
3.774
Ort
Am grossen Wasser
Das dürfte 0,5-0,7l auf 1000km entsprechen.
Das ist eigentlich alles im Limit, zumindest für BMW, VW/AUDI, Mini.......
1l/1000km wird da als normal angesehen. Was ich als Schlosser so aber eigentlich nicht normal finde....
Reinigungskur mit 15W40 Mineralöl
HIERMIT (Klick mal) habe ich gute Erfahrungen am Renault Captur von Cheffes Frau gute Erfahrungen zusammen mit LIQUI Moly Motorspülung gemacht. Der bracuhte so ca 1l/1500km. Habe dann mit der Spülung und dem Toralin gearbeitet. Am Dienstag Kontrolle nach knapp über 1000km seit Ölwechsel..... ca. 0,25l verbraucht. Also deutlicher Rückgang des Ölverbrauch
Bisher gab es Meguin High Condition 5W-40. Ich liebäugle 10W-50 / 10W-40 - welches aber hitzestabiler ist.
Stimmt so nicht. Die hintere Zahl, also die 40 sagt was zur Htzestabilität. Da wäre 50 natürlich besser. Aber da wir keine Rennmotore haben und auch nicht in den Tropen unterwegs sind reicht das 40er Öl vollkommen.
Allerdings ist die vordere Zahl "Fliessfähigkeit bei Kälte" beim 10er Öl schlechter. Daher würde ich persönlich dann doch beim 5W40 bleiben.....
Kann aber jeder machen wie er will.....
 

conduit

Dabei seit
30.03.2021
Beiträge
4
Ort
Landshut
@ruderbernd Habe ich etwas falsch ausgedrückt :) Ich meinte mit hitzestabiler, also die Viskosität lt. Datenblatt bei 100 Grad. Da gibt es ja selbst bei dem -40er Ölen Unterschiede. Das 10W bei Kälte stört mich dennoch bzgl. Kurzstrecken und den Wintern in (Nieder)Bayern :) Das habe ich auch im Auge.
 
Thema:

Motor undicht

Motor undicht - Ähnliche Themen

3.5V6 Kühlerventilator läuft gelegentlich bis zu 10 min nach: Hallo, obiges Phänomen plus eine leichte nicht zu lokalisierende Undichtigkeit hat mich veranlasst, über ein Kühlkreislauf-Dichtmittel...

Sucheingaben

renault megane 2 tüv nicht bestanden motor undicht

Oben