Modelloffensive bei Skoda: Fabia, Superb, Yeti-Nachfolger und weitere Neuheiten bis zum Jahr 2016

Diskutiere Modelloffensive bei Skoda: Fabia, Superb, Yeti-Nachfolger und weitere Neuheiten bis zum Jahr 2016 im Skoda Allgemein Forum im Bereich Skoda; In Weiterstadt bei Darmstadt teilen sich die beiden VW-Töchter Seat und Skoda ein Gebäude für ihre Deutschland-Zentralen. So eng sie dort...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
In Weiterstadt bei Darmstadt teilen sich die beiden VW-Töchter Seat und Skoda ein Gebäude für ihre Deutschland-Zentralen. So eng sie dort beisammen liegen, so weit sind sie beim Erfolg auseinander. Die Tschechen arbeiten aktuell mit Hochdruck an einer Reihe neuer Modelle, um auch in Zukunft nicht den Anschluss an die Konkurrenz zu verlieren



Der Seat Leon ist aktuell das einzige neue und wirklich eigenständige Fahrzeug der Spanier. Bei den anderen Modellen hingegen sieht es ein wenig anders aus, der Kleinstwagen Mii und der kompakte Toledo basieren auf ihren Skoda-Brüdern Citigo und Rapid, der Alhambra ist ein VW Sharan und die Modelle Ibiza sowie der Altea sind ein wenig in die Jahre gekommen. Das macht den Spaniern ziemlich zu schaffen, weshalb die Marke nach wie vor als Sorgenkind innerhalb des Volkswagen-Konzerns gilt.

Ein wenig anders sieht es bei Skoda aus, auch wenn die Ausgangslage mit Blick auf die Bauzeit der einzelnen Modellreihen auf den ersten Blick nicht viel anders aussieht. Hauptumsatzbringer ist der aktuelle Octavia, der sogar dem bisherigen Passat Konkurrenz macht. Seit der Einführung des Spaceback ist auch der Rapid erfolgreich, und mit dem Yeti hat man sogar ein SUV im Angebot, was bei Seat aktuell fehlt. Zudem werden Citigo und Rapid eher als eigenständige Fahrzeuge wahrgenommen. Damit die Erfolgsgeschichte weitergeht, wird Skoda in den kommenden zwei Jahren diverse Modelle neu herausbringen, deren Charaktereigenschaften Skoda-Chef Winfried Vahland so beschreibt: "Wir müssen nicht die Mutigsten und die Fortschrittlichsten sein. Aber wir wollen solide Technik, viel Platz, gutes Design, hohe Funktionalität und überzeugende Qualität bieten.".

Wie das aussehen soll, lässt sich in Kürze beim neuen Fabia entdecken, der im Oktober auf dem Auto Salon in Paris Premiere hat. Im Vergleich zum etwas hochbeinigen und schmalen Aussehen der aktuellen Version, wird der neue deutlich anders proportioniert werden. Die Länge bleibt in etwa unverändert, die Höhe wird um 3 cm reduziert und die Breite wächst um satte 8 cm. Gleichzeitig wird die Technik natürlich gründlich überarbeitet, Teile davon stammen aus dem modularen Querbaukasten (MQB), der auch bei Golf und Co. zum Einsatz kommt. Einen ersten Ausblick liefert die obige Grafik, die auch verdeutlicht, dass es den Fabia wieder ausschließlich als Fünftürer geben wird. Dieser bekommt mehr Kofferraumvolumen als bisher, bei der "Limousine" sind es 330 Liter (plus 30 Liter), beim künftigen Kombi werden es 520 Liter (plus 15 Liter) sein.



Doch damit ist längst noch nicht Schluss, denn im kommenden Jahr werden laut der derzeitigen Planung gleich zwei neue Modelle erscheinen. Den Anfang macht der Superb, dessen gewöhnungsbedürftiges Heck der Limousine einem eleganten Fließheck weichen wird. Von dem Raumwunder wird es auch wieder eine Combi-Version geben, die über einen der größten Kofferräume der Klasse verfügen dürfte. Keinerlei Transportprobleme wird es auch bei der zweiten Neuerscheinung geben, denn auch der Roomster wird einen Nachfolger bekommen. Während das aktuelle Modell auf der Bodengruppe des auslaufenden Fabia steht, wird die zweite Generation auf Basis des neuen VW Caddy aufgebaut. Wie dieser könnte auch der neue Roomster mit hinteren Schiebetüren ausgestattet sein. Der Superb wird wahrscheinlich im Frühjahr in genf präsentiert, der Roomster im Herbst auf der IAA.

Ein Jahr später wird dann der aktuelle Yeti ausrangiert. Laut der einiger Spekulationen wird der Nachfolger den Namen Snowman erhalten und den bis dahin ebenfalls neuen VW Tiguan als Basis erhalten. Eine siebensitzige Version mit dem Namen Sherpa soll dem kompakten Geländewagen als Familienfahrzeug zur Seite gestellt werden. Das zumindest sind die Spekulationen der Auto Bild, die alle geplanten Fahrzeuge bereits als Cmputergrafik hat umsetzen lassen (siehe Bildstrecke). Wirlich überraschend sind die Pläne nicht, denn in einschlägigen Foren werden diese schon länger in ähnlicher Form besprochen. Neu hingegen sind Vermutungen, dass Skoda künftig auch einen großen Van/Kastenwagen anbieten wird, der auf der Basis des VW Bus aufbaut. Als Grundlage würde der neue T6 dienen, der im kommenden Jahr vorgestellt wird.

Laut Auto Bild könnte dieses Projekt aber am Veto von VW scheitern, wo man die Konkurrenz von Skoda ohnehin nicht immer wohlwollend verfolgt. Immerhin räubern die Tschechen mit ihren preiswerteren Modellen und dem Simply-Clever-Konzept ordentlich im Revier der Wolfsburger Traditionsmarke, was längst nicht jedem im Stammhaus schmeckt. So gibt es schon seit längerem Vermutungen, dass den Planern im tschechischen Mladá Boleslav von oben enge Grenzen gesetzt werden, damit die Fahrzeuge von Skoda denen von VW nicht zu gefährlich werden. Als "Beweis" werden immer wieder veraltete Infotainment- und fehlende Assistenzsysteme angeführt. Ganz von der Hand zu weisen ist das sicher nicht, doch die künftigen Neuerscheinungen werden auf diesen Gebieten zumindest einigen Rückstand aufholen können. Mit diesen Maßnahmen dürfte Skoda vorerst die erfolgreichste Importmarke in Deutschland bleiben.
 
Thema:

Modelloffensive bei Skoda: Fabia, Superb, Yeti-Nachfolger und weitere Neuheiten bis zum Jahr 2016

Modelloffensive bei Skoda: Fabia, Superb, Yeti-Nachfolger und weitere Neuheiten bis zum Jahr 2016 - Ähnliche Themen

  • Skoda Citigo e iV und seine realistische Reichweite?

    Skoda Citigo e iV und seine realistische Reichweite?: Meine Frau will zukünftig auch auf ein E-Auto umsteigen und ihr würde der Skoda Citigo e iV zusagen und vollkommen ausreichen. Allerdings wohnen...
  • Skoda Karoq oder Skoda Kodiaq kaufen?

    Skoda Karoq oder Skoda Kodiaq kaufen?: Da die beiden Modelle hier im Skoda Bereich untereinander stehen frage ich mal hier, ist ja oben. ^^ Der Skoda Karoq gilt scheinbar als die...
  • wann kommt der Skoda Vision iV, Preis?

    wann kommt der Skoda Vision iV, Preis?: Ich fahre seit Jahren Skoda, für mich kommt Preis/Leistung mäßig kein anderes Auto mehr infrage. Auf dem Genfer Auto Salon 2019 habe ich den...
  • Skoda: Neuheiten bis 2020 - weiteres SUV, Elektroautos sowie Nachfolger für Octavia und Rapid

    Skoda: Neuheiten bis 2020 - weiteres SUV, Elektroautos sowie Nachfolger für Octavia und Rapid: Skoda ist aktuell der größte Freudenspender bei den Controllern und Buchhaltern des Volkswagen-Konzerns. Da ist es kaum verwunderlich, dass man in...
  • Skoda Karoq Cabrio: Studie eines offenen SUV mit Chancen auf Serienproduktion

    Skoda Karoq Cabrio: Studie eines offenen SUV mit Chancen auf Serienproduktion: Im Jahr 2005 zeigte Skoda auf der IAA ein Konzeptfahrzeug eines SUV-Cabrios. Doch das damals präsentierte Yeti Cabrio wurde nie in Serie...
  • Ähnliche Themen

    Top