Motor geht aus, sobald man langsamer wird und auskuppelt!

Diskutiere Motor geht aus, sobald man langsamer wird und auskuppelt! im Ford Fiesta Forum im Bereich Ford; Hey leute, erstmal Hallo alle miteinander, Beitrag Nr.1 :D ich hab nen Mazda 121 jasm(fiesta mk4) 1.3 37kw , un n kleines Problem des langsam...
M

marc.mazda121

Threadstarter
Dabei seit
07.08.2006
Beiträge
122
Hey leute,
erstmal Hallo alle miteinander, Beitrag Nr.1 :D

ich hab nen Mazda 121 jasm(fiesta mk4) 1.3 37kw , un n kleines Problem des langsam immer größer wird... und zwar wenn ich beispielsweise an ne Kreuzung fahr und dann auskuppel geht dr Motor manchmal aus, auf jeden fall geht die Drehzahl extrem runter(meist unter 500 U/min) ab und an fängt er sich dann nochmal, aber meist geht er aus...

was meint ihr woran könnt des liegen?
Ich hab an das Leerlaufregelventil oder die Lichtmaschine gedacht, aber was denkt ihr?

gruß marc
 
Lyser

Lyser

Dabei seit
20.01.2006
Beiträge
288
Ort
06766 Wolfen
Leerlaufregelventil klingt schon mal nicht schlecht.
Wenn es die Lichtmaschine wäre würde er doch trotzdem laufen halt nur auf der Batterie.
Oder lieg ich da falsch?
Ist das nur wenn er kalt/warm ist oder ist das immer?
 
M

marc.mazda121

Threadstarter
Dabei seit
07.08.2006
Beiträge
122
Hey,
hm des ist eigentlich immer, also egal ob kalt oder warm... aber ich habs gefühl wenn ichs Fahrlicht an hab wirds schlimmer->deshalb lichtmaschine...
hast du ne ahnung wie ichs leerlaufregelventil prüfen kann?

gruß marc
 
Lyser

Lyser

Dabei seit
20.01.2006
Beiträge
288
Ort
06766 Wolfen
Hab dir ne Seite eingescannt aber kreig sie nicht hochgeladen kennst du noch ne Seite wo man das machen kann?Oder ich schick es dir als Email.
Ist nur kurz beschrieben was es am Leerlaufregelventil sein kann bzw. wie du es sauber machst
 
F

ford_fiesta_97

Dabei seit
10.08.2006
Beiträge
9
Hallo zusammen,

ich habe seit ca. 1,5 Wochen das gleiche Problem mit meinem Ford Fiesta, Baujahr 1997. Es scheint ein übliches Fordproblem zu sein, was diese alte Fiestaserie betrifft. Ich habe hier bereits einen Artikel vom 02.06.2005 von imsel281185 gelesen. Er hatte das gleiche Problem. Leider hat er sich nicht weiter geäußert ob er es beheben konnte. Des Weiteren hatte eine mir gekannte Person mit seinem alten Fiesta das gleich Problem. Dieser war dann auch so um die 10 Jahre als er es bekommen hat. Dem Fiesta ist es völlig egal ob er kalt oder warm ist. Das Problem taucht plötzlich auf wenn man bremsen und auskuppeln muss. Erst sinkt die Drehzelh auf 1000. Wenn man anhalten muss, sinkt sie plötzlich unter 1000. Dann kämpft er noch etwas und säuft dann aber ab. Die mir bekannte Person konnte das Problem nicht beheben. Er sagte jedoch, es wurde mit zunehmender Zeit schlimmer, nicht besser.

Ich kann irgendwie nicht glauben, dass es was mit dem Leerlaufregelventil zu tun hat, da wenn man ihn nach dem Ausgehe wieder startet, er das Standgas hält und auch nicht nach den ersten Minuten augeht auch wenn man mit ihm fährt und bremsen muss.
Jedoch habe ich leider keine Kfz-Ausbildung absolviert und bin auf eure Hilfe angewiesen.

@marc.mazda121: Hat das Reinigen was gebracht?

Vielen Dank.

Gruß
 
Lyser

Lyser

Dabei seit
20.01.2006
Beiträge
288
Ort
06766 Wolfen
Eine KFZ Ausbildung habe ich auch nicht.Ich vermute nur das es da sein könnte weil wenn Du auskuppelst bist du nun mal im Leerlauf.
 
K

Kuschel

Dabei seit
14.11.2005
Beiträge
81
also an der Lichtmaschine Liegt es nicht denn wie Lyser schon gesagt hat läuft er dann auf Batterie bis er ausgeht, beeinflusst aber nicht die Drehzahl.
Vieleicht mal die Kammern überprüfen, vieleicht fehlt ja wasser in der Batterie.
sonst zündkerzen prüfen
luftfilter prüfen und mal ausblasen
Leerlauf hört sich aber am plausiebelsten an.

Gruß kuschel
 
M

marc.mazda121

Threadstarter
Dabei seit
07.08.2006
Beiträge
122
@ ford fiesta 97

ne des reinigen hat leider nichts gebracht...

Zünkerzen sind ok lufi auch werd aber einfach am wochenende n offenen reinmachen, zum testen! in der Batt ist genug wasser...
Mal ne ganz andere Idee leute, ich hab gelesen das die schläuche manchmal brüchig werden (meine sehen aber eigentlich noch ganz gut aus).. meint ihr er könnte irgendwo falschluft ziehen, das es daher kommt?!

gruß marc
 
Lyser

Lyser

Dabei seit
20.01.2006
Beiträge
288
Ort
06766 Wolfen
Wäre auch ne möglichkeit die man kontrollieren kann.Hatte wir hier letzten erst da war es nur ein Unterdruckschlauch vom Kurbelgehäuse für 8€ der hatte aber andere Problem als Du.
Arbeitet deine Drosselklappe richtig klemmt nicht.Überprüf mal deine Dichtung zwischen Vergaser und Ansaugkrümmer weil dort oft Undichtigkeiten auftreten sollen.(laut Buch).
 
M

marc.mazda121

Threadstarter
Dabei seit
07.08.2006
Beiträge
122
ist der motor net mit einspritzung?!
 
Lyser

Lyser

Dabei seit
20.01.2006
Beiträge
288
Ort
06766 Wolfen
Wollt ich dir gerade nochmal schreiben.Da hast Du recht,ist das gleiche für mich.
Kontrollier mal dein Drosselklappenpotentiometer ist bei mir so ein kleines Rotes Ding
rechts an der Einspritzeinheit.Weil wollt mir schonmal ein neues holen weil bei mir die Kabelisolation schon offen ist.Jedenfalls konnte ich mein Motor abwürgen als ich das kabel bewegte das Ding gibt glaub ich wenn Drosselklappe zu ist ein Signal für den Leerlauf.

Edit und Zitat aus meinem Buch
Der Drosselklappen stellmotor seitlöich an der CFI Einheit steuert die Drosselklappen Endposition und so die Leerlaufdrehzahl.Bei Leerlauf regelt der Stellmotor die Motordrehzahl und hält sie konstant.

Könnte vielleicht auch dein Problem sein.
 
M

marc.mazda121

Threadstarter
Dabei seit
07.08.2006
Beiträge
122
Wie soll ich des prüfen? an den kabeln wackeln?!
 
Lyser

Lyser

Dabei seit
20.01.2006
Beiträge
288
Ort
06766 Wolfen
Wie Du das Potentiometer prüfst weiß ich nicht,kannst aber die Steckverbindungen an der Einspritzung überprüfen.Die 3 Stecker rechts an der Einheit.Ob die richtig ineinander gesteckt sind Stellmotor gucken wie der sich verhält.ob er hackt oder so.
Beim nem Kumpel hatte es öfters geholfen den fettem breitem Stecker im Motorraum mal mit Kontaktspray einzusprühen.Der sitzt so mittig und oben.Hoffe du weißt was ich meine weil ich nicht weiß wie der sich nennt.
 
M

marc.mazda121

Threadstarter
Dabei seit
07.08.2006
Beiträge
122
Werd ich schon finden und gleich versuchen, Danke mal!!!
 
Lyser

Lyser

Dabei seit
20.01.2006
Beiträge
288
Ort
06766 Wolfen
Hab gerade am meinem Potentiometer rumgespielt jedefallls,wenn ich es abstecke geht das Standgas sofort hoch.
Wenn ich die offen liegenden Kabelstellen zumsammen drücke bzw bewege geht der Motor runter bzw.ganz aus.
Vielleicht liegen die Kabel bei dir auch offen kannst ja mal da auch nach schauen.
 
K

Kaine

Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
827
Ort
Herne
Lyser schrieb:
Wie Du das Potentiometer prüfst weiß ich nicht,kannst aber die Steckverbindungen an der Einspritzung überprüfen.Die 3 Stecker rechts an der Einheit.Ob die richtig ineinander gesteckt sind Stellmotor gucken wie der sich verhält.ob er hackt oder so.
Beim nem Kumpel hatte es öfters geholfen den fettem breitem Stecker im Motorraum mal mit Kontaktspray einzusprühen.Der sitzt so mittig und oben.Hoffe du weißt was ich meine weil ich nicht weiß wie der sich nennt.

Meinst du den Stecker vom OT-Geber ?

Alsoooo...Passiert das nur wenn ihr unter Last f ahrt oder auch im Leerlauf??

Mach mal den Motor an..Dreh hoch bis 4500 - 5000 und dann nimm dein Fuß vom Gas..Wenn er dann kurz vorm ausgehen ist bzw ausgeht kannst du davon ausgehen ;) das es das Leerlaufregelventil ist...Das kannste so leider nicht überprüfen..Nocht nichtmal mit unseren schlauen WDS da es leider keine Fehlercodes ausspuckt...Du könntest das Leerlaufregelventil abbauen und mit etwas Wartungsöl oder so reinigen...Auf keinen Fall mit Bremsenreiniger...Is schädlich für die Dichtungen..die zersetzen sich dadurch irgendwann..Jedenfalls is im LLRV eine Feder drin...entweder kriegst du die wieder gängig oder du kaufst dir n neues LLRV ! ;)
 
M

marc.mazda121

Threadstarter
Dabei seit
07.08.2006
Beiträge
122
@Lyser
Also ich hab an den kabeln rum gespielt, passiert nix , stellmotor hackt auch net oder so...

@Kaine
Ne kann ja net unter last sein weil des ja nur ist wenn ich auskuppel... S nächste problem(oder Glück ;) ) ist das des nicht immer passiert... müsst ich halt n paarmal machen oder?! Was meinst könnt des auch was ganz anderes sein? ich hatte früher mal n offenen lufi drin meinst des macht was?!

gruß marc
 
K

Kaine

Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
827
Ort
Herne
Also ich gehe mal ganz Stark davon aus das es das LLRV ist habs heute erst noch beim Fiesta Mk4 erneuert...Ansonsten guck mal ob deine Drosselklappe vielleicht n bissl Dreckig is oder so...
 
F

ford_fiesta_97

Dabei seit
10.08.2006
Beiträge
9
@marc: schade, dass es nichts geholfen hat. Falls du das Problem gelöst bekommst, wäre es nett, wenn du es hier kurz posten könntest.

@all:
Bin gestern 6km gefahren. Auf dieser kurzen Strecke wollte er 3mal augehen. Habe aber bei 1000 Umdrehungen mal kurz aufs Gas gedrehten. Dann fängt er sich nämlich immer wieder und sinkt danach auch nicht merh unter 1000 U. Ich finde das Verhalten sehr merkwürdig.
Da ich am Ende des Monats mit diesem Auto nach Irland fahren muss, werde ich es leider nächste Woche in eine Werkstatt geben. Halte euch auf dem Laufenden was die sagen. Jedoch werde ich es am Sonntag erst noch einem Bekannten zeigen, der eine Kfz-Ausbildung gemacht hat. Vielleicht hat er eine neue Idee.
Melde mich dann wieder.

Gruß
 
Thema:

Motor geht aus, sobald man langsamer wird und auskuppelt!

Sucheingaben

ford fiesta mk4 motor geht aus

,

mazda 121 motor geht aus

,

ford fiesta motor geht aus

,
fiesta geht im leerlauf aus
, ford fiesta mk4 geht aus, ford fiesta geht beim auskuppeln aus, ford fiesta geht aus beim runterschalten, ford fiesta geht beim kuppeln aus, ford fiesta geht einfach aus, fiesta motor geht aus, ford fiesta geht immer aus, mazda 121 geht im leerlauf aus, leerlaufregelventil, leerlaufregelventil ford fiesta mk4, ford fiesta geht im leerlauf aus, ford fiesta geht aus, leerlaufregelventil ford fiesta reinigen, ford fiesta motor geht immer aus, ford fiesta 97 geht aus, ford fiesta 1.3 geht aus, motor geht aus ford fiesta, ford fiesta 4 motor geht aus, ford fiesta motor geht im leerlauf aus, fiesta jas geht aus, ford fiesta 96 motor geht aus

Motor geht aus, sobald man langsamer wird und auskuppelt! - Ähnliche Themen

  • 3.5V6 Ph.2: Motor geht manchmal beim Starten aus und ist dann abgesoffen

    3.5V6 Ph.2: Motor geht manchmal beim Starten aus und ist dann abgesoffen: Ist bisher zwei oder drei Mal vorgekommen: Anlasser dreht, Motor startet, kommt aber irgendwie nicht richtig auf Touren und geht wieder aus...
  • Peugeot 206, 1.4l Motor geht nach dem starten wieder aus

    Peugeot 206, 1.4l Motor geht nach dem starten wieder aus: Hallo Community, ich hab mir vor 3 Wochen einen 206, Baujahr 2006, 75PS, 1,4l und 92000 km gekauft. Da die letzte Inspektion schon 5 Jahre her...
  • Hyundai Tucson Motor 2.0 CRDi geht immer wieder aus

    Hyundai Tucson Motor 2.0 CRDi geht immer wieder aus: Hallo zusammen, ich habe seit einigen Tagen ein Problem mit meinem Hyundai Tucson 2.0 CRDi, 10/2004, 130'km. Der Motor geht nach kurzer Fahrt aus...
  • Lybra 19,JTD Kombi Motor geht während der Fahrt aus

    Lybra 19,JTD Kombi Motor geht während der Fahrt aus: Bei unserem Lybra Bj. 2005 Diesel 1,9 JTD geht nach einiger Fahrzeit der Motor einfach aus,keine Lenkungsunterstützung und div. Anzeigen ua...
  • Beim Starten mein Renault Megane bj 2001 das Motor, startet er aber geht wieder aus.

    Beim Starten mein Renault Megane bj 2001 das Motor, startet er aber geht wieder aus.: Hallo, Ich habe ein Renault Megane baujahr 2001. Beim Starten das Motor, startet er aber geht gleich wieder aus. Mann muss nochmal starten und...
  • Ähnliche Themen

    Top