Motor/Auto Maximale Reichweite

Diskutiere Motor/Auto Maximale Reichweite im Jeep Wrangler Forum im Bereich Jeep; Hallo, ich hätte da mal eine kleine Frage. Bei mir steht demnächst das erste Auto an. Und ich bin von nem Wrangler total begeistert. Nur irgndwie...
S

SkyDiver1234

Threadstarter
Dabei seit
03.08.2006
Beiträge
11
Hallo,

ich hätte da mal eine kleine Frage. Bei mir steht demnächst das erste Auto an. Und ich bin von nem Wrangler total begeistert. Nur irgndwie bin ich mir da sehr unsicher ob es diese investition auch wirklich wert ist.
Ich muss mir das Auto gebraucht kaufen, weil ich leider für nen neuwagen bei weitem nicht genügend geld habe.
Daher würde ich gerne wissen, wie viele Kilometer man einem Wrangler "zutrauen" kann (wenn er baujahr ca 94 ist).
Falls der motor schon getauchscht ist ... wie weit kann ich dann ohne probleme mit so ner kiste fahren?
hab nur mitbekommen, dass beim alten mazda von meiner mom (ist mitlerweile schon einige jahre her) ging es 10 jahre gut ... und dann musste er (alle höchste eisenbahn) weg, weils einfach ne schrottkiste war und alle möglichen reperaturen angefallen wären. Aber wie sieht das hier aus ... ich meine 1994 das sind schon einige jahre die er aufm buckel hat ... sollte ich besser die finger davon ganz lassen und nen anderes auto in die augen fassen?

Vielen Dank
Nic

P.S. Bei nem kauf ... wieviele kilometer sollten sowieso das maximum sein bei dem man schaut (falls es nen anderes auto wird)
 
L

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Als recht neuer Fahrer auf den Straßen ist ein Wrangler evtl. das falsche Auto.
Die sind vom Unterhalt kein echtes Schnäppchen ;)
Im Grunde ein tolles Auto aber eher als Zweitwagen.
Der 2.5er Motor ist eine Gurke die irgendwann in den 40er Jahren entwickelt wurde.
Sehr robust aber schluckt wie Sau.
Der 4.0er Motor ist sehr gut und auch haltbar, über 150tkm aber auch eher mit Vorsicht zu genießen.
Sehr sparsam zu fahren aber auch das Gegenteil ist möglich, mehr wie 120-130 kostet exorbitant Sprit.
Das Dind ist halt aerodynamisch ein Scheunentor, offen nimmt er nochmal 2 Liter mehr.
Der Vorteil ist das man mit etwas Suche alle Teile sehr günstig bekommt und auch sehr viel selbst machen kann.
Die Technik ist Kinderkram nach uraltem Standart.
Rost ist auch ein Thema, die wurden erst zusammengezimmert und dann lackiert.
Das heißt in den Falzen und anderen Ecken steckt der Rost ab Werk drinne.
 
S

SkyDiver1234

Threadstarter
Dabei seit
03.08.2006
Beiträge
11
Is jetzt nicht unbedingt die beste Kritik. Daraus muss ich wohl schließen ... Finger weg und irgndwas anderes suchen. Am besten auch ein Benzin sparenderes Auto.

Vielen Dank für die Info
Nic
 
xj-nrw

xj-nrw

Dabei seit
25.03.2006
Beiträge
41
Wenn man sich einen Wrangler kauft dann nimmt man den 4.0 und nicht den 2.5 oder den neuen 2.4. Der Verbrauch von den Autos kann man als Identisch bezeichnen die geben sich nicht viel. Um den 2.5er oder 2.4er zu bewegen braucht man die gleiche Kraft wie beim 4.0 und die erkauft man sich mit mehr Verbrauch beim 2.5/2.4.

Aber der Fahrspass beim 4.0 ist viel höher da er halt mehr drin hat. Ungleich wird es dann wenn man anfängt diese Autos zu modifizieren in Form von großen Reifen Lift etc. hier kommt immer ein Breakevenpoint wo solche Modifikationen wieder andere mit sich ziehen. Aber auch hier gilt ein 4.0 geht mit 31er Reifen besser als ein 2.5/2.4. Ab 32er Reifen sollte man eh die Ring & Pinion (Achsübersetzung) wechseln.

Ab 150 tkm sehr vorsichtig zu sein beim 4.0 ist in meinen Augen nonsens. Natürich darf der Motor nicht defekt sein aber der 4.0 ist an und für sich ein sehr zuverlässiger Motor mit einfacher Technik. Er wird auch im Cherokee XJ und im Grand Cherokee ZJ verbaut. Wenn man sich mal umhört in diversen Fachforen sind Laufleistungen von weit über 300 tkm keine Seltenheit sondern eher an der Tagesordnung.

Aber über eines sollte man sich klar sein ein Wrangler ist und bleibt ein Auto was halt teurer ist als ein normaler Polo aber wenn man Spass dran hat, Offroadbegeistert ist und gern schraubt sicherlich ein ideales Auto.

Zum Verbrauch:
ein unmodifizierter 4.0er Wrangler liegt etwa bei 12-13 Liter Normalbenzin wenn man normal fährt und das Auto nicht defekt ist. Das ist sicherlich nicht wenig aber man schaue sich das Auto an CW-Wert = Hochhaus , 6 Zylinder, lauter Ecken und Kanten, ca. 180 PS Motortechnik uralt. Da kann man dann sagen nur 12 - 13 Liter.

Ersatzteile:

DC=teuer, wenn man sich umschaut = billig

Steuer:

auch wenn sie es nicht haben jeder Wrangler ab BJ. 91 ob 2.5 oder 4.0 ist auf D3 Norm zu bringen Kostenaufwand ca. 300 €. Vorsicht bei den alten 2.5ern und 4.2ern da geht das nicht. Deshalb bekommt man die auch nachgeschmissen.

Richtwert:

Für einen guten Wrangler YJ 4.0 gibst du min. 5500€, TJ ab 10.000€

Willst du das Auto modifizieren und hat das Auto schon Umbauten auf jeden Fall drauf achten wie ist der Umbau gemacht und ganz wichtig ist alles in den Papieren eingetragen und sind die Gutachten noch vorhanden.

Grundsätzlich gilt was das Auto schon hat brauchst du nicht mehr zahlen wenn der obere Punkt OK ist. Also wie es so schön heißt "unverbastelt" zu kaufen kann Nonsens sein.

Auf jeden Fall solltest du Spass an einem Wrangler haben warum nicht ... günstig wird es wenn du noch das Geld für eine Gasanlage hast dann fährst du den 4.0 Wrangler für ca. 8€ auf 100 km das ist weniger als ein Golf verschlingt.
 
H

Heavychevy

Dabei seit
11.07.2006
Beiträge
39
Das ist gerade auch mein Thema, weil ein 5,60 m Pickup manchmal Parkplatzsorgen hat. In einer off-road zeitung war kürzlich ein Vergleichstest Suzi, Defender + Wrangler. Die schrieben daß der 4.0 circa 18.5 Liter verschluckt. Benzin. Das wären gut 5 Liter mehr als ein Chevy 6.2 Diesel verbraucht. Nun schreibst Du von ca 14 Litern ? Was stimmt. ??
Mit 14-15 Litern könnte ich leben, knapp 20 Liter wären mir bei den Preisen doch etwas viel.
Noch ne Frage: verträgt der 4.0 "Biosuper" (50:50 Bentin+Bioethanol) ???

Wer weiß was ??? ?(
 
xj-nrw

xj-nrw

Dabei seit
25.03.2006
Beiträge
41
Ein 4.0 Wrangler braucht 12-13 Liter Normal auf 100 km im 3tel Mix. Wenn dem nicht so ist, ist er defekt du fährst nur Vollgas oder er ist modifiziert mit großen Reifen Lift etc.

Soweit ich weiß verträgt er das nicht da musst du x Dichtungen wechseln lassen.

Jo 18 - 20 Liter in der Untersetzung im Gelände mit großen Reifen und Lift, dann kommt die Angabe hin.

Mit defektem Krümmer oder defekter Lambdasonde ist das auch problemlos zu schaffen.

Warum sollte das auch groß anders sein zum Cherokee Xj 4.0 ( ist der gleiche Motor fast identisches Gewicht na ja der Wrangler ist leichter dafür ist der CW-Wert schlechter) den fährst du auch mit 12 - 13 Liter Normal auf 100 km wenn er nicht modifiziert ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Hatte den alten 4.2er und den habe ich auch mit ca.13 Litern gefahren.
Man muß sich aber schon eine amerikanische Fahrweise angewöhnen, am Anfang hatte ich auch um die 18 Liter :)
Würde ihn aber nur noch als Zweitwagen ertragen, zu hoppelig, zu laut, zu langsam und auf Langstrecke ätzend.
Wem das egal ist dem sei es gegönnt ihn als einzigen Wagen zu fahren^^

Das fahren ohne Verdeck und Türen ist aber schon ein feines Ding.
Das vermisse ich immer noch.
 
H

Heavychevy

Dabei seit
11.07.2006
Beiträge
39
Mich interessiert der tatsächliche Verbrauch, nicht irgend ein Drittelmix.
Laut Angabe Jeep: Stadt 18,9 Liter .

Ich persönlich finde den Wrangler als 4x4, mit allen seinen "Nachteilen"
schon okay. Vielleicht gerade wegen seiner Eigenheiten. Er darf gern klappern,
Windgeräusche machen und "langsam" sein. Ich kaufe den Wrangler nicht
um auf der Autobahn zu rasen. Mein alter Pajero machte auch nur max 138 km/h
und hat mir bei jeder Fuge trotz langem Radstand in's Kreuz getreten...
Autos mit Charakter sind mir lieber als diese langweiligen grauen Einheitskisten
in denen man kaum noch merkt daß man "fährt" (nebenbei: ein Smart oder Polo
hoppelt auch wie'n Häschen durch die Gegend)

Zurück zum Verbrauch: vielleicht sollte ich doch auf den neuen Diesel warten ?
Frage welcher JEEP'er wird auf den Diesel umsteigen ? Werden die Benziner nächstes
Jahr alle schlagartig billig/wertlos ?
Gruß
H.
 
xj-nrw

xj-nrw

Dabei seit
25.03.2006
Beiträge
41
wenn du den Jeep billig fahren willst lass ne Gasanlage einbauen 15 Liter Gas (LPG) auf 100km kosten dann ca. 8€ pro 100 km ist günstiger wie Diesel fahren und Steuer ist auch billiger. Den Wrangler gibt es nicht als Diesel.

Und zur Info drittelmix sagt etwas über das Fahrgebiet also Stadt Landstraße Autobahn. Sollte dich schon interessieren denn es sagt wo der Jeep bei dem Verbrauch gefahren wurde.

Bei rein Stadt mit nem TJ ca. 16 Liter Normal.
 
L

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Gasumbau ist eine schöne Sache, habe ich in meinem A6 auch gemacht.
Das ist z.B. eine Möglichkeit so Dinger noch zum vernünftigen Preis zu fahren.
Sind die Wrangler gasfähig, ich meine wegen den Ventilen?
Und wo wird der Tank untergebracht?
Platz ist ja nicht sooo mächtig im Wrangler :)
 
H

Heavychevy

Dabei seit
11.07.2006
Beiträge
39
Für den Gastank muß vermutlich die Rückbank rausfliegen.
Den Wrangler gibt es ab Frühjahr 2007 mit dem 2.8 Liter Diesel der Cherokee.... und auch als 4-Türer !
Weiß inzwischen doch jeder ? Siehe Fahrbericht im neuen 4WheelFun + Off-Road

Gruß
 
xj-nrw

xj-nrw

Dabei seit
25.03.2006
Beiträge
41
Der 2.8 Liter Motor aus dem Cherokee ist ein VM herzlichen Glückwunsch sag ich da nur. Die Problematik mit den VM-Motoren ist auch hinreichend bekannt, weiß auch jeder gell. Aber wer es sich antun will immer ran da.

In der Regel fliegt dann beim Wrangler die Rücksitzbank raus das stimmt. Ich habe aber auch schon einen Gasumbau gesehen beim TJ da hatte der den Gastank da wo sonst der Benzintank ist. ALs Benzintank zum starten hat man dann da was kleines eingebaut.

Realisiert wurde das mit einer ICOM-Anlage (Flüssigeinspritzung) von Herrn Konrad Fisahn in Unna. Es gibt einige Wrangler die mit Gas fahren schau mal in diverse Jeepforen da wirst du fündig.
 
Thema:

Motor/Auto Maximale Reichweite

Sucheingaben

jeep wrangler 4.2 technische daten

,

jeep wrangler 2.5 verbrauch

,

jeep wrangler yj 4.0 verbrauch

,
jeep wrangler yj technische daten
, wrangler yj technische daten, jeep wrangler 4 0 verbrauch, jeep wrangler 4.0 verbrauch, wrangler 2.5 verbrauch, jeep wrangler laufleistung, wrangler yj anhängelast, wrangler 4.0 verbrauch, jeep wrangler yj anhängelast, jeep wrangler yj 2.5 verbrauch, jeep wrangler yj 4 0 technische daten, jeep wrangler 4.2 verbrauch, jeep cherokee 2.5 unterhalt, jeep wrangler 2.5 kfz steuer, jeep wrangler 2.5 anhängelast, verbrauch jeep wrangler 2.5, jeep wrangler unterhalt, jeep wrangler 4.0 laufleistung, jeep wrangler 2.5 unterhalt, jeep wrangler yj 4.2 verbrauch, jeep wrangler yj 2.5 anhängelast, jeep wrangler yj erfahrungsberichte

Motor/Auto Maximale Reichweite - Ähnliche Themen

  • Motorschaden, was jetzt? Neuer Motor oder neues Auto - Welche Alternative ist die bessere Lösung?

    Motorschaden, was jetzt? Neuer Motor oder neues Auto - Welche Alternative ist die bessere Lösung?: Treffen kann es einen immer und plötzlich hat das geliebte Fahrzeug einen Motorschaden der sich nicht mehr beheben lässt. Sollte man dann einen...
  • Mazda plant für 2019 einen Hybrid aus E-Auto mit Wankel-Motor - UPDATE

    Mazda plant für 2019 einen Hybrid aus E-Auto mit Wankel-Motor - UPDATE: Viele aktuelle Fahrzeuge mit reinem Elektroantrieb sind zwar auf ihre Weise sehr umweltbewusst, haben allerdings auch mit dem Problem der...
  • VW XL1: 1-Liter-Auto bekommt Motor von Ducati

    VW XL1: 1-Liter-Auto bekommt Motor von Ducati: Im April 2012 hat Audi den italienischen Motorradhersteller Ducati übernommen. Viel hat man von einer Kooperation beider Unternehmen noch nicht...
  • Escort qualm nach 14 km Auto fahrt aus dem Motor raum

    Escort qualm nach 14 km Auto fahrt aus dem Motor raum: hallo einen schönen guten tag ich habe ein kleines oder großes Problem bin heute ca. 14 Kilometer mit meine Ford Escort Baujahr 12,1992 1,6 16v...
  • auto motor und sport kürt "Die besten Autos" nach Leserwahl

    auto motor und sport kürt "Die besten Autos" nach Leserwahl: Bereits zum 37. Mal hat die deutsche Autozeitschrift auto motor und sport (ams) seine und die Leser in 16 weiteren Ländern "Die besten Autos"...
  • Ähnliche Themen

    Top