Mercedes: Niederlassungen könnten nach Verlusten geschlossen oder verkauft werden

Diskutiere Mercedes: Niederlassungen könnten nach Verlusten geschlossen oder verkauft werden im Mercedes Allgemein Forum im Bereich Mercedes; Offenbar macht der Mercedes-Mutterkonzern Daimler mit seinen unternehmenseigenen Niederlassungen erhebliche Verluste, weshalb man Stuttgart...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Offenbar macht der Mercedes-Mutterkonzern Daimler mit seinen unternehmenseigenen Niederlassungen erhebliche Verluste, weshalb man Stuttgart offenbar eine grundlegende Umstrukturierung plant. Diese könnte letztlich sogar im Verkauf einzelner oder aller gar aller Standorte münden



Insgesamt betreibt Daimler 35 Niederlassungen mit 140 Betrieben und 16.000 Mitarbeitern. Diese haben im abgelaufenen Jahr 2012 knapp 10 Milliarden Euro Umsatz gemacht, dabei allerdings einen Verlust von 45 Millionen Euro eingefahren. Jetzt prüft die Mercedes-Vertriebsorganisation MBVD offenbar den Verkauf einzelner Standorte. Zudem sollen durch die Zusammenlegung verschiedener Niederlassungen und die Schließung kleinerer Standorte die Kosten gesenkt werden. Gleichzeitig wurde der Druck auf die Niederlassungsleiter erhöht, damit diese für bessere Ergebnisse sorgen. Mit den Maßnahmen soll dafür gesorgt werden, dass die Niederlassungen die geforderte Umsatzrendite von drei Prozent erreichen, um so dem Mutterkonzern zur angestrebten Marge von zehn Prozent zu verhelfen.

Problematisch für eine kurzfristige Lösung ist aber eine Betriebsvereinbarung, die den Verkauf einzelner Standorte bis 2015 ausschließt. Dennoch ist man bei der MBVD unzufrieden mit der Situation und betont: "Die Profitabilität unserer Own-Retail-Standorte muss einem Vergleich mit dem Wettbewerb und dem freien Handel standhalten". Dies könnte aber Daimler selber eventuell nicht erreichen, weshalb eben auch der Verkauf geprüft wird. Diese Pläne haben offenbar bereits das Interesse eines Private-Equity-Fonds geweckt, der offenbar ein Angebot für einen Großteil der Niederlassungen vorlegen will. Als möglicher Käufer wird auch der US-Amerikanische Daimlerhändler Roger Penske genannt, der sich als Besitzer des Penske Racing Team einen Namen in der Welt des Motorsports gemacht hat.
Quelle: automobilwoche
 
Thema:

Mercedes: Niederlassungen könnten nach Verlusten geschlossen oder verkauft werden

Mercedes: Niederlassungen könnten nach Verlusten geschlossen oder verkauft werden - Ähnliche Themen

  • Umfrage zu Mercedes MBUX

    Umfrage zu Mercedes MBUX: Im Rahmen einer Studienarbeit, welche wir in Zusammenarbeit mit Mercedes Benz Consulting ausarbeiten, beschäftigen wir uns mit der Fragestellung...
  • wer hat den Elektro Mercedes EQC vorbestellt?

    wer hat den Elektro Mercedes EQC vorbestellt?: Guten Abend hat schon wer den Mercedes EQC vorbestellt gehabt? Der Elektro-Benz ist ja aktuell ausverkauft, weil der EQC schon im Frühjahr 2019...
  • Meinungen oder sogar Fahrberichte zum Mercedes EQC?

    Meinungen oder sogar Fahrberichte zum Mercedes EQC?: Ich würde mich hier auf einen Austausch zum EQC freuen, da ich den auch im Auge habe. Was haltet Ihr von dem Wagen oder habt Ihr ihn vielleicht...
  • Rückruf Mercedes GLK 220 CDI und andere Modelle wegen Abschalteinrichtung - Das sollte man wissen!

    Rückruf Mercedes GLK 220 CDI und andere Modelle wegen Abschalteinrichtung - Das sollte man wissen!: Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat nun aktuell verfügt, dass Mercedes wegen der Verwendung einer illegalen Abschalteinrichtungen ca. 60.000 Wagen...
  • Mercedes EQC lädt nur mit 7,4kW an normaler Ladesäule?

    Mercedes EQC lädt nur mit 7,4kW an normaler Ladesäule?: Der Mercedes EQC kommt ja bald und hätte mich an sich auch interessiert, aber an 22kW Ladesäulen soll er eine Aufnahme von 7,4kW haben? Würdet Ihr...
  • Ähnliche Themen

    Top