Mercedes E-Klasse ab 2016 mit Cockpit der S-Klasse - UPDATE

Diskutiere Mercedes E-Klasse ab 2016 mit Cockpit der S-Klasse - UPDATE im Mercedes E-Klasse Forum im Bereich Mercedes; 01.12.2015, 11:32 Uhr: Im nächsten Jahr wird eine völlig neue E-Klasse auf den Markt kommen. Erste Bilder des nahezu ungetarnten zeigen, dass die...
01.12.2015, 11:32 Uhr:
Im nächsten Jahr wird eine völlig neue E-Klasse auf den Markt kommen. Erste Bilder des nahezu ungetarnten zeigen, dass die Gestaltung der Karosserie etwas "seriöser" wird als bei aktuellen Modelle wie der A-Klasse. Beim Blick in den Innenraum zeigt sich, dass sich die Mittelklasse an der Technik der Oberklasse orientiert - was nicht nach jedermanns Geschmack sein dürfte



Die aktuelle S-Klasse ist laut Mercedes nicht weniger als "das beste Auto der Welt". Ob das tatsächlich stimmt, ist spätestens seit der Markteinführung des neuen BMW 7er umstritten. Umstritten ist auch das Cockpit der S-Klasse, denn dort kommen statt klassischer Instrumente und eines Zentralmonitors zwei nebeneinander angeordnete Bildschirme im XL-Format zum Einsatz. An dieser Umsetzung scheiden sich die Geister: während die einen die vielfältigen Informationen und Einstellmöglichkeiten loben, ist es für andere nicht "klassisch" genug. Zudem kann die Grafik nicht in allen Punkten überzeugen, so manchem erscheint sie zu flach (zweidimensional) und auch das Wort "billig" wird dabei nicht immer ausgespart.



Bei Mercedes lässt man sich davon offenbar nicht beirren, denn auch die kommende E-Klasse wird ein solches Cockpit erhalten. Wie erste Bilder aus dem Innenraum zeigen, die jetzt bei auto, motor und sport veröffentlicht wurden, wird auch die Mittelklasse über zwei solcher Großbildschirme verfügen. Im linken Teil wird es die üblichen Informationen wie Tacho und Drehzahlmesser geben, während der rechte vornehmlich für das Infotainmentsystem und weitere Informationen verwendet wird. Gesteuert wird das Ganze über ein Drehrad in der Mittelkonsole, und auch das inzwischen bekannte Touchpad ist mit an Bord (Bild unten).



Über diese Steuereinheit können auch die zahlreichen Assistenzsysteme geregelt werden, die in der neuen E-Klasse verbaut sein werden. Erste Informationen dazu sind bereits seit Anfang Juli bekannt. Zutaten wie Spurhaltesystem, Bremsassistent, Abstandregelung sowie diverse Kameras und Sensoren sorgen dafür, dass die kommende E-Klasse zumindest theoretisch auf vielen Strecken komplett selbstständig fahren kann. In der Praxis scheitert das aber noch an rechtlichen Hürden, und auch an der Haftungsfrage bei Unfällen trotz oder wegen der autonomen Systeme.

Die Vorstellung der neuen E-Klasse als Limousine soll im Januar 2016 auf der Detroit Motor Show erfolgen. Die ersten Fahrzeuge werden dann im Frühjahr an die Kunden ausgeliefert. Später werden dann der Kombi T-Modell, ein Coupé und ein Stoffdach-Cabrio nachgereicht. Weitere Ableger wie ein Shooting Brake sind natürlich ebenfalls möglich. Außerdem wird es auch Versionen mit Plug-in-Hybrid geben.

Update, 09.12.2015, 15:18 Uhr: Nachdem bereits diverse Ansichten aus dem Innenraum der kommenden E-Klasse durchgesickert sind (siehe oben), geht man bei Mercedes in die Offensive und veröffentlicht bereits über einen Monat vor der offiziellen Premiere zahlreiche Fotos sowie ein Video aus dem Innenraum. Dabei wird die nahezu vollständige Übernahme der Gestaltung der S-Klasse bestätigt. Zum Einsatz kommen dabei gleich zwei Displays mit jeweils 12,3 Zoll (entsprechend 31,2 Zentimeter) Diagonale sowie einer Auflösung von 1.920 x 720 Pixel. Dieses Cockpit gibt es allerdings nur in Verbindung mit dem optionalen Command-Infotainmentsystem.



Ohne diese Zusatzausstattung kommt eine deutlich klassischere Gestaltung zum Einsatz, bei der zwei versenkte Rundinstrumente mit einem dazwischen liegenden 17,8 Zentimeter Farbdisplay mit 1.000 x 600 Pixel verbaut werden. Oberhalb der Mittelkonsole wird diese Einheit durch ein 21,3 Zentimeter großes Zentraldisplay ergänzt, das über eine wenig zeitgemäße Auflösung von 960 x 540 Pixel verfügt. Von diesem abgespeckten Instrumententräger hat Mercedes bislang noch keine Bilder veröffentlicht.


Das "große" Cockpit wird über eine neue Technologie im Lenkrad ergänzt, denn dort werden sogenannte "Touch Control Buttons" verbaut. Diese berührungsempfindlichen Schaltflächen ermöglichen die Steuerung des Infotainmentsystems über horizontale und vertikale Wischbewegungen, wie man sie vom Smartphone her kennt. Zusätzlich ist die Steuerung über das im obigen Text bereits erwähnte Touchpad in der Mittelkonsole möglich, das bereits in der aktuellen C- und S-Klasse zu finden ist.

Die offizielle Vorstellung der neuen Mercedes E-Klasse erfolgt am 11. Januar 2016.
Bildquelle: auto, motor und sport)​


Meinung des Autors: Außen scheint die E-Klasse wieder etwas gediegener zu werden. Im Innenraum hingegen setzt Mercedes auf die Technik der S-Klasse, doch deren rein digitale Instrumente begeistern längst nicht jeden Fahrer. Gerade in den oberen Klassen ist man gerne etwas konservativer, doch das scheint in Stuttgart niemanden zu stören.
 
Thema:

Mercedes E-Klasse ab 2016 mit Cockpit der S-Klasse - UPDATE

Mercedes E-Klasse ab 2016 mit Cockpit der S-Klasse - UPDATE - Ähnliche Themen

Günstige Luxusautos, die dich reich aussehen lassen – das sind die Gebrauchtwagen-Schnäppchen der Premium-Klasse: Wer bei einem Neuwagen einmal den Schlüssel im Zündschloss umdreht, hat schon einen enormen Wertverlust zu beklagen. Was für Käufer von Neuwagen...
E-Klasse Cabrio: Mercedes verschläft den Sommer - Daten und Preise im Überblick: Die Limousine der aktuellen E-Klasse ist bereits seit Anfang des Jahres erhältlich, im Sommer folgte der Kombi namens T-Modell. Das Coupé als...
Sonderausstattung: Auswahl, Pakete, Preise - der Ärger mit dem Extras beim Autokauf: Wer über die Anschaffung eines Neuwagens nachdenkt, muss sich über kurz oder lang mit dem Optionen des gewünschten Fahrzeuges auseinandersetzen...
Neues Mercedes E-Klasse Coupé ohne Tarnung - Daten der Motoren - UPDATE: 12.12.2016, 16:35 Uhr: Im kommenden Jahr wird Mercedes die zweitürige Version seiner Mittelklasse-Limousine E-Klasse auf den Markt bringen. Jetzt...
Elektroautos: Welche Leistungen sind möglich?: Besonders in den vergangenen Jahren hatte das E-Auto mit einem scheinbaren Makel zu kämpfen. Die Leistung auf der Straße, wie sie wohl jeder...
Oben